Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 106
Like Tree52gefällt dies

Thema: Stumme Schreie - der Film

  1. #21
    Avatar von majathebookworm
    majathebookworm ist gerade online frohsinnig
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    5.937

    Standard Re: Stumme Schreie - der Film

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    Ich kann es mir vorstellen und brauche keine Aufarbeitung in Spielfilmform.
    Ich kann es mir eben NICHT vorstellen, nicht in so einem Ausmaß.

    Ich habe ca. die Hälfte des Films durch, die zweite nehme ich später in Angriff.

    Ich wäre zB auch völlig überfordert, wenn mir sowas als Lehrerin begegnen würde. Ich hätte ehrlich keine Ahnung, was ich tun müsste, sollte, könnte . . . klar, man will die Kinder schützen, aber wie macht man das am besten?
    Maja mit Mann und Mäusen: Technikerin (02/01), Künstlerin (12/02), Sportler (03/05)
    Learn as if you were to live forever, live as if you were to die tomorrow.
    M.Gandhi.

  2. #22
    Avatar von st.paula75
    st.paula75 ist offline komplett unvollständig
    Registriert seit
    12.10.2009
    Beiträge
    38.446

    Standard Re: Stumme Schreie - der Film

    Zitat Zitat von majathebookworm Beitrag anzeigen
    Nein, Unterhaltung das nicht.

    Ich fand aber an dem genannten Film (hab ca die erste Hälfte gesehen) die Hintergrundmechanismen interessant. Also wie KH, Polizei und (unterbesetztes) Jugendamt da ineinandergreifen (sollten). Und das bei einer Anzeige im ersten Fall, was wohl auch meine spontane Reaktion gewesen wäre, nur rauskommt, dass die sich einen Anwalt nehmen und der Junge dann gar nicht mehr zu erreichen ist. Und dass man, wenn man wirklich helfen will, anders vorgehen muss.

    Ich glaube, dass das tatsächlich so stimmt - und das war mir vorher ehrlich nicht klar.

    Und auch wie schwer das zu beweisen und tatsächlich zu verhindern ist . . .
    Und deshalb find ich gut, dass es so einen Film gibt (genauso, wie ich gut finde, dass es einen Film wie Systemsprenger gibt, aber das ist wieder ein anderer Aspekt), zumal der noch durch eine ganz gut gemachte Dokumentation unterfüttert war.
    Die Gewalt an Kindern zieht sich halt wirklich quer durch alle Schichten und Bildungsniveaus. Das wird sehr oft vergessen, und zumindest in meinem "hier" ist es genau so - in höheren sozialen Schichten steht der Anwalt auf der Matte, sofort.
    mit dem Kleeblatt 2009 - 2011 - 2013 - 2015
    Wingst und Lilofee


  3. #23
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.971

    Standard Re: Stumme Schreie - der Film

    Zitat Zitat von majathebookworm Beitrag anzeigen
    Ich kann es mir eben NICHT vorstellen, nicht in so einem Ausmaß.

    Ich habe ca. die Hälfte des Films durch, die zweite nehme ich später in Angriff.

    Ich wäre zB auch völlig überfordert, wenn mir sowas als Lehrerin begegnen würde. Ich hätte ehrlich keine Ahnung, was ich tun müsste, sollte, könnte . . . klar, man will die Kinder schützen, aber wie macht man das am besten?
    Habt ihr kein Kinderrschutzkonzept?
    Hier gibts direkte Vorgaben wie zu verfahren ist. Wenn du möchtest frage ich meine Freundin ob sie mir das gibt.

  4. #24
    Avatar von rosenma
    rosenma ist gerade online Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.432

    Standard Re: Stumme Schreie - der Film

    Zitat Zitat von st.paula75 Beitrag anzeigen
    Nur, dass Pathologen eher nicht mehr mit Lebendigen (Gewaltschutzambulanz) Patienten zu tun haben, er ergo schon daher keiner sein kann.
    Das ist ein Denkfehler, über 95% der Arbeit von Pathologen befasst sich mit lebenden Patienten.
    WhiseWoman und -AppErol- gefällt dies.


    Time ist the fire in which we burn.

  5. #25
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    25.475

    Standard Re: Stumme Schreie - der Film

    Zitat Zitat von majathebookworm Beitrag anzeigen
    Ich kann es mir eben NICHT vorstellen, nicht in so einem Ausmaß.
    ich kann es, leider
    Wie gesagt, Nachrichten reichen aus.

    Zitat Zitat von majathebookworm Beitrag anzeigen
    Ich wäre zB auch völlig überfordert, wenn mir sowas als Lehrerin begegnen würde. Ich hätte ehrlich keine Ahnung, was ich tun müsste, sollte, könnte . . . klar, man will die Kinder schützen, aber wie macht man das am besten?
    keine Ahnung! Ehrlich nicht.

    Ansonsten wäre es wichtig, Ansprechpartner für die Kinder zu schaffen, zum Beispiel in Schulen. Wir hatten mal ein Modellprojekt, da kam ein Anwalt 1xwöchentlich in die Schule und an den konnten sich die Kinder direkt wenden. Aber man muss das auch (z.B als Anwalt) aushalten können.

    Darüber hinaus die ewigen Personalprobleme in diesem Bereich und, zumindest vor ein paar Jahren war das hier der Fall, zu wenige Plätze für Kinder, die aus der Familie genommen werden "sollten".

  6. #26
    Avatar von st.paula75
    st.paula75 ist offline komplett unvollständig
    Registriert seit
    12.10.2009
    Beiträge
    38.446

    Standard Re: Stumme Schreie - der Film

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Habt ihr kein Kinderrschutzkonzept?
    Hier gibts direkte Vorgaben wie zu verfahren ist. Wenn du möchtest frage ich meine Freundin ob sie mir das gibt.

    Unser hier ist das Gleiche, oder?
    Wir haben einen mehrseitigen Kinderschutzbogen, den zB die Schulen nutzen.
    mit dem Kleeblatt 2009 - 2011 - 2013 - 2015
    Wingst und Lilofee


  7. #27
    Kicki ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    27.06.2002
    Beiträge
    72.687

    Standard Re: Stumme Schreie - der Film

    Zitat Zitat von Keep Smiling Beitrag anzeigen
    Hat den jemand gesehen? Ich fand ihn schwer aushaltbar. Ich kann mir immer nicht vorstellen wie man das seinen Kindern antun kann.
    Ja ich weiß das es das gibt, so naiv bin ich nicht.

    In der Reportage danach wurde gesagt das 25% der Kinder körperlich gezüchtigt werden, das ist jedes vierte Kind. Was für ein Wahnsinn. Das Thema lässt mich gar nicht mehr los.

    Filme in denen Tiere und Kinder misshandelt werden, kann ich mir nicht ansehen

  8. #28
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen
    Registriert seit
    25.04.2016
    Beiträge
    2.704

    Standard Re: Stumme Schreie - der Film

    Zitat Zitat von gorian2 Beitrag anzeigen
    Ich habe es fast nicht aushalten können ..
    Ich musste dabei an den Fall Jessica hier in HH denken ..Das Kind ist verhungert weil die Eltern es in einem abgeschlossen Zimmer "verszwckt" hatten ...Sie hat aus Not heraus Teppichflusen gegessen ...Diesen und andere Fälle hat Prof.Tsokos (Pathologe in HH damals ) in einem Buch beschrieben.....
    Ach, von diesem Tsokos wollte ich auch mal was lesen, fällt mir da ein. Nicht, dass das mein Genre wäre, aber irgendwie ist der Mann interessant und immer wieder in aller Munde. Kannst du von ihm ein Buch empfehlen? In welchem behandelt er den Fall Jessica?

  9. #29
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.971

    Standard Re: Stumme Schreie - der Film

    Zitat Zitat von st.paula75 Beitrag anzeigen
    Unser hier ist das Gleiche, oder?
    Wir haben einen mehrseitigen Kinderschutzbogen, den zB die Schulen nutzen.
    Ich glaub ja.
    Wie das genau aussieht weiß ich nicht, ich weiß nur, dass es da einen Ablaufplan gibt was bei Verdacht zu tun ist.

  10. #30
    gorian2 ist offline Stille Mitleserin
    Registriert seit
    20.11.2004
    Beiträge
    8.417

    Standard Re: Stumme Schreie - der Film

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Ich muss mal Rosinen picken: Michael Tsokos ist nicht Pathologe, sondern Rechtsmediziner. Zwischen beiden Fächern liegen Welten.
    Danke, wieder was gelernt ...wusste ich nicht ...Das waren bisher immer das gleiche für mich ...Rechtsmediziner und Pathologe ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •