Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47
Like Tree7gefällt dies

Thema: @ die Spätverheirateten

  1. #11
    eva101 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    19.04.2014
    Beiträge
    301

    Standard Re: @ die Spätverheirateten

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Ja, das lasse ich gelten! Und mittlerweile seid ihr ja auch schon ein Zeiterl verheiratet. Schön!
    Ja, auch schon wieder 11 Jahre. Und wenn wir gleich geheiratet hätten, hätten wir heuer schon Silberhochzeit gehabt
    Mein Sohn meint aber immer noch, er versteht nicht, dass wir zwei überhaupt zusammengekommen sind, denn unterschiedlicher als mein Mann und ich kann man fast nicht sein, aber es passt trotzdem gut zwischen uns.

  2. #12
    Avatar von Kicki
    Kicki ist offline Urgestein
    Registriert seit
    27.06.2002
    Beiträge
    73.217

    Standard Re: @ die Spätverheirateten

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Damit meine ich alle, die nach langen Jahren des Zusammenseins doch noch geheiratet haben oder jene, die nach der Familiengründungsphase noch (ev. einen anderen) Mann geheiratet haben. Was waren die Gründe für euch, doch noch zu heiraten? Hattet ihr Bedenken, oder war die Entscheidung klar? Danke für eure Antwort(en).

    Wir sind bald 22 Jahre zusammen und haben (eigentlich) nicht vor zu heiraten.

    Diejenigen, die ich kenne, die nach langer Zeit (lange Zeit ist für mich Ü15 Jahre) geheiratet haben, haben dies aus steuerlichen Gründen getan

  3. #13
    FairyBluebird ist offline BlueBird
    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    3.217

    Standard Re: @ die Spätverheirateten

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Damit meine ich alle, die nach langen Jahren des Zusammenseins doch noch geheiratet haben oder jene, die nach der Familiengründungsphase noch (ev. einen anderen) Mann geheiratet haben. Was waren die Gründe für euch, doch noch zu heiraten? Hattet ihr Bedenken, oder war die Entscheidung klar? Danke für eure Antwort(en).
    Wir waren 11 Jahre zusammen, Tochter 7, Mann und ich 37 bzw. 27.
    Erst war ich definitiv zu jung, dann wollte ich nicht, später mein Mann nicht heiraten.
    Irgendwann wars mir zu blöd, dass Tochter anders als ich hieß und mein Mann wollte schon länger wieder, dass wir heiraten.
    Bedenken hatte da dann keiner mehr .
    Inzwischen sind wir 10 Jahre verheiratet und keiner hat vor das zu beenden *g*.
    Heinz gefällt dies

  4. #14
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    65.676

    Standard Re: @ die Spätverheirateten

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Damit meine ich alle, die nach langen Jahren des Zusammenseins doch noch geheiratet haben oder jene, die nach der Familiengründungsphase noch (ev. einen anderen) Mann geheiratet haben. Was waren die Gründe für euch, doch noch zu heiraten? Hattet ihr Bedenken, oder war die Entscheidung klar? Danke für eure Antwort(en).
    Für mich rein finanzielle Aspekte.

    Ach so: mit eminem ersten Mann bin ich 1985 zusammen gekommen und wir haben 1995 geheiratet.
    Mit meinem zweiten Mann bin ich 2003 zusammengekommen und wir haben 2010 geheiratet. In beiden Fällen war das gemeinsame Kind jeweils 4-6 Jahre alt.
    Liebe Grüße

    Sofie

  5. #15
    Avatar von chick
    chick ist gerade online Supermutti!!!
    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    10.231

    Standard Re: @ die Spätverheirateten

    Wir sind sei 1999 zusammen, unsere Kinder sind von 2007 und 2009, geheiratet haben wir in erster Linie aus Gründen der Absicherung.
    Die Entscheidung wurde in Gegenseitigem Einvernehmen total nüchtern und vernünftig gefällt.

  6. #16
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    8.039

    Standard Re: @ die Spätverheirateten

    Bei uns lag es erst mal daran, dass wir die ersten Jahrzehnte ja gar nicht hätten heiraten dürfen.
    Als es dann die eingetragene Lebenspartnerschaft 2001 gab, sind wir seitens unserer Familien mit so viel Unbill und Häme überschüttet worden, dass es uns den Kampf nicht wert war. Es war uns auch nicht so wichtig, denke ich.
    Vier Jahre später, als es endgültig an die Familienplanung ging, haben wir uns dann eintragen lassen, weil wir dachten, dass wir dann einen Zugang zu deutschen Kinderwunschpraxen hätten (war aber nicht so). Letztes Jahr haben wir dann unsere Lebenspartnerschaft in eine Ehe umwandeln lassen, das war dann noch mal quasi die gleiche Hochzeit im gleichen Standesamt mit den gleichen Eheleuten.

    Ach so, zwischen dem ersten Kuss und der (1.) Hochzeit liegen mehr als 30 Jahre.
    bernadette, Safrani und Heinz gefällt dies.
    Uschilinde Waleriane Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum
    splisch splasch & shack jour hühnerpopöchen
    maritim, nicht intim


  7. #17
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    13.930

    Standard Re: @ die Spätverheirateten

    Zitat Zitat von chick Beitrag anzeigen
    Wir sind sei 1999 zusammen, unsere Kinder sind von 2007 und 2009, geheiratet haben wir in erster Linie aus Gründen der Absicherung.
    Die Entscheidung wurde in Gegenseitigem Einvernehmen total nüchtern und vernünftig gefällt.
    Wann habt ihr denn geheiratet?

  8. #18
    Registriert seit
    01.05.2005
    Beiträge
    26.495

    Standard Re: @ die Spätverheirateten

    Ich hätte uns jetzt gar nicht dazugezählt, wir sind allgemein nicht die schnellsten und nach 10 Jahren finde ich gar nicht spät .
    Also, wir haben es uns nach 10 Jahren überlegt, weil ich schwanger war, weil wir ein Haus kaufen wollten und halt dachten, das sei dann einfacher so.
    Bedenken hatten wir nicht, wir hatten nur vorher kein Bedürfnis danach.
    LG
    Schlüsselsucherin



  9. #19
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    101.381

    Standard Re: @ die Spätverheirateten

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Damit meine ich alle, die nach langen Jahren des Zusammenseins doch noch geheiratet haben oder jene, die nach der Familiengründungsphase noch (ev. einen anderen) Mann geheiratet haben. Was waren die Gründe für euch, doch noch zu heiraten? Hattet ihr Bedenken, oder war die Entscheidung klar? Danke für eure Antwort(en).
    Passt vermutlich nicht wirklich, denn meine Familiengründungsphase war bei meiner zweiten Heirat ja gedanklich nicht beendet (soll heißen, ich hätte mir schon noch vorstellen können, noch mal Familie zu gründen, also ein oder zwei Kinder zu bekommen). Faktisch war sie es (wir haben keine gemeinsame Familie), aber das wußte ich damals ja nicht im vorneherein.

    Geheiratet habe ich vor allem, um meinen Mann aufenthaltstechnisch noch ein wenig mehr abzusichern - und auch, um im Fall des Falles (mein Mann war schon damals nicht so gesund) auch wirklich zuständig zu sein (als nächste Angehörige).

    Von mir aus hätten wir unter anderen Umständen (also er gesunder Österreicher oder so) die Heirat auch sein lassen können. Ich brauche keine Ehe, um mich wohl zu fühlen. Aber ich habe immerhin den Vorteil eines tollen Nachnamens (also, ich finde ihn toll), für lau.

  10. #20
    advena ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    25.480

    Standard Re: @ die Spätverheirateten

    Gute Frage...
    Uns war es irgendwie wichtig. Und wir haben uns schwer getan mit der Entscheidung. Mal war ich der Bremser, dann konnte ich mich damit anfreunden, dann war mein Mann der Bremser. Es hat auch gedauert, bis wir uns einig waren, in welchem Rahmen wir das machen. Irgendwann war alles geklärt und für uns war dieses Ritual ganz bewusst Ja zu sagen wichtig. Grade weil wir vorher gescheiterte Ehen hatte, da beide lange dran zu nagen hatten, war es wichtig zu sagen, es darf nochmal was neues anfangen. Mit der Hochzeit ließen wir nochmal ganz bewusst die alten Ehen hinter uns.

    Und wir haben sofort gemerkt: Es fühlt sich gut an. Wir feierten neulich 2. Hochzeitstag. Und es war gut, dass wir die Entscheidung nicht übers Knie brachen, dass wir uns solange Zeit ließen wie wir brauchten.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •