Seite 51 von 85 ErsteErste ... 41495051525361 ... LetzteLetzte
Ergebnis 501 bis 510 von 845
Like Tree617gefällt dies

Thema: Wie totalitär war die DDR?

  1. #501
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    25.714

    Standard Re: Wie totalitär war die DDR?

    Zitat Zitat von st.paula75 Beitrag anzeigen
    Zumal auch Menschen, die 1989 im GS-Alter waren, durchaus prägende Erinnerungen an diese Umbruchzeiten haben. Ich hab eine Freundin, die ist Jahrgang 1982 und stammt aus MV. Die kann sich sehr gut an die Stimmung in ihrem Elternhaus erinnern, als die Mauer fiel, und daran, wie es sich angefühlt hat, plötzlich in eine halbleere Klasse zu kommen.
    zum Beispiel, wegen der Unterschiede und ich erinnere mich da an vergangene Diskussionen, wo es ganz anders geschildert wurde, was ich auch glaube:

    Das gab es in meinem Umfeld nicht, von den berühmten Einzelfällen abgesehen.
    Beim Mauerfall waren alle, die weg wollten, längst weg. z.B. über Ungarn oder Polen aber in meiner Gegend wurden in der Zeit Ausreiseanträge ausnahmslos und extrem schnell genehmigt. Meine beste Freundin stellte so einen Antrag, ich meine was um 4 Wochen und sie konnten ausreisen.
    Ich hatte damals das Gefühl, man versuchte, auf diese Art nochmal "den Deckel drauf zu bekommen"
    Gast gefällt dies

  2. #502
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    35.487

    Standard Re: Wie totalitär war die DDR?

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    Salvadora meinte aber, zurückschauen, was nicht so gut gelaufen ist.
    Ja nun, es ist vieles nicht gut gelaufen und es gibt Aufarbeitung, kann man alles nachlesen, wenn man denn will. Manches ist tatsächlich skandalös aber vergangen und wahrscheinlich auch verjährt.
    Wer hätte es besser gemacht, wer hätte einen Plan gehabt, wer hatte die Glaskugel?
    Zurecht hat Xantippe auch mal auf den internationalen Zusammenhang hingewiesen, wird häufig völlig vergessen.

    Ich finde, irgendwann muss es mal gut sein, immer zu schauen, was nicht gut gelaufen ist.
    Skandalös, verjährt....
    Trifft es gut für einige Machenschaften nach der Wende (Von Kohls Parteienfinanzierung rede ich gar nicht)
    Aber Stasiüberprüfungen finden bis 2030 statt. Leute, die 1971 geboren wurden, dürfen nicht auf "verjährt" hoffen, falls sie mit 15 irgendwo nach einer Erpressung unterschrieben hätten.
    Silm

  3. #503
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    25.714

    Standard Re: Wie totalitär war die DDR?

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Skandalös, verjährt....
    Trifft es gut für einige Machenschaften nach der Wende (Von Kohls Parteienfinanzierung rede ich gar nicht)
    Aber Stasiüberprüfungen finden bis 2030 statt. Leute, die 1971 geboren wurden, dürfen nicht auf "verjährt" hoffen, falls sie mit 15 irgendwo nach einer Erpressung unterschrieben hätten.
    mit 15?
    Selbst um SED-Mitglied zu werden, musste man 18 Jahre sein.
    Falconheart gefällt dies

  4. #504
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    13.030

    Standard Re: Wie totalitär war die DDR?

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Skandalös, verjährt....
    Trifft es gut für einige Machenschaften nach der Wende (Von Kohls Parteienfinanzierung rede ich gar nicht)
    Aber Stasiüberprüfungen finden bis 2030 statt. Leute, die 1971 geboren wurden, dürfen nicht auf "verjährt" hoffen, falls sie mit 15 irgendwo nach einer Erpressung unterschrieben hätten.
    Und das ist auch richtig so. Und du tust ja geradeso als wäre Erpressung der normale Anheuerweg der Stasi gewesen. Es war einer, der aber eher gegen Leute eingesetzt wurde, die schon anderweitig Dreck am Stecken hatten (in der frühen DDR gerne mal die Nazi-Vergangenheit), aber viele haben freiwillig unterschrieben, oder sich sogar von selbst zu Horch und Guck begeben. Von daher finde ich deine Darstellung hier - wie schon einige andere in diesem Fred - echt etwas komisch.

    Whose woods these are I think I know.
    His house is in the village though;
    He will not see me stopping here
    To watch his woods fill up with snow.

    (Robert Frost)

  5. #505
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    13.030

    Standard Re: Wie totalitär war die DDR?

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    mit 15?
    Selbst um SED-Mitglied zu werden, musste man 18 Jahre sein.
    Sie macht Getue auf, über die "armen Opfer" und wie schlimm die heute verfolgt werden.

    Whose woods these are I think I know.
    His house is in the village though;
    He will not see me stopping here
    To watch his woods fill up with snow.

    (Robert Frost)

  6. #506
    Viviane ist offline Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    8.450

    Standard Re: Wie totalitär war die DDR?

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Und das ist auch richtig so. Und du tust ja geradeso als wäre Erpressung der normale Anheuerweg der Stasi gewesen. Es war einer, der aber eher gegen Leute eingesetzt wurde, die schon anderweitig Dreck am Stecken hatten (in der frühen DDR gerne mal die Nazi-Vergangenheit), aber viele haben freiwillig unterschrieben, oder sich sogar von selbst zu Horch und Guck begeben. Von daher finde ich deine Darstellung hier - wie schon einige andere in diesem Fred - echt etwas komisch.
    Es finden doch auch immer noch Nazi-Prozesse statt. Und das ist auch richtig so.
    El-Rey und FrauDirektorPogge gefällt dies.

  7. #507
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    35.487

    Standard Re: Wie totalitär war die DDR?

    Zitat Zitat von xantippe Beitrag anzeigen
    also gerade mit Pegida wurde doch dauernd geredet. Ich stand schon damals auf dem Standpunkt, dass es falsch ist diesen Extremisten so eine Bühne zu bieten. Heute sehe ich das immer noch so. Die Grenzen dessen was öffentlich so an rassistischen und menschenverachtenden Parolen rausposaunt wird sind extrem verschoben. Meiner Meinung nach hätte man von Anfang an ganz klare Grenzen ziehen müssen und deutlich machen, dass es Dinge gibt, die nicht diskutierbar sind.
    Mit Pegida wurde erst nach Monaten angefangen zu reden.
    Die ersten Demonstranten, die dieser Idee hinterherliefen waren nur dumm und rechts. Die würden als dämlich abgestempelt und jedes Gespräch verweigert/ gar nicht gesucht. Nachdem es viele wurden und das "Problem" akkuter würde, versuchte man zu reden und erntete Verweigerung.
    Ich bin nicht für einen "Dialog" um.jeden Preis, denke aber, dass man am Anfang hätte mehr auffangen können.
    Leider gehört Demonstrationen ernst nehmen und mit solchen "Interessengruppen" reden nicht gerade zur Stärke unserer Demokratie.
    Silm

  8. #508
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    25.714

    Standard Re: Wie totalitär war die DDR?

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Und das ist auch richtig so. Und du tust ja geradeso als wäre Erpressung der normale Anheuerweg der Stasi gewesen. Es war einer, der aber eher gegen Leute eingesetzt wurde, die schon anderweitig Dreck am Stecken hatten (in der frühen DDR gerne mal die Nazi-Vergangenheit), aber viele haben freiwillig unterschrieben, oder sich sogar von selbst zu Horch und Guck begeben. Von daher finde ich deine Darstellung hier - wie schon einige andere in diesem Fred - echt etwas komisch.
    die Aufzählung ist unvollständig, es gab weitere, die das aufgrund ihres Jobs mussten/wo es Teil des Jobs war aufgrund Zugang zu bestimmten Daten, Geheimnissträger etc.

    edit: oder redest Du von IM?

  9. #509
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    35.487

    Standard Re: Wie totalitär war die DDR?

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Und das ist auch richtig so. Und du tust ja geradeso als wäre Erpressung der normale Anheuerweg der Stasi gewesen. Es war einer, der aber eher gegen Leute eingesetzt wurde, die schon anderweitig Dreck am Stecken hatten (in der frühen DDR gerne mal die Nazi-Vergangenheit), aber viele haben freiwillig unterschrieben, oder sich sogar von selbst zu Horch und Guck begeben. Von daher finde ich deine Darstellung hier - wie schon einige andere in diesem Fred - echt etwas komisch.
    Leute, die 2030 eingestellt werden (und damit Stasiüberprüft werden) sind dann 41 Jahre älter. Also muss man mindestens 59 sein um mit 18 bewusst und freiwillig "unterschrieben zu haben. Altersgrenzen werden aber nicht eingeführt, also kann man 2030 auch die 55 Jährigen überprüfen und die nicht einstellen....
    Dass man Täter nicht in Verantwortung bringen Site - klar. Aber dafür hätte man Geburtsjahre festlegen können, bis zu denen überprüft wird.

    Wölltet ihr für eure Kinder, dass die 40 Jahre später noch für Dinge verantwortlich gemacht werden, die sie mit 14 getan haben?
    Silm

  10. #510
    Viviane ist offline Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    8.450

    Standard Re: Wie totalitär war die DDR?

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Leute, die 2030 eingestellt werden (und damit Stasiüberprüft werden) sind dann 41 Jahre älter. Also muss man mindestens 59 sein um mit 18 bewusst und freiwillig "unterschrieben zu haben. Altersgrenzen werden aber nicht eingeführt, also kann man 2030 auch die 55 Jährigen überprüfen und die nicht einstellen....
    Dass man Täter nicht in Verantwortung bringen Site - klar. Aber dafür hätte man Geburtsjahre festlegen können, bis zu denen überprüft wird.

    Wölltet ihr für eure Kinder, dass die 40 Jahre später noch für Dinge verantwortlich gemacht werden, die sie mit 14 getan haben?
    Ich finde das richtig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •