Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22
Like Tree11gefällt dies

Thema: Ich schwöre, ich habe nicht danach gegoogelt,

  1. #21
    advena ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Ich schwöre, ich habe nicht danach gegoogelt,

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Selbst wenn du Bildungsbereiche ausgewiesen hast, heißt das ja nicht, dass der Kindergarten total verschult sein muss. Ich kann auch mathematisches Verständnis beim Tischdecken, beim Würfelspiel, beim Umfüllen von Bohnen, beim Abzählen, ob mehr Kinder auf den Spielplatz oder in den Wald gehen wollen, anbahnen (und Vergleichbares gilt für verschiedene Bereiche).

    Aber ich sehe auch, dass Kitas und deren Klientel sehr unterschiedlich sind. Die, in der ich arbeite, ist ganz anders als im Artikel beschrieben.
    Bildungsbereich "Entspannung" ist schon schräg. Ich hab so das Gefühl, da gibt man den Sachen nur nen anderen Namen, aber es läuft wie eh und je.
    Klar, ich hab mit meinen Kindern beim Wäscheaufhängen Farben und zählen geübt. Eine rote Wäscheklammer, 2 Gelbe Wäscheklammern, 2 blaue Wäscheklammern und 3 grüne Wäscheklammern... Das zog sich durch die ganze Vorschulzeit. Die fingen dann auch an mit den Wäscheklammern zu rechnen. Waren ja genug da. Das war spielerisch und trotzdem haben beide (vielleicht auch deswegen, vielleicht Zufall), bereits veritabel rechnen können bei der Einschulung.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  2. #22
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Ich schwöre, ich habe nicht danach gegoogelt,

    Zitat Zitat von tropi Beitrag anzeigen
    der Artikel wurde mir heut angezeigt. Und ich überlege, ob er nicht zu übertrieben ist oder doch der Wahrheit entspricht.

    https://www.watson.de/leben/meinung/...nonautexchange
    Wer Kindegartendauer mit der Arbeitszeit von Erwachsenen vergleicht (12 am Tag wären da wohl verboten), der sollte fair genug sein, Mittagspausen und Ruhezeiten, Spielzeiten etc. auch aus der Berechnung rauszunehmen

    Die Schreiberin scheint der Vorstellung anzuhängen, dass das Leben eines Kindes zu Hause nicht durchgetaktet sein könnte und Kind natürlich immer dann, wenn es möchte, seine Ruhe hat ....

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •