Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
Like Tree1gefällt dies

Thema: Hartz IV- Auskenner anwesend?

  1. #1
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    49.918

    Standard Hartz IV- Auskenner anwesend?

    Ich brauch mal Euer Schwarmwissen. Ich google mir den Wolf und finde nicht das Richtige.

    Folgender Sachverhalt: eine Familie hat eine Heizkostenrückzahlung erhalten. Da diese Familie aufstockend Hartz IV bezieht, hat sie innerhalb von einer Woche das Jobcenter von der Rückzahlung in Kenntnis gesetzt.

    Innerhalb der nächsten Wochen und Monate hat diese Familie mindestens zwei mal den Kontakt wegen anderer Sachen zum Jobcenter gesucht und dabei auch diese Rückzahlung angesprochen. Im Telefonat und auch im persönlichen Gespräch. Die Familie weiß, dass die Rückzahlung beim Jobcenter bekannt ist, weil es sowohl im Telefonat als auch im persönlichen Gespräch bestätigt wurde. Den anderen Sachen aus den Gesprächen wurde Folge geleistet.

    Leider hat die Familie nichts schriftliches über den Zeitpunkt der Einreichung als auch über die Gespräche.

    So, jetzt ist mittlerweile die nächste Rückzahlung erfolgt, es ist also (über) ein Jahr vergangen. Kann und darf das Jobcenter den Betrag jetzt noch zurückfordern? Ich finde nichts vernünftiges, einerseits finde ich was von einer Verjährungsfrist von einem Jahr bei unrechten Bescheiden, aber betrifft das auch die Heizkosten oder nur den Regelsatz? Auf der anderen Seite finde ich was von 4 Jahren, das aber nur in einem Forum.

    Könnt ihr mir da weiterhelfen? Gerne auch mit Gesetzestexten, Links etc.


  2. #2
    Wikapis ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: Hartz IV- Auskenner anwesend?

    Ich kenne mich nicht aus.

    Vom Gefühl her würde ich denken das sie beweisen müssen das sie es gemeldet haben.

  3. #3
    Kaefer ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    4.708

    Standard Re: Hartz IV- Auskenner anwesend?

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Könnt ihr mir da weiterhelfen? Gerne auch mit Gesetzestexten, Links etc.
    Nein, aber ein Rat für die diesjährige Rückzahlung: auf jeden Fall schriftlich bekanntgeben, am besten persönlich und Kopie mit Eingangsstempel geben lassen.

  4. #4
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    49.918

    Standard Re: Hartz IV- Auskenner anwesend?

    Zitat Zitat von Kaefer Beitrag anzeigen
    Nein, aber ein Rat für die diesjährige Rückzahlung: auf jeden Fall schriftlich bekanntgeben, am besten persönlich und Kopie mit Eingangsstempel geben lassen.
    Ja, das ist sicherlich sinnvoll. Und notieren, wann und mit wem man gesprochen hat.
    Mich würden halt Verjährungsfristen interessieren.


  5. #5
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    8.701

    Standard Re: Hartz IV- Auskenner anwesend?

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Ja, das ist sicherlich sinnvoll. Und notieren, wann und mit wem man gesprochen hat.
    Mich würden halt Verjährungsfristen interessieren.
    Mündlich mitgeteilt sind Verjährungsfristen für die Miez. Ich würde eine Kopie der Rückzahlungsbescheide anfertigen und gegen Eingangsstempel bei der Pforte abgeben. Erst ab dann zählt die Frist.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  6. #6
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    55.847

    Standard Re: Hartz IV- Auskenner anwesend?

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Mündlich mitgeteilt sind Verjährungsfristen für die Miez. Ich würde eine Kopie der Rückzahlungsbescheide anfertigen und gegen Eingangsstempel bei der Pforte abgeben. Erst ab dann zählt die Frist.
    Aber auch da sind doch die Verjährungsfristen interessant.

    Ich habe die TE so verstanden, dass sie grundsätzlich die Verjährungsfristen kennen möchte, unabhängig davon, wann sie nun genau beginnen.
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hippelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  7. #7
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist offline Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    13.027

    Standard Re: Hartz IV- Auskenner anwesend?

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Ich brauch mal Euer Schwarmwissen. Ich google mir den Wolf und finde nicht das Richtige.

    Folgender Sachverhalt: eine Familie hat eine Heizkostenrückzahlung erhalten. Da diese Familie aufstockend Hartz IV bezieht, hat sie innerhalb von einer Woche das Jobcenter von der Rückzahlung in Kenntnis gesetzt.

    Innerhalb der nächsten Wochen und Monate hat diese Familie mindestens zwei mal den Kontakt wegen anderer Sachen zum Jobcenter gesucht und dabei auch diese Rückzahlung angesprochen. Im Telefonat und auch im persönlichen Gespräch. Die Familie weiß, dass die Rückzahlung beim Jobcenter bekannt ist, weil es sowohl im Telefonat als auch im persönlichen Gespräch bestätigt wurde. Den anderen Sachen aus den Gesprächen wurde Folge geleistet.

    Leider hat die Familie nichts schriftliches über den Zeitpunkt der Einreichung als auch über die Gespräche.

    So, jetzt ist mittlerweile die nächste Rückzahlung erfolgt, es ist also (über) ein Jahr vergangen. Kann und darf das Jobcenter den Betrag jetzt noch zurückfordern? Ich finde nichts vernünftiges, einerseits finde ich was von einer Verjährungsfrist von einem Jahr bei unrechten Bescheiden, aber betrifft das auch die Heizkosten oder nur den Regelsatz? Auf der anderen Seite finde ich was von 4 Jahren, das aber nur in einem Forum.

    Könnt ihr mir da weiterhelfen? Gerne auch mit Gesetzestexten, Links etc.
    1. Sowas NIE so schicken, dass man keinen Nachweis hat. Das ist schlecht. Gespräche helfen nicht Berater & Leistungsstelle sind getrennte Gruppen.

    2. Ja, Heizkostenachzahlungen kriegt man irgendwann abgezogen.

    Whose woods these are I think I know.
    His house is in the village though;
    He will not see me stopping here
    To watch his woods fill up with snow.

    (Robert Frost)

  8. #8
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    49.918

    Standard Re: Hartz IV- Auskenner anwesend?

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Mündlich mitgeteilt sind Verjährungsfristen für die Miez. Ich würde eine Kopie der Rückzahlungsbescheide anfertigen und gegen Eingangsstempel bei der Pforte abgeben. Erst ab dann zählt die Frist.
    Und wie wäre dann die Frist?


  9. #9
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    49.918

    Standard Re: Hartz IV- Auskenner anwesend?

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    1. Sowas NIE so schicken, dass man keinen Nachweis hat. Das ist schlecht. Gespräche helfen nicht Berater & Leistungsstelle sind getrennte Gruppen.

    2. Ja, Heizkostenachzahlungen kriegt man irgendwann abgezogen.
    Wann irgendwann? Also wenn das jetzt schriftlich mitgeteilt wird, bis wann haben die Zeit?

    Muss die eine Stelle die andere nicht informieren? Also wichtige Informationen an die zuständige Stelle weiter leiten?


  10. #10
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist offline Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    13.027

    Standard Re: Hartz IV- Auskenner anwesend?

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Wann irgendwann? Also wenn das jetzt schriftlich mitgeteilt wird, bis wann haben die Zeit?

    Muss die eine Stelle die andere nicht informieren? Also wichtige Informationen an die zuständige Stelle weiter leiten?
    1. Zeitraum kann ich dir nicht sagen, aber ich weiß, dass Nichtmitteilen auch noch Folgen haben kann, weil Pflichtverletzung. Ich glaube da gibt es eine Strafgebühr.

    2. Ich habe nie erlebt, dass Sachen die beim Berater waren zuverlässig zur Leistungsstelle kamen. Von daher: immer schriftlich und IMMER mit Nachweis, wann man es geschickt hat.
    Nairobi gefällt dies

    Whose woods these are I think I know.
    His house is in the village though;
    He will not see me stopping here
    To watch his woods fill up with snow.

    (Robert Frost)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •