Seite 7 von 30 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 291
Like Tree203gefällt dies

Thema: Eklat auf dem Bauernmarkt

  1. #61
    Avatar von BRachial
    BRachial ist offline Intellektueller Bodensatz

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Naja, so sieht es halt aus bei vielen Schlachtungen. Ich finde es ja eher verlogen, den Kindern was vom glücklichen Tier auf dem Bauernhof zu erzählen. Und ich glaube auch nicht, dass man mit freundlichem Zureden da groß erreicht, dass die Leute über irgendwas nachdenken. Die Schockbilder sind da schon effektiver, so aus Kampagnensicht..
    Au ja.
    Bitte die Kinder gleich mit Schockbildern konditionieren, sonst merken die ja nie was.
    Mami und Papi sind da viel zu weichgespült.

    *io*
    "Rassismus ist das Übel unserer Welt. Nazi sein bedeutet, dass du verloren hast, bevor du anfängst. Du kannst nicht gewinnen. Du bist nur dumm."
    Lemmy Kilmister

    Solche:Freunde/Mann/Frau/Kind/Kinder/Tiere/Kollegen/Kumpels/Kneipenwirte/Mitsportler/Handwerker/ Lieferanten/Nachbarn hätte ich gar nicht erst!

  2. #62

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Also in unserer NAchbarschaft ist ein Hofladen. Idyllisch mit Gemüse, Obst von eigenen Feldern oder umliegenden Höfen Fleisch von eigenen Schweinen.
    Hört sich gut an, oder?
    Nur der Bauer streichelt seine Schweine nicht zu Tode. Das ist ein konventioneller Schweinemastbetrieb. Den Schweinen geht es nicht besser als anderen konventionell gehaltenen Schweinen. es spielt da auch keine Rolle ob das ein vollautomatisierter Betrieb mit 3000 Schweinen ist oder 300. Die werden genauso eng gehalten, Die Sauen ferkeln auch in Käfigen ab, die Schwänze und Ohren werden (unbetäubt) kupiert, die Eber unbetäubt kastriert. Diese Schweine sind nicht besser. Aber sie kommen vom Bauern. Und ide anderen Schweine? Kommen die vom Frisör?

    Alle Schweine kommen vom Bauern, und was sich auf so manchen Bauernmärkten so tummelt - das muss man genau ansehen.
    Und weil es bei euch so läuft, sprichts du jedem anderen die Fähigkeit ab, das für seine Verhältnisse beurteilen zu können?

    Mal abgesehen von den Haltungsbedingungen, macht es bei der Erkrankungsanfälligkeit und bei der Notwendigkeit von Medikamenteneinsatz schon eine Unterschied, ob 300 Schweine oder 3000 in einem Stall stehen.
    Zwutschgal und MikaelSander gefällt dies.

  3. #63
    Avatar von Diamant
    Diamant ist offline Sächsisches Angelhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Und ich glaube auch nicht, dass man mit freundlichem Zureden da groß erreicht, dass die Leute über irgendwas nachdenken. Die Schockbilder sind da schon effektiver, so aus Kampagnensicht.
    Genau so effektiv, wie die Bilder auf den Zigarettenschachteln. *io*
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN


  4. #64
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Und weil es bei euch so läuft, sprichts du jedem anderen die Fähigkeit ab, das für seine Verhältnisse beurteilen zu können?

    Mal abgesehen von den Haltungsbedingungen, macht es bei der Erkrankungsanfälligkeit und bei der Notwendigkeit von Medikamenteneinsatz schon eine Unterschied, ob 300 Schweine oder 3000 in einem Stall stehen.
    Ja, den Schweinen im vollautomatischen 3000-Schweinestall gehts meistens besser. Weil da alles elektronisch kontrolliert wird. Bei kleineren Ställen liegts am Mäster, dass er das im Blick hat. Nicht dass erste mal, dass Schweine einfach erstickt sind, weil der Mäster nicht genau geguckt hat.

    Was ich nur sagen willl ist, dass der Begriff "Bauernmarkt" kein Garant für gute Tierhaltung ist. Auch Kleinbauern können Tiere schlecht halten. Ich erinnere mich nur an meine Kollegin deren Eltern Hühner hatten. Nicht viele vielleicht 50 - aber alle in Käfigen. War halt eine kleine Anlage. Die Eier gingen aber weg wie warme Semmeln. Sind ja vom Kleinbauern.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  5. #65
    Katlinka ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Tine1974 Beitrag anzeigen
    Die Schockbilder können diese Typen gerne den Erwachsenen zeigen, aber gesichert keinen Kleinkindern. Es gibt etwas zwischen Bauerhofgaukelei und massiven Schockberichten von gequälten Tieren! Ich finde es total daneben!
    wir haben in der Grundschule einen film über Massentierhaltung und Transport gesehen. seitdem habe ich kein Stück Fleisch mehr gegessen.

  6. #66
    opus ist offline Muddi h.c.

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von BRachial Beitrag anzeigen
    Au ja.
    Bitte die Kinder gleich mit Schockbildern konditionieren, sonst merken die ja nie was.
    Mami und Papi sind da viel zu weichgespült.

    *io*
    Ich warte die ganze Zeit auf die Bemerkung, dass es ein Versäumnis der Eltern sei, wenn Kinder von solchen Bildern erschreckt würden, weil man sie nicht darauf vorbereitet hat.

    In einem vergleichbaren Fall kam das schon mal...
    BRachial gefällt dies
    Dem Philosoph ist nichts zu doof.

  7. #67
    Avatar von BRachial
    BRachial ist offline Intellektueller Bodensatz

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Was ich nur sagen willl ist, dass der Begriff "Bauernmarkt" kein Garant für gute Tierhaltung ist. Auch Kleinbauern können Tiere schlecht halten. Ich erinnere mich nur an meine Kollegin deren Eltern Hühner hatten. Nicht viele vielleicht 50 - aber alle in Käfigen. War halt eine kleine Anlage. Die Eier gingen aber weg wie warme Semmeln. Sind ja vom Kleinbauern.
    Und der Normalmetzger hier im Viertel kein Garant für Tierleid.
    Das aktuell geschlachtete und zum Verkauf zerteilte Schwein hat nicht nur einen Namen, sondern auch Nummer und Schlachtbetrieb werden jeweils auf die Tafel geschrieben.
    Zwutschgal gefällt dies
    "Rassismus ist das Übel unserer Welt. Nazi sein bedeutet, dass du verloren hast, bevor du anfängst. Du kannst nicht gewinnen. Du bist nur dumm."
    Lemmy Kilmister

    Solche:Freunde/Mann/Frau/Kind/Kinder/Tiere/Kollegen/Kumpels/Kneipenwirte/Mitsportler/Handwerker/ Lieferanten/Nachbarn hätte ich gar nicht erst!

  8. #68
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von BRachial Beitrag anzeigen
    Und der Normalmetzger hier im Viertel kein Garant für Tierleid.
    Das aktuell geschlachtete und zum Verkauf zerteilte Schwein hat nicht nur einen Namen, sondern auch Nummer und Schlachtbetrieb werden jeweils auf die Tafel geschrieben.
    Och, nachverfolgen kannste das auch im Supermarkt. Und ob das Vieh dann wirklich gut gehalten wurde, man weiß es nciht. Wenn Du Dich da drauf verlassen kannst. Gut so. Ich glaube auch, dass es das durchaus gibt. Aber eben nicht mehr oft.

    Ich hab halt nur in letzter Zeit so oft so viel Schmu erlebt, grade bei der Tierhaltung.
    Und Klein heisst nicht automatisch artgerecht. Auch die Kaninchen, die vom Nachbarn in kleinen ställen großgezogen werden und dann in der Nachbarschaft zum Kauf angeboten werden. Das ist alles andere als artgerecht, das ist Qual für die Kaninchen. Uns hat er ja auch schon welche angeboten. Und blöd geguckt, als ich sagte, ich würde keine Kaninchen aus qualvoller Stallhaltung essen. Der hat nie mehr als vielleicht 20, 25 Karnickel - trotzdem sind die nicht artgerecht gehalten.

    Worum es mir geht, ist, genau hinzuschauen. Die Zurückverfolgung von Fleisch ist anhand der Ohrmarken kein Problem. Das kann man auch bei Massentierhaltung. Ob das Vieh einen Namen hatte oder nicht, spielt gar keine Rolle. Da kann man aus Marketinggründen auch einfach Elsa oder robert hinschreiben. Davon ab kenne ich keinen Mäster, auch nicht im Biobereich, der seinen Viechern Namen gibt. Aber seis drum.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  9. #69
    paulchenpanther13 ist offline bremst auch für Tiere

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Die Bilder, die diese Tierschützer zeigen, zeigen auch nicht eine halbwegs stressfreie Schlachtung auf dem Bauernhof, sondern Massenschlachtungen in große Schlachthöfen unter schlimmsten Bedingungen. Sie zeigen auch Haltungs- und Transportbedingungen, die verabscheuungswürdig sind.
    Man könnte auch sagen, sie zeigen den Normalfall und nicht die seltene Ausnahme.

  10. #70
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Eklat auf dem Bauernmarkt

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    welches Fehlverhalten meinst du?
    Dass du Fleisch ist, mittlerweile scheinbar schon ein Fehlverhalten.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

Seite 7 von 30 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •