ich stricke immer muster, entweder plastisch oder löcher oder zöpfe. auch bei farbverlaufwolle. ich habe gerade 4 buffs (wäre das ein enger loop?) gemacht, bei meliert und farbverlauf kam lochmuster am besten raus. zöpfe wirken auch gut.

Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
Meine Schwägerin hat sich Wolle gekauft, handgesponnen und handgefärbt und hat mich geberen, einen Loop daraus zu stricken der eng am Hals liegt.

Die Wolle ist in sich in verschiedenen Blautönen melliert und auch nicht gleichmäßig dick, sie hat immer mal wieder dickere Stellen. Ach ja, und sie ist ziemlich dick, muss also mit einer größeren Nadel gestrickt werden.

Stricke ich da wohl besser mit Muster oder einfach glatt oder kraus rechts? Ein Muster würden man bei der ungleichmässigen Wolle doch eh nicht gut sehen, oder?