Seite 10 von 30 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 291
Like Tree203gefällt dies

Thema: Eklat auf dem Bauernmarkt

  1. #91
    paulchenpanther13 ist offline bremst auch für Tiere

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Katlinka Beitrag anzeigen
    ich habe auch kein Trauma davon erlitten. ich habe gesehen, wie es nun mal läuft und habe mich, für mich, dagegen entschieden. das kann man auch als Kind.
    Ja, kann man. Kinder haben oft sogar ein sehr feines Empfinden für Ungerechtigkeiten.

    Das ist ja Teil des Problems, das viele mit solchen Aktionen haben, auch mit FfF. Die Kinder reagieren moralisch richtiger als die Erwachsenen, das ist unbequem.

  2. #92
    Sina75 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Und ich bin der Meinung, dass der erwachsene Mensch, der Billigfleisch zum Ramschpreis kauft, das ganz bewusst tut und einfach ausblendet, woher sein Fetzen Fleisch kommt, der hat m.E. kein schlechtes Gewissen dahingehend - das unterstelle ich jetzt einfach mal.
    Manche blenden es auch nicht aus, denen ist es schlicht wurscht.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  3. #93
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Manche blenden es auch nicht aus, denen ist es schlicht wurscht.
    ´Ja, das auch.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  4. #94

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Man könnte auch sagen, sie zeigen den Normalfall und nicht die seltene Ausnahme.
    Aber wenn ich Fleisch von so geschlachteten Tieren gar nicht kaufe, will ich mich von irgendwelchen Tierschützern nicht blöd angehen lassen und genauswenig hätte ich gewollt, dass die solche Bilder meinen kleinen Kindern zeigen.
    BRachial, Leona68, Tine1974 und 1 anderen gefällt dies.

  5. #95
    Sina75 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Aber wenn ich Fleisch von so geschlachteten Tieren gar nicht kaufe, will ich mich von irgendwelchen Tierschützern nicht blöd angehen lassen und genauswenig hätte ich gewollt, dass die solche Bilder meinen kleinen Kindern zeigen.
    Der Mann hatte schon recht, ich muss mich von denen nicht Mörder nennen lassen.
    Gast, Tine1974 und Zwutschgal gefällt dies.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  6. #96

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Schlachtungen im Schalchthof sind heute der Normalfall. Hausschlachtungen unterliegen (zumindest in D) großen Auflagen. Wer gewerblich schlachtet, hat immensen Aufwand zu betreiben. Alle Metzger, die ich kenne, die früher noch selbst geschlachtet haben, schlachten nicht mehr selber, weil sie den Auflagen nicht mehr nachkommen können.
    Weiter ist es so, dass immer mehr Schlachthöfe geschlossen werden und es nur noch wenige sehr große Schlachthöfe geben soll. Das bedeutet noch längere Tiertransporte. Und die Zustände in den Schlachthöfen sind nie gut. Überall geht Profit vor Tierwohl

    Dass ein Nebenerwerbsbetrieb seien Tiere ganz anders halten kann, darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass 95% der konventionellen Tiere anders gehalten werden.
    *seufz* In Ö braucht es auch eine spezielle Genehmigung um zu Hause schlachten zu dürfen. Aber es macht einen großen Unterschied, ob vom Großbetrieb in einem LKW eingepferchte Tiere, die oft stundenlang zusammengesammelt werden, geschlachtet werden oder ob der kleine Bauer ein paar Tiere zum Schlachten bringt und das Fleisch von genau diesen Tieren wieder abholt.

    Und noch einmal, ich will mich von irgendwelchen Aktivisten nicht blöd anmachen lassen, wenn ich sowieso sehr auf die Herkunft des Fleisches achte.
    BRachial und Zwutschgal gefällt dies.

  7. #97
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    *seufz* In Ö braucht es auch eine spezielle Genehmigung um zu Hause schlachten zu dürfen. Aber es macht einen großen Unterschied, ob vom Großbetrieb in einem LKW eingepferchte Tiere, die oft stundenlang zusammengesammelt werden, geschlachtet werden oder ob der kleine Bauer ein paar Tiere zum Schlachten bringt und das Fleisch von genau diesen Tieren wieder abholt.

    Und noch einmal, ich will mich von irgendwelchen Aktivisten nicht blöd anmachen lassen, wenn ich sowieso sehr auf die Herkunft des Fleisches achte.
    Keine Ahnung wie das in Ö ist. Aber in D gibt es fast keine Bauern mehr, die "nur ein paar Schweine" zum schlachten bringen. Das lohnt nicht.
    Und da in D die Schlachtung immer mehr zentralisiert wird, immer mehr Bauern hunderte Kilometer fahren müssen(!) um ihre Tiere zum Schlachthof zu bringen (weil es keine dichteren Schlachthöfe mehr gibt), rentiert es sich noch weniger. Dann werden die Tiere irgendwelchen Sammeltransporten anvertraut, die die Höfe abklappern. Das Elend beginnt von vorne.
    Die Bauern nehmen auch nicht "ihre" Schweine wieder mit im Normalfall. Sondern die liefern die ab und kriegen Geld dafür.

    Vielleicht gibt es in Österreich noch diese Eititeiti-Heidi-Welt, in D jedenfalls nicht.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  8. #98

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Also ich sehe das hier ja in den Ställen der Nebenerwerbslandwirte. Da besteht noch Anbindehaltung, die Tiere des einen Bauern stehen im Sommer oft schreiend auf der Weide, weil er vergessen hat, vor der Arbeit noch Wasser zu fahren, stehen meterhoch im Mist, mit eingewachsenen Anbindern im Stall. Ich gehe nicht davon aus, dass die Haltung bei Nebenerwerbslandwirten besser ist, als in so mancher Großmastanlage.
    Und hier haben die Tiere bei den Nebenwerbsbauern Auslauf, werden gut gefüttert, haben ausreichend Wasser, etc.
    Zwutschgal gefällt dies

  9. #99

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Am meisten stört mich aber tatsächlich, dass erwachsene Menschen von Schockbildern sprechen, die Vorgänge an sich aber nicht schockierend finden. Hauptsache, man muss es nicht sehen...
    Und mich stören solche Unterstellungen. Wer nicht mit Tierschützern mitheult und wer nicht zu Demonstrationen geht, dem liegt nicht an Tieren und Umwelt. So einfach kann man sich seine Welt zurechtbasteln.
    Gast, BRachial, Tine1974 und 2 anderen gefällt dies.

  10. #100
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Und hier haben die Tiere bei den Nebenwerbsbauern Auslauf, werden gut gefüttert, haben ausreichend Wasser, etc.
    Wieviel Prozent des verkauften Fleisches stammt von solchen Bauern?
    Man muss auf die Vollerwerbsbauern schauen, die, die davon leben müssen. Und nein, nicht alle Nebenerwerbsbauern halten ihre Tiere anständig. Da gibts auch solche und solche.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

Seite 10 von 30 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •