Seite 14 von 17 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 161
Like Tree46gefällt dies

Thema: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

  1. #131
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    180.669

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Ist auch nicht erlaubt. Das ist Vernachlässigung. Angehörige könnten wegen fahrlässiger Tötung oder zumindest Körperverletzung belangt werden. Meine Schwester arbeitet ja in der Sozialberatung und hat tagtäglich es mit solchen Grenzfällen zu tun. Was geht noch, wo muss eingegriffen werden.
    Und ja, Jemand der komplett bettlägrig ist und immer noch den Pflegedienst ablehnt, hat keine wirkliche Sicht auf seine Situation und da ist es die PFLICHT der Kinder/Angehörigen korrigierend einzugreifen.
    Es wird auch immer wieder veruscht mit den Heimen auszuloten, die Körperpflege auf ein Mindestmaß zu reduzieren - wenn der Bewohner es nicht möchte.
    Vernachlässigung? Das würde voraussetzen, dass die Kinder verantwortlich sind.

  2. #132
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    34.943

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Vernachlässigung? Das würde voraussetzen, dass die Kinder verantwortlich sind.
    Sind sie, wenn das KH den Eindruck erlangen könnte, dass sich die Kinder kümmern. Ansonsten wäre es die Pflicht des Sozialdienstes des KH und der dürfte das auch nicht (Patient ohne jegliche Ansprechpartner und Hilfe auf eigenen Wunsch entlassen)
    Silm

  3. #133
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    180.669

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Sind sie, wenn das KH den Eindruck erlangen könnte, dass sich die Kinder kümmern. Ansonsten wäre es die Pflicht des Sozialdienstes des KH und der dürfte das auch nicht (Patient ohne jegliche Ansprechpartner und Hilfe auf eigenen Wunsch entlassen)
    Äh, ich wäre mal davon ausgegangen, dass ich selber für mich verantwortlich bin solange ich nicht unter Betreuung stehe. Nein?

  4. #134
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    34.943

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Äh, ich wäre mal davon ausgegangen, dass ich selber für mich verantwortlich bin solange ich nicht unter Betreuung stehe. Nein?
    Nein. Sobald du hilflos bist (und das bist du ja bewegungsunfähig bist), kannst du bestenfalls entscheiden, wer dir wie hilft. Wenn du dir nicht helfen lässt, wird (zu Recht) an deiner Urteilskraft gezweifelt.
    Silm

  5. #135
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    180.669

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Nein. Sobald du hilflos bist (und das bist du ja bewegungsunfähig bist), kannst du bestenfalls entscheiden, wer dir wie hilft. Wenn du dir nicht helfen lässt, wird (zu Recht) an deiner Urteilskraft gezweifelt.
    Wusste ich nicht.
    Es ist eh schwer für Angehörige, in so einem Fall die richtige Entscheidung zu fällen. Ich hab ja geschrieben, dass wir meine Schwiegermutter letztlich überreden konnten, aber uns, bzw. hauptsächlich meinem Mann war ihre Zustimmung sehr wichtig. Sie hat sich lange nicht pflegen lassen.

  6. #136
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    34.943

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Wusste ich nicht.
    Es ist eh schwer für Angehörige, in so einem Fall die richtige Entscheidung zu fällen. Ich hab ja geschrieben, dass wir meine Schwiegermutter letztlich überreden konnten, aber uns, bzw. hauptsächlich meinem Mann war ihre Zustimmung sehr wichtig. Sie hat sich lange nicht pflegen lassen.
    Das Problem ist ja oft: Wo fängt wirkliche Hilflosigkeit an, muss also auch gegen den Willen eingegriffen werden?
    Aber im Fall der TE ist der Fall ja eindeutig. Die Oma ist hilflos, da bewegungsunfähig.
    Silm

  7. #137
    zweiflerin ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    2.635

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ich seh das anders. Ernsthaft. Man darf auch alleine sterben wollen. In der Theorie möchte ich nicht für andere beurteilen, wie sie da entscheiden müssen.
    Aber das wollen nun mal die Wenigsten.

    Was sich die meisten wünschen, ist zuhause möglichst selbstbestimmt, nicht alleine und gut versorgt zu leben und zu sterben.

    Selbstbestimmt bedeutet, dass jemand das was man nicht mehr selbst kann, so für einen macht wie man es es selbst tun würde;
    nicht alleine bedeutet, dass jemand - möglichst Nahestehender - jederzeit ansprechbar ist und vor Ort ist;
    gut versorgt bedeutet, so versorgt zu sein, wie man sich selbst versorgen würde (Körperpflege, Nahrung, Arztbesuche,...)

    Alles andere ist für die meisten Menschen Sch...ße.

  8. #138
    Avatar von rosenma
    rosenma ist gerade online Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.441

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Wer sich bewegungsunfähig ohne Pflegedienst nach Hause entlassen will, hat keinen klaren Verstand mehr.
    (So nicht andere Pflegeoptionen ausgehandelt wurden)
    Ich hoffe (und glaube) doch mal stark, dass kein Krankenhaus einen bewegungsunfähigen Patienten ohne gesicherte Pfege nach Hause entlässt ohne den Sozialdienst einzuschalten.
    Foxlady und silm gefällt dies.


    Time ist the fire in which we burn.

  9. #139
    Avatar von Sommerschnee
    Sommerschnee ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    27.01.2017
    Beiträge
    1.737

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Vielleicht erst mal noch ein paar Wochen ins Land ziehen lassen und abwarten, oft löst sich das auf die eine oder andere Art doch noch.
    Bei uns hat sich das Problem auch nach 1 Jahr noch nicht gelöst .

    Ätsch!

  10. #140
    sachensucher ist offline Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.856

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ich seh das anders. Ernsthaft. Man darf auch alleine sterben wollen. In der Theorie möchte ich nicht für andere beurteilen, wie sie da entscheiden müssen.
    Man lässt ueblicherweise auch keinen Suizid zu und das wäre es letztlich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •