Like Tree19gefällt dies

Thema: Weihnachts-Arbeits-Chef-Frage

  1. #11
    Valrhona ist offline Poweruser
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    5.235

    Standard Re: Weihnachts-Arbeits-Chef-Frage

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich würde nichts schenken, das erwartet wohl auch keiner. Aber Dein Mann kann sich doch verbal bei seinem Chef bedanken, dass er ein guter Chef ist. Ich nehme an, das freut diesen sehr. Auch Chefs mögen ehrliches Lob.


    An der Stelle muss ich aber loswerden, dass eine gefrustete Kollegin von mir den Schokoadventskalender (mit Kinderschokolade, kein Billigteil), den unsere Chefin verteilt hat, aus dem Fenster im 2.Stock geschmissen hat
    Schade um die Schokolade
    Was um alles in der Welt muss passieren, dass man SCHOKOLADE aus dem Fenster wirft

  2. #12
    Valrhona ist offline Poweruser
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    5.235

    Standard Re: Weihnachts-Arbeits-Chef-Frage

    Zitat Zitat von Diamant Beitrag anzeigen
    Beim Chef schließe ich mich den bisherigen Meinungen an. Das ist Chefsache.

    Anders sieht es mit der Kollegin aus. Heißt gleichberechtigt, so wie der Chef oder so wie der Mann? Bei ersterem siehe Chef, bei zweiterem würde ich etwas Kleines schenken, was den Vorliegen der Kollegin entspricht.

    Erledigen die Bürokräfte Arbeiten für deinen Mann bzw. ist dein Mann denen gegenüber weisungsbefugt, dann würde ich für diese auch was Kleines besorgen.
    So wie der Chef. Beide sind selbstständig und teilen sich das Büro, mein Mann ist aber nur bei dem einem, seinem Chef eben, angestellt.
    Die Bürokräfte erledigen Dinge für meinen Mann und er ist denen gegenüber auch weisungsbefugt.

  3. #13
    Valrhona ist offline Poweruser
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    5.235

    Standard Re: Weihnachts-Arbeits-Chef-Frage

    Zitat Zitat von schatzysmami Beitrag anzeigen
    Hat er schon einen "Einstand" gegeben? Wenn nicht, könnte er Kuchen mitnehmen. Wenn doch, ginge das ja auch.
    Nicht so richtig. Ich backe viel und er bringt immer mal Kuchen mit.

    Dazu tendiere ich allerdings auch, dass ich vor Weihnachten nochmal etwas backe, was er mitnehmen kann.
    Firsa gefällt dies

  4. #14
    Registriert seit
    11.12.2014
    Beiträge
    18.577

    Standard Re: Weihnachts-Arbeits-Chef-Frage

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    Nicht so richtig. Ich backe viel und er bringt immer mal Kuchen mit.

    Dazu tendiere ich allerdings auch, dass ich vor Weihnachten nochmal etwas backe, was er mitnehmen kann.
    Das ist ne richtig schöne Idee, ein weihnachtlicher Kuchen für alle.
    Stulle, Uschi-Blum und Gast gefällt dies.

  5. #15
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.361

    Standard Re: Weihnachts-Arbeits-Chef-Frage

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    So wie der Chef. Beide sind selbstständig und teilen sich das Büro, mein Mann ist aber nur bei dem einem, seinem Chef eben, angestellt.
    Die Bürokräfte erledigen Dinge für meinen Mann und er ist denen gegenüber auch weisungsbefugt.
    Dann soll er den Bürokräften was schenken. :)
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  6. #16
    Gast

    Standard Re: Weihnachts-Arbeits-Chef-Frage

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    So wie der Chef. Beide sind selbstständig und teilen sich das Büro, mein Mann ist aber nur bei dem einem, seinem Chef eben, angestellt.
    Die Bürokräfte erledigen Dinge für meinen Mann und er ist denen gegenüber auch weisungsbefugt.
    Dann soll er denen was mitbringen.

  7. #17
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    181.916

    Standard Re: Weihnachts-Arbeits-Chef-Frage

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    Ich brauche mal eure Hilfe, ich kenne mich nur mit blöden Chefs aus.

    Mein Mann hat einen tollen Chef erwischt, der sich Mühe gibt, dass die Angestellten sich dort wohlfühlen. Mein Mann ist die einzige angestellte "Fachkraft" seines Chefs dort, es gibt aber noch Bürokräfte. Neben seinem Chef gibt es noch eine weitere Person, die dort gleichberechtigt mit seinem Chef arbeitet, für die mein Mann aber nicht arbeitet. Aber auch diese ist sehr nett.

    Mein Mann hat von seinem Chef und dessen gleichberechtigter Kollegin einen Adventskalender bekommen und kam Nikolaus mit Unmengen guter Schokolade nach Hause (u.a. Pralinen, die individuell ausgesucht waren, weil sie Vorlieben entsprachen, die mein Mann dort mal erwähnt hatte).

    Zu Weihnachten wird es vermutlich ähnlich laufen. Mein Mann möchte dann ungerne mit leeren Händen da stehen, aber wir sind uns unsicher, was angemessen wäre. Auch Schokolade mitbringen? Schokolade gegen Schokolade sieht so einfallslos aus. Und vor allem, wie wir das ins Verhältnis setzen: Sollen sein Chef (der sehr viel mehr verdient als mein Mann) und dessen Kollegin, für die er nicht arbeitet, die ihn zu Nikolaus aber mitbeschenkt hat, das gleiche bekommen? Sollen die Bürokräfte (die deutlich weniger verdienen, als mein Mann) auch was kriegen?

    Viel persönliches wissen wir nicht über die betreffenden Personen. Wie würdet iher das machen?
    Ich glaube, die Gesten seines Chefs verlangen nicht nach einer Gegenleistung.

    Aber an Stelle des Chefs würde ich mich über selbstgebackene Plätzchen freuen (ja, ich weiß, für manche geht das GAR nicht, aber aus meinem RL kenn ich sowas nicht).
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  8. #18
    Ritterstern ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    15.12.2014
    Beiträge
    85

    Standard Re: Weihnachts-Arbeits-Chef-Frage

    Zitat Zitat von Frau-Suhrbier Beitrag anzeigen
    Das ist ne richtig schöne Idee, ein weihnachtlicher Kuchen für alle.
    Ich würde Weihnachten abwarten und dann im neuen Jahr ein Glas Sekt/Saft und ein Stück (salzigen) Kuchen vom Blech ausgeben.

  9. #19
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    54.216

    Standard Re: Weihnachts-Arbeits-Chef-Frage

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    Ich brauche mal eure Hilfe, ich kenne mich nur mit blöden Chefs aus.

    Mein Mann hat einen tollen Chef erwischt, der sich Mühe gibt, dass die Angestellten sich dort wohlfühlen. Mein Mann ist die einzige angestellte "Fachkraft" seines Chefs dort, es gibt aber noch Bürokräfte. Neben seinem Chef gibt es noch eine weitere Person, die dort gleichberechtigt mit seinem Chef arbeitet, für die mein Mann aber nicht arbeitet. Aber auch diese ist sehr nett.

    Mein Mann hat von seinem Chef und dessen gleichberechtigter Kollegin einen Adventskalender bekommen und kam Nikolaus mit Unmengen guter Schokolade nach Hause (u.a. Pralinen, die individuell ausgesucht waren, weil sie Vorlieben entsprachen, die mein Mann dort mal erwähnt hatte).

    Zu Weihnachten wird es vermutlich ähnlich laufen. Mein Mann möchte dann ungerne mit leeren Händen da stehen, aber wir sind uns unsicher, was angemessen wäre. Auch Schokolade mitbringen? Schokolade gegen Schokolade sieht so einfallslos aus. Und vor allem, wie wir das ins Verhältnis setzen: Sollen sein Chef (der sehr viel mehr verdient als mein Mann) und dessen Kollegin, für die er nicht arbeitet, die ihn zu Nikolaus aber mitbeschenkt hat, das gleiche bekommen? Sollen die Bürokräfte (die deutlich weniger verdienen, als mein Mann) auch was kriegen?

    Viel persönliches wissen wir nicht über die betreffenden Personen. Wie würdet iher das machen?
    Ich habe von meinem bisherigen Chef immer was zum Geburtstag bekommen. Ich habe ihm aber nichts geschenkt. So würde ich das auch bei meinem neuen Chef bzw. auch mit Weihnachten etc. machen.
    Ich sehe das nicht als persönliches Geschenk, sondern als ein Danke für die geleistete Arbeit.

  10. #20
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    54.216

    Standard Re: Weihnachts-Arbeits-Chef-Frage

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    So wie der Chef. Beide sind selbstständig und teilen sich das Büro, mein Mann ist aber nur bei dem einem, seinem Chef eben, angestellt.
    Die Bürokräfte erledigen Dinge für meinen Mann und er ist denen gegenüber auch weisungsbefugt.
    Dann würde ich eher die Bürokräfte Geschenke als die beiden Chefs.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •