Seite 11 von 36 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 358
Like Tree184gefällt dies

Thema: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

  1. #101
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    78.114

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Wenn die Bahnen trotz der kurzen Taktung so überfüllt sind, das man nicht mehr rein kommt, wäre es aber vielleicht sinnvoll, damit längere Bahnen fahren können.

    und wie verlängerst du einfach so mal eben nen bahnsteig? außerdem, also ich weiß nicht, ob ubahn-t-züge einfach so verlängert werden können. weißt du es? dann rate ich dir doch, deinen job zu wechseln, denn dann haben die bei der verkehrsplanung doch bestimmt auf jemanden mit deiner kompetenz gewartet.
    Zwutschgal gefällt dies
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  2. #102
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    34.013

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    gibt es die bei den öbb gar nicht mehr, diese radabteile?
    oder nur mehr in bestimmten zügen?
    Es gibt schon Radabteile, ich weiß aber nicht, ob es die bei jedem Zug gibt. Eigene Waggons, wo man das Fahrrad abgibt, gibt es glaube ich nicht mehr. Ich habe jedenfalls schon lange keine mehr gesehen.

  3. #103
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    34.013

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    nunja, keine verlängerung wäre halt eine alternative gewesen. auch nicht super.
    für die vielen leute, die dort leben, ist eine u bahn anbindung ein großer gewinn.
    das ist halt das problem, dass die auslastung schon so am limit ist.
    es fahren schon sehr oft züge. die sind sehr oft voll.
    man könnte nur die intervalle noch mehr verdichten, aber ob das logistisch möglich ist, weiß ich nicht.
    (ganz zu schweigen von den kosten)
    Klar ist die Verlängerung ein Gewinn für die Leute, die dort wohnen. Vielleicht wäre statt einer Verlängerung eine neue Streckenführung eine Alternative gewesen. Das Problem ist halt, dass von der Planung bis zur Eröffnung sehr viel Zeit vergeht und da dann oft ganz andere Umstände herrschen.

  4. #104
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    34.013

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Naja, ich hab, wenn ich zu Fuß unterwegs bin, immer das Gefühl, die Autofahrer und die Radler sind ein Graus. Sitz ich auf dem Fahrrad, dann sinds die Fußgänger und die Autofahrer. Rate, wer mich nervt, wenn ich mit dem Auto fahre?
    Wenn ich Auto fahre, nerven mich die Fußgänger am allerwenigsten.

  5. #105
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    14.067

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Hier fahren die U-Bahnen zu den Stoßzeiten im 2 bis 3 Minuten Takt, mehr geht schlicht nicht und da kann es vorkommen, dass man in die erste Bahn, die kommt, nicht rein kommt. Wenn Fahrräder auch noch mitgenommen werden, wird es noch enger. Sollen dann die, die ohne Rad unterwegs sind, noch länger warten?

    Bei den U-Bahnen ist ein Waggon mehr auch nicht möglich, weil die eh schon die ganze Länge des Bahnsteiges einnehmen.
    Ist das überhaupt ein relevantes Thema in Wien? Ich sehe echt selten Fahrräder in der U-Bahn. Das ist ja eher ein S-Bahn Thema. Und da gibt es oft eigene Abstellplätze.

  6. #106
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    51.270

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Klar ist die Verlängerung ein Gewinn für die Leute, die dort wohnen. Vielleicht wäre statt einer Verlängerung eine neue Streckenführung eine Alternative gewesen. Das Problem ist halt, dass von der Planung bis zur Eröffnung sehr viel Zeit vergeht und da dann oft ganz andere Umstände herrschen.
    ja, das ist richtig.
    eine neue streckenführung? wie meinst du das?

  7. #107
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    14.067

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Ich weiß gar nicht, ob es bei den U-Bahnen hier überhaupt möglich ist, da noch einen Waggon dran zu hängen. Die bestehen aus fixen Segmenten.
    Man muss die oberirdischen öffentlichen Verkehrsmittel ausbauen und beschleunigen. Dringend. Muss man halt wollen.

  8. #108
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    182.362

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Wenn ich Auto fahre, nerven mich die Fußgänger am allerwenigsten.
    Die rennen bei rot über die Straße. Die sind in ihren Bewegungen so unklar, dass ich oft nicht einschätzen kann, was sie jetzt vorhaben. Außerdem haben die oft Hunde dabei, die ich auch nicht einschätzen kann. Und überhaupts
    Zwutschgal gefällt dies
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  9. #109
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    25.887

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich war aber grad bei einem Beispiel mit guten Radwegen. Und von daher verstand ich den Einwurf nicht.
    Naja, das liegt im Auge des Betrachters. Ich war mal mit ner (nie radfahrenden) Bekannten im Auto unterwegs, die sich an einer stelle auch über den gut ausgebauten (relativ neuen) Radweg aufregte bzw. über die Radfahrer auf der Straße. Vom Auto aus sah der Radweg gut aus. Ich kannte den Radweg vom Befahren. Irgendwas ist beim Untergrund schief gegangen. Er war wellig, ausgesprochen unangenehm wellig und zwar über mehrere Kilometer. Man kann nur langsam drauf fahren. Dazu in der warmen Jahreszeit ragen immer wieder Äste und Brombeeren in den Weg. Die Kommune fühlt sich wohl für die Instandhaltung nicht zuständig. Ich bin irgendwann mal mit ner Schere langgefahren und hab die Ranken abgeschnitten.
    Das alles sieht man vom Auto aus nicht. Ich kann da jeden Radfahrer verstehen, der auf der Straße fährt.
    babou und Stadtmusikantin gefällt dies.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  10. #110
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    51.270

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Ist das überhaupt ein relevantes Thema in Wien? Ich sehe echt selten Fahrräder in der U-Bahn. Das ist ja eher ein S-Bahn Thema. Und da gibt es oft eigene Abstellplätze.
    ich sehe oft fahrräder.
    hängt vielleicht von der strecke ab.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •