Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 92
Like Tree21gefällt dies

Thema: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

  1. #1
    Gast

    Standard Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Stimmt es, dass die Krankenkasse irgendwann die Kostenübernahme verweigert, weil die Behandlung durch mangelndes Tragen der Spange besonders lange dauert?

    Ich hab den Vertrag mit dem KFO nicht greifbar, mir wurde das von Bekannten erzählt, dass ihre Kasse prüft, ob sie noch weiter zahlt.

  2. #2
    WATERPROOF ist offline Renitent.
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    9.874

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Stimmt es, dass die Krankenkasse irgendwann die Kostenübernahme verweigert, weil die Behandlung durch mangelndes Tragen der Spange besonders lange dauert?

    Ich hab den Vertrag mit dem KFO nicht greifbar, mir wurde das von Bekannten erzählt, dass ihre Kasse prüft, ob sie noch weiter zahlt.
    Gehört hab ich das auch schon.

    Aber praktisch kenne ich keinen einzigen Fall, wo die Kasse es dann durchgezogen und nicht gezahlt hat.

  3. #3
    Karla... ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    1.829

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Stimmt es, dass die Krankenkasse irgendwann die Kostenübernahme verweigert, weil die Behandlung durch mangelndes Tragen der Spange besonders lange dauert?

    Ich hab den Vertrag mit dem KFO nicht greifbar, mir wurde das von Bekannten erzählt, dass ihre Kasse prüft, ob sie noch weiter zahlt.
    Ja, das stimmt. Wir haben hier eine KFO am Ort, die die Behandlung gerne sehr in die Länge zieht und wo es immer wieder den Fall gab, dass die Kassen den Patienten wegen der langen Dauer auf die Finger geklopft haben.

  4. #4
    tigger ist offline Poweruser
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    9.649

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Gehört hab ich das auch schon.

    Aber praktisch kenne ich keinen einzigen Fall, wo die Kasse es dann durchgezogen und nicht gezahlt hat.
    Ich schon.
    Bei der Tochter meiner Freundin war das so.
    Der Kfo hat die Behandlung abgebrochen wegen mangelnder Mitarbeit und die KK hat dann die Behandlungszusage eingestellt.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Ich schon.
    Bei der Tochter meiner Freundin war das so.
    Der Kfo hat die Behandlung abgebrochen wegen mangelnder Mitarbeit und die KK hat dann die Behandlungszusage eingestellt.
    War das dann tatsächlich das Ende der kieferorthopädischen Korrektur?

    Wenn ich mir vorstelle, dass das beim Sohn in so manchem Stadium, als die Zähne echt schief standen, passiert wäre

  6. #6
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.790

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Stimmt es, dass die Krankenkasse irgendwann die Kostenübernahme verweigert, weil die Behandlung durch mangelndes Tragen der Spange besonders lange dauert?

    Ich hab den Vertrag mit dem KFO nicht greifbar, mir wurde das von Bekannten erzählt, dass ihre Kasse prüft, ob sie noch weiter zahlt.
    Mein Sohn hat die Spange definitiv nicht genügend getragen, nach 2 Jahren kam die Feste, nach 5 Jahren konnte sie wieder weg. Seit dem ist der Retrainer drin, die Kasse zahlt mit Sondergenehmigung seit 9 Jahren immer noch. Der junge Herr ist 20.

  7. #7
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.579

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von Lolaluna Beitrag anzeigen
    Mein Sohn hat die Spange definitiv nicht genügend getragen, nach 2 Jahren kam die Feste, nach 5 Jahren konnte sie wieder weg. Seit dem ist der Retrainer drin, die Kasse zahlt mit Sondergenehmigung seit 9 Jahren immer noch. Der junge Herr ist 20.
    ot: bei meiner Tochter war der Retainer gebrochen - Kind ist 23. KK zahlt das nicht mehr. Tochter hat am Studienort gefragt. Der KFO dort wollte 500 Euro. Die Zahnärztin, die ich hier gefragt habe, meinte: viel zu teuer. KFO hier hat 250 Euro verlangt.

  8. #8
    Seebär05 ist offline Veteran
    Registriert seit
    01.07.2019
    Beiträge
    1.467

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    War das dann tatsächlich das Ende der kieferorthopädischen Korrektur?

    Wenn ich mir vorstelle, dass das beim Sohn in so manchem Stadium, als die Zähne echt schief standen, passiert wäre
    2 Fälle kenne ich, da haben die Kinder die losen Spangen einfach nicht mehr getragen. Die KK haben irgendwann nicht mehr gezahlt. Das war im Grundschulalter.

    Sowas kann ich mir zwar kaum vorstellen, das das verweigert wird immer, aber selbst wenn, man kann vieles auch später korrigieren. Ärgerlich ist das natürlich.

  9. #9
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.790

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von Ingrid3 Beitrag anzeigen
    ot: bei meiner Tochter war der Retainer gebrochen - Kind ist 23. KK zahlt das nicht mehr. Tochter hat am Studienort gefragt. Der KFO dort wollte 500 Euro. Die Zahnärztin, die ich hier gefragt habe, meinte: viel zu teuer. KFO hier hat 250 Euro verlangt.
    Ich habe den Retrainer privat gezahlt, da die KK nur eine lose Spange nach der Behandlung bezahlt hätte. Naja, da ich ich mir nicht vorstellen konnte, dass mein 18 jähriger Sohn sie ausreichend trägt, habe ich mich für den Retrainer entschieden.
    Für Ober- und Unterkiefer um die 500€, bisher halten sie alles aus.

  10. #10
    tigger ist offline Poweruser
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    9.649

    Standard Re: Wenn die Zahnspange nicht getragen wird (Kosten)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    War das dann tatsächlich das Ende der kieferorthopädischen Korrektur?

    Wenn ich mir vorstelle, dass das beim Sohn in so manchem Stadium, als die Zähne echt schief standen, passiert wäre
    Ja.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •