Like Tree71gefällt dies

Thema: Was macht ihr als Ehrenamt?

  1. #111
    Strickli ist gerade online Legende
    Registriert seit
    29.09.2015
    Beiträge
    12.604

    Standard Re: Was macht ihr als Ehrenamt?

    Ich bin in zwei Vereinen im Vorstand, einmal davon als Kassenwartin. Früher habe ich mich zusätzlich noch an verschiedenen Stellen (Kita, Schule, Kirchengemeinde) engagiert, das ist mir aber, seitdem ich mehr arbeite und einen weiteren Weg habe, zuviel geworden (und Kita bzw. Schule haben sich inzwischen auch erledigt, weil meine Kinder groß sind).
    BriQ gefällt dies

  2. #112
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist offline Bücherwurm
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    72.259

    Standard Re: Was macht ihr als Ehrenamt?

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Äh, warum? Ich wusste nicht, dass Elternbeirat oder Kuchen für einen Basar backen, ehrenamtliches Engagement ist. Deswegen staune ich. Ich finde das prima, wenn Leute das tun. Und es ist für mich nicht weniger wert, nur weil ich es halt nicht ehrenamtlich nennen würde!
    Ist es aber halt. Ehrenamt bedeutet immer, dass man etwas, das dem Allgemeinwohl dient, ohne Bezahlung in der eigenen Freizeit macht. Schon das Klassensprecheramt ist ein Ehrenamt. Und wie viel oder wenig Arbeit ein Elternbeiratsamt ist, ist halt auch nicht immer gleich.
    viola5, Makaria. und -AppErol- gefällt dies.

  3. #113
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    7.042

    Standard Re: Was macht ihr als Ehrenamt?

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Ich meinte doch gar nicht dich sondern Schradler. Wenn man seine eigene Tätigkeit so nennt, dann ist das so. Wenn man sie nicht so nennen will, auch ok. Wenn aber jemandes Aussage, er ist ehrenamtlich als EB unterwegs bei einem anderen Erstaunen hervorruft, der gar nicht wissen kann, was die Person tatsächlich darunter versteht oder in diesem Amt leistet, dann darf ich das doch auch doof finden.
    Also entweder bedeutet für Dich "Ich staune" etwas anderes als für mich oder Du willst mich missverstehen (was ich ja mal nicht annehme).
    Ich habe mit meiner Äußerung nichts davon gesagt, dass die Arbeit als EB nichts/weniger wert sei, als ein für mich als solches bekanntes Ehrenamt! Da steht auch nix, was das anders aussehen ließe. Nur, dass ich staunte.
    Weil ich es halt bisher nicht so abgespeichert hatte. Für mich ist Engagement nicht mehr wert, nur weil Ehrenamt davor steht. Für Dich aber anscheinend schon. Darum scheinst Du nicht nachvollziehen zu können, dass ich eben nix gewertet habe. Trotzdem fände ich es nett, wenn Du mir dann nicht weiterhin etwas unterstellst, was ich halt weder gesagt noch gedacht habe.

  4. #114
    Avatar von Makaria.
    Makaria. ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    13.12.2014
    Beiträge
    4.090

    Standard Re: Was macht ihr als Ehrenamt?

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Also entweder bedeutet für Dich "Ich staune" etwas anderes als für mich oder Du willst mich missverstehen (was ich ja mal nicht annehme).
    Ich habe mit meiner Äußerung nichts davon gesagt, dass die Arbeit als EB nichts/weniger wert sei, als ein für mich als solches bekanntes Ehrenamt! Da steht auch nix, was das anders aussehen ließe. Nur, dass ich staunte.
    Weil ich es halt bisher nicht so abgespeichert hatte. Für mich ist Engagement nicht mehr wert, nur weil Ehrenamt davor steht. Für Dich aber anscheinend schon. Darum scheinst Du nicht nachvollziehen zu können, dass ich eben nix gewertet habe. Trotzdem fände ich es nett, wenn Du mir dann nicht weiterhin etwas unterstellst, was ich halt weder gesagt noch gedacht habe.
    Was ist denn für dich "Ehrenamt"? (Vielleicht hab ichs überlesen, dann sorry).
    Im Verein, wo ich engagiert bin, hab ich zB kein offizielles Amt. Vom Vorstand sind aber nur die 2 eigentlichen Vorsitzenden aktiv - alle anderen machen (fast) nix außer 1x im Jahr zur Vorstandssitzung kommen. Sind die nun ehrenamtlich tätig, weil sie ein Amt innehaben, in Deinen Augen? Und ich nicht, auch wenn ich 2x pro Monat (mindestens) viele Stunden bei der Veranstaltung tätig bin und darüber hinaus viele Stunden außenrum mit Organisation, Schriftkram, Fotodokumentation etc. etc. zubringe?
    Meine frühere Tätigkeit als Elternvertreterin hat nicht ganz so viel Zeit erfordert, aber auch einiges, war aber nicht von einem Verein. Die Kuchenbackerei und Tätigkeit bei Festen etc. hingegen lief über die entsprechende Mitgliedschaft im jeweiligen Förderverein.
    Liegt bei dir der Unterschied darin? Oder in der Regelmäßigkeit?
    Für mich (!) hängt es an der Regelmäßigkeit und einer gewissen Verpflichtung, die man eingeht - das ab-und-zu-Kuchenbacken für die diversen Sportvereine und gelegentlich mal aushelfen zB zählte für mich nicht unter Ehrenamt, die regelmäßige Kampfrichterfunktion meines Mannes bei einem Sportverein hingegen schon.

  5. #115
    Gast

    Standard Re: Was macht ihr als Ehrenamt?

    Nicht viel.
    Das Orgeln ist nebenamtlich, nicht ehrenamtlich.

    Ansonsten bin ich im EBR, stehe ab und an bei diversen Schulveranstaltungen mal hinter der Kasse oder so und für die Kirche trage ich noch jedes Quartal den Gemeindebrief aus.
    Kindergottesdienst/Jungschar geht nicht mehr, weil ich fast jeden Sonntag eben orgle und daher nicht mehr regelmäßig mitmachen konnte (und es zu viel wurde).
    BriQ gefällt dies

  6. #116
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    8.291

    Standard Re: Was macht ihr als Ehrenamt?

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Den Unterschied zwischen Auslagenersatz gegen Nachweis der konkreten Auslagen (Kassenzettel, Quittungen, Zugticket) und einer pauschalen Aufwandsentschädigung (wo Auslagen sehr wahrscheinlich zusätzlich erstattet werden) siehst Du aber schon?
    natürlich sehr ich das. Ich dachte das wäre klar geworden mit meiner Antwort.

    Ich möchte mal wissen was ein Gemeinderat monatlich investieren will um irgendwie auch nur annähernd auf Auslagen in Höhe von 1.500 € zu kommen die er nicht anderweitig schon erstattet bekommen hat.
    genau das meine ich ja, es ist ein ausnutzen eines Systems, das eigentlich anderes gedacht ist. Ich weiss aber halt nicht was ein Gemeinderatsmitglied so an Zeitaufwand hat. Man vergisst halt gern, dass Menschen in dieser Zeit nicht arbeiten können und daher Verdienstausfall abgedeckt sein könnte. Keine Ahnung ob alle Sitzungen abends stattfinden.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  7. #117
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    8.291

    Standard Re: Was macht ihr als Ehrenamt?

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Also entweder bedeutet für Dich "Ich staune" etwas anderes als für mich oder Du willst mich missverstehen (was ich ja mal nicht annehme).
    Ich habe mit meiner Äußerung nichts davon gesagt, dass die Arbeit als EB nichts/weniger wert sei, als ein für mich als solches bekanntes Ehrenamt! Da steht auch nix, was das anders aussehen ließe. Nur, dass ich staunte.
    Weil ich es halt bisher nicht so abgespeichert hatte. Für mich ist Engagement nicht mehr wert, nur weil Ehrenamt davor steht. Für Dich aber anscheinend schon. Darum scheinst Du nicht nachvollziehen zu können, dass ich eben nix gewertet habe. Trotzdem fände ich es nett, wenn Du mir dann nicht weiterhin etwas unterstellst, was ich halt weder gesagt noch gedacht habe.
    Wenn ich lese "ich bin erstaunt, was hier so von manchen als Ehrenamt bezeichnet wird" lese ich mit der nachfolgenden Erklärung da raus: EB und Kuchen backen ist doch kein Ehrenamt!
    Warum sonst sollte einen genau das erstaunen. Die nachfolgende Diskussion, dass du es nicht so nennen würdest zeigt doch, dass meine Interpretation richtig war. Du bewertest, was sich ehrenamtlich nennen darf und EB und Kuchen backen gehört für dich eben nicht dazu. Kannst du doch so sehen. Ich bleibe dabei, dass ich diese Sichtweise so allgemein formuliert halt doof finde.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  8. #118
    Kornblume08 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    03.06.2004
    Beiträge
    5.324

    Standard Re: Was macht ihr als Ehrenamt?

    Ich bin im Vorstand des Freundeskreises der Bücherei in unserem Stadtteil.
    Dabei organisiere ich Veranstaltungen wie Autorenlesungen, Kabarett-Abende oder Kinderfeste mit.
    LG

    Kornblume mit Sohn 03/04 und Tochter 08/07

  9. #119
    Avatar von WillyWeber
    WillyWeber ist offline von vorne
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    16.216

    Standard Re: Was macht ihr als Ehrenamt?

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Außer meiner Vorstandsarbeit im Reitverein, kein Ehrenamt bei einer Organisation. Lieber helfe ich situativ, da kommt genug zusammen.
    So halte ich das auch.
    Vor langer Zeit, als mein Beruf und meine familiäre Situation dies noch zuließen, war ich Jugendtrainer im Sport und Mitglied im Vorstand eines Sportvereins.
    Inzwischen stehe ich Freunden, Bekannten, (ehemaligen) Kollegen und Mitarbeitern in schwierigen (persönlichen) Situationen als Gesprächspartner zur Verfügung, höre überwiegend zu und biete Anregungen und Ansätze zur Lösung, wenn dies gewünscht und möglich/erforderlich ist. Tatsächlich ist das kein Ehrenamt und ich betrachte es als mitmenschliche Selbstverständlichkeit. Es füllt meinen engen Freizeitspielraum gut aus.
    lg Willy


    "Euer Gott stellt einen Apfelbaum mitten in einen Garten und sagt: 'Macht, was euch Spaß macht, Leute, oh, aber esst keinen Apfel.' O Wunder, o Wunder, sie essen natürlich einen, und er springt hinter einem Busch hervor und schreit: 'Hab ich euch endlich!'"
    (Ford Prefect, "The Restaurant at the end of the Universe" Douglas Adams)

  10. #120
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    7.042

    Standard Re: Was macht ihr als Ehrenamt?

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Wenn ich lese "ich bin erstaunt, was hier so von manchen als Ehrenamt bezeichnet wird" lese ich mit der nachfolgenden Erklärung da raus: EB und Kuchen backen ist doch kein Ehrenamt!
    Warum sonst sollte einen genau das erstaunen. Die nachfolgende Diskussion, dass du es nicht so nennen würdest zeigt doch, dass meine Interpretation richtig war. Du bewertest, was sich ehrenamtlich nennen darf und EB und Kuchen backen gehört für dich eben nicht dazu. Kannst du doch so sehen. Ich bleibe dabei, dass ich diese Sichtweise so allgemein formuliert halt doof finde.
    Du kannst das, was Du da rein intepretiert, gern doof finden (fände ich auch).
    Ich finde es halt doof, dass ich mich Dir anscheinend nicht verständlich machen kann oder Du doch einfach ignorierst, was ich schreibe.
    Letzter Versuch: Ich bewerte überhaupt nicht, was sich ehrenamt nennen darf! Ich habe das für mich in meinem Kopf bisher einfach nicht in die Kategorie Ehrenamt eingeordnet.
    Für mich bedeutet das aber nicht, da ist jemand nur Elternbeirat, das ist doch nicht soooo viel, deshalb ist das kein Ehrenamt.
    Sondern: derjenige ist Elternbeirat, weil sein Kind die Klasse besucht und einer muss es ja machen. Find ich total super, ich hätte keine Lust, mich mit nervigen Elternanliegen usw rumzuschlagen. Ein Glück, dass die Person ihre Zeit dafür opfert, klasse.
    Das erste ist das, was Du anscheinend reininterpretierst. Was aber eben nicht meine Gedanken sind.
    Wenn jemand einmal im Jahr ins Altersheim geht und mit den alten Leuten Weihnachtslieder singt. Und das ist fest vereinbart und keine spontane Aktion. Und der macht sonst gar nichts, ist vielleicht ansonsten ein total grantiger egomanischer Mensch, dann läuft die Aktion für mich trotzdem unter ehrenamtlich. Wenn einer in einer Intensivklasse Elternbeirat ist und jede Woche Stress damit hat und sich total engagiert usw usf, dann hätte ich das bisher nicht ins Ehrenamt gesteckt, weil s.o.
    Ich finde, wenn ich es überhaupt bewerten wollte, ohne die Umstände der beiden Leute zu kennen, die Leistung vom Elternbeirat dann trotzdem viel größer und beachtlicher. Vielleicht wird Dir so nochmal deutlich, dass das Wort Ehrenamt für mich keine Wertung beinhaltet, sondern halt einfach nur eine Begriff für eine organisierte, verlässliche, gemeinnützige Tätigkeit ist, ohne eigenen Bezug zu den Nutznießern.
    Aber ich habe ja jetzt hier gelernt, dass das eben auch auf Bereiche zutrifft, in die man selbst involviert ist.
    Mein staunen war kein abwertendes "als ob das ehrenamtlich wäre", sondern ein überraschtes "achso, das ist auch Ehrenamt, wusst ich gar nicht".

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •