Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 161
Like Tree46gefällt dies

Thema: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

  1. #1
    schneckele13 ist offline Ptit escargot
    Registriert seit
    06.02.2005
    Beiträge
    12.029

    Standard Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Wann wurde die Wohnung Eurer Mutter/ Eures Vaters/ Eurer Eltern nach deren Auszug aufgelöst?
    Kann man das als Sohn/Tochter ohne Vollmacht überhaupt?
    Was macht man, wenn der Mieter sich mit Händen und Füssen gegen eine Wohnungsauflösung wehrt, das Geld aber eigentlich für die Pflege benötigt wird?
    Wir haben diesen Fall gerade in der Familie. Die 91jährige Oma meines Mannes ist seit einem Bruch im Huftbereich im April bettlägerig und wird sicher nie wieder in ihre Wohnung im 3. Stock ohne Aufzug ziehen. Das will sie aber nicht wirklich wahrhaben, entsprechend wehrt sie sich gegen jegliche vorsichtigen Vorschläge ihrer Töchter in Richtung Wohnungskündigung.
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  2. #2
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.221

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    nein, man kann eine Wohnung nicht auflösen ohne Vollmacht / Betreuer

    D.h. man kann natürlich theoretisch ausräumen etc., aber Kündigung Mietvertrag und alles andere geht so nicht, was ja gut ist.

    Wie dringend ist es denn finanziell?
    Vielleicht erst mal noch ein paar Wochen ins Land ziehen lassen und abwarten, oft löst sich das auf die eine oder andere Art doch noch.
    salvadora gefällt dies

  3. #3
    schneckele13 ist offline Ptit escargot
    Registriert seit
    06.02.2005
    Beiträge
    12.029

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    nein, man kann eine Wohnung nicht auflösen ohne Vollmacht / Betreuer

    D.h. man kann natürlich theoretisch ausräumen etc., aber Kündigung Mietvertrag und alles andere geht so nicht, was ja gut ist.

    Wie dringend ist es denn finanziell?
    Vielleicht erst mal noch ein paar Wochen ins Land ziehen lassen und abwarten, oft löst sich das auf die eine oder andere Art doch noch.
    Ich weiß nicht, wie dringend es finanziell ist, bis jetzt war sie ja die meiste Zeit im KKH (unterbrochen von 3 kurzen Reha-Aufenhalten). Jetzt, in der Pflege, kommen allerdings andere Kosten auf die Familie zu.

    Es ist schon seit April klar, dass sie nicht in ihre Wohnung zurück kann.
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  4. #4
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    75.157

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, wie dringend es finanziell ist, bis jetzt war sie ja die meiste Zeit im KKH (unterbrochen von 3 kurzen Reha-Aufenhalten). Jetzt, in der Pflege, kommen allerdings andere Kosten auf die Familie zu.

    Es ist schon seit April klar, dass sie nicht in ihre Wohnung zurück kann.
    Ist das wirklich sicher? Die Mutter eines Freundes hatte letztes und dieses Jahr einen Oberschenkelhalsbruch und ist beide Male in ihr Haus zurückgekommen. Sie ist 93.

  5. #5
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.221

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, wie dringend es finanziell ist, bis jetzt war sie ja die meiste Zeit im KKH (unterbrochen von 3 kurzen Reha-Aufenhalten). Jetzt, in der Pflege, kommen allerdings andere Kosten auf die Familie zu.

    Es ist schon seit April klar, dass sie nicht in ihre Wohnung zurück kann.
    kommen wirklich Kosten auf die Familie zu, also ist das so berechnet?
    Oder fühlt sich nur die Familie verpflichtet mit einzuspringen?

  6. #6
    Temporär ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    3.883

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Kann jemand deinen Hausstand ohne deine Zustimmung verkaufen?
    Abgesehen davon: wenn der Verkaufserlös die Entsorgungskosten für den Rest deckt, dann kann man sich schon glücklich preisen.
    Wohnungsauflösung ist vor allem eins: jede Menge traurige Arbeit.
    Ich würde der Dame ihre Würde lassen.

  7. #7
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.221

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von Temporär Beitrag anzeigen
    Kann jemand deinen Hausstand ohne deine Zustimmung verkaufen?
    Abgesehen davon: wenn der Verkaufserlös die Entsorgungskosten für den Rest deckt, dann kann man sich schon glücklich preisen.
    Wohnungsauflösung ist vor allem eins: jede Menge traurige Arbeit.
    Ich würde der Dame ihre Würde lassen.
    naja, es geht vermutlich um ganz reale Kosten wie Miete, Strom etc. die jemand tragen muss Monat für Monat.

    Und nicht um den Wert der Sachen.
    Und bevor eine Mietwohnung übergeben werden kann muss sie halt geräumt sein

  8. #8
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    7.945

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Wir hatten den Fall bei meiner Omi. Wir haben ihr die Option Wohnung gelassen bis sie es selbst eingesehen hat.
    Mairegen gefällt dies



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  9. #9
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.221

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Wir hatten den Fall bei meiner Omi. Wir haben ihr die Option Wohnung gelassen bis sie es selbst eingesehen hat.
    und die Miete etc. fällt vom Himmel?
    Klar kann man das manchen wenn das Geld reicht, hier geht es aber darum dass es nicht reicht

  10. #10
    sachensucher ist gerade online Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.824

    Standard Re: Wohnungsauflösung nach Umzug ins Pflegeheim

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, wie dringend es finanziell ist, bis jetzt war sie ja die meiste Zeit im KKH (unterbrochen von 3 kurzen Reha-Aufenhalten). Jetzt, in der Pflege, kommen allerdings andere Kosten auf die Familie zu.

    Es ist schon seit April klar, dass sie nicht in ihre Wohnung zurück kann.
    Ich würde sie jetzt erstmal im Heim ankommen lassen, lang ist sie wohl noch nicht da.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •