Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 59
Like Tree19gefällt dies

Thema: Aufmerksamkeiten im Kollegenkreis

  1. #31
    Gast

    Standard Re: Aufmerksamkeiten im Kollegenkreis

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Weil Geschenke von Leuten, die einen nicht sehr gut kennen, eben häufig den Geschmack nicht treffen. Und wenn Kollegen vorher gesagt haben, dass es nicht üblich ist, dann frage ich mich, was derjenige damit bezwecken will.
    Ich hab inzwischen von ihr 2 Schutzengel und ein Ding, mit dem man seine Handtasche am Tisch im Bierzelt aufhängen kann. Dazu gab es nochmal Blumen, davon steht der leere Topf im Büro rum.
    Das sind alles Dinge, die mir nicht gefallen und die nur rumstehen.
    Zusätzlich gab es am 01.12. noch einen Adventskalender mit Tee. Mag ich auch nicht.

  2. #32
    Gast

    Standard Re: Aufmerksamkeiten im Kollegenkreis

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Unüblich ist nunmal nicht gleichbedeutend mit "will ich nicht"

    Wir sprechen von Erwachsenen. Ich schätze, die, die nichts haben wollen, können das auch einfach sagen.

    Mitbringen läuft bei uns meist über Futter. Und egal, ob ich nun Nikoläuse verteilt habe, oder irgendwas in die Küche gestellt habe zum Verzehr, bisher haben sich noch alle gefreut.
    Ich hab extra geschrieben, dass das gekaufte Geschenke sind.

    Mal einen Kuchen oder, saisonal, Plätzchen, werden gern genommen.
    Aber mit Stehrümmchen kann keiner was anfangen.

  3. #33
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    77.749

    Standard Re: Aufmerksamkeiten im Kollegenkreis

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich hab inzwischen von ihr 2 Schutzengel und ein Ding, mit dem man seine Handtasche am Tisch im Bierzelt aufhängen kann. Dazu gab es nochmal Blumen, davon steht der leere Topf im Büro rum.
    Das sind alles Dinge, die mir nicht gefallen und die nur rumstehen.
    Zusätzlich gab es am 01.12. noch einen Adventskalender mit Tee. Mag ich auch nicht.
    Ach du Schande Mag ich auch alles nicht.

  4. #34
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    8.291

    Standard Re: Aufmerksamkeiten im Kollegenkreis

    Zitat Zitat von Sommerflieder Beitrag anzeigen
    Weil nunmal nicht jeder Mensch uneingeschränkte Freude beim beschenkt werden empfindet? Gar nicht, weil er jetzt in der Zwickmühle steckt und zurückschenken muss, sondern einfach weil er vielleicht Freude "heucheln" muss, obwohl ihm das Geschenk gar nicht gefällt zum Beispiel.
    Dann gehen wir doch der Einfachheit halber mal davon aus, dass das Geschenk trotz allem gefällt oder der Beschenkte wie im Fall des Nikolaus vor der Tür gar nichts heucheln muss. Würdest du dann trotzdem sagen, dass der Beschenkte keine Veranwortung an seinem eigenen Gefühl trägt?

    Um nochmal auf das Beispiel der TE zurückzukommen. Der Kollegin, die zudem neu ist, wurde ausdrücklich gesagt, dass man sich in der Abteilung nicht beschenkt. Meine Freude hielte sich definitiv in Grenzen, wenn sich eine nicht daran hält.
    Und das war ja meine Frage: Warum? Nur weil wegen hammaschonimmersog'macht?



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  5. #35
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    8.291

    Standard Re: Aufmerksamkeiten im Kollegenkreis

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Weil Geschenke von Leuten, die einen nicht sehr gut kennen, eben häufig den Geschmack nicht treffen. Und wenn Kollegen vorher gesagt haben, dass es nicht üblich ist, dann frage ich mich, was derjenige damit bezwecken will.
    Und wie beantwortest du dir deine Frage?



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  6. #36
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    8.291

    Standard Re: Aufmerksamkeiten im Kollegenkreis

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich hab inzwischen von ihr 2 Schutzengel und ein Ding, mit dem man seine Handtasche am Tisch im Bierzelt aufhängen kann. Dazu gab es nochmal Blumen, davon steht der leere Topf im Büro rum.
    Das sind alles Dinge, die mir nicht gefallen und die nur rumstehen.
    Zusätzlich gab es am 01.12. noch einen Adventskalender mit Tee. Mag ich auch nicht.
    Die ist neu und hat schon 4 Sachen verschenkt?



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  7. #37
    Gast

    Standard Re: Aufmerksamkeiten im Kollegenkreis

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Mal ganz ernsthaft: Ist das eigentlich das Problem der schenkenden Kollegin oder nicht eher eines der Beschenkten?
    Bei einem alten Hasen seine Sache weil er eigentlich weiß wie es läuft. Beim Neuling sehe ich das noch anders. Da können noch Hoffnungen dran geknüpft sein. Dankbarkeit oder, dass es nur aus Freundlichkeit erstmal abgelehnt wurde weil sie neu ist. Und sie will es dennoch mal versuchen.
    -AppErol- gefällt dies

  8. #38
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    77.749

    Standard Re: Aufmerksamkeiten im Kollegenkreis

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Dann gehen wir doch der Einfachheit halber mal davon aus, dass das Geschenk trotz allem gefällt oder der Beschenkte wie im Fall des Nikolaus vor der Tür gar nichts heucheln muss. Würdest du dann trotzdem sagen, dass der Beschenkte keine Veranwortung an seinem eigenen Gefühl trägt?

    Und das war ja meine Frage: Warum? Nur weil wegen hammaschonimmersog'macht?
    Ich kaufe z.B. keine Süßigkeiten. Grundsätzlich nicht. Und möchte auch keine von Nachbarn haben.

    Haben wir immer schon gemacht - jetzt versuchst du auch noch die Gründe derer, die nicht beschenkt werden möchte, ins Lächerliche zu ziehen? Einmal das zu sagen müsste reichen. Aber manchen Schenkern geht es nur um sich selbst.

  9. #39
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    77.749

    Standard Re: Aufmerksamkeiten im Kollegenkreis

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Und wie beantwortest du dir deine Frage?
    Dass es dem Schenker hauptsächlich um sich geht.

  10. #40
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    8.291

    Standard Re: Aufmerksamkeiten im Kollegenkreis

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Dass es dem Schenker hauptsächlich um sich geht.
    Ja, würde ich auch so sehen.
    Wäre es dann auch völlig ok, ebenfalls bei sich zu bleiben und keine Freude heucheln zu wollen, wenn das Geschenkte nicht gefällt? Und wenn das Geschenkte gefällt, wäre es ok dies auch zu zeigen?

    Ich hoffe du wertest das nicht als blöde Fragerei. Ich finde das wirklich interessant.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •