Seite 24 von 30 ErsteErste ... 142223242526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 291
Like Tree203gefällt dies

Thema: Eklat auf dem Bauernmarkt

  1. #231
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    27.922

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    mit was würden wir uns alternativ ernähren, also den wegfallenden Fleischkonsum ersetzen?
    Mit gesunder Mischkost - Kartoffeln, Mais, Gemüse, Mehlspeisen. Fleisch muss ja nicht ganz weg. aber 1-2 x die Woche reicht völlig.
    Soja ist eine gute neue "Möglichkeit" und der Anbau wird dank Klimawandel auch hierzulande interessant.

  2. #232
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    26.039

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Mit Gemüse und Getreide, das auf den Flächen angebaut wird, die nicht mehr für Viehfutter benötigt werden würde.
    interessanter Ansatz. Ich finde dazu keine belastbaren Zahlen, weil weltweit, europaweit und in Deutschland vermischt wird und Agrarflächen nicht nur für die Futtermittelproduktion benutzt werden.

  3. #233
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    27.922

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    interessanter Ansatz. Ich finde dazu keine belastbaren Zahlen, weil weltweit, europaweit und in Deutschland vermischt wird und Agrarflächen nicht nur für die Futtermittelproduktion benutzt werden.
    Was für Zahlen brauchst du denn da?
    Oder kann man auf Feldern, auf denen man Getreide, Mais und Soja für Tierfutter anbaut kein Getreide, Mais und Soja für die menschliche Ernährung anbauen?

  4. #234
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    26.025

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    mit was würden wir uns alternativ ernähren, also den wegfallenden Fleischkonsum ersetzen?
    Wenn Du 1x die woche Fleisch isst musst du gar nix ersetzen. Ich rede nicht von veganer Ernährung. Eine gesunde Mischkost mit Gemüse, Obst, Milchprodukten, Käse und (Vollkorn)getreide wäre völlig ausreichend.
    Die berühmten Kartoffeln mit Quark z.b. .
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  5. #235
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    26.039

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Was für Zahlen brauchst du denn da?
    Oder kann man auf Feldern, auf denen man Getreide, Mais und Soja für Tierfutter anbaut kein Getreide, Mais und Soja für die menschliche Ernährung anbauen?
    ob die dann zur Verfügung stehende Fläche tatsächlich den Nahrungsmittelbedarf dann mit Gemüse & Co. decken könnte.
    Zahlen habe ich schon gefunden aber wahrscheinlich hat noch niemand eine derartige Vergleichsrechnung aufgestellt.
    Zum Beispiel nimmt allein Grünland, Wiesen und Weiden, die hälfte der Flächen ein, die für die Futtermittelproduktion insgesamt benutzt werden.

  6. #236
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    65.988

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    ob die dann zur Verfügung stehende Fläche tatsächlich den Nahrungsmittelbedarf dann mit Gemüse & Co. decken könnte.
    Zahlen habe ich schon gefunden aber wahrscheinlich hat noch niemand eine derartige Vergleichsrechnung aufgestellt.
    Zum Beispiel nimmt allein Grünland, Wiesen und Weiden, die hälfte der Flächen ein, die für die Futtermittelproduktion insgesamt benutzt werden.
    Es gibt einen Haufen Gerichte, bei denen kann man das Fleisch ohne weiteres einfach weglassen.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  7. #237
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    26.025

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Was für Zahlen brauchst du denn da?
    Oder kann man auf Feldern, auf denen man Getreide, Mais und Soja für Tierfutter anbaut kein Getreide, Mais und Soja für die menschliche Ernährung anbauen?
    Interssant wäre es schon mal zu wissen, wieviel Prozent unserer Gesamten Anbaufläche für Tierfutter, für Energieerzeugung und für menschliche Ernährung jeweils verwendet wird. In einem Gespräch hab ich mal gehört, dass nur noch 20% Anbaufläche für Ernährung verwendet wird. Keine Ahnung ob das stimmt. Raps für Biodiesel hat einen immer größeren Anteil bzw. Mais für Biogasanlagen.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  8. #238
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    34.117

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    interessanter Ansatz. Ich finde dazu keine belastbaren Zahlen, weil weltweit, europaweit und in Deutschland vermischt wird und Agrarflächen nicht nur für die Futtermittelproduktion benutzt werden.
    Naja, dazu gibt es ja Zahlen.

    Bei Soja ist es so, dass aus 9 kg Soja 5 Portionen Rindfleisch oder 12 Portionen Schweinefleisch oder 68 Portionen Tofu rauskommen.

  9. #239
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    26.039

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Wenn Du 1x die woche Fleisch isst musst du gar nix ersetzen. Ich rede nicht von veganer Ernährung. Eine gesunde Mischkost mit Gemüse, Obst, Milchprodukten, Käse und (Vollkorn)getreide wäre völlig ausreichend.
    Die berühmten Kartoffeln mit Quark z.b. .
    Ich verstehe Dich. Ich wollte auch gar nicht provozieren, sondern mir schoss tatsächlich spontan die Frage durch den Kopf, daß wir uns ja bei sinkendem Fleischkonsum alternativ ernähren müssen und ob das ohne Überseeimporte etc. pp. überhaupt möglich und damit sinnvoll ist. Vielleicht ist "weniger Fleisch" auch einfach zu kurz gedacht, hört sich aber gut an.

    Mag aber auch davon beeinflusst sein, daß ich gestern und auch schon in den Tagen davor einiges rund um die Bauernproteste gehört und gelesen habe.

  10. #240
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    26.025

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    ob die dann zur Verfügung stehende Fläche tatsächlich den Nahrungsmittelbedarf dann mit Gemüse & Co. decken könnte.
    Zahlen habe ich schon gefunden aber wahrscheinlich hat noch niemand eine derartige Vergleichsrechnung aufgestellt.
    Zum Beispiel nimmt allein Grünland, Wiesen und Weiden, die hälfte der Flächen ein, die für die Futtermittelproduktion insgesamt benutzt werden.
    Ein Großteil des Futtermittels (Soja!) wird in D importiert. Es ist für die Bauern billiger Sojafutter zu kaufen wie eigenes Futter anzubauen. Denn dank Soja wachsen die Viecher schneller.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •