Like Tree67gefällt dies

Thema: Schenkt man einem Arzt überhaupt etwas ?

  1. #21
    Avatar von Philina_
    Philina_ ist offline Berlinerin
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    11.434

    Standard Re: Schenkt man einem Arzt überhaupt etwas ?

    Zitat Zitat von Thori Beitrag anzeigen
    In den verschiedenen Arztpraxen gebe ich ab und an einfach ein Päckchen Kaffee an der Anmeldung ab. So als Dankeschön.

    Nun wie sieht das im KH aus ?
    Die ITS, der OP-Bereich haben auch besonderen Kaffee - kein 0815 aus dem Supermarkt bekommen. Den Schwestern der Station
    habe ich die Kaffeekasse gefüllt.

    Mein Arzt ( Chefarzt) der mich von Anfang an behandelt hat und bei dem ich immer noch zu Kontrollterminen muss hat noch nichts bekommen.
    Einen Brief in dem ich mich noch mal persönlich bedankt habe ist schon geschrieben . Den gebe ich aber erst ab wenn die Behandlung wirklich abgeschlossen ist .

    Nun möchte ich nicht unbedingt in einen großen Fettnapf treten . Schenkt man so einem Arzt überhaupt etwas und wenn ja
    was wäre angemessen ?
    Ich habe bisher erst einmal einer Station und dem Arzt (Kinderchirurg) etwas geschenkt. Der Arzt hat mich schon in der Schwangerschaft begleitet. Ist extra immer in meine Frauenarztpraxis gekommen und hat mich bei einer natürlichen Geburt unterstützt und kam nachts extra ins Krankenhaus um meine Tochter zu untersuchen. Ein geplanter KS wäre für ihn einfacher gewesen. Auch bei den Untersuchungen, OP usw. haben wir uns sehr gut betreut gefühlt. Sicher lag es auch daran, dass die Krankheit eher selten ist, aber es war schön in der Zeit einen emphatischen Arzt zu haben.

    Ich hatte die Schwester vorher gefragt, womit man eine Freunde machen kann und sie hatten sich einen „Freßkorb“ ohne süßes gewünscht. Das habe ich in der Feinkosthandlung zusammenstellen lassen und es kam gut an.
    Gast und Thori gefällt dies.

  2. #22
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.880

    Standard Re: Schenkt man einem Arzt überhaupt etwas ?

    Zitat Zitat von Thori Beitrag anzeigen
    In den verschiedenen Arztpraxen gebe ich ab und an einfach ein Päckchen Kaffee an der Anmeldung ab. So als Dankeschön.

    Nun wie sieht das im KH aus ?
    Die ITS, der OP-Bereich haben auch besonderen Kaffee - kein 0815 aus dem Supermarkt bekommen. Den Schwestern der Station
    habe ich die Kaffeekasse gefüllt.

    Mein Arzt ( Chefarzt) der mich von Anfang an behandelt hat und bei dem ich immer noch zu Kontrollterminen muss hat noch nichts bekommen.
    Einen Brief in dem ich mich noch mal persönlich bedankt habe ist schon geschrieben . Den gebe ich aber erst ab wenn die Behandlung wirklich abgeschlossen ist .

    Nun möchte ich nicht unbedingt in einen großen Fettnapf treten . Schenkt man so einem Arzt überhaupt etwas und wenn ja
    was wäre angemessen ?
    Auch Ärzte freuen sich über Aufmerksamkeiten, warum denn nicht.
    Kaffee finde ich problematisch, weil die klassische Kaffeemaschine ausgedient hat, Süßkram (v.a. Merci und MonCherie) gibt es meist eh im Überfluss. Ein nettes Blümchen freut jeden. Guter Alkohol ist auch nicht zu verachten-wobei es da schwierig ist, den Geschmack zu treffen.
    Thori gefällt dies


    Time ist the fire in which we burn.

  3. #23
    WATERPROOF ist offline Renitent.
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    9.870

    Standard Re: Schenkt man einem Arzt überhaupt etwas ?

    Über Geschenke, die von Herzen kommen, hab ich mich immer gefreut. Auch wenn es ganz kleine Kleinigkeiten waren.

    Als ich mit Kind 2 schwanger war, hat mit eine sehr arme Patientin (Psychose, hat von Sozialhilfe gelebt) 2 Teile Babykleidung vom Flohmarkt geschenkt. Die waren sichtbar alt und haben sich nur ein paar Cent gekostet. Aber das war das schönste Geschenk, das ich jemals von Patienten bekommen habe.

    Aber es kamen auch welche, wo sich die Patienten oder Angehörige gleichzeitig eine Vorzugsbehandlung erkaufen wollten. Die hab ich abgelehnt.
    SilentWater, Gast und Thori gefällt dies.

  4. #24
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    13.592

    Standard Re: Schenkt man einem Arzt überhaupt etwas ?

    Wenn Du das Bedürfnis hast, ihm etwas zu schenken, dann schenke - egal, was "man" tut oder nicht.

    Ich halte mich bei Menschen, die ich nicht gut genug kenne, um ihren Geschmack zu treffen, immer an eine eiserne Regel: Das Geschenk muss sich aufessen oder austrinken lassen oder verwelken.

    Ich würde im konkreten Fall irgendwas nehmen, was er mit dem Team teilen kann, damit das Geschenk nicht mit irgendwelchen Regeln kollidiert. Pralinen, ein Korb mit verschiedenem Knabberkram/ Nüssen und Trockenobst, Plätzchen, irgendwie sowas.
    Thori gefällt dies

  5. #25
    Thori ist offline addict
    Registriert seit
    26.04.2019
    Beiträge
    640

    Standard Re: Schenkt man einem Arzt überhaupt etwas ?

    Ganz lieben Dank für die vielen Beiträge,tollen Erlebnisberichte und Vorschläge.
    Gestern hatte ich das Gefühl ich bin der Lösung ein Stück weiter gekommen aber heute schwanke ich schon wieder .

    Hier im Forum lese ich oft worüber man sich eben nicht freuen würde oder man nichts essen würde was Fremde zubereitet haben .
    Einem Mann Blumen zu schenken ist einfach nicht meine Welt und er geht ja nach unserem Termin auch in Urlaub . Pralinen und Wein keine schlechte Idee aber kann auch vollkommen vom Geschmack her daneben gehen.

    Ob er jetzt viel an mir verdient bzw. verdient hat erfahre ich als Kassenpatient nicht und ganz ehrlich interessiert mich jetzt nicht die Bohne .
    Für mich zählt nur das , das was dabei raus gekommen ist unbezahlbar ist .
    Ich fühl mich jetzt auch nicht dazu gezwungen etwas zu schenken nur weil sich das gehört. Es wäre mir einfach ein Bedürfnis.
    Bei allen anderen Mitwirkenden habe ich mich ja schon mit einem kleiner Aufmerksamkeit bedankt.
    Deshalb soll es eben etwas nur für diesen Arzt sein

    .

    Ach menno ist irgendwie doof .Aber ich habe ja noch bis Dienstag Zeit .

  6. #26
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    47.581

    Standard Re: Schenkt man einem Arzt überhaupt etwas ?

    Zitat Zitat von Thori Beitrag anzeigen
    Ganz lieben Dank für die vielen Beiträge,tollen Erlebnisberichte und Vorschläge.
    Gestern hatte ich das Gefühl ich bin der Lösung ein Stück weiter gekommen aber heute schwanke ich schon wieder .

    Hier im Forum lese ich oft worüber man sich eben nicht freuen würde oder man nichts essen würde was Fremde zubereitet haben .
    Einem Mann Blumen zu schenken ist einfach nicht meine Welt und er geht ja nach unserem Termin auch in Urlaub . Pralinen und Wein keine schlechte Idee aber kann auch vollkommen vom Geschmack her daneben gehen.

    Ob er jetzt viel an mir verdient bzw. verdient hat erfahre ich als Kassenpatient nicht und ganz ehrlich interessiert mich jetzt nicht die Bohne .
    Für mich zählt nur das , das was dabei raus gekommen ist unbezahlbar ist .
    Ich fühl mich jetzt auch nicht dazu gezwungen etwas zu schenken nur weil sich das gehört. Es wäre mir einfach ein Bedürfnis.
    Bei allen anderen Mitwirkenden habe ich mich ja schon mit einem kleiner Aufmerksamkeit bedankt.
    Deshalb soll es eben etwas nur für diesen Arzt sein

    .

    Ach menno ist irgendwie doof .Aber ich habe ja noch bis Dienstag Zeit .
    Man kann mit allem total daneben liegen, wenn man jemand fast Fremden beschenken will. Da es so kurz vor Weihnachten ist, wie wäre es mit Plätzchen? Ja, bekommt er vielleicht auch genug, aber er kann sie auch auf Station ins Schwesternzimmer stellen, wenn er selber nicht mag, in einem Krankenhaus kommt alles weg, was ohne Alkohol und essbar ist

    Wichtig ist doch nur, dass es von Herzen kommt und das scheint es ja.
    Gast und Thori gefällt dies.

  7. #27
    Avatar von jewels
    jewels ist offline wartet...
    Registriert seit
    09.08.2007
    Beiträge
    12.779

    Standard Re: Schenkt man einem Arzt überhaupt etwas ?

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Man kann mit allem total daneben liegen, wenn man jemand fast Fremden beschenken will. Da es so kurz vor Weihnachten ist, wie wäre es mit Plätzchen? Ja, bekommt er vielleicht auch genug, aber er kann sie auch auf Station ins Schwesternzimmer stellen, wenn er selber nicht mag, in einem Krankenhaus kommt alles weg, was ohne Alkohol und essbar ist

    Wichtig ist doch nur, dass es von Herzen kommt und das scheint es ja.
    Und das ist find ich so wichtig: Sweets OHNE Alkohol! Diese Merci bzw Edle Tropfen - Gaben, die zwar sehr nett gemeint sind, aber am Arbeitsplatz nicht gehen!
    Fimbrethil, Schiri und Thori gefällt dies.
    Liebe Grüße, jewels****

    Deine erste Pflicht ist, dich selber glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere glücklich. Ludwig Feuerbach

    "Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen." (Hesse)




    Seit Februar 2007 warten wir aufs Kind.
    Früher Abort 09/08 und 07/10, biochem. Schwangerschaft 11/11 und 08/17
    3x ICSI/IVF negativ 2011-2013, Kryo 07/17
    08/2014 PICSI in Prag positiv

  8. #28
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    47.581

    Standard Re: Schenkt man einem Arzt überhaupt etwas ?

    Zitat Zitat von jewels Beitrag anzeigen
    Und das ist find ich so wichtig: Sweets OHNE Alkohol! Diese Merci bzw Edle Tropfen - Gaben, die zwar sehr nett gemeint sind, aber am Arbeitsplatz nicht gehen!
    Merci ist doch ohne Alkohol? Du meinst Mon Cherie, oder?

  9. #29
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.880

    Standard Re: Schenkt man einem Arzt überhaupt etwas ?

    Och, ich ess die auch auf Arbeit.

    Zitat Zitat von jewels Beitrag anzeigen
    Und das ist find ich so wichtig: Sweets OHNE Alkohol! Diese Merci bzw Edle Tropfen - Gaben, die zwar sehr nett gemeint sind, aber am Arbeitsplatz nicht gehen!


    Time ist the fire in which we burn.

  10. #30
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    47.581

    Standard Re: Schenkt man einem Arzt überhaupt etwas ?

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Och, ich ess die auch auf Arbeit.
    In Deiner eigenen Praxis ist es vielleicht noch anders, auch wenn ich es auch da nicht machen würde (Ich mag die auch einfach nicht) Im Krankenhaus ist es nicht erlaubt.
    Fimbrethil gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •