Seite 9 von 33 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 329
Like Tree291gefällt dies

Thema: Kinderbetreuung

  1. #81
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Ja, in meinem Umfeld war das extrem, da waren fast keine Frauen berufstätig. Aber als meine Kinder klein waren, waren immer noch mehr als die Hälfte der GS-Mütter nicht berufstätig oder allenfalls in kleinem Teilzeitrahmen. Und das waren keine religiösen Fundamentalisten.
    Die Vollzeitberufstätige Mutter in den 70er Jahren - jetzt erzähl mir mal nicht, dass das der Regelfall war.
    Das ist er ja heute noch nicht, leldiglich 30% der Mütter in Deutschland sind in Vollzeit erwerbstätig.
    salvadora gefällt dies
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  2. #82
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Ja, in meinem Umfeld war das extrem, da waren fast keine Frauen berufstätig. Aber als meine Kinder klein waren, waren immer noch mehr als die Hälfte der GS-Mütter nicht berufstätig oder allenfalls in kleinem Teilzeitrahmen. Und das waren keine religiösen Fundamentalisten.
    Die Vollzeitberufstätige Mutter in den 70er Jahren - jetzt erzähl mir mal nicht, dass das der Regelfall war.
    Ich hab schon oft genug gesagt, dass wie in den ähnlichen Blasen aufgewachsen sind.

    Im Übrigen hatten meine Eltern 4 Kinder und mein Vater war der Meinung, dass das wahrlich ein Vollzeitjob sei. Es war beiden immer klar, dass sie 2 1/2 Vollzeitjobs haben und die haben sie unter sich aufgeteilt. Sie haben auch das Geld, das verdient wurde, als gemeinsames angesehen und auch die Rente.
    Meine Mutter wundert sich übrigens, dass sie überhaupt Rente bekommt, es sei ja ihr Wille gewesen nicht einzuzahlen.

    Aber dass Frauen nicht gearbeitet haben ist halt einfach Unsinn. Willst du etwa behaupten, deine Mutter hätte nix gearbeitet?
    viola5 gefällt dies

  3. #83
    Gast Gast

    Standard Re: Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Und da ist es besser wenn es die Betreuungszeiten gar nicht erst gibt?

    Wäre es nicht besser, die Betreuung weiter aus zu bauen, zu verbessern, zu einem wichtigen Thema zu machen?

    Sicher gibt es Kindern die keine Fremdbetreuung vertragen, aber ich denke das tatsächlich nur ein ganz geringer Teil. Für die meisten Kinder ist eine gute Fremdbetreuung was schönes. Ich denke einen Grossteil des Tages mit kompetenten Pädagogen und vor allem anderen Kindern zu verbringen ist für Kinder eine tolle Sache.

    Solange allerdings in den Köpfen verankert bleibt dass nur Mutti gut fürs Kind sorgen kann kommen wir da nicht weiter.
    Genau, du sagst es "wenn es eine gute Fremdbetreuung gibt". Bei dem Personalmangel vielerorts ist es derzeit halt nicht gut. Wenn ein Erzieher eine ganze Gruppe allein betreut ist das doch gar nicht möglich auch nur annähernd den Kindern gerecht zu werden.

  4. #84
    -adalovelace- ist offline Dipl.-Hascherlschützerin

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    ... und daran krankt die Gesellschaft immer noch. Es war so schön, dass die Frauen (für Gotteslohn ) die Kinder aufgezogen, die Kranken, Schwachen und Alten versorgt haben. Ein Lieblingsthema der blauen Frau: gesellschaftliche Missachtung der Care-Arbeit.
    Najaa, gesellschaftlich geachtet war das schon. Mütter, die zuhause blieben, waren durchaus angesehen, Mütter, die arbeiten gingen, nicht so. Aber Geld gab es halt nicht für die Handaufzucht der Kinder.

  5. #85
    Spanierin ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von RoseT Beitrag anzeigen
    Also den Mutterschuh ziehe ich mir echt nicht an. Zumindest ich brauchte einen Mann zum Kinder machen und der ist an der Aufzucht, Verpflegung und Betreuung gleichermaßen beteiligt.
    Das stand hier auch nie zur Diskussion, dass sich da beide einbringen müssen. Und generell, jetzt wo ich so drüber nachdenke, organisieren die Betreuung hier die Eltern gemeinschaftlich. Ich seh auch in der Schule meiner Tochter (von 0 bis 18 Jahre) immer ganz viele Väter, die mit Hinbringen und Abholen beschäftigt sind.

  6. #86
    Avatar von Diamant
    Diamant ist offline Sächsisches Angelhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Naja, wenn man als Mutter wollte und es keine ärztlichen Bedenken gab konnte man schon arbeiten. Wer da was entschieden hat ist in der Rückschau und auch im Rechtfertigungsdruck vielleicht nicht mehr ganz klar.

    Mein Mann, der alte Ossi, war übrigens weder in Krippe, noch im Schulhort und nur wenig im Kindergarten.
    Das war aber wirklich die berühmte Ausnahme. Wir hatten in der Klasse (28 Kinder) nur 1 Mädchen, welcher nicht in Kiga und dann auch nicht im Hort war.

    Ich selbst kam damals noch in den Genuss der Wochenkrippe.
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN

  7. #87
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von Diamant Beitrag anzeigen
    Das war aber wirklich die berühmte Ausnahme. Wir hatten in der Klasse (28 Kinder) nur 1 Mädchen, welcher nicht in Kiga und dann auch nicht im Hort war.
    Ich bin ja ein paar Tage älter als Du.

    An meiner Schule gab es 5 erste Klassen in meinem Jahrgang, 3 Hort- und 2 Hausklassen. Die Kinder aus den Hortklassen (Wir hatten von 28 Schülern noch 2 Hauskinder in der Klasse) waren auch alle im Kindergarten gewesen, die Kinder aus den Hausklassen mussten für 1 Jahr in die Vorschule.

    Zitat Zitat von Diamant Beitrag anzeigen
    Ich selbst kam damals noch in den Genuss der Wochenkrippe.
    Mama AE?
    Нет худа без добра.

  8. #88
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Ich glaube diese Frage

    ist eine typisch westdeutsche Frage.

    .
    warum?

  9. #89
    Avatar von Zwutschgal
    Zwutschgal ist offline Hubsiversteher

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Wie alt ist dein Mann? Da hat nie ein Arzt entscheiden ab wann das Kind in die Krippe muss. Sondern ab wann kann. Und wenn der Mutterschutz rum ist, dann musste man entscheiden ob man einfach so zu Hause blieb oder arbeiten geht. Die Entscheidung traf aber nie ein Arzt, das ist Humbug.
    Die Entscheidung über die Krippentauglichkeit traf der Arzt.
    Vielleicht lag es an ihrem Beruf, sie war da schon festgelegt, mit ihr wurde gerechnet. Dass sie ein paar Jahre später krankheitsbedingt eh zuhause blieb, steht auf einem anderen Blatt.

  10. #90
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Ich hab schon oft genug gesagt, dass wie in den ähnlichen Blasen aufgewachsen sind.

    Im Übrigen hatten meine Eltern 4 Kinder und mein Vater war der Meinung, dass das wahrlich ein Vollzeitjob sei. Es war beiden immer klar, dass sie 2 1/2 Vollzeitjobs haben und die haben sie unter sich aufgeteilt. Sie haben auch das Geld, das verdient wurde, als gemeinsames angesehen und auch die Rente.
    Meine Mutter wundert sich übrigens, dass sie überhaupt Rente bekommt, es sei ja ihr Wille gewesen nicht einzuzahlen.

    Aber dass Frauen nicht gearbeitet haben ist halt einfach Unsinn. Willst du etwa behaupten, deine Mutter hätte nix gearbeitet?
    Ne, das habe ich nicht behauptet. Die haben total viel geschuftet, auf dem Hof, im Haushalt.
    Aber sie waren nicht erwerbstätig, haben keine Rente einbezahlt und waren auf das Geld ihrer Ehemänner angewiesen.
    Deine Mutter hatte Glück gehabt, das ihr Mann eine Partnerschaft auf Augenhöhe führte, meine Mutter auch. Auch da war es klar, dass das GEld gemeinsam erwirtschaftet war - zudem meine Mutter ha die Buchhaltung der Schlosserei machte - insofern hatte sie ja eine gewisse Anstellung.
    Meine Mutter ist unglücklich, dass sie wenig Rente kriegt (später hat sie ja immerhin für 17 Jahre nen Job gehabt bei der Kirche). Sie wurde nicht gefragt, ob sie Kinder will, das wurde von ihr erwartet. Meine Mutter macht keinen Hehl daraus, dass sie, hätte sie die Wahl gehabt, keine Kinder bekommen hätte.

    Aber ich habe oft genug erlebt, dass Frauen nur das Haushaltsgeld ausbezahlt bekamen (viel zu wenig) und damit wirtschaften mussten. Die Männer kein bis gar kein Verständnis hatten, wenn das Geld nicht reichte und auch sonst im Haushalt nix machten.

    Wir reden in diesem Fred vor allem um die erwerbstätige Frau mit eigenen Rentenansprüchen.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

Seite 9 von 33 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •