Seite 5 von 36 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 358
Like Tree184gefällt dies

Thema: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

  1. #41
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    7.911

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Das hat vorrangig mit Deppen zu tun. In Österreich gibt es aber zum Beispiel nicht benutzungspflichtige Radwege, die von Radfahrer/innen dann auch nicht unbedingt genutzt werden (wollen). Das wissen halt manche Autofahrer/innen nicht und regen sich dann auf. Wie das bei euch ist, weiß ich nicht.
    Ist hier genauso.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  2. #42
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.400

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    I
    Und ja: ich finde es lächerlich, wenn jemand, der ausgestatteten ist, wie zur Tour de France, sich in eine volle S-Bahn mit seinem Rennrad zwängt...
    wenn ich nicht immer nur um den heimischen pudding laufen will, setz ich mich in mein auto und schaue aus, als wollte ich einen marathon laufen. uuuuh wie lächerlich. ach so, der radfahrer hätte sein fahrrad aufs dach schnallen sollen und mit dem auto an den beginn seiner trainingsstrecke fahren?

    mit dem argument macht sich hier nur einer lächerlich. und das ist nicht der radfahrer. auch wenn sein verhalten nicht angemessen war.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  3. #43
    JimmyGold ist offline Was weiß ich schon
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    9.848

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von Foxlady Beitrag anzeigen
    Ich kann dir sagen, dass das nicht immer nur an den gut ausgebauten Radwegen hängt. Da, wo ich täglich zur Arbeit lang muss (und auch streckenweise auf dem Rückweg) gibt es gute Radwege. Breit genug, weg vom Autoverkehr und genug Platz zu den Fußgängern. Und dennoch habe ich spätestens jeden 2-3. Tag einen Rad-Knallfrosch vor mir, der unbedingt auf der Straße fahren will und damit den ganzen Autoverkehr hinter sich aufhält weil man schwer überholen kann. Da Radfahrer nicht da fahren müssen wo gute Wege für sie angelegt sind, finden sich immer Rad-Terroristen, die den Autofahrern ne lange Nase zeigen und den Verkehr behindern.


    Ich habe die Geschichte ja schon mal erzählt:

    Radfahrer tritt eine geleerte Mülltonne, die noch auf dem GEHweg stand, beim Vorbeifahren auf die Fahrbahn. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich ein recht breiter, an der Stelle sogar unbebauter Radweg, der für beide Richtungen gilt.
    Alias MikaelSander.

  4. #44
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    22.994

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    In dem Waggon, wo er sich reinquetschte waren schon 6 Fahrräder. Ich war nicht in dem Bereich, sondern im Eingangsbereich des Waggons, weil er proppenvoll war mit mehreren Kinderwagen und den 6 Fahrrädern. Der Mann passte mit seinem Fahrrad einfach nicht mehr rein, hat sich aber reingequetscht, indem er uns zur Seite gerammt hat. Und ja: ich finde es lächerlich, wenn jemand, der ausgestatteten ist, wie zur Tour de France, sich in eine volle S-Bahn mit seinem Rennrad zwängt...
    Und ich frage mich immer noch, was das mit seiner Ausstattung zu tun hatte. Hätte sich eine Mutter mit Kinderwagen noch reinquetschen dürfen? Letztlich hat er ja wohl reingepasst und vielleicht hätte er nicht so drängeln müssen, wenn ihr gleich zusammengerückt wärt.

  5. #45
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    32.859

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    So gehäuft erlebe ich das nicht.
    Ich finde eher die Skater bedrohlich.

    Was mir mal mit einem Rad in den Öffis passiert ist:
    Ich habe um 8 Uhr einen Termin und steige deswegen um 7:15 in die U Bahn ein.
    Natürlich sehr voll.
    Im auffangbereich bei der Tür steht ein Mann mit Rad. Dieses mitzunehmen ist zu dieser Zeit verboten.
    Na gut, ich quetsche mich vorbei.
    Die ubahn wird immer voller.
    Ich mache mich bereit zum aussteigen und muss mich dazu wieder bei diesem Rad vorbeiquetschen.
    Ich bleibe am Rad hängen, stolpere und falle aus der U Bahn. Die Türen gehen zu, die Bahn fährt ab und ich liege draußen am Bahnsteig.
    ( Ja, es kamen dann Passanten, um mir zu helfen)
    Wenn der U-Bahnfahrer sieht, dass ein Radfahrer außerhalb der erlaubten Zeit einsteigt, kommt eine Durchsage, dass die U-Bahn erst wieder fährt, wenn der Radfahrer mit seinem Fahrrad die U-Bahn verlassen hat. Da fliegt dann der Radfahrer aus der U-Bahn, wenn er meint, er könnte trotzdem drin bleiben. Dafür sorgen die anderen Fahrgäste.

  6. #46
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    32.859

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Ich weiß, das will jetzt wieder niemand hören, aber man sollte sich in Städten mit gefühlt vielen rücksichtslosen Radfahrer/innen auch immer anschauen, wie gut die Radinfrastruktur ausgebaut ist. Ist die Infrastruktur gut, können sich Radfahrer/innen oft schnell und sicher von A nach B bewegen und das Nebeneinander aller Verkehrsmittel wird sicherer.
    Woher kommt eigentlich der Anspruch, dass Radfahrer möglichst schnell vorwärts kommen.

    Bei uns haben sie die Radinfrastruktur ausgebaut, leider zulasten der Fußgänger. Zebrastreifen für Fußgänger sind weggekommen, damit Radffahrer brettern können, wie sie wollen. In der Begegnungszone auf der Mahü ist man als Fußgänger auch Letzter.

  7. #47
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    50.527

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Wenn der U-Bahnfahrer sieht, dass ein Radfahrer außerhalb der erlaubten Zeit einsteigt, kommt eine Durchsage, dass die U-Bahn erst wieder fährt, wenn der Radfahrer mit seinem Fahrrad die U-Bahn verlassen hat. Da fliegt dann der Radfahrer aus der U-Bahn, wenn er meint, er könnte trotzdem drin bleiben. Dafür sorgen die anderen Fahrgäste.
    Nun ja, der war schon drin, als ich eingestiegen bin.
    Und blieb auch drin.
    Die Fahrer sehen auch nicht alles.
    Ich erlebe es nicht oft, dass andere Fahrgäste auf unerlaubtes hinweisen. Es sei denn, man raucht sich eine an oder so.
    Die meisten schauen weh bei sowas.

    Mich stören Räder auch nicht per se.
    Aber wenn es sehr voll ist, nimmt so ein Rad sehr viel Platz weh. Und platz ist rar in der früh um halb acht.

  8. #48
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    32.859

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Nun ja, der war schon drin, als ich eingestiegen bin.
    Und blieb auch drin.
    Die Fahrer sehen auch nicht alles.
    Ich erlebe es nicht oft, dass andere Fahrgäste auf unerlaubtes hinweisen. Es sei denn, man raucht sich eine an oder so.
    Die meisten schauen weh bei sowas.

    Mich stören Räder auch nicht per se.
    Aber wenn es sehr voll ist, nimmt so ein Rad sehr viel Platz weh. Und platz ist rar in der früh um halb acht.
    Klar der Fahrer sieht nicht alles und die, die außerhalb der erlauben Zeiten fahren, steigen ja meistens ganz hinten ein, damit sie möglichst nicht gesehen werden. Ich habe aber auch schon erlebt, dass Fahrgäste einen Radfahrer "rausgeschmissen" haben, weil die U-Bahn so voll war. Kommt aber selten vor.

  9. #49
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    13.407

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Woher kommt eigentlich der Anspruch, dass Radfahrer möglichst schnell vorwärts kommen.

    Bei uns haben sie die Radinfrastruktur ausgebaut, leider zulasten der Fußgänger. Zebrastreifen für Fußgänger sind weggekommen, damit Radffahrer brettern können, wie sie wollen. In der Begegnungszone auf der Mahü ist man als Fußgänger auch Letzter.
    Die Idee ist, dass Radfahren nur dann attraktiv(er) wird, wenn man damit schnell von A nach B kommt. Angesichts der notwendigen Verkehrswende will man, das viele Leute auf das Rad umsteigen, also muss man Radfahren attraktiv machen = unter anderem schneller.

    Wo ist bei "uns"? Meinst du Wien oder deine Heimatgemeinde? Und was hat ein weggelassener Zebrastreifen mit Radinfrakstuktur zu tun? Und brettern da die Autofahrer/innen jetzt nicht drüber? Und wann warst du zuletzt auf der Mahü? Dort ist es doch super friedlich.

  10. #50
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    50.527

    Standard Re: Nase voll von unvorsichtigen und in Öffis fahrenden Radfahrern

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Klar der Fahrer sieht nicht alles und die, die außerhalb der erlauben Zeiten fahren, steigen ja meistens ganz hinten ein, damit sie möglichst nicht gesehen werden. Ich habe aber auch schon erlebt, dass Fahrgäste einen Radfahrer "rausgeschmissen" haben, weil die U-Bahn so voll war. Kommt aber selten vor.
    Hab ich noch nie erlebt.
    Wie gesagt, mir wäre das sonst egal, aber mich hat das radl zu Fall gebracht im vollgestopften Zug .
    Es hat schon Sinn, dass zu Zeiten xy das Rad nicht erlaubt ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •