Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
Like Tree5gefällt dies

Thema: Noch eine Frage bzgl. Überlastung

  1. #1
    Avatar von Lacustris2
    Lacustris2 ist gerade online und wieder auf Anfang ...
    Registriert seit
    27.09.2012
    Beiträge
    5.881

    Standard Noch eine Frage bzgl. Überlastung

    Seit meinem Schlaganfall vor drei Jahren ist meine linke Hand noch immer deutlich eingeschränkt in Beweglichkeit und Kraft in den Fingern. Ergo muss ich ziemlich viel mit rechts machen.
    Normalerweise komme ich gut klar, aber wenn ich wie gestern den ganzen Tag arbeite (morgens vor Stunden Minijob, nachmittags fünf Stunden Hauptjob), spüre ich das am nächsten Tag heftig. Heute spüre ich deutlich meine rechte Schulter, die vor zehn Jahren operiert wurde, der Ellbogen und die Finger 3 bis 5. Greifen tut weh, auch meine Übungen.
    Irgendwelche Tipps für mich?

  2. #2
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    16.524

    Standard Re: Noch eine Frage bzgl. Überlastung

    Zitat Zitat von Lacustris2 Beitrag anzeigen
    Seit meinem Schlaganfall vor drei Jahren ist meine linke Hand noch immer deutlich eingeschränkt in Beweglichkeit und Kraft in den Fingern. Ergo muss ich ziemlich viel mit rechts machen.
    Normalerweise komme ich gut klar, aber wenn ich wie gestern den ganzen Tag arbeite (morgens vor Stunden Minijob, nachmittags fünf Stunden Hauptjob), spüre ich das am nächsten Tag heftig. Heute spüre ich deutlich meine rechte Schulter, die vor zehn Jahren operiert wurde, der Ellbogen und die Finger 3 bis 5. Greifen tut weh, auch meine Übungen.
    Irgendwelche Tipps für mich?
    Pausen machen, nicht überlasten.

  3. #3
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.897

    Standard Re: Noch eine Frage bzgl. Überlastung

    Bekommst du eine Teilerwerbsrente?


    Time ist the fire in which we burn.

  4. #4
    Avatar von Lacustris2
    Lacustris2 ist gerade online und wieder auf Anfang ...
    Registriert seit
    27.09.2012
    Beiträge
    5.881

    Standard Re: Noch eine Frage bzgl. Überlastung

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Bekommst du eine Teilerwerbsrente?
    Nein, ich bin voll arbeitsfähig, d.h. min. sechs Stunden täglich.
    Abgesehen von wäre diese Rente lächerlich gering, knapp 400€, ich verdiene halbtags plus Minijob gut das dreifache netto.

  5. #5
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.897

    Standard Re: Noch eine Frage bzgl. Überlastung

    Zitat Zitat von Lacustris2 Beitrag anzeigen
    Nein, ich bin voll arbeitsfähig, d.h. min. sechs Stunden täglich.
    Abgesehen von wäre diese Rente lächerlich gering, knapp 400€, ich verdiene halbtags plus Minijob gut das dreifache netto.
    Mit einer Teil-EU-Rente könntest du aber weniger Stunden arbeiten, z.B. deinen Minijob canceln, was weniger Überlastung bedeuten könnte.
    Thori gefällt dies


    Time ist the fire in which we burn.

  6. #6
    Avatar von Lacustris2
    Lacustris2 ist gerade online und wieder auf Anfang ...
    Registriert seit
    27.09.2012
    Beiträge
    5.881

    Standard Re: Noch eine Frage bzgl. Überlastung

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Mit einer Teil-EU-Rente könntest du aber weniger Stunden arbeiten, z.B. deinen Minijob canceln, was weniger Überlastung bedeuten könnte.
    Gut möglich, aber da ich als voll arbeitsfähig eingestuft wurde, bekomme ich keine Erwerbsminderungsrente. Und da ich erst Ende 2022 (statt 2026) in Rente gehen kann, wären die Abzüge f. 36 Monate zu hoch (0,3% pro Monat).
    Teilerwerbsminderungsrente war eines der großen Themen in meiner letzten Reha 2018.

  7. #7
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.897

    Standard Re: Noch eine Frage bzgl. Überlastung

    Zitat Zitat von Lacustris2 Beitrag anzeigen
    Gut möglich, aber da ich als voll arbeitsfähig eingestuft wurde, bekomme ich keine Erwerbsminderungsrente. Und da ich erst Ende 2022 (statt 2026) in Rente gehen kann, wären die Abzüge f. 36 Monate zu hoch (0,3% pro Monat).
    Teilerwerbsminderungsrente war eines der großen Themen in meiner letzten Reha 2018.
    Dann wird dir wohl nichts anderes übrigbleiben als bis zum Renteneintrittsalter durchzuhalten.
    Lacustris2 gefällt dies


    Time ist the fire in which we burn.

  8. #8
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    16.524

    Standard Re: Noch eine Frage bzgl. Überlastung

    Zitat Zitat von Lacustris2 Beitrag anzeigen
    Nein, ich bin voll arbeitsfähig, d.h. min. sechs Stunden täglich.
    Abgesehen von wäre diese Rente lächerlich gering, knapp 400€, ich verdiene halbtags plus Minijob gut das dreifache netto.
    Würdest du das überhaupt wollen? Oder geht es dir darum, wie du Beine Belastung reduzieren kannst?

  9. #9
    Avatar von majathebookworm
    majathebookworm ist offline frohsinnig
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    6.031

    Standard Re: Noch eine Frage bzgl. Überlastung

    Ist zwar mit deiner Situation null vergleichbar, aber: ich spüre dzt auch meine rechte Schulter und den Nacken. Ganz ohne Vorgeschichte, simple Überlastung: zuviel Handarbeit und dabei wohl eine ungünstige Kopfhaltung.

    Was mir hilft: abends so ein Schulter-Wärme-Kissen auflegen.
    Das sieht aus wie ein plattgedrücktes Nackenhörnchen und deckt hinten gut den Bereich bis zu den Schulterblättern ab. Unseres ist mit Rapssamen gefüllt, das muss für ein paar Minuten bei ca 100-120 Grad in den Backofen, dann auflegen. HERRLICH! Durch das Gewicht wird die Wirkung noch verstärkt.

    Wir haben unseres vor Jahren beim Kaffeeröster gekauft, ich glaub aktuell haben die zumindest online wieder sowas im Angebot. Sonst ev. im Reformhaus?
    Maja mit Mann und Mäusen: Technikerin (02/01), Künstlerin (12/02), Sportler (03/05)
    Learn as if you were to live forever, live as if you were to die tomorrow.
    M.Gandhi.

  10. #10
    WATERPROOF ist offline Renitent.
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    9.874

    Standard Re: Noch eine Frage bzgl. Überlastung

    Wenn die Schmerzen mit der Spastik schlimmer werden, dann helfen oft auch kurze Entspannungsübungen.
    Lacustris2 gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •