Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 103
Like Tree46gefällt dies

Thema: Kleidung für den Sarg

  1. #31
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    7.304

    Standard Re: Kleidung für den Sarg

    Zitat Zitat von piper78 Beitrag anzeigen
    Der ist sogar in vielen Krematorien vorgeschrieben.
    Oh!
    *Garderobe umstell*
    mickey! gefällt dies
    Uschilinde Waleriane Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum
    splisch splasch & shack jour hühnerpopöchen
    maritim, nicht intim




  2. #32
    Avatar von momsell
    momsell ist offline alleine
    Registriert seit
    28.02.2007
    Beiträge
    4.315

    Standard Re: Kleidung für den Sarg

    Zitat Zitat von Frau-Suhrbier Beitrag anzeigen
    Ich hätte gerne ein weißes Leinenkleid getragen.
    Aber so einfach ist das nicht.
    Bei Feuerbestattungen wird vor der Verbrennung noch eine zweite amtsärztliche Leichenschau gemacht. Wenn man dann ein Kleid an hat wird das danach im Normal fall nicht mehr angezogen.
    Ein Talar ist da einfacher, der wird zur Leichenschau nur hochgehoben und man ist danach noch angezogen.
    Irgendwie möchte ich einfach nicht nackig verbrannt werden.

    Das stimmt so nicht.

    Kann es evtl sein, dass es einen Unterschied macht wo man sich verbrennen lässt? Privates oder staatliches Krematorium? Dass die Privaten sich "die Mühe machen" die Toten wieder anzuziehen?
    Nachdem Du das jetzt auch so schreibst muss es ja irgendwie einen Unterschied machen. Und ich glaube nicht, dass uns das nur so erzählt wurde, denn 1. war es mir egal und 2. hätten wir dabei sein dürfen und ihn direkt bevor er in den Ofen gekommen wäre sogar nochmal anschauen können. Die hätten uns da gar nicht anlügen können.

    Und wozu hätten die sich dann extra die Mühe gemacht ihn zur Not nochmal umzuziehen, wenn er die Klamotte eh nur bis zur 2. Leichenschau angehabt hätte? (Er wurde nicht aufgebahrt o.ä.)

  3. #33
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.675

    Standard Re: Kleidung für den Sarg

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    auch wenn du erst mit über 90 stirbst? sportlich

    Meine Mutter trug fast immer Jeans und Pulli, auch mit über 80. Ebenso wie meine Tante. Sonntags oder wenn es feierlich wurde gab es Bluse und schwarze Hose oder Rock. Die Tante habe ich zuletzt im Sommer gesehen als sie vor ihrem Haus, in Jeans und Ringelpulli, die Straße fegte. Vor zwei Monaten ist sie kurz vorm 96. Geburtstag gestorben. Ich gehe aber mal davon aus, dass ihre Kinder das Sonntagsoutfit gewählt haben.

  4. #34
    JimmyGold ist offline Was weiß ich schon
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    10.047

    Standard Re: Kleidung für den Sarg

    Egal.

  5. #35
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    7.304

    Standard Re: Kleidung für den Sarg

    Ich habe das hier gefunden https://bestatterweblog.de/wird-die-...der-angezogen/

    Demnach hängt es wohl von verschiedenen Faktoren ab, ob man angezogen in Alltagskleidung verbrannt wird.
    Kara^^ gefällt dies
    Uschilinde Waleriane Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum
    splisch splasch & shack jour hühnerpopöchen
    maritim, nicht intim




  6. #36
    piper78 ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    3.997

    Standard Re: Kleidung für den Sarg

    Zitat Zitat von momsell Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht.

    Kann es evtl sein, dass es einen Unterschied macht wo man sich verbrennen lässt? Privates oder staatliches Krematorium? Dass die Privaten sich "die Mühe machen" die Toten wieder anzuziehen?
    Nachdem Du das jetzt auch so schreibst muss es ja irgendwie einen Unterschied machen. Und ich glaube nicht, dass uns das nur so erzählt wurde, denn 1. war es mir egal und 2. hätten wir dabei sein dürfen und ihn direkt bevor er in den Ofen gekommen wäre sogar nochmal anschauen können. Die hätten uns da gar nicht anlügen können.

    Und wozu hätten die sich dann extra die Mühe gemacht ihn zur Not nochmal umzuziehen, wenn er die Klamotte eh nur bis zur 2. Leichenschau angehabt hätte? (Er wurde nicht aufgebahrt o.ä.)
    Ja macht es. Hat aber glaub ich weniger was mit staatlich/privat zu tun als mit der Ausstattung des Krematoriums. Die computergesteuerten hochmodernen Dinger haben selten ein Problem mit Klamotten, Schadstoffe hin oder her. Ansonsten müssen es Naturtextilien sein oder eben im Idealfall (wie ich finde) ein Totenhemd.

  7. #37
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    48.954

    Standard Re: Kleidung für den Sarg

    Zitat Zitat von momsell Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht.

    Kann es evtl sein, dass es einen Unterschied macht wo man sich verbrennen lässt? Privates oder staatliches Krematorium? Dass die Privaten sich "die Mühe machen" die Toten wieder anzuziehen?
    Nachdem Du das jetzt auch so schreibst muss es ja irgendwie einen Unterschied machen. Und ich glaube nicht, dass uns das nur so erzählt wurde, denn 1. war es mir egal und 2. hätten wir dabei sein dürfen und ihn direkt bevor er in den Ofen gekommen wäre sogar nochmal anschauen können. Die hätten uns da gar nicht anlügen können.

    Und wozu hätten die sich dann extra die Mühe gemacht ihn zur Not nochmal umzuziehen, wenn er die Klamotte eh nur bis zur 2. Leichenschau angehabt hätte? (Er wurde nicht aufgebahrt o.ä.)
    Ich habe jetzt mal für das hiesige Krematorium geschaut und das hier gefunden:

    "Darf der Verstorbene zur Kremierung seine eigene Kleidung tragen? Ja, vorausgesetzt es handelt sich um natürliche Materialien und nicht künstliche wie ein Taucheranzug oder die Motorradkluft. Sinnvollerweise wird die Kleidung jedoch separat mitgegeben und dann nach der zweiten amtsärztlichen Untersuchung vom Bestatter angezogen. Zum Ankommen reicht z.B. ein Schlafanzug."


  8. #38
    Casalinga2012 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    42.509

    Standard Re: Kleidung für den Sarg

    Zitat Zitat von nina37 Beitrag anzeigen
    Habt Ihr Euch schon einmal Gedanken darüber gemacht, was Ihr im Sarg tragen wollt? Rein muss man ja, auch wenn man verbrannt werden will.

    Mein Vater bekam den schwarzen Anzug. Fertig. Was meine Mutter tragen will, weiß ich nicht. Sollte ich wohl mal nachfragen, nicht dass ich dann überfordert bin.....
    Nö. Ist mir auch total egal

  9. #39
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    75.199

    Standard Re: Kleidung für den Sarg

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    63.
    puh, noch 3 Jahre Zeit.

  10. #40
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist gerade online Bücherwurm
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    70.761

    Standard Re: Kleidung für den Sarg

    Zitat Zitat von nina37 Beitrag anzeigen
    Habt Ihr Euch schon einmal Gedanken darüber gemacht, was Ihr im Sarg tragen wollt? Rein muss man ja, auch wenn man verbrannt werden will.

    Mein Vater bekam den schwarzen Anzug. Fertig. Was meine Mutter tragen will, weiß ich nicht. Sollte ich wohl mal nachfragen, nicht dass ich dann überfordert bin.....
    MIR ist das egal. Ich will bloß nicht, dass meine Familie dafür auch noch extra Geld ausgibt. Ich werde nie vergessen, dass der Bestatter meiner Oma damals für meinen Opa sogar "Sterbesocken" aufgeschwatzt hat. Die standen dann mit 30 DM auf der Rechnung
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •