Seite 13 von 18 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 171
Like Tree271gefällt dies

Thema: Mutterinstinkte vs. Blut ist dicker als Wasser

  1. #121
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterinstinkte vs. Blut ist dicker als Wasser

    Zitat Zitat von Makaria. Beitrag anzeigen
    Na dann ganz fest


    Sollte man nicht eigentlich davon ausgehen, dass jemand, der Personal einstellt, in der Lage ist Lebensläufe zu lesen?

    Tochters Gespräch lief sehr erfolgreich, sie fingen an, Details zum Ablauf der Ausbildung zu klären. Die Gegenseite stellt die Frage, ob sie denn bis dahin den Führerschein habe. Tochter weist darauf hin, dass die dann erst 16. Jahre alt sein wird. Erstaunen bei der Gegenseite Wie, Sie sind erst 15? Wir hätten Sie für 17 gehalten.
    Einstellung für nächstes Jahr damit leider erledigt. Zu jung. (Nein, keine gesetztliche Vorgabe, sie dürfen auch jüngere einstellen, wollen aber nicht. War auch hier schon bei anderen Ausbildungstellen der Grund für die Ablehnung).

    Verbuchen wir es unter lehrreiche Erfahrung!

  2. #122
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Mutterinstinkte vs. Blut ist dicker als Wasser

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen


    Sollte man nicht eigentlich davon ausgehen, dass jemand, der Personal einstellt, in der Lage ist Lebensläufe zu lesen?

    Tochters Gespräch lief sehr erfolgreich, sie fingen an, Details zum Ablauf der Ausbildung zu klären. Die Gegenseite stellt die Frage, ob sie denn bis dahin den Führerschein habe. Tochter weist darauf hin, dass die dann erst 16. Jahre alt sein wird. Erstaunen bei der Gegenseite Wie, Sie sind erst 15? Wir hätten Sie für 17 gehalten.
    Einstellung für nächstes Jahr damit leider erledigt. Zu jung. (Nein, keine gesetztliche Vorgabe, sie dürfen auch jüngere einstellen, wollen aber nicht. War auch hier schon bei anderen Ausbildungstellen der Grund für die Ablehnung).

    Verbuchen wir es unter lehrreiche Erfahrung!
    Ach nein so ein Mist

  3. #123
    Gast Gast

    Standard Re: Mutterinstinkte vs. Blut ist dicker als Wasser

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen


    Sollte man nicht eigentlich davon ausgehen, dass jemand, der Personal einstellt, in der Lage ist Lebensläufe zu lesen?

    Tochters Gespräch lief sehr erfolgreich, sie fingen an, Details zum Ablauf der Ausbildung zu klären. Die Gegenseite stellt die Frage, ob sie denn bis dahin den Führerschein habe. Tochter weist darauf hin, dass die dann erst 16. Jahre alt sein wird. Erstaunen bei der Gegenseite Wie, Sie sind erst 15? Wir hätten Sie für 17 gehalten.
    Einstellung für nächstes Jahr damit leider erledigt. Zu jung. (Nein, keine gesetztliche Vorgabe, sie dürfen auch jüngere einstellen, wollen aber nicht. War auch hier schon bei anderen Ausbildungstellen der Grund für die Ablehnung).

    Verbuchen wir es unter lehrreiche Erfahrung!
    Boah, was für Deppen.
    Arme Tochter.

  4. #124
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterinstinkte vs. Blut ist dicker als Wasser

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Boah, was für Deppen.
    Arme Tochter.
    Jein.
    Sie weiß ja jetzt, dass es nicht an ihr persönlich bzw. mangelnder Qualifikation liegt, sondern "nur" am Alter. Zwar ärgerlich, aber gibt ja trotzdem ein positives Gefühl.
    Teilzeithippie und Gast gefällt dies.

  5. #125
    Avatar von Makaria.
    Makaria. ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterinstinkte vs. Blut ist dicker als Wasser

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen


    Sollte man nicht eigentlich davon ausgehen, dass jemand, der Personal einstellt, in der Lage ist Lebensläufe zu lesen?

    Tochters Gespräch lief sehr erfolgreich, sie fingen an, Details zum Ablauf der Ausbildung zu klären. Die Gegenseite stellt die Frage, ob sie denn bis dahin den Führerschein habe. Tochter weist darauf hin, dass die dann erst 16. Jahre alt sein wird. Erstaunen bei der Gegenseite Wie, Sie sind erst 15? Wir hätten Sie für 17 gehalten.
    Einstellung für nächstes Jahr damit leider erledigt. Zu jung. (Nein, keine gesetztliche Vorgabe, sie dürfen auch jüngere einstellen, wollen aber nicht. War auch hier schon bei anderen Ausbildungstellen der Grund für die Ablehnung).

    Verbuchen wir es unter lehrreiche Erfahrung!
    Schade, aber: Ein toller Erfolg für sie! Dass sie sich so gut präsentiert hat, dass ihre Bewerbung so gut war etc.

    Ja, ich fürchte, zu jung wird noch öfter ein Problem sein - vielleicht freundet sie sich dann doch mit Plan B an. Aber die Erfahrungen, die sie jetzt bei den Bewerbungsgesprächen sammelt, hat sie dann beim nächsten mal.

    Hier ist das auch oft ein Problem - wegen Arbeitszeiten, Jugendschutzbestimmungen, Führerschein etc. ist U18 schwierig bei vielem, wo es das theoretisch nicht sein müsste.

    Ich drück trotzdem weiter!
    MeineRasselbande und Gast gefällt dies.

  6. #126
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterinstinkte vs. Blut ist dicker als Wasser

    Zitat Zitat von Makaria. Beitrag anzeigen
    Schade, aber: Ein toller Erfolg für sie! Dass sie sich so gut präsentiert hat, dass ihre Bewerbung so gut war etc.

    Ja, ich fürchte, zu jung wird noch öfter ein Problem sein - vielleicht freundet sie sich dann doch mit Plan B an. Aber die Erfahrungen, die sie jetzt bei den Bewerbungsgesprächen sammelt, hat sie dann beim nächsten mal.

    Hier ist das auch oft ein Problem - wegen Arbeitszeiten, Jugendschutzbestimmungen, Führerschein etc. ist U18 schwierig bei vielem, wo es das theoretisch nicht sein müsste.

    Ich drück trotzdem weiter!
    Zwei Gespräche kommen ja noch und von einem anderen steht das Ergebnis noch aus.
    Daumen werden weiter genommen.
    Mir persönlich gefällt Plan B sowieso besser, aber ihr halt nicht.
    Gast gefällt dies

  7. #127
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterinstinkte vs. Blut ist dicker als Wasser

    Zitat Zitat von Toffi Beitrag anzeigen
    Dass sie nach einem langen Arbeitstag oder morgens müde Lust zum Lernen hat, wage ich mal zu bezweifeln.
    Deine Idee gefällt mir sehr gut, vielleicht lässt sie sich ja drauf ein.

    Theoretisch könnte Sonnennebels Sohn, falls er doch kein Abi machen will, nach K1 abgehen und hätte dann mit der Ausbildung oder einem FSJ ebenfalls das Fachabi. (Zumindest in Ba-Wü ist das so).
    Ich würde mich ja mal ausgiebig beraten lassen (Schulamt?), was es alles für Möglichkeiten gibt. Ich wette, dass bei Sonnennebel nicht alles bekannt ist.
    Fachabi will das Kind auch nicht. Da gibt es nichts in die gewünschte Richtung (Medien/Kommunikation, aber ohne Technikschwerpunkt).
    Wenn es nach ihm ginge, würde er einfach alles aussitzen.
    Heute hat er mal wieder die Mathe-Nachhilfe verschwitzt.

  8. #128
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterinstinkte vs. Blut ist dicker als Wasser

    Zitat Zitat von Toffi Beitrag anzeigen
    Ich vermute, dass Dein Kind sowieso viel Konkurrenz haben wird und zwar von deutlich älteren Abiturienten. Es wird in seinem Alter wahrscheinlich schwierig, so einen begehrten Ausbildungsplatz zu bekommen.
    Meine Idee wäre: Schulwechsel auf ein berufliches Gymnasium mit betriebswirtschaftlicher Ausrichtung und erst danach die Traum-Ausbildung machen. (Wenn er es dann noch will)

    Es wird sehr wahrscheinlich nicht an der Bewerbung der Freundin scheitern. Daher sehe es als Übung für später, arg große Hoffnung hätte ich nicht, dass es in dieser Branche klappt.


    Edit: 75% der Auszubildenden im Buchhandel haben Abitur. Voraussetzung sind gute Noten in Mathe, Deutsch und Gemeinschaftskunde:

    https://www.ausbildung.de/berufe/buchhaendler/
    Deutsch und Gemeinschaftskunde (hier Politik, Geschichte und Geografie) sind notentechnisch in Ordnung und neben Englisch die Stärken des Kindes. Mathe ist eine Katastrophe. Prima, dass Mama Mathelehrerin ist.

    Berufliche Gymnasien bieten keine Richtung, die das Kind interessieren (Kommunikation/Medien oder Englisch). Mit Wirtschaft brauche ich dem Kind nicht kommen, mit Sozialem oder Technischem auch nicht.
    Baumschule wäre gerade okay.

  9. #129
    Avatar von Toffi
    Toffi ist offline ***********

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterinstinkte vs. Blut ist dicker als Wasser

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Fachabi will das Kind auch nicht. Da gibt es nichts in die gewünschte Richtung (Medien/Kommunikation, aber ohne Technikschwerpunkt).
    Wenn es nach ihm ginge, würde er einfach alles aussitzen.
    Heute hat er mal wieder die Mathe-Nachhilfe verschwitzt.
    Das ist ärgerlich.

    Für eine Buchhändlerlehre wäre ein betriebswirtschaftliche Ausrichtung des Gyms bestimmt hilfreich (und als Basis für viele andere Berufe und das Leben allgemein auch). Wäre das keine Alternative?

  10. #130
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterinstinkte vs. Blut ist dicker als Wasser

    Zitat Zitat von .PMS. Beitrag anzeigen
    Ja, auf jeden Fall.
    Fuer mein Empfinden vergibt Schule trotz allem recht viel und erlaubt auch Fehlschuesse, besonders wenn die Schwierigkeiten nicht in einer Lernueberforderung bestehen. Ich stelle mir das einfacher vor, ein pschisch angeschlagenes Kind im System Schule zwischenzuparken, besonders wenn es auch noch bisschen juenger ist. Routine, man kennt sich gegenseitig, bei den meisten Lehrern kann man fuer Verstaendnis werben, zur Not gibts mal ne lange Krankschreibung.... Eine Ausbildung ist ein voellig neuer Lebensabschnitt, mit unvorhersehbar anderen Anforderungen, die nicht zwangslaeufig leichter zu bewaeltigen sind. Da steckt durchaus auch ein Risiko drin und dann dafuer zwischenmenschlich vom rechten Pfad abgekommen sein - weiss nicht, ob es das wert ist und ob man sich da nicht paar Zusatzprobleme einhandelt, die erst in der Zukunft richtig aufbluehen.
    Es wäre alles so viel einfacher, wenn die Schule nach der 10. Klasse einfach so weiter liefe. Aber der Schulfrust und die schlechten Noten sind seit eineinhalb Jahren konstant.
    Wir haben dem Kind auch eine Wiederholung der 9. Klasse nahe gelegt. Dann wäre das Kind quasi in seiner Altersgruppe.
    Aber es liegt ja nicht daran, dass das Kind die Wiederholung bräuchte. Die Mathenachhilfe fragt jedes Mal, was mein Kind da eigentlich will. Es kapiert alles auf Anhieb und löst sofort alles richtig. Es steht aber zwischen 4 und 5 in Mathe.

Seite 13 von 18 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •