Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 79
Like Tree61gefällt dies

Thema: Ist es im ÖD anders?

  1. #61
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.086

    Standard Re: Ist es im ÖD anders?

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Ich mich auch nicht, mich stört es aber nicht, wenn jemand so etwas ablässt, wie von Silm beschrieben, was ja recht harmlos war. Aber ich erlebe insgesamt den Umgang von Kollegen untereinander, besonders wenn es Über-/Unterstellungen gibt, heute wesentlich vorsichtiger, mehr darauf ausgerichtet p.c. zu sein, nichts Falsches oder Missverständliches abzulassen, als das früher der Fall war und das finde ich schade, weil es manchmal schon verkrampft wirkt.

    Mir sind aber insgesamt eh die Leute lieber, die sich evtl. mal verplappern oder etwas Unpassendes sagen, als die, welche sich immer konrolliert und pc ausdrücken und eher zurückhaltend sind, deren Herz nicht auf der Zunge liegt.
    Mir geht es genau andersrum. Der Arbeitsplatz ist für mich nicht der Ort der persönlichen Selbstverwirklichung. Meistens ist es eine Zwangsgemeinschaft und da finde ich Zurückhaltung sehr erstrebenswert.
    Maxie Musterfrau und elina2 gefällt dies.

  2. #62
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist gerade online Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    41.807

    Standard Re: Ist es im ÖD anders?

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Mir geht es genau andersrum. Der Arbeitsplatz ist für mich nicht der Ort der persönlichen Selbstverwirklichung. Meistens ist es eine Zwangsgemeinschaft und da finde ich Zurückhaltung sehr erstrebenswert.
    Mein Arbeitsplatz ist sicherlich nicht mein Platz der persönlichen Selbstverwirklichung, dazu bin ich zu selten dort und der Stellenwert meiner Arbeit für mich ist auch eher der, dass ich dort mein Geld verdiene, mehr nicht. Aber allgemein begegne ich lieber echten Menschen, die offen und ehrlich sind, gerade heraus sprechen, ohne immerzu darauf zu achten, wie und was sie sagen. Weil wenn sie das tun, ist es relativ wertlos für mich, mich mit ihnen zu unterhalten. Ich mag das nicht, entweder möchte ich mit Leuten zu tun haben, die dann auch echt sind, oder ich lass es weitestgehend sein und beschränke mich auf das Allernötigste.
    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär"

  3. #63
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    34.905

    Standard Re: Ist es im ÖD anders?

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Mir geht es genau andersrum. Der Arbeitsplatz ist für mich nicht der Ort der persönlichen Selbstverwirklichung. Meistens ist es eine Zwangsgemeinschaft und da finde ich Zurückhaltung sehr erstrebenswert.
    DAS kommt wohl auch auf den Arbeitsplatz an. Je stressiger das Umfeld umso wichtiger ist (zumindest für mich) ein "Auffangkollegium" bei dem man auch Mal geradeaus reden oder rumblödeln darf.
    Foxlady und ChilangaReloaded gefällt dies.
    Silm

  4. #64
    Doris Schmitt ist offline addict
    Registriert seit
    16.06.2002
    Beiträge
    686

    Standard Re: Ist es im ÖD anders?

    Dann solltest du mal zu uns kommen.
    Diverse Scherze macht man zwar nicht mit allen, aber man kann mit den meisten Rumalbern.

  5. #65
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.619

    Standard Re: Ist es im ÖD anders?

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Ich mich auch nicht, mich stört es aber nicht, wenn jemand so etwas ablässt, wie von Silm beschrieben, was ja recht harmlos war. Aber ich erlebe insgesamt den Umgang von Kollegen untereinander, besonders wenn es Über-/Unterstellungen gibt, heute wesentlich vorsichtiger, mehr darauf ausgerichtet p.c. zu sein, nichts Falsches oder Missverständliches abzulassen, als das früher der Fall war und das finde ich schade, weil es manchmal schon verkrampft wirkt.

    Mir sind aber insgesamt eh die Leute lieber, die sich evtl. mal verplappern oder etwas Unpassendes sagen, als die, welche sich immer konrolliert und pc ausdrücken und eher zurückhaltend sind, deren Herz nicht auf der Zunge liegt.
    Ich mag's gerne, wenn Menschen auch am Arbeitsplatz authentisch sind. Allerdings mag ich keine Leute, bei denen zotige Sprüche zur Authentizität gehören, weder im Beruflichen noch im Privaten. Und die Grenze zwischen lustig und zotig ist halt schnell überschritten, da reicht's wenn nur eine Person der Anwesenden sich ändert, und ein und derselbe Spruch ist völlig daneben, während er vorher noch lustig für die Runde war.

    Das was du anführst hat was von "Heute darf man gar nichts mehr sagen!".

  6. #66
    Avatar von skala_rachoni
    skala_rachoni ist offline Vom Meer
    Registriert seit
    12.01.2014
    Beiträge
    3.419

    Standard Re: Ist es im ÖD anders?

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Klar ist das im ÖD anders.

    Da kriegt man normalerweise an Tag 1 einen Stock in den Hintern geschoben


    Dass das am jeweiligen Umfeld liegen könnte, kommt Dir nicht in den Sinn?
    Ich hab zuerst gar nicht auf den Nick geschaut, beim Lesen dachte ich „oh, Glogge wieder voll dabei“, und dann sah ich den Nick.... ich war kurz irritiert
    MikaelSander gefällt dies

  7. #67
    JimmyGold ist offline Was weiß ich schon
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    10.012

    Standard Re: Ist es im ÖD anders?

    Zitat Zitat von skala_rachoni Beitrag anzeigen
    Ich hab zuerst gar nicht auf den Nick geschaut, beim Lesen dachte ich „oh, Glogge wieder voll dabei“, und dann sah ich den Nick.... ich war kurz irritiert
    Die Glogge ist mein großes Vorbild



  8. #68
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.086

    Standard Re: Ist es im ÖD anders?

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    DAS kommt wohl auch auf den Arbeitsplatz an. Je stressiger das Umfeld umso wichtiger ist (zumindest für mich) ein "Auffangkollegium" bei dem man auch Mal geradeaus reden oder rumblödeln darf.
    Gerade wenn es stressig ist - und nach einem gechillten Sommer ist es das jetzt bei uns - lege ich Wert auf hohe Professionalität. Auffangen heisst da für uns, jeder arbeitet konzentriert und verschont die anderen mi Flachwitzen und Bemerkungen, die bei Nichtgefalllen mit mach-dich-mal-locker begleitet werden. Lachen geht auch ohne auf die kosten anderer.
    elina2 gefällt dies
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  9. #69
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist gerade online Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    41.807

    Standard Re: Ist es im ÖD anders?

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Ich mag's gerne, wenn Menschen auch am Arbeitsplatz authentisch sind. Allerdings mag ich keine Leute, bei denen zotige Sprüche zur Authentizität gehören, weder im Beruflichen noch im Privaten. Und die Grenze zwischen lustig und zotig ist halt schnell überschritten, da reicht's wenn nur eine Person der Anwesenden sich ändert, und ein und derselbe Spruch ist völlig daneben, während er vorher noch lustig für die Runde war.

    Das was du anführst hat was von "Heute darf man gar nichts mehr sagen!".
    Ich finde schon, dass die Menschen gerade im beruflichen Miteinander sehr viel vorsichtiger geworden sind, wie sie sich ausdrücken oder was sie sagen. Das mag ein subjektiver Eindruck sein, aber so kommt es mir eben vor. Es gibt sicherlich Leute, die das gut finden, ich empfinde es als negativ, auch wenn ich nicht auf zotige Sprüche stehe.
    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär"

  10. #70
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.619

    Standard Re: Ist es im ÖD anders?

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Ich finde schon, dass die Menschen gerade im beruflichen Miteinander sehr viel vorsichtiger geworden sind, wie sie sich ausdrücken oder was sie sagen. Das mag ein subjektiver Eindruck sein, aber so kommt es mir eben vor. Es gibt sicherlich Leute, die das gut finden, ich empfinde es als negativ, auch wenn ich nicht auf zotige Sprüche stehe.
    Gib mal ein paar Beispiele, vielleicht meinen wir ja was völlig Unterschiedliches.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •