Like Tree203gefällt dies

Thema: Eklat auf dem Bauernmarkt

  1. #281
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    14.143

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Ja, gab es. Und zu beiden gab es Massen von bösen Reaktionen, weil man Kindern das nicht zumuten kann.
    Aber du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass die Mausfilmchen vergleichbar sind mit den Filmen, die die übereifrigen Demonstranten zeigen?
    Proteste und böse Reaktionen gibt es mittlerweile für jeden falschen Pups, da geb ich nichts drauf!
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

  2. #282
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    27.838

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Da bin ich mir nicht sicher. Ich denke die meisten Grünflächen gibts in Ostfriesland und im Allgäu. Und in letzterem kannste nix anderes machen. Der Boden gibt nix her und das Klima ist auch ungeeignet. Ich denke in Ostfriesland wirds ähnlich sein.
    Prima. Irgendwoher braucht man ja auch die Milch. Da kann man die Weidekühe nehmen. Kälber fallen auch ab.
    Und im restlichen Land kann man ja anderes Zeugs anbauen.

  3. #283
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    27.838

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Es gibt da Spitzen im Allgäu und in Niedersachsen, aber insgesamt sieht es recht ausgeglichen aus.

    Ist da Wald dabei?

  4. #284
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist gerade online Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    42.151

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Ist da Wald dabei?
    Wald? Ich verstehe den Witz nicht.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  5. #285
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    34.052

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Ja, Klee, Klee und Klee, das Kuhfuttermittel schlechthin. Eine blühende Weide sieht anders aus.
    Klee blüht doch auch

  6. #286
    advena ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    25.899

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Klee blüht doch auch
    Artenvielfalt? Klee braucht viel Dünger. Bunte Blumenwiesen haste nur da, wo es MAgewiesen gibt. Da wächst aber nicht das Hochleistungsgrünfutter, das ein konventioneller Bauer braucht.
    Leona68 gefällt dies
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  7. #287
    advena ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    25.899

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Prima. Irgendwoher braucht man ja auch die Milch. Da kann man die Weidekühe nehmen. Kälber fallen auch ab.
    Und im restlichen Land kann man ja anderes Zeugs anbauen.
    Ja klar. Es ging doch nur drum, dass man Weideland/Grünland so mal ebend in Ackeranbaufläche umwandeln kann. Und das geht eben längst nicht überall so einfach so. Da wo ich wohn z.b. ist der Boden extrem sandig, Ackerbau lohnt sich auf Sandböden so ganz und gar nicht, da gibts halt wiesen (wo Pferde drauf stehen)
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  8. #288
    advena ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    25.899

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Die Landwirte unter uns mögen mich korrigieren, aber ich glaube, das heißt Bodenruhe.
    Da wird das Land sozusagen für nix genutzt.
    Ne, wenn Futtergras angebaut ist, ist das keine Bodenruhe. Die passiert in dem jahr, wo einfach nur Gründung angebaut wird. Irgendwelche Pflanzen, die den Boden mit Stickstoff anreichern (Senf, Lupinen). Das wird dann im nächsten Jahr untergezackert.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  9. #289
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    13.771

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Ja klar. Es ging doch nur drum, dass man Weideland/Grünland so mal ebend in Ackeranbaufläche umwandeln kann. Und das geht eben längst nicht überall so einfach so. Da wo ich wohn z.b. ist der Boden extrem sandig, Ackerbau lohnt sich auf Sandböden so ganz und gar nicht, da gibts halt wiesen (wo Pferde drauf stehen)
    Bräuchte es ja auch nicht. Weniger Fleisch heißt ja auch viel weniger Flächenbedarf für die Nahrungsmittelproduktion.

    Es werden doch heute auch schon Flächen subventioniert brachgelegt - weil es der Natur und damit uns allen nur bedingt gut tut, wenn jeder Fissel Boden “urbar” gemacht wird. Und zuwenig Nahrungsmittel sind tatsächlich nicht unser Problem, es wird doch alles überproduziert.

    Lass die Wiesen Wiesen sein bzw. mach wieder echte Wildwiesen draus, dann klappt das auch mit den Insekten.

    Und für die Fleischesser fällt auch noch was an, von Weiderind bis Wildkaninchen.

  10. #290
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.091

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Gibt es in eurer Gegend wirklich noch Weiden, auf denen Kühe stehen? Milchkühe oder auch Rinder, Tiere für die Fleischgewinnung? Also bei uns hier ist das lediglich noch der Fall, wenn es um spezielle Höfe geht, keine Höfe mit konventioneller Haltung, halten ihre Tiere so.

    Da wird das Grünland dafür benötigt, um Silage oder Heu davon zu machen und somit als Futter für die Tiere zu dienen. Hier sieht man nur noch sehr wenige Tiere auf der Weide, höchstens Schafe und Pferde, die Kühe und Rinder stehen leider im Stall und sehen keine Weiden mehr.

    Darüber hinaus spricht ja auch Niemand von einem fliegenden Wechsel, sondern das muss schon geplant werden, natürlich unter Berücksichtigung, dass nicht jede Pflanze überall gedeiht.
    Wo ich wohne, gibt es viel Freilandhaltung von Kühen, überwiegend ist das Kälberaufzucht. Liegt halt daran, dass die klimatischen Bedingungen richtigen Ackerbau nicht hergeben (zu hoch, zu kalt, zu nass, Boden zu schlecht). Außer Wiesen wächst hier sonst nur noch Wald.


    Time ist the fire in which we burn.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •