Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 84
Like Tree24gefällt dies

Thema: Gibt es eine Art "Lehrpan" für den Kindergarten? Aufregpost + Frage (lang, sorry)

  1. #31
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    11.450

    Standard Re: Gibt es eine Art "Lehrpan" für den Kindergarten? Aufregpost + Frage (lang, sorry)

    Zitat Zitat von Karla... Beitrag anzeigen
    Puh. Ich glaube, eine so lange Leitung hätte ich nicht gehabt und die Kinder früher wechseln lassen.
    Geht wie gesagt organisatorisch nicht. Meine Mutter fährt nicht Auto und könnte Kind in einer anderen Einrichtung nicht einfach so fast täglich abholen.
    Ich selbst bin an 3-4 von 5 Wochentagen bis nach 17:00/17:30 Uhr unterwegs/arbeiten.

  2. #32
    Karla... ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    1.368

    Standard Re: Gibt es eine Art "Lehrpan" für den Kindergarten? Aufregpost + Frage (lang, sorry)

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Geht wie gesagt organisatorisch nicht. Meine Mutter fährt nicht Auto und könnte Kind in einer anderen Einrichtung nicht einfach so fast täglich abholen.
    Ich selbst bin an 3-4 von 5 Wochentagen bis nach 17:00/17:30 Uhr unterwegs/arbeiten.
    Ok, dann ist das so.

  3. #33
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    11.450

    Standard Re: Gibt es eine Art "Lehrpan" für den Kindergarten? Aufregpost + Frage (lang, sorry)

    Zitat Zitat von Karla... Beitrag anzeigen
    Ok, dann ist das so.
    Ja, leider. Aber dann gibts immer wieder diese Momente, wo ich mich ärgere und mich frage, ob man nicht doch was tun müsste, dass sich was ändert. (Diesmal ausgelöst von einem Gespräch mit einer anderen Mutter die von einer anderen Einrichtung am Ort erzählte, wo es ganz anders läuft. Gleicher Träger übrigens. Sie wollte meine Beschreibungen gar nicht ganz glauben.)

  4. #34
    trio08 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    2.616

    Standard Re: Gibt es eine Art "Lehrpan" für den Kindergarten? Aufregpost + Frage (lang, sorry)

    Und das sollte doch wirklich empören! Da werden Wählerstimmen "erkauft" auf dem Rücken der sich nicht wehren könnenden Kinder, denen es an Beziehungsangeboten mangelt. Aber Hauptsache es ist kostenfrei. *io*


    Wobei man eben sagen muss, dass es da bundesweit extreme Unterschiede gibt und das Gesetz zur Weiterentwicklung der Qualität und der Teilhabe in der Kindertagesbetreuung (Gute Kita Gesetz) sehr unterschiedlich genutzt wird. Eben nicht unbedingt zur Weiterentwicklung der Qualität (Steigerung des FK-K-Schlüssels, Zeiten für Leitungskräfte etc.), sondern z.B. auch zur kostenfreien Betreuung im elementarpäd. Bereich[/QUOTE]

  5. #35
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    11.450

    Standard Re: Gibt es eine Art "Lehrpan" für den Kindergarten? Aufregpost + Frage (lang, sorry)

    Zitat Zitat von trio08 Beitrag anzeigen
    Und das sollte doch wirklich empören! Da werden Wählerstimmen "erkauft" auf dem Rücken der sich nicht wehren könnenden Kinder, denen es an Beziehungsangeboten mangelt. Aber Hauptsache es ist kostenfrei. *io*


    Wobei man eben sagen muss, dass es da bundesweit extreme Unterschiede gibt und das Gesetz zur Weiterentwicklung der Qualität und der Teilhabe in der Kindertagesbetreuung (Gute Kita Gesetz) sehr unterschiedlich genutzt wird. Eben nicht unbedingt zur Weiterentwicklung der Qualität (Steigerung des FK-K-Schlüssels, Zeiten für Leitungskräfte etc.), sondern z.B. auch zur kostenfreien Betreuung im elementarpäd. Bereich
    [/QUOTE]

    Ich kann dir grad nicht folgen. Geht das an mich?
    Unsere Kita ist übrigens nicht kostenfrei. Und wegen eigener Küche (das ist ein Pluspunkt!) ist die Essenzuzahlung auch nicht grad günstig.

  6. #36
    trio08 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    2.616

    Standard Re: Gibt es eine Art "Lehrpan" für den Kindergarten? Aufregpost + Frage (lang, sorry)

    Ich wollte Martha zitieren, aber mir ist das Zitat kaputtgegangen. *gg*

    Und dir habe ich bereite vor einigen Monaten geraten, dringend eine andere Kita zu suchen. Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Ich wöllte mein Kind nicht monatelang unglücklich in einer grottigen Einrichtung wissen.
    Ich kann dir grad nicht folgen.
    Unsere Kita ist übrigens nicht kostenfrei.[/QUOTE]
    Valrhona gefällt dies

  7. #37
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    11.450

    Standard Re: Gibt es eine Art "Lehrpan" für den Kindergarten? Aufregpost + Frage (lang, sorry)

    Zitat Zitat von trio08 Beitrag anzeigen
    Ich wollte Martha zitieren, aber mir ist das Zitat kaputtgegangen. *gg*

    Und dir habe ich bereite vor einigen Monaten geraten, dringend eine andere Kita zu suchen. Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Ich wöllte mein Kind nicht monatelang unglücklich in einer grottigen Einrichtung wissen.


    Ich kann dir grad nicht folgen.
    Unsere Kita ist übrigens nicht kostenfrei.
    Das würden meine Eltern nicht mittragen und ich bin auf sie angewiesen. Meine Mutter ist 75, die kann ich nicht fast jeden Tag womöglich noch mit dem Bus hin und herschicken.
    Die Großeltern haben so schon ganz schön zu tun mit ihren Enkeln. Mehr kann und will ich nicht einfordern.
    (Aktuell ist das Kind auch wie gesagt durch die neuen Zusatzangebote sogar weniger unglücklich, als noch vor einem halben Jahr...)
    Es geht jetzt auch grad gar nicht mal nur um mein Kind, sondern ums Grundsätzliche.
    (Ich bin sogar geneigt, eher nachdem das Kind endlich raus ist nochmal aktiver (bei Träger bspw) nachzubohren, ob das so seine Richtigkeit hat. Womöglich ist man dann ja auch überzeugender, weil es dann ja eindeutig nicht um reine "Privatinteressen" fürs eigene Goldschätzchen geht.)

  8. #38
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    13.988

    Standard Re: Gibt es eine Art "Lehrpan" für den Kindergarten? Aufregpost + Frage (lang, sorry)

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Beide meiner Kinder gingen/gehen nicht gern in die Kita.
    Die Kleine freut sich aktuell erstmalig wenigstens auf einige der Wochentage. Nämlich auf die mit Kochkurs (1x monatlich, sie zählt die Wochen und Tage und weiß genau, wann ihre Gruppe dran ist) und auf den 1x wöchentlichen "Wachbleibetag", wenn die Vorschulkinder der Gruppe ausnahmsweise mit Aufgaben in der "Werkstatt" sitzen dürfen, statt schlafen zu müssen.

    (An der Abschaffung der "Schlafpflicht" habe ich mir damals bei der Großen übrigens die Zähne ausgebissen und schließlich aufgegeben und die Große zwischen 4 und 6 einfach über Mittag heim geholt.- Damals arbeitete ich noch zu Hause.
    Die Kita lehnt Wachgruppen komplett ab und die meisten anderen Eltern möchten eh, dass ihre Kinder schlafen/ruhen.
    An der Schraube lohnt es sich jedenfalls nicht zu drehen - dass die Kleine dann eben erst 21:30 Uhr abends schläft, ist für mich schon seit Kind eins normal...)

    Für die Kleine hatte ich tatsächlich schonmal einen anderen Kitaplatz, aber dann gabs just als die Zusage kam grad ne gute Phase - nach monatelanger nicht geglückter Krippen-Eingewöhnung, da wollte ich sie dann doch nicht rausreißen - und sie bekam dann auch eine sehr nette neue Erzieherin, mit der wir dann erstmal glücklich waren. (die hat sie jetzt nicht mehr)
    Da ich außerdem autolos und AE bin, muss ich mich leider da auch nach den Möglichkeiten richten, die meine Eltern beim Holen/Bringen haben, denn sie müssen das oft übernehmen.
    Wäre es anders, hätte ich Kind zwei sicherlich nicht wieder in dieselbe Einrichtung wie Kind eins gegeben...

    Naja, nur noch ein dreiviertel Jahr durchhalten. *seufz*
    Aber das Thema Musik werde ich evtl doch noch mal bei der Leiterin ansprechen.
    Wenn ein an sich musikalisches Kind kaum ein Kinderlied/Jahreszeitenlied kennt, ist das schon traurig.
    (Von mir hört das Kind halt fast nur abends das Schlaflied und die Musik, die wir mit Instrumenten machen. Ich finde schon, Kinderlieder/Jahreszeitenlieder gehören in eine Kita.)
    Ich glaube, wäre ich Erzieherin, die keine Lust auf Singen mit den Kindern hat, würde ich mir denken: Noch ein dreiviertel Jahr, dann ist die nervige Mutter weg.

    Nicht, dass ich es auch schöner fände, wenn gesungen wird, es regelmäßig einen Morgenkreis gibt, die Kinder künstlerisch und sportlich gefördert werden!

    Aber ich denke, du wirst dir da die Zähne noch viel mehr ausbeißen. Steck deine Energie echt in was nettes mit dem Kind.
    Lolaluna und Polly_Schlottermotz gefällt dies.
    VG
    phina



  9. #39
    Avatar von .PMS.
    .PMS. ist offline Veteran
    Registriert seit
    06.04.2018
    Beiträge
    1.239

    Standard Re: Gibt es eine Art "Lehrpan" für den Kindergarten? Aufregpost + Frage (lang, sorry)

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    (...)

    - es wird ÜBERHAUPT nicht gesungen/musiziert. (da MUSS es doch was geben, dass Musik zum Kitaalltag gehören sollte, oder????)
    Habe keine Antwort auf Deine eigentliche Frage, aber: Wo gibts denn sowas, dass mit so kleinen Kindern nicht gesungen/geklatscht/gewortspielt wird? Sicher, dass das wirklich so ist?
    Ne Fernsehgruppe im Kindergarten finde ich einfach nur bizarr.

  10. #40
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    26.612

    Standard Re: Gibt es eine Art "Lehrpan" für den Kindergarten? Aufregpost + Frage (lang, sorry)

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Wird eigentlich irgendwo festgeschrieben, was inhaltlich zu einer Kinderbetreuung in der Kita gehört?
    Oder können die machen was sie wollen?
    Ist vielleicht BL oder Trägerabhängig.

    Meine Tochter kam vor ca 17 Jahren in die Städtische Einrichtung - die hatte damals schon ein Konzept.
    Das wurde regelmäßig überarbeitet und den Eltern auch zugänglich gemacht.
    Ich war lange Jahre im Elternbeirat und wir haben an dem Konzept mitgearbeitet. Es gab auch einen Bildungsplan des Freistaats und Vorgaben des Trägers.
    Der Nachzüglerzwerg war etwa 10 Jahre später in einer Einrichtung der AWO. Da hatte ich als "alte" Mutter keine große Lust in der Elternarbeit viel zu machen, aber auch da gab es ein Konzept und es wurde dran gearbeitet und der Elternrat hat gut mit der Leitung zusammengearbeitet.

    Meiner Erfahrung nach kann man da viel machen und erreichen. Aber man muss halt was tun und nicht nur konsumieren wenn man was ändern will. Was ich nicht verstehe ist, dass du dich jetzt nach so vielen Jahren, aufregst. Deine Große kommt doch schon in die weiterführende Schule und die Kleine ist doch im Vorschuljahr. Da hat man sich doch arrangiert wenn man selbst nix ändert.
    lucillaminor gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •