Seite 28 von 30 ErsteErste ... 182627282930 LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 291
Like Tree203gefällt dies

Thema: Eklat auf dem Bauernmarkt

  1. #271
    advena ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Gibt es in eurer Gegend wirklich noch Weiden, auf denen Kühe stehen? Milchkühe oder auch Rinder, Tiere für die Fleischgewinnung? Also bei uns hier ist das lediglich noch der Fall, wenn es um spezielle Höfe geht, keine Höfe mit konventioneller Haltung, halten ihre Tiere so.

    Da wird das Grünland dafür benötigt, um Silage oder Heu davon zu machen und somit als Futter für die Tiere zu dienen. Hier sieht man nur noch sehr wenige Tiere auf der Weide, höchstens Schafe und Pferde, die Kühe und Rinder stehen leider im Stall und sehen keine Weiden mehr.
    Ja, es gibt da wo ich wohne, vereinzelt Weiden. Im Allgäu gibts noch durchaus nennenswert Weiden, in Ostfriesland auch. Ich glaub das sind dann tatsächlich auch noch vereinzelt konventionelle Bauern.
    Ja leider kann man in D praktisch kein Fleisch mehr von konventionellen Bauern kaufen, wo die Tierhaltung passt. Ich bräuchte ncht zwingend Bio. Aber artgerechte Tierhaltung.

    Es ist aber so, dass ein Acker eine bestimmte Bodenbeschaffenheit hat und es kein Zufall ist, dass manche Böden Grünland sind. Im übrigen sind auch Grünlandböden verdichtet durch die Maschinen aber eben auch bewusst, weil das den Unkrautwuchs hemmt, den man auf diesen Wiesen ja nicht will.
    Man muss das wirklich im Einzelfall schauen, ob sich das Grünland als Ackerfläche eignet. Einen Boden als Acker aufzubereiten ist wirklich aufwändig und meist wird dann erstmal 2 jahre nur entsprechender Gründung angepflanzt, damit der Boden entsprechend verbessert. Dass das nicht geht, sag ich nicht. Aber nicht grundsätzlich und es ist mit Aufwand verbunden.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  2. #272
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Ja, es gibt da wo ich wohne, vereinzelt Weiden. Im Allgäu gibts noch durchaus nennenswert Weiden, in Ostfriesland auch. Ich glaub das sind dann tatsächlich auch noch vereinzelt konventionelle Bauern.
    Ja leider kann man in D praktisch kein Fleisch mehr von konventionellen Bauern kaufen, wo die Tierhaltung passt. Ich bräuchte ncht zwingend Bio. Aber artgerechte Tierhaltung.

    Es ist aber so, dass ein Acker eine bestimmte Bodenbeschaffenheit hat und es kein Zufall ist, dass manche Böden Grünland sind. Im übrigen sind auch Grünlandböden verdichtet durch die Maschinen aber eben auch bewusst, weil das den Unkrautwuchs hemmt, den man auf diesen Wiesen ja nicht will.
    Man muss das wirklich im Einzelfall schauen, ob sich das Grünland als Ackerfläche eignet. Einen Boden als Acker aufzubereiten ist wirklich aufwändig und meist wird dann erstmal 2 jahre nur entsprechender Gründung angepflanzt, damit der Boden entsprechend verbessert. Dass das nicht geht, sag ich nicht. Aber nicht grundsätzlich und es ist mit Aufwand verbunden.
    Ja, so war es auch von mir gemeint und nicht, dass man das ein aufs andere Jahr so umstellt, obwohl das hier auch schon passiert, dass Grünland/Weiden umgeackert werden und im nächsten Jahr Raps oder Mais drauf steht.

    Dass es Lagen gibt, wo nix anderes geht als Weide, geschenkt, aber ein Großteil der Grünflächen könnte mit entsprechender Bearbeitung und planvoll umgesetzt schon als Anbaufläche dienen.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  3. #273

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Ja, so war es auch von mir gemeint und nicht, dass man das ein aufs andere Jahr so umstellt, obwohl das hier auch schon passiert, dass Grünland/Weiden umgeackert werden und im nächsten Jahr Raps oder Mais drauf steht.

    Dass es Lagen gibt, wo nix anderes geht als Weide, geschenkt, aber ein Großteil der Grünflächen könnte mit entsprechender Bearbeitung und planvoll umgesetzt schon als Anbaufläche dienen.
    Wobei gesundes nicht gedüngtes Grünland mit Blühpflanzen grad für Bienen auch seinen Wert hat.
    Leona68 gefällt dies

  4. #274
    advena ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Ja, so war es auch von mir gemeint und nicht, dass man das ein aufs andere Jahr so umstellt, obwohl das hier auch schon passiert, dass Grünland/Weiden umgeackert werden und im nächsten Jahr Raps oder Mais drauf steht.

    Dass es Lagen gibt, wo nix anderes geht als Weide, geschenkt, aber ein Großteil der Grünflächen könnte mit entsprechender Bearbeitung und planvoll umgesetzt schon als Anbaufläche dienen.
    Da bin ich mir nicht sicher. Ich denke die meisten Grünflächen gibts in Ostfriesland und im Allgäu. Und in letzterem kannste nix anderes machen. Der Boden gibt nix her und das Klima ist auch ungeeignet. Ich denke in Ostfriesland wirds ähnlich sein.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  5. #275
    advena ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Wobei gesundes nicht gedüngtes Grünland mit Blühpflanzen grad für Bienen auch seinen Wert hat.
    bei grünland gehe ich von "toten" Graswiesen aus, wo Blühpflanzen unerwünscht sind
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  6. #276

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    bei grünland gehe ich von "toten" Graswiesen aus, wo Blühpflanzen unerwünscht sind
    Wenn Weideland nicht überweidet ist, gibt es Flächen, wo was blüht und Flächen, wo grad abgegrast wird. Wenn es nicht beweidetet Grünland ist, wachesen Gräser und Blumen, die 2x im Jahr gemäht werden und entweder als Silage oder Heu zu Viehfutter werden. Totes Grünland kenn ich nicht. Wüsste auch nicht, wer das wollen sollte.

  7. #277
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Da bin ich mir nicht sicher. Ich denke die meisten Grünflächen gibts in Ostfriesland und im Allgäu. Und in letzterem kannste nix anderes machen. Der Boden gibt nix her und das Klima ist auch ungeeignet. Ich denke in Ostfriesland wirds ähnlich sein.
    Es gibt da Spitzen im Allgäu und in Niedersachsen, aber insgesamt sieht es recht ausgeglichen aus.

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  8. #278
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Wenn Weideland nicht überweidet ist, gibt es Flächen, wo was blüht und Flächen, wo grad abgegrast wird. Wenn es nicht beweidetet Grünland ist, wachesen Gräser und Blumen, die 2x im Jahr gemäht werden und entweder als Silage oder Heu zu Viehfutter werden. Totes Grünland kenn ich nicht. Wüsste auch nicht, wer das wollen sollte.
    Da ist schon Wahres dran. Das Gras, welches Bauern heute aussähen, das ist Hochleistungsgras, sehr kleehaltig, da gibt es keine Gräservielfalt, wenig was blüht. Ich kann dieses Gras nicht brauchen, weil es für die Pferde zu eiweißhaltig ist und wir haben deshalb Mischweide gesäht, so wie Weiden früher beschaffen waren mit Rotschwingel, Liesch, Wiesenschwingel, Straußgras, da wachsen Gräser und Blumen drin, das was der Bauer sicher nicht haben mag.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  9. #279

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Da ist schon Wahres dran. Das Gras, welches Bauern heute aussähen, das ist Hochleistungsgras, sehr kleehaltig, da gibt es keine Gräservielfalt, wenig was blüht. Ich kann dieses Gras nicht brauchen, weil es für die Pferde zu eiweißhaltig ist und wir haben deshalb Mischweide gesäht, so wie Weiden früher beschaffen waren mit Rotschwingel, Liesch, Wiesenschwingel, Straußgras, da wachsen Gräser und Blumen drin, das was der Bauer sicher nicht haben mag.
    Das mag sicher auch regional unterschiedlich sein.

    Ich habe heuer die Tischdekoration für eine Geburtsfeier gemacht. Vorgabe war, alles was auf Wiese und Feld wächst und habe einen Kübel voll mit blühendem Klee bekommen. Ich bin ein Landkind, aber mir war nicht bewusst, wie viele Sorten von Klee es gibt. Und das war ein Klee, der an die Kühe verfüttert wird.

  10. #280
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Das mag sicher auch regional unterschiedlich sein.

    Ich habe heuer die Tischdekoration für eine Geburtsfeier gemacht. Vorgabe war, alles was auf Wiese und Feld wächst und habe einen Kübel voll mit blühendem Klee bekommen. Ich bin ein Landkind, aber mir war nicht bewusst, wie viele Sorten von Klee es gibt. Und das war ein Klee, der an die Kühe verfüttert wird.
    Ja, Klee, Klee und Klee, das Kuhfuttermittel schlechthin. Eine blühende Weide sieht anders aus.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •