Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 69
Like Tree125gefällt dies

Thema: Eskalationsstufen

  1. #1
    Avatar von Bouri
    Bouri ist offline Müde
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    1.285

    Standard Eskalationsstufen

    Hallo,

    sorry, wird länger.

    Seit unser Sohn auf der Welt ist, streiten mein Mann und ich sehr viel. Wir leiden beide darunter. Alles wird persönlich genommen. Neckereien, die wir früher witzig fanden, sind jetzt immer gefühlte Angriffe. So Sachen halt. Letzte Woche haben wir uns zusammen gesetzt, einen Plan gemacht, wie es wieder besser werden kann. Und dann war es diese Woche besser. Viel besser. Bis Freitag, da haben wir uns gestritten.

    Und nach dem Streit meinte mein Mann, dass er keine Hoffnung mehr hat. Dass es ihm schlecht geht. Dass er deshalb nicht mehr schlafen kann. Dass die Depressionen, die er vor Jahren hatten, wieder kommen/wieder da sind und er bald deshalb zum Arzt muss, wenn es nicht besser wird. Was mir nicht klar ist, ist ob er generell keine Hoffnung hat oder keine Hoffnung, dass unsere Beziehung noch mal etwas wird. Sprich ob er sich trennen will. Ich hab nicht gefragt. Schien mir besser so.

    Und dann meinte er, dass alles zu viel ist. Noch einen Adventskranz selber machen (mach ich jedes Jahr), Plätzchen backen (wollte ich mit meinem Sohn zum ersten Mal machen) und er bloß keinen Adventskalender will. Ich hab extra teuren Tee dafür gekauft, weil er gerade so gerne Tee trinkt. Aber ok, ich will dass es ihm besser geht. Also keine Plätzchen, einen hässlichen Adventskranz gekauft, ihm den Tee so geschenkt.

    Und heute Nacht sehe ich, dass ein Adventskalender für mich da hängt. Selbst gemacht. Mit Liebe. Damit ich mich freue.

    Ich will das sch*** Teil nicht. Es macht mich aggressiv. Ich bin stinksauer seit heute Nacht. Ich brauch keine Erinnerung daran, dass ich ihm keine Freude machen durfte. Ich brauch keine Erinnerung an dieses Gespräch.

    Und ich weiß, dass wenn ich mich jetzt nicht darüber freue oder so tue als ob, es nur noch weiter eskaliert. Er auch verletzt ist. Aber in mir wehrt sich alles.

    Ignoriere ich das Teil jetzt weiter passiv-aggressiv (mein Mann hat schon die Lichterkette daran angemacht, damit es mehr auffällt)? Nehm ich es ab? Sag ich ihm, er soll es weg tun? Demonstriere ich meine schauspielerischen Talente?

    Ich hab keine Ahnung, was ich von euch gerade gerne hätte. Ich wollte es einfach mal "gesagt" haben.

    Ich würde euch Plätzchen hinstellen, aber ich hab keine...
    LG Bouri


    Pferdle: Dei Lehrer macht sich Sorga wega deine schlechte Nota.
    Äffle: Was ganget ons die Sorga von fremde Leut an?
    (Silberbrunnen)

    10/2018
    * 08/2017

  2. #2
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    50.572

    Standard Re: Eskalationsstufen


    Wäre eine Paartherapie/Eheberatung vielleicht eine Option für euch?
    Es ist das erste Jahr mit Kind, wenn ich die Signatur richtig deute. Das bedeutet für alle eine riesige Umstellung. Dabei kann man sich auch helfen lassen.
    Und wenn dein Mann das Gefühl hat, seine Depression käme wieder, dann sollte er zeitnah den Arzt deswegen kontaktieren.
    salvadora, Schiri, viola5 und 6 anderen gefällt dies.


  3. #3
    Avatar von ChilangaReloaded
    ChilangaReloaded ist offline Altes Eisen!
    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    9.837

    Standard Re: Eskalationsstufen

    Nimm den Adventskalender an. Kein Kommentar darüber, weshalb es keinen für ihn gibt.
    Und dann seht zu, dass ihr euch Hilfe sucht.
    Deine Geschichte kommt mir so bekannt vor. Ich denke, mit rechtzeitiger Hilfe wäre es vielleicht anders ausgegangen.

    xantippe, nykaenen88, viola5 und 3 anderen gefällt dies.
    Schönheit vergeht. Hektar besteht.

  4. #4
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.872

    Standard Re: Eskalationsstufen

    Einfach nur und zuhören, ich bin nicht die richtige Person um Empfehlungen auszusprechen.

  5. #5
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    20.062

    Standard Re: Eskalationsstufen

    Ganz spontan und mit wenig Zeit:
    Es liest sich für mich nach Kampf. Und das strengt an. Kein Wunder, dass ihr erschöpft seid.

    Depressionen und andere psychische Erkrankungen machen das Mirteinander so schwierig, weil dem anderen ja oft nicht klar ist, was Krankheit ist und was Persönlichkeit ist.
    Und es vermischt sich auch...

    Habt ihr mal an eine Beratung gedacht?
    Oder dass du mal mit zur Therapie gehst (sofern dein Mann eine macht)?
    Schiri, viola5, st.paula75 und 2 anderen gefällt dies.
    "Es ist gefährlich, über einen Witz zu lachen. Man bekommt ihn dann immer wieder zu hören."
    Danny Kaye

  6. #6
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.606

    Standard Re: Eskalationsstufen

    kannst du ihn fragen? Warum er von dir nichts wollte und dir trotzdem diesen Kalender geschenkt hat?

    Könnt ihr dem anderen zuhören und Gesagtes auch einfach mal stehen und sacken lassen? Ohne gleich zu sagen: aber du machst doch auch....?

    Habt ihr schon mal über eine Beratung nachgedacht?

    Ist noch eine Basis, sprich Liebe da?

    Du musst mir hier diese Fragen gar nicht beantworten, für dich selber genügt schon.

    Fühl dich mal feste gedrückt. und ich hoffe nicht, dass du denkst: ich bin daran schuld, dass seine Depression wieder aufflammt.
    viola5, Felba und Gast gefällt dies.

  7. #7
    Reni2 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    8.396

    Standard Re: Eskalationsstufen

    Du betitelst das Ganze ja eh schon mit Eskalationsstufen. Versuch‘ halt du als Erste, diese Schraube nicht weiter zu drehen. Nimm den Adventkalender einfach als das was er dein soll, ein Geschenk, und ärgere dich nicht drüber, dass nicht du diejenige warst, die mit einem tollen Kalender beeindrucken wollte. Vielleicht sind ihm deine Bemühungen wirklich zu viel, vielleicht ist es einfach too much?
    xantippe, nykaenen88, viola5 und 5 anderen gefällt dies.

  8. #8
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Claqueuse
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    30.307

    Standard Re: Eskalationsstufen

    Ich verstehe deinen Mann so:
    Ihm war (zumindest in dem Moment) wirklich alles zu viel. Dann hat ihm sein Ausbruch Leid getan, der Adventskalender ist ein Versöhnungsversuch.
    Es kann sein, dass der Versuch nichts mehr hilft, dass deine Verletzungen zu tief sind.

    Wenn dein Mann schon mal Depressionen hatte, sollte er unbedingt zum Arzt. Falls es derzeit in der Depression steckt, ist das kein guter Moment für Entscheidungen.
    xantippe, nykaenen88, Schiri und 5 anderen gefällt dies.

  9. #9
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.606

    Standard Re: Eskalationsstufen

    Zitat Zitat von ChilangaReloaded Beitrag anzeigen
    Nimm den Adventskalender an. Kein Kommentar darüber, weshalb es keinen für ihn gibt.
    Und dann seht zu, dass ihr euch Hilfe sucht.
    Deine Geschichte kommt mir so bekannt vor. Ich denke, mit rechtzeitiger Hilfe wäre es vielleicht anders ausgegangen.

    ja, so ging es mir auch beim Lesen. @bekannt vorkommen

  10. #10
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.872

    Standard Re: Eskalationsstufen

    Zitat Zitat von Ingrid3 Beitrag anzeigen
    ja, so ging es mir auch beim Lesen. @bekannt vorkommen
    Mir auch, ich weiß nur wie es falsch läuft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •