Seite 5 von 27 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 261
Like Tree207gefällt dies

Thema: Wie seht ihr das? Vorbildfunktion Trainer im Leistungs/Freizeitsport

  1. #41
    Avatar von Sarah29
    Sarah29 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    16.342

    Standard Re: Wie seht ihr das? Vorbildfunktion Trainer im Leistungs/Freizeitsport

    Zitat Zitat von cafeflorian Beitrag anzeigen
    meine Tochter 11 Jahre alt schwimmt in einem Verein. Sie ist dort in einer Abteilung für geförderte Schwimmer, die wettkampfmäßig trainiert werden. Ihre Schwimmtrainerin geht vor/nach dem Training immer vor der Eingangshalle rauchen und unterhält sich dann mit den Mädchen, die rauskommen. Mein Mann findet das unmöglich und meint, sie hätte eine Vorbildfunktion den Mädchen gegenüber. Er sagt, es wäre ihm grundsätzlich egal, dass sie raucht, es sei ja ihre Gesundheit, aber sie solle das nicht vor den Mädchen machen, da Sport im Wettkampfbereich und Rauchen sich gegenseitig ausschließen.
    Ich finde es ist ihre Sache und rege mich da nicht auf.
    Wie findet ihr das? Würde euch das aufregen?
    Mich würde es als Elternteil nicht stören. Meine Tochter lehnt Rauchen derart heftig ab, daran ändert auch eine rauchende Trainerin nichts.

    Als Trainerin allerdings habe ich in meiner Zeit damals sehr genau darauf geachtet, vor den Kindern weder zu rauchen noch Alkohol zu trinken. Ich war zu dieser Zeit selbst noch als Leistungssportlerin aktiv und es wäre mir paradox vorgekommen, den Kindern einen gewissen Leistungsgedanken bzgl. des Sports näherbringen zu wollen (inkl. Vorträge zu gesunder Ernährung, ausreichend Schlaf etc.) und gleichzeitig diesem Gedanken vor ihren Augen zuwiderzuhandeln.
    Vertrauen ist der Wille, sich verletzlich zu zeigen. (Osterloh/Weibel)

  2. #42
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    27.446

    Standard Re: Wie seht ihr das? Vorbildfunktion Trainer im Leistungs/Freizeitsport

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Und all das was du da aufzählst kann ruhig auch so bleiben, auch wenn es dich stört? Hm, was mich STÖRT das hätte ich gern auch abgeschafft.
    Ich weiß, dass ich viele Sachen die mich stören, nicht abschaffen kann.
    Was ich mir Wünsche ist ein Wunsch.

  3. #43
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    27.446

    Standard Re: Wie seht ihr das? Vorbildfunktion Trainer im Leistungs/Freizeitsport

    Zitat Zitat von Sarah29 Beitrag anzeigen
    Mich würde es als Elternteil nicht stören. Meine Tochter lehnt Rauchen derart heftig ab, daran ändert auch eine rauchende Trainerin nichts.

    Als Trainerin allerdings habe ich in meiner Zeit damals sehr genau darauf geachtet, vor den Kindern weder zu rauchen noch Alkohol zu trinken. Ich war zu dieser Zeit selbst noch als Leistungssportlerin aktiv und es wäre mir paradox vorgekommen, den Kindern einen gewissen Leistungsgedanken bzgl. des Sports näherbringen zu wollen (inkl. Vorträge zu gesunder Ernährung, ausreichend Schlaf etc.) und gleichzeitig diesem Gedanken vor ihren Augen zuwiderzuhandeln.
    Es gibt viele Gründe, warum man nicht rauchen sollte. Es schadet dem Leistungsgedanken beim Sport halte ich ohnehin für einen sehr schwachen Grund.

    Aber ich bin noch in einer Zeit und in einem Umfeld großgeworden, da gab es kettenrauchende Olympiasieger. Für mich schließt sich das daher eh nicht zwingend aus.

  4. #44
    Avatar von Sarah29
    Sarah29 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    16.342

    Standard Re: Wie seht ihr das? Vorbildfunktion Trainer im Leistungs/Freizeitsport

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Ich bin noch in einer Zeit und in einem Umfeld großgeworden, da gab es kettenrauchende Olympiasieger. Für mich schließt sich das daher eh nicht zwingend aus.

    Es gibt viele Gründe, warum man nicht rauchen sollte. Es schadet dem Leistungsgedanken beim Sport halte ich für einen sehr schwachen Grund.
    Ich kenne auch trinkende und rauchende Leistungssportler. Ich habe selbst trotz Kaderzugehötigkeit ab und zu geraucht und auch Alkohol getrunken. Fakt ist aber nun einmal, dass ein solches Verhalten nicht gerade leistungsfördernd ist. Also muss ich es nicht vor Kindern tun, die sich gerade erst auf den Weg machen, ggf. (Leistungs-) Sportler zu werden.
    Vertrauen ist der Wille, sich verletzlich zu zeigen. (Osterloh/Weibel)

  5. #45
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    27.446

    Standard Re: Wie seht ihr das? Vorbildfunktion Trainer im Leistungs/Freizeitsport

    Zitat Zitat von Sarah29 Beitrag anzeigen
    Ich kenne auch trinkende und rauchende Leistungssoortler. 8ch habe selbst trotz Kaderzugehötigkeit ab und zu geraucht und auch Alkohol getrunken. Fakt ist aber nun einmal, dass ein solches Verhalten nicht gerade leistungsfördernd ist. Also muss ich es nicht vor Kindern tun, die sich gerade erst auf den Weg machen, ggf. (Leistungs-) Sportler zu werden.
    Nichtmal das glaube ich in der Pauschalität. Mag sein bei Sportarten mit aeroben Belastungen. Vermutlich auch beim Schwimmen. Aber es gibt auch Sportarten, da kommt man im Wettkampf anaerob gut durch und da hilft Rauchen vielen bei der Gewichtskontrolle.

  6. #46
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    6.539

    Standard Re: Wie seht ihr das? Vorbildfunktion Trainer im Leistungs/Freizeitsport

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Finde ich auch. Aber das ist Standard: Immer wenn jemand etwas kritisiert, wird nach seiner Makellosigkeit gefragt. Dabei hat das nichts miteinander zu tun. Man kann auch Raucher sein, ohne sich ausgerechnet vor der Halle zum Rauchen hinzustellen. Ich finde das auch daneben.
    Besonders absurd finde ich ja den Hinweis aufs Ehrenamt. Als ob man damit dann per se über jegliche Kritik erhaben wäre.
    Ich finde es auch bei Nichtehrenamtlichen unschön, wenn sie andere Leute vollquarzen, noch dazu Kinder.
    Sowie ich es auch daneben fände, wenn abholende Eltern vor der Halle Alkohol konsumierten, unabhängig davon ob sie sich ganz toll irgendwo ehrenamtlich engagieren. Ich würde das zwar nicht ansprechen, kann aber nachvollziehen, wenn andere das tun.
    Ich habe auch schon Schwimmtrainer/innen kritisiert, weil sie Prügeleien nicht unterbunden haben und Sohn Angst hatte, zum Training zu gehen.
    Aber ich darf bestimmt sogar Kritik üben, schließlich bin ich selbst ehrenamtlich aktiv. Und damit selbst unkritisierbar. Supi.
    Buntnessel gefällt dies

  7. #47
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    6.539

    Standard Re: Wie seht ihr das? Vorbildfunktion Trainer im Leistungs/Freizeitsport

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Du meinst es keinen was stören ohne, dass man es gern anders hätte? Glaube ich nicht.
    Ich bin nicht Gott, ich kann mir die Welt nicht basteln, wie sie mir gefällt.
    Mich stört eine ganze Menge an meinen Mitmenschen. Rauchen (egal ob Pädagoge oder Kranfahrerin. Egal ob Single oder 8-facher Vater, egal ob ehrenamtlich engagiert oder egomanisch unterwegs) ist nur eine davon. Ich finde auch Fluchen doof. Müll in die Landschaft werfen. Unangenehm riechen. Gesichtstätowierungen usw usf.
    Ich erwarte trotzdem nicht, dass alle Welt sich nach meinen Idealvorstellungen richtet.
    Ich mache dieses "es stört mich" mit mir allein aus und lasse meine Mitmenschen in Frieden und lebe damit, dass ich mir meine Welt nicht basteln kann.
    Dinge können einen auch stören, ohne dass man sich einbildet, man hätte einen Anspruch auf Änderung.
    babou, xantippe, Alina73 und 5 anderen gefällt dies.

  8. #48
    Anna__Blume ist offline Veteran
    Registriert seit
    10.08.2014
    Beiträge
    1.290

    Standard Re: Wie seht ihr das? Vorbildfunktion Trainer im Leistungs/Freizeitsport

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Ich war und bin immer froh über jeden, der sich in seiner Freizeit in die Halle stellt um Kinder zu trainieren - egal auf welchem Niveau. Insofern ja, ich würde mich aufregen - über den Mann. Wie ist er denn ehrenamtlich so engagiert? Ist er ein Vorbild für seine (und andere) Kinder, dass man sich ehrenamtlich engagieren sollte?
    Exakt. Ich habe schon das Verschwinden so einiger Sportgruppen meiner Kinder erlebt, weil die Trainer*innen aufhörten und sich partout keine Nachfolger fanden. Kinderturnen, Handball F-Jugend, Hip-Hop-Gruppe... War immer sehr schade. Gleiches gilt für Chöre und kirchliche Jugendgruppen. Ich finde es toll, wenn sich da Ehrenamtliche finden, die dürfen von mir aus rauchen, täglich Schnitzel essen und Helene Fischer gut finden.
    Nairobi gefällt dies

  9. #49
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    27.446

    Standard Re: Wie seht ihr das? Vorbildfunktion Trainer im Leistungs/Freizeitsport

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Besonders absurd finde ich ja den Hinweis aufs Ehrenamt. Als ob man damit dann per se über jegliche Kritik erhaben wäre.
    Ich finde es auch bei Nichtehrenamtlichen unschön, wenn sie andere Leute vollquarzen, noch dazu Kinder.
    Sowie ich es auch daneben fände, wenn abholende Eltern vor der Halle Alkohol konsumierten, unabhängig davon ob sie sich ganz toll irgendwo ehrenamtlich engagieren. Ich würde das zwar nicht ansprechen, kann aber nachvollziehen, wenn andere das tun.
    Ich habe auch schon Schwimmtrainer/innen kritisiert, weil sie Prügeleien nicht unterbunden haben und Sohn Angst hatte, zum Training zu gehen.
    Aber ich darf bestimmt sogar Kritik üben, schließlich bin ich selbst ehrenamtlich aktiv. Und damit selbst unkritisierbar. Supi.
    Die Frage war nicht, ob man das Verhalten kritisieren darf.
    Die Frage war ob jemand, der in seiner Freizeit ein Ehrenamt übernimmt sich damit automatisch verpflichtet, auch in seinen Pausen von dem Ehrenamt ein "Vorbild" zu sein.
    Gast und Alina73 gefällt dies.

  10. #50
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    6.539

    Standard Re: Wie seht ihr das? Vorbildfunktion Trainer im Leistungs/Freizeitsport

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Die Frage war nicht, ob man das Verhalten kritisieren darf.
    Die Frage war ob jemand, der in seiner Freizeit ein Ehrenamt übernimmt sich damit automatisch verpflichtet, auch in seinen Pausen von dem Ehrenamt ein "Vorbild" zu sein.
    Nein, manche haben für mein Verständnis (kann natürlich völlig anders gemeint sein) geäußert, bevor man sich an etwas stört (es war sogar von Schuld und den ersten Stein werfen die Rede), solle man sich selbst überprüfen. Ob man denn selbst immer und in allen Belangen vorbildlich handelt. Darauf bezog ich mich.
    Auf die Ausgangsfrage der TE habe ich separat geantwortet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •