Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 92
Like Tree21gefällt dies

Thema: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

  1. #41
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    55.921

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von Cafetante Beitrag anzeigen
    Habsch doch



    aber immer schön der Reihe nach
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hippelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  2. #42
    Avatar von Inmantias
    Inmantias ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    18.11.2014
    Beiträge
    1.777

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Stimmt es, dass die Krankenkasse irgendwann die Kostenübernahme verweigert, weil die Behandlung durch mangelndes Tragen der Spange besonders lange dauert?

    Ich hab den Vertrag mit dem KFO nicht greifbar, mir wurde das von Bekannten erzählt, dass ihre Kasse prüft, ob sie noch weiter zahlt.
    Mein Sohn hat die Termine beim Kieferorthopäden nicht regelmäßig wahrgenommen, der Arzt hat die Behandlung abgebrochen aus diesem Grund. Wir mussten knapp 500 Euro selbst zahlen für die Spange/Behandlung.

  3. #43
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    39.213

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Stimmt es, dass die Krankenkasse irgendwann die Kostenübernahme verweigert, weil die Behandlung durch mangelndes Tragen der Spange besonders lange dauert?

    Ich hab den Vertrag mit dem KFO nicht greifbar, mir wurde das von Bekannten erzählt, dass ihre Kasse prüft, ob sie noch weiter zahlt.
    habe ich auch mal gehört und finde das nachvollziehbar
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!

  4. #44
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende
    Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    13.294

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Wir sind auf den Zuzahlungen sitzen geblieben mit der Ansage, dass dem Kind nie wieder eine kieferorthopädische Behandlung finanziert wird, weil Kind die Spange nicht mehr trug (weil sie zerbrochen war und die Praxis sie nicht reparieren wollte und der gebrochene Bügel drückte) und wir auch nicht mehr zur Behandlung kamen. Das war ja unsere eigene Schuld, obwohl ich es blöd fand, dass das Kind eine drückende und schmerzende Spange tragen sollte. Die Kommunikation da war einfach mies

    Wenn es aber einfach nur lange dauert und ihr aber alle Kontrolltermine wahrnehmt, dürfte das kein Problem sein. Die Rückerstattung gibt es ja erst, wenn die Behandlung erfolgreich beendet ist.

  5. #45
    Avatar von rosenma
    rosenma ist gerade online Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.880

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von Cafetante Beitrag anzeigen
    Retainer ist doch fest "geklebt" hinter den Zähnen, da ist nichts mit rausnehmen
    Stimmt so nicht, ein Retainer ist erstmal nur eine kieferorthopädische Apparatur, die nach Abschluss der Behandlung die Stellung sichert. Der Retainer kann festsitzend oder lose sein.
    PinkMagnolia gefällt dies


    Time ist the fire in which we burn.

  6. #46
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    13.157

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    denke mal, ich brauch das also nicht nochmal erklaeren :-)

    Zitat Zitat von Cafetante Beitrag anzeigen
    Habsch doch



    aber immer schön der Reihe nach

  7. #47
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen
    Registriert seit
    20.06.2013
    Beiträge
    18.058

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von PinkMagnolia Beitrag anzeigen
    denke mal, ich brauch das also nicht nochmal erklaeren :-)
    Natürlich nicht, es sei denn, du schreibst gerne mit mir

    Übrigens kostete der Retainer bei Kind 1 100 Euro, da haben wir die komplette Spange selbst gezahlt.
    Bei Kind 2 haben wir dafür 150 Euro gezahlt, da war die Spange Kassenleistung. Ob das jetzt ein Sozialbonus war?
    PinkMagnolia gefällt dies



    Ich habe keine Freunde
    Ich habe eine ausgewählte Sammlung an Irren
    Und ich liebe jeden Einzelnen von ihnen.



    [/CODE]

  8. #48
    Skye-B ist offline addict
    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    581

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Meine Tochter hat gerade die vorgesehene Behandlungszeit überschritten. Da sie aber eine feste Spange hat und alle Termine wahrnimmt ist mangelnde Mitarbeit ausgeschlossen und sie die Kieferorthopädin sagt muss da zwar auch eine Stellungnahme an die Kasse gesand werden, aber die Genehmigung sollte Formsache sein.

  9. #49
    Avatar von bizzie
    bizzie ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    1.596

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Wir sind auf den Zuzahlungen sitzen geblieben mit der Ansage, dass dem Kind nie wieder eine kieferorthopädische Behandlung finanziert wird, weil Kind die Spange nicht mehr trug (weil sie zerbrochen war und die Praxis sie nicht reparieren wollte und der gebrochene Bügel drückte) und wir auch nicht mehr zur Behandlung kamen. Das war ja unsere eigene Schuld, obwohl ich es blöd fand, dass das Kind eine drückende und schmerzende Spange tragen sollte. Die Kommunikation da war einfach mies.
    Und das habt ihr so hingenommen?

  10. #50
    Avatar von rosenma
    rosenma ist gerade online Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.880

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Wir sind auf den Zuzahlungen sitzen geblieben mit der Ansage, dass dem Kind nie wieder eine kieferorthopädische Behandlung finanziert wird, weil Kind die Spange nicht mehr trug (weil sie zerbrochen war und die Praxis sie nicht reparieren wollte und der gebrochene Bügel drückte) und wir auch nicht mehr zur Behandlung kamen. Das war ja unsere eigene Schuld, obwohl ich es blöd fand, dass das Kind eine drückende und schmerzende Spange tragen sollte. Die Kommunikation da war einfach mies

    Wenn es aber einfach nur lange dauert und ihr aber alle Kontrolltermine wahrnehmt, dürfte das kein Problem sein. Die Rückerstattung gibt es ja erst, wenn die Behandlung erfolgreich beendet ist.
    Da wäre ich aber zum Elch geworden.
    Cafetante gefällt dies


    Time ist the fire in which we burn.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •