Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
Like Tree28gefällt dies

Thema: Erfährt das ein neuer Arbeitgeber?

  1. #1
    Karla... ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    1.368

    Standard Erfährt das ein neuer Arbeitgeber?

    Mein Mann hat zum 1.12. eine neue Stelle. Die Firma für die er jetzt (seit 20 Jahren) tätig ist, hat ihm keinen besonders netten Abschied bereitet. Die neue Chefin hat ihm zum Abschied eine Hürde nach der anderen bereitgestellt. Nun ist er dauerkrank seit Wochen. Nebenhöhlen und ein Infekt am anderen. Ich glaube, er ist echt angeschlagen und hat sinnbildlich die Nase voll. Gestern kam er mit Temperatur von der Dienstreise und heute Morgen habe ich ihn zum Arzt überredet. Der will ihn gleich für 14 Tage krank schreiben - so wären aber seine Tage in der alten Firma komplett mit AU abgedeckt. Mein Mann hat abgelehnt , weil er sagte, dass der neue AG sonst schlecht von ihm denkt, wenn er aus dem alten Arbeitsverhältnis mit einer AU ausgestiegen ist.
    Meine Frage wäre, ob ein neuer AG überhaupt von einer AU im alten Arbeitsverhältnis erfährt. Weiß das hier jemand?

  2. #2
    Avatar von Buntnessel
    Buntnessel ist offline Stricklieschen
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    26.412

    Standard Re: Erfährt das ein neuer Arbeitgeber?

    Wie sollte der das erfahren?
    Und ist es Deinem Mann lieber, wenn er nicht richtig auskuriert ist und beim neuen AG gleich wieder krank ist?
    Denn bekanntlich sind die ersten Wochen ja doch etwas stressig, man muss sich erstmal in die neuen Umstände reinfuchsen. Das kostet Kraft.
    Sascha, Schneehase, Fimbrethil und 9 anderen gefällt dies.

    *** BITTE ZITIEREN! ***
    ___
    _____________________________



  3. #3
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    26.609

    Standard Re: Erfährt das ein neuer Arbeitgeber?

    Zitat Zitat von Karla... Beitrag anzeigen
    Mein Mann hat zum 1.12. eine neue Stelle. Die Firma für die er jetzt (seit 20 Jahren) tätig ist, hat ihm keinen besonders netten Abschied bereitet. Die neue Chefin hat ihm zum Abschied eine Hürde nach der anderen bereitgestellt. Nun ist er dauerkrank seit Wochen. Nebenhöhlen und ein Infekt am anderen. Ich glaube, er ist echt angeschlagen und hat sinnbildlich die Nase voll. Gestern kam er mit Temperatur von der Dienstreise und heute Morgen habe ich ihn zum Arzt überredet. Der will ihn gleich für 14 Tage krank schreiben - so wären aber seine Tage in der alten Firma komplett mit AU abgedeckt. Mein Mann hat abgelehnt , weil er sagte, dass der neue AG sonst schlecht von ihm denkt, wenn er aus dem alten Arbeitsverhältnis mit einer AU ausgestiegen ist.
    Meine Frage wäre, ob ein neuer AG überhaupt von einer AU im alten Arbeitsverhältnis erfährt. Weiß das hier jemand?
    Das darf der neue gar nicht erfahren.

  4. #4
    Avatar von bizzie
    bizzie ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    1.551

    Standard Re: Erfährt das ein neuer Arbeitgeber?

    Nein, wie sollte er das erfahren?
    Karla... gefällt dies

  5. #5
    Karla... ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    1.368

    Standard Re: Erfährt das ein neuer Arbeitgeber?

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Wie sollte der das erfahren?
    Und ist es Deinem Mann lieber, wenn er nicht richtig auskuriert ist und beim neuen AG gleich wieder krank ist?
    Denn bekanntlich sind die ersten Wochen ja doch etwas stressig, man muss sich erstmal in die neuen Umstände reinfuchsen. Das kostet Kraft.
    Danke. Ich zeige ihm mal eure Postings. Auch wenn er über meine Affinität zum Elternforum immer schmunzelt. Ich sehe das übrigens genau so, wie du. Er soll sich jetzt kurieren, sammeln und sich keinen Kopf machen.

  6. #6
    justme ist offline Poweruser
    Registriert seit
    31.01.2005
    Beiträge
    7.773

    Standard Re: Erfährt das ein neuer Arbeitgeber?

    Ob der neue Arbeitgeber das erfährt, hängt unter anderem von der Position deines Mannes in den Firmen ab. In meiner Branche "kennt man sich", ob von Konferenzen oder aus dem Studium oder weil man mal im gleichen schuppen gearbeitet hat und da ist es üblich, "den lieben Karl" mal eben anzurufen und zu fragen, was das denn für ein Vogel sei, den die Verwaltung einem da in die eigene Abteilung gesetzt hat. Das macht natürlich keiner bei einer Schreibkraft, aber in hoch qualifizierten Positionen schon, und zwar noch im Zeitrahmen der Probezeit.

    Zitat Zitat von Karla... Beitrag anzeigen
    Mein Mann hat zum 1.12. eine neue Stelle. Die Firma für die er jetzt (seit 20 Jahren) tätig ist, hat ihm keinen besonders netten Abschied bereitet. Die neue Chefin hat ihm zum Abschied eine Hürde nach der anderen bereitgestellt. Nun ist er dauerkrank seit Wochen. Nebenhöhlen und ein Infekt am anderen. Ich glaube, er ist echt angeschlagen und hat sinnbildlich die Nase voll. Gestern kam er mit Temperatur von der Dienstreise und heute Morgen habe ich ihn zum Arzt überredet. Der will ihn gleich für 14 Tage krank schreiben - so wären aber seine Tage in der alten Firma komplett mit AU abgedeckt. Mein Mann hat abgelehnt , weil er sagte, dass der neue AG sonst schlecht von ihm denkt, wenn er aus dem alten Arbeitsverhältnis mit einer AU ausgestiegen ist.
    Meine Frage wäre, ob ein neuer AG überhaupt von einer AU im alten Arbeitsverhältnis erfährt. Weiß das hier jemand?
    justme

  7. #7
    Karla... ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    1.368

    Standard Re: Erfährt das ein neuer Arbeitgeber?

    Zitat Zitat von bizzie Beitrag anzeigen
    Nein, wie sollte er das erfahren?
    Das weiß ich auch nicht. Ich werd nachher mal ein Wörtchen mit ihm reden

  8. #8
    Karla... ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    1.368

    Standard Re: Erfährt das ein neuer Arbeitgeber?

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    Ob der neue Arbeitgeber das erfährt, hängt unter anderem von der Position deines Mannes in den Firmen ab. In meiner Branche "kennt man sich", ob von Konferenzen oder aus dem Studium oder weil man mal im gleichen schuppen gearbeitet hat und da ist es üblich, "den lieben Karl" mal eben anzurufen und zu fragen, was das denn für ein Vogel sei, den die Verwaltung einem da in die eigene Abteilung gesetzt hat. Das macht natürlich keiner bei einer Schreibkraft, aber in hoch qualifizierten Positionen schon, und zwar noch im Zeitrahmen der Probezeit.
    Er hat eine hohe Position, aber er geht in ein ganz junges Unternehmen, in einer anderen Stadt.

  9. #9
    Temporär ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    3.883

    Standard Re: Erfährt das ein neuer Arbeitgeber?

    In der neuen Stelle hat er keinen Lohnfortzahlungsanspruch wenn er krank ist.
    Das würde ich eventuell einwerfen.

    Ansonsten kann ich ihn verstehen, ich bin auch jemand, der aus solchen Situationen erhobenen Hauptes raus geht. Für mich.
    Zwutschgal gefällt dies

  10. #10
    Avatar von Wellholz
    Wellholz ist offline Nudelholz reloaded
    Registriert seit
    07.10.2015
    Beiträge
    3.117

    Standard Re: Erfährt das ein neuer Arbeitgeber?

    Zitat Zitat von Karla... Beitrag anzeigen
    Meine Frage wäre, ob ein neuer AG überhaupt von einer AU im alten Arbeitsverhältnis erfährt. Weiß das hier jemand?
    Offiziell gibt es wahrscheinlich keinen Weg, dass der neue AG davon erfährt, aber in den allermeisten Branchen kennen sich die Leute untereinander, und zwar nicht nur leitende Angestellte, sondern durchaus auch sonstige Mitarbeiterinnen. Ich würde deshalb davon ausgehen, dass der neue AG das erfahren wird.

    Das bedeutet allerdings nicht zwingend, dass es negativ aufgefasst wird. Da kommt es natürlich auch auf den informellen Kontakt an: falls die neue doofe Chefin der alten Stelle petzt, ist vielleicht bereits bekannt, wie sie drauf ist, und es spielt keine Rolle. Im Idealfall wird "gepetzt" von jemandem, der dazu aber ergänzt, dass dein Mann jahrzehntelang ein toller Mitarbeiter war.

    Man weiß es halt nicht. Aber: krank ist krank, der neue AG wäre vermutlich sehr viel irritierter, wenn dein Mann gleich kurz nach seinem Start dort krank wäre, weil er das jetzt verschleppt.
    Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.

    Joachim Ringelnatz
    (07.08.1883 - 17.11.1934)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •