Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
Like Tree1gefällt dies

Thema: Lieferengpass HPV-Impstoff

  1. #1
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen

    User Info Menu

    Standard Lieferengpass HPV-Impstoff

    Ich hatte hier im Forum schon von Lieferengpässen bei Medikamenten und Impfstoffen gelesen, es selbst jedoch noch nicht erlebt.
    Heute rief mich die Arztpraxis an, dass der HPV-Impfstoff für die Tochter nicht lieferbar sein.
    Leider war der Zeitpunkt des Anrufes ungünstig, ich konnte nicht viel fragen und da ich mit K2 nächste Woche ohnehin noch einen anderen Impftermin habe, werde ich den neuen Termin dann vereinbaren.

    Aber jetzt frage ich mich, wie lang der Abstand zwischen HPV-Impfung 1 und 2 maximal sein darf.
    Weiß das hier jemand?
    Ich weiß nur, dass die 2 Dosen im Abstand von mindestens 5 Monaten erfolgen sollten.

    Kann ich eigentlich was tun? Selbst auf Impfstoffsuche gehen? Über die Krankenkasse? (Wir sind privat versichert, falls das relevant sein sollte.)

  2. #2
    JimmyGold Gast

    Standard Re: Lieferengpass HPV-Impstoff

    Wir haben das gleiche Problem. Die 6 Monate dazwischen sind schon rum. Angeblich gibt es im Januar Nachschub.

  3. #3
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels

    User Info Menu

    Standard Re: Lieferengpass HPV-Impstoff

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Ich hatte hier im Forum schon von Lieferengpässen bei Medikamenten und Impfstoffen gelesen, es selbst jedoch noch nicht erlebt.
    Heute rief mich die Arztpraxis an, dass der HPV-Impfstoff für die Tochter nicht lieferbar sein.
    Leider war der Zeitpunkt des Anrufes ungünstig, ich konnte nicht viel fragen und da ich mit K2 nächste Woche ohnehin noch einen anderen Impftermin habe, werde ich den neuen Termin dann vereinbaren.

    Aber jetzt frage ich mich, wie lang der Abstand zwischen HPV-Impfung 1 und 2 maximal sein darf.
    Weiß das hier jemand?
    Ich weiß nur, dass die 2 Dosen im Abstand von mindestens 5 Monaten erfolgen sollten.

    Kann ich eigentlich was tun? Selbst auf Impfstoffsuche gehen? Über die Krankenkasse? (Wir sind privat versichert, falls das relevant sein sollte.)
    Wie alt ist das Kind? Uns wurde gesagt, dass sich ab 14 Jahren das Schema ändert.
    (und die letzte Dosis liegt beim Doc schon im Kühlschrank)
    Danke für den Fisch.

  4. #4
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen

    User Info Menu

    Standard Re: Lieferengpass HPV-Impstoff

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Wie alt ist das Kind? Uns wurde gesagt, dass sich ab 14 Jahren das Schema ändert.
    (und die letzte Dosis liegt beim Doc schon im Kühlschrank)
    9 Jahre.
    Ich will nur wissen, wie lang der maximale Abstand zwischen den Dosen sein darf.
    Wir hatten jetzt den Termin 5 Monate nach Impfung 1.
    5 Monate sind der Mindestabstand.

    Wo hat der Doc den Impfstoff her? Oder hatte er so viel auf Lager?

  5. #5
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Lieferengpass HPV-Impstoff

    Ja, das Problem haben wir hier auch.
    Ich lese mal gespannt mit.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  6. #6
    Avatar von Makaria.
    Makaria. ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Lieferengpass HPV-Impstoff

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Ich hatte hier im Forum schon von Lieferengpässen bei Medikamenten und Impfstoffen gelesen, es selbst jedoch noch nicht erlebt.
    Heute rief mich die Arztpraxis an, dass der HPV-Impfstoff für die Tochter nicht lieferbar sein.
    Leider war der Zeitpunkt des Anrufes ungünstig, ich konnte nicht viel fragen und da ich mit K2 nächste Woche ohnehin noch einen anderen Impftermin habe, werde ich den neuen Termin dann vereinbaren.

    Aber jetzt frage ich mich, wie lang der Abstand zwischen HPV-Impfung 1 und 2 maximal sein darf.
    Weiß das hier jemand?
    Ich weiß nur, dass die 2 Dosen im Abstand von mindestens 5 Monaten erfolgen sollten.

    Kann ich eigentlich was tun? Selbst auf Impfstoffsuche gehen? Über die Krankenkasse? (Wir sind privat versichert, falls das relevant sein sollte.)
    Hier half die Apotheken der Umgebung abzutelefonieren, ich wurde noch fündig. Ist aber schon 1 Monat her. Also ja, man kann selbst auf Impfstoffsuche gehen.

  7. #7
    Avatar von Frau.Maus
    Frau.Maus ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Lieferengpass HPV-Impstoff

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Aber jetzt frage ich mich, wie lang der Abstand zwischen HPV-Impfung 1 und 2 maximal sein darf.
    Weiß das hier jemand?
    Bei uns hieß es mindestens 3, maximal 6 Monate.
    Meine beiden haben gerade letzte Woche ihre zweite Impfung hinter sich gebracht.




  8. #8
    Avatar von Frau.Maus
    Frau.Maus ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Lieferengpass HPV-Impstoff

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Wie alt ist das Kind? Uns wurde gesagt, dass sich ab 14 Jahren das Schema ändert.
    Dann wird dreimal geimpft.




  9. #9
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen

    User Info Menu

    Standard Re: Lieferengpass HPV-Impstoff

    Zitat Zitat von Frau.Maus Beitrag anzeigen
    Bei uns hieß es mindestens 3, maximal 6 Monate.
    Meine beiden haben gerade letzte Woche ihre zweite Impfung hinter sich gebracht.
    Ich las bei der BzgA auch gerade "mindestens 5 Monate". Aber keine Maximalangabe.

  10. #10
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen

    User Info Menu

    Standard Re: Lieferengpass HPV-Impstoff

    Zitat Zitat von Makaria. Beitrag anzeigen
    Hier half die Apotheken der Umgebung abzutelefonieren, ich wurde noch fündig. Ist aber schon 1 Monat her. Also ja, man kann selbst auf Impfstoffsuche gehen.
    Dann werde ich wohl morgen rumtelefonieren.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte