Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51
Like Tree4gefällt dies

Thema: Teetrinker/Kaffeetrinker

  1. #21
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    51.081

    Standard Re: Teetrinker/Kaffeetrinker

    Zitat Zitat von Mairegen Beitrag anzeigen
    Den Grund kenne ich nicht, aber ich erlebe es ähnlich.
    Ich trinke keinen Kaffee sondern nur Tee. Allerdings bin ich überhaupt nicht der fancy Teetrinker ... kein Rooibos, kein first flush, nix dergleichen. Ich liebe Kamille, Fenchel oder klassisch Anis-Kümmel-Fenchel. Das mag mir aber keiner schenken.
    So bekomme ich eben tolle Mischungen, freue mich über die Geste und schenke sie weiter.
    Wie schade, wenn du genau die gern trinkst.
    ( ich mag keinen fencheltee , aber wenn ich weiß , jemand trinkt genau den gern, warum nicht schenken?)

  2. #22
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    24.592

    Standard Re: Teetrinker/Kaffeetrinker

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Wie schade, wenn du genau die gern trinkst.
    ( ich mag keinen fencheltee , aber wenn ich weiß , jemand trinkt genau den gern, warum nicht schenken?)
    Es kann sich irgendwie wohl keiner vorstellen, dass mir der wirklich schmeckt.

    Ne, meist wissen die Leute halt nur, dass ich immer Tee trinke und wollen mIt etwas gutes tun. Das ist doch nett und ich freue mich trotzdem

  3. #23
    Davina ist offline Legende
    Registriert seit
    20.06.2002
    Beiträge
    11.747

    Standard Re: Teetrinker/Kaffeetrinker

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich trinke keinen Kaffee, schmeckt mir nicht. Aber ich mag Tee. Das wissen viele, spätestens wenn man sich mit anderen Eltern, Bekannten "auf einen Kaffee" trifft.

    Von losen Bekannten bekomme ich darum als Mitbringsel gerne mal Tee. Oft Kräutertees oder Gewürztees mit klingenden Namen, gerne eines lokalen Erzeugers. Dankeschön-, Glücks-, Kamin-, Christkindl-, Hildegardtee lagern nebst anderen in meinem Teefach. Keinen davon mag ich besonders gern. Zum Wegwerfen zu schade.

    Inzwischen habe ich einen Tauschservice mit zwei Kolleginnen. Ansonsten sollte ich wohl klar sagen, was mir schmeckt oder mich nicht beschweren. Es ist auch nicht schlimm, ich kann die nette Geste anerkennen. Beim Verschenken von Süßigkeiten ist es nicht anders.

    Hier fällt mir aber ein Unterschied zu passionierten Kaffeetrinkern auf: ich kenne niemand, der als kleines Dankeschön Kaffee (Bohnen, Pulver, Kapseln) schenkt, außer man kennt sehr genau die Vorlieben. Bei Tee und Schokolade scheint es anders zu sein. Erlebt ihr das auch so? Was könnte der Grund dafür sein?
    Diese Tees sind als Mitbringsel günstiger und leichter zu bekommen, auch besondere Tees zB auf Märkten. Das ist bei Kaffee nicht so.
    Den verschenke ich auch mal, aber besondere Röstungen oder so sind nicht so geläufig

  4. #24
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    51.081

    Standard Re: Teetrinker/Kaffeetrinker

    Zitat Zitat von Mairegen Beitrag anzeigen
    Es kann sich irgendwie wohl keiner vorstellen, dass mir der wirklich schmeckt.

    Ne, meist wissen die Leute halt nur, dass ich immer Tee trinke und wollen mIt etwas gutes tun. Das ist doch nett und ich freue mich trotzdem
    Ja klar ist das nett gemeint.

    Ich mag fencheltee überhaupt nicht, aber wenn er dir schmeckt, würde ich dir genau den schenken. ( wenn ich dir was schenken wollte)

  5. #25
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    24.592

    Standard Re: Teetrinker/Kaffeetrinker

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Ja klar ist das nett gemeint.

    Ich mag fencheltee überhaupt nicht, aber wenn er dir schmeckt, würde ich dir genau den schenken. ( wenn ich dir was schenken wollte)
    Falls wir beide mal wichteln, dann wäre das etwas.

  6. #26
    Avatar von Bouri
    Bouri ist offline Müde
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    1.280

    Standard Re: Teetrinker/Kaffeetrinker

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich trinke keinen Kaffee, schmeckt mir nicht. Aber ich mag Tee. Das wissen viele, spätestens wenn man sich mit anderen Eltern, Bekannten "auf einen Kaffee" trifft.

    Von losen Bekannten bekomme ich darum als Mitbringsel gerne mal Tee. Oft Kräutertees oder Gewürztees mit klingenden Namen, gerne eines lokalen Erzeugers. Dankeschön-, Glücks-, Kamin-, Christkindl-, Hildegardtee lagern nebst anderen in meinem Teefach. Keinen davon mag ich besonders gern. Zum Wegwerfen zu schade.

    Inzwischen habe ich einen Tauschservice mit zwei Kolleginnen. Ansonsten sollte ich wohl klar sagen, was mir schmeckt oder mich nicht beschweren. Es ist auch nicht schlimm, ich kann die nette Geste anerkennen. Beim Verschenken von Süßigkeiten ist es nicht anders.

    Hier fällt mir aber ein Unterschied zu passionierten Kaffeetrinkern auf: ich kenne niemand, der als kleines Dankeschön Kaffee (Bohnen, Pulver, Kapseln) schenkt, außer man kennt sehr genau die Vorlieben. Bei Tee und Schokolade scheint es anders zu sein. Erlebt ihr das auch so? Was könnte der Grund dafür sein?
    Mein Mann bekommt immer wieder Kaffee geschenkt. Von daher sehe ich keinen Unterschied zu Teetrinkern...
    Gast gefällt dies

  7. #27
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    51.081

    Standard Re: Teetrinker/Kaffeetrinker

    Zitat Zitat von Mairegen Beitrag anzeigen
    Falls wir beide mal wichteln, dann wäre das etwas.
    Ja....nur wüsste ich ja nicht, dass du es bist 😊
    Mairegen gefällt dies

  8. #28
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    19.822

    Standard Re: Teetrinker/Kaffeetrinker

    Ich trinke gerne Tee. Und damit meine ich Tee, keine Kräuteraufgüsse, keine aromatisierten Fruchtmischungen.
    Ich mag Earl Tee.

    Geschenkt bekomme ich am ehesten aromatisierte Fruchtmischungen: "Winterzauber", "Kaminfeuer", "heißer Hugo", "Himbeertraum",...
    Die Kinder trinken´s, ich krieg Früchtetee nicht runter.
    "Es ist gefährlich, über einen Witz zu lachen. Man bekommt ihn dann immer wieder zu hören."
    Danny Kaye

  9. #29
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist offline Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    13.048

    Standard Re: Teetrinker/Kaffeetrinker

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich trinke keinen Kaffee, schmeckt mir nicht. Aber ich mag Tee. Das wissen viele, spätestens wenn man sich mit anderen Eltern, Bekannten "auf einen Kaffee" trifft.

    Von losen Bekannten bekomme ich darum als Mitbringsel gerne mal Tee. Oft Kräutertees oder Gewürztees mit klingenden Namen, gerne eines lokalen Erzeugers. Dankeschön-, Glücks-, Kamin-, Christkindl-, Hildegardtee lagern nebst anderen in meinem Teefach. Keinen davon mag ich besonders gern. Zum Wegwerfen zu schade.

    Inzwischen habe ich einen Tauschservice mit zwei Kolleginnen. Ansonsten sollte ich wohl klar sagen, was mir schmeckt oder mich nicht beschweren. Es ist auch nicht schlimm, ich kann die nette Geste anerkennen. Beim Verschenken von Süßigkeiten ist es nicht anders.

    Hier fällt mir aber ein Unterschied zu passionierten Kaffeetrinkern auf: ich kenne niemand, der als kleines Dankeschön Kaffee (Bohnen, Pulver, Kapseln) schenkt, außer man kennt sehr genau die Vorlieben. Bei Tee und Schokolade scheint es anders zu sein. Erlebt ihr das auch so? Was könnte der Grund dafür sein?
    Nö. Ich verschenke gerne mal als Dankeschön ein Päckchen Kaffee. Viel weniger heikel als beim Tee verschenken. Ich trinke selber keinen Kaffee und beim Tee eigentlich nur im Bereich von schwarzen und grünen Tees. Kräutertees, Früchtetees usw. die ich geschenkt kriege, verschenke ich an Leute weiter, die es schätzen, oder stelle die auf Arbeit hin, die Hälfte meine Kollegen sind Teeliebhaber, die freuen sich immer.

    Whose woods these are I think I know.
    His house is in the village though;
    He will not see me stopping here
    To watch his woods fill up with snow.

    (Robert Frost)

  10. #30
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    42.064

    Standard Re: Teetrinker/Kaffeetrinker

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich trinke keinen Kaffee, schmeckt mir nicht. Aber ich mag Tee. Das wissen viele, spätestens wenn man sich mit anderen Eltern, Bekannten "auf einen Kaffee" trifft.

    Von losen Bekannten bekomme ich darum als Mitbringsel gerne mal Tee. Oft Kräutertees oder Gewürztees mit klingenden Namen, gerne eines lokalen Erzeugers. Dankeschön-, Glücks-, Kamin-, Christkindl-, Hildegardtee lagern nebst anderen in meinem Teefach. Keinen davon mag ich besonders gern. Zum Wegwerfen zu schade.

    Inzwischen habe ich einen Tauschservice mit zwei Kolleginnen. Ansonsten sollte ich wohl klar sagen, was mir schmeckt oder mich nicht beschweren. Es ist auch nicht schlimm, ich kann die nette Geste anerkennen. Beim Verschenken von Süßigkeiten ist es nicht anders.

    Hier fällt mir aber ein Unterschied zu passionierten Kaffeetrinkern auf: ich kenne niemand, der als kleines Dankeschön Kaffee (Bohnen, Pulver, Kapseln) schenkt, außer man kennt sehr genau die Vorlieben. Bei Tee und Schokolade scheint es anders zu sein. Erlebt ihr das auch so? Was könnte der Grund dafür sein?
    Keine Ahnung, da ich mich mit Tee überhaupt nicht auskenne. Deshalb hab ich auch noch nie Tee verschenkt, aber schon Kaffee, aber keinen, den man hier kaufen kann, sondern schon mal Blue Mountain Coffee aus Jamaica, oder auch Lubak von Bali oder anderen Bali Copi.
    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •