Seite 145 von 145 ErsteErste ... 4595135143144145
Ergebnis 1.441 bis 1.445 von 1445
Like Tree848gefällt dies

Thema: Fachkräftemangel - wo wird das hinführen ?

  1. #1441
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Fachkräftemangel - wo wird das hinführen ?

    Zitat Zitat von selfi Beitrag anzeigen
    Darum geht es doch gar nicht. Es geht darum, das geschrieben wurde, das man sich nicht über Barbershops aufregen soll aber nicht über all die ganzen HW die schwarz arbeiten. ( also mal ganz schnell verallgemeinert)
    Ich rege mich auch nicht über einen ganz offz. Barbershop auf, in dem nur wirklich rasiert wird und zwar sachgemäß, hygienisch Einwandfrei , sondern dieses Deckmändelchen, das über Friseurgeschäfte gewurfen wird Haarschnitte für teilweise 8€ angeboten werden, MA arbeiten, die teilweise erst kurz in Dland sind und wahrscheinlich nicht einmal einen Gesellenbrief in der Tasche haben.
    Nein, da wurde geschrieben, dass sich manche über Barbershops aufregen, die sich nicht über schwarzarbeitende Handwerker aufregen (beide Male: hier im Forum lesbar aufregen).

    Saublöde Frage: Muss ein Mitarbeiter (!) in einem Friseursalon den (deutschen?) Gesellenbrief in der Tasche haben, bevor er Haare schneiden darf?

  2. #1442
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Fachkräftemangel - wo wird das hinführen ?

    Zitat Zitat von selfi Beitrag anzeigen
    Ein Meisterbrief erlaubt es ein geschäft zu führen, du hast auf der meisterschule nicht nur praktischen Unterricht, sondern erlernst auch Grundlagen der Betriebsführung. Ja, ich bin ein verfechter der Meisterpflicht und nicht umsonst wird in Deutschland wieder für 20 Berufe die Meisterpflicht wieder eingeführt.
    Und nochmal.... ein reiner Barbershop, der ausschließlich sich um Bärte kümmert, diese rasiert, pflegt usw. dabei auch die Hygienevorschriften einhält, weil es auch um Haut geht, geschnitten werden kann, Blut fließt ( es war teilweise in D eine zeitlang verboten zu rasieren), die können von mir aus, wie pilze aus dem Boden sprießen aber wenn ein Barbershop geründet wird, dieser nur ein Deckmändelchen ist, um Dinge zu umgehen, die nun mal nicht erlaubt sind, dann habe ich ein Problem. Und ich habe nicht mal einen Meister, kann aber den Ärger meiner Kunden verstehen, die sich mit der innung rumschlagen, Beiträge zahlen müssen ect. und nebenan macht ein Laden auf, der damit wirbt für 8€ Haare zu schneiden.
    Grundlagen der Betriebsführung kannst du auch anderswo lernen - mal davon abgesehen, dass es dein ureigenes Problem ist, mit deinem Betrieb aufgrund nichtvorhandener Grundlagen oder aufgrund Fehlplanung etc. mit oder ohne Unterricht in der Meisterschule baden zu gehen (wäre das ein Kriterium für eine Unternehmensgründung und die Ausübung einer selbständigen Tätigkeit, dürfte es gar keine freien Gewerbe geben - also, bei uns gibt es die, vielleicht ist das in Deutschland anders).

    Ob der Barbershop zur Umgehung irgendwelcher Vorschriften gegründet wird, sollte eine Überprüfung des speziellen Barbershops zeigen. Mir scheint aber, dass manche lieber ein Verbot für alle Barbershops (ohne Meisterbrief) hätten, weils ja sein könnte, dass .... (blöderweise kann auch MIT Meisterbrief einiges sein, in jedem Gewerbe wird es Leute geben, die Vorschriften umgehen, und die vorhandene Hygiene wird durch einen Meisterbrief ja auch nicht weniger mangelhaft, wenn sie mangelhaft ist).

    Wie gesagt, von mir aus dürften gerne reguläre Frisiersalons ohne Meisterbrief aufsperren.

    Dass sich Friseure aufregen, weil ihnen die Barber die Butter vom Brot nehmen, kann ich übrigens auch verstehen.
    Gast gefällt dies

  3. #1443
    Avatar von El-Rey
    El-Rey ist offline strenger

    User Info Menu

    Standard Re: Fachkräftemangel - wo wird das hinführen ?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    ...
    Ich wäre ja dafür, dass man auch für einen Friseur-Salon keine Meisterprüfung braucht. Gesellenbrief wird schon ausreichen für tägliche Frisiergeschäft.
    Ich wäre dafür, daß man sich an geltende Gesetze hält und diejenigen härter bestraft die es nicht tun.
    Schwarzarbeiter, Barber-Shops, Shisha-Bars, Uber-Fahrer und AirBnB-Anbieter unterlaufen nun mal geltende Gesetze und bieten Dienstleistungen ohne Kontrollen, Sicherheit oder entsprechende Abgaben an und schaden damit allen die sich für die Ausübung ihres Berufes qualifiziert haben.
    Sascha, cosima, WhiseWoman und 3 anderen gefällt dies.
    I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegumgum

    El Rey de Los Chingones

  4. #1444
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Fachkräftemangel - wo wird das hinführen ?

    Zitat Zitat von El-Rey Beitrag anzeigen
    Ich wäre dafür, daß man sich an geltende Gesetze hält und diejenigen härter bestraft die es nicht tun.
    Schwarzarbeiter, Barber-Shops, Shisha-Bars, Uber-Fahrer und AirBnB-Anbieter unterlaufen nun mal geltende Gesetze und bieten Dienstleistungen ohne Kontrollen, Sicherheit oder entsprechende Abgaben an und schaden damit allen die sich für die Ausübung ihres Berufes qualifiziert haben.
    danke, das seh ich ganz genau so !

    Ich hab nicht von allem Branchen Ahnung, aber abgesehen von Schwarzarbeitern müsste man bei den anderen stärker kontrollieren und die Spreu vom Weizen trennen, und zwar nachdrücklich.
    Ich kenn einen Barber Shop, da ist der Inhaber aber Frisörmeister, der hat einfach einen "schicken" Männersalon eröffnet, darin kann ich nix anrüchiges sehen.

    Aber auch AirBnB wie es von sicher 90 Prozent praktiziert wird müsste eben stark kontrolliert und bestraft werden.
    El-Rey, Gast und Stadtmusikantin gefällt dies.

  5. #1445
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Fachkräftemangel - wo wird das hinführen ?

    Zitat Zitat von El-Rey Beitrag anzeigen
    Ich wäre dafür, daß man sich an geltende Gesetze hält und diejenigen härter bestraft die es nicht tun.
    Schwarzarbeiter, Barber-Shops, Shisha-Bars, Uber-Fahrer und AirBnB-Anbieter unterlaufen nun mal geltende Gesetze und bieten Dienstleistungen ohne Kontrollen, Sicherheit oder entsprechende Abgaben an und schaden damit allen die sich für die Ausübung ihres Berufes qualifiziert haben.
    Wer dafür ist, dass die Gesetze geändert werden (also zum Beispiel dafür, dass auch Friseure ohne Meisterprüfung einen Laden aufmachen dürfen), der ist durchaus dafür, dass die geltenden Gesetze eingehalten werden. Scheint dir entgangen zu sein.

>
close