Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
Like Tree59gefällt dies

Thema: Schreiendes Kind nicht auf Pezzi- / Gymnastikball beruhigen - Pro / Kontra.

  1. #1
    Ghostfield ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Schreiendes Kind nicht auf Pezzi- / Gymnastikball beruhigen - Pro / Kontra.

    Person A sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind super beruhigen kann, wenn man auf einem Gymnastikball hüoft, weil die Bewegungen das Kind an die Zeit im Mutterleib erinnern.

    Person B sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind durch einen Gymnastikball und die dadurch entstehenden, zusätzlichen Bewegugsreize "überstimuliert" bis es aufgibt.

    Wie ist eure Meinung dazu?

  2. #2
    carlialein ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Schreiendes Kind nicht auf Pezzi- / Gymnastikball beruhigen - Pro / Kontra.

    Zitat Zitat von Ghostfield Beitrag anzeigen
    Person A sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind super beruhigen kann, wenn man auf einem Gymnastikball hüoft, weil die Bewegungen das Kind an die Zeit im Mutterleib erinnern.

    Person B sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind durch einen Gymnastikball und die dadurch entstehenden, zusätzlichen Bewegugsreize "überstimuliert" bis es aufgibt.

    Wie ist eure Meinung dazu?
    so ein Kind hätte ich gar nicht erst und ein Gymnastikball wäre mir viel zu unbequem

  3. #3
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist

    User Info Menu

    Standard Re: Schreiendes Kind nicht auf Pezzi- / Gymnastikball beruhigen - Pro / Kontra.

    Zitat Zitat von Ghostfield Beitrag anzeigen
    Person A sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind super beruhigen kann, wenn man auf einem Gymnastikball hüoft, weil die Bewegungen das Kind an die Zeit im Mutterleib erinnern.

    Person B sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind durch einen Gymnastikball und die dadurch entstehenden, zusätzlichen Bewegugsreize "überstimuliert" bis es aufgibt.

    Wie ist eure Meinung dazu?
    Man merkt doch, ab das Kind zunächst noch mal aufdreht, bis es aufgibt, oder ob sich das Kind zügig beruhigt. Jedes Kind ist anders und bei dem einen helfen diese Strategien, bei dem anderen jene.
    Pippi27, Alina73, silm und 6 anderen gefällt dies.
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hibbelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  4. #4
    Foxlady Gast

    Standard Re: Schreiendes Kind nicht auf Pezzi- / Gymnastikball beruhigen - Pro / Kontra.

    Zitat Zitat von Ghostfield Beitrag anzeigen
    Person A sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind super beruhigen kann, wenn man auf einem Gymnastikball hüoft, weil die Bewegungen das Kind an die Zeit im Mutterleib erinnern.

    Person B sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind durch einen Gymnastikball und die dadurch entstehenden, zusätzlichen Bewegugsreize "überstimuliert" bis es aufgibt.

    Wie ist eure Meinung dazu?
    Beides kann richtig sein. Kommt aufs Kind an.
    Pippi27, surfgroupie, Tine1974 und 3 anderen gefällt dies.

  5. #5
    Avatar von sojus
    sojus ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Schreiendes Kind nicht auf Pezzi- / Gymnastikball beruhigen - Pro / Kontra.

    Zitat Zitat von Ghostfield Beitrag anzeigen
    Person A sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind super beruhigen kann, wenn man auf einem Gymnastikball hüoft, weil die Bewegungen das Kind an die Zeit im Mutterleib erinnern.

    Person B sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind durch einen Gymnastikball und die dadurch entstehenden, zusätzlichen Bewegugsreize "überstimuliert" bis es aufgibt.

    Wie ist eure Meinung dazu?
    Kind 1 brauchte diese Bewegungsreize zum Schlafen, auch in der Tragehilfe, egal wo. Allerdings jetzt nicht gerade 10cm-Hopser.

    Kind 2 und 3 regten sich dadurch noch mehr auf. Die brauchten Dunkelheit, Stille, langsam wiegende Bewegungen, festen Halt, das immer gleiche Lied und im Idealfall Hautkontakt.

    Aber Kind 3 hat sogar gelegentlich vormittags alleine einschlafen können.

    Puh, da fällt mir mal wieder auf, wie anstrengend das war.

    Ich bin also bei wenhei.

  6. #6
    Foxlady Gast

    Standard Re: Schreiendes Kind nicht auf Pezzi- / Gymnastikball beruhigen - Pro / Kontra.

    Zitat Zitat von sojus Beitrag anzeigen
    Kind 1 brauchte diese Bewegungsreize zum Schlafen, auch in der Tragehilfe, egal wo. Allerdings jetzt nicht gerade 10cm-Hopser.

    Kind 2 und 3 regten sich dadurch noch mehr auf. Die brauchten Dunkelheit, Stille, langsam wiegende Bewegungen, festen Halt, das immer gleiche Lied und im Idealfall Hautkontakt.

    Aber Kind 3 hat sogar gelegentlich vormittags alleine einschlafen können.

    Puh, da fällt mir mal wieder auf, wie anstrengend das war.

    Ich bin also bei wenhei.
    Kind 1 war nie schreiend und quengelig. Aber Kind 2 dafür manchmal doppelt. Der wäre irre geworden wenn ich den dann noch in den Arm genommen hätte. Der brauchte Luft und Ruhe und beruhigte sich dann wenn man ihn einfach sein ließ.

  7. #7
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Schreiendes Kind nicht auf Pezzi- / Gymnastikball beruhigen - Pro / Kontra.

    Das ist doch einfach. Wirkt es, kann mans machen. Wirkt es nicht, lässt man es auf jeden fall.
    Gast und sunya gefällt dies.

  8. #8
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Schreiendes Kind nicht auf Pezzi- / Gymnastikball beruhigen - Pro / Kontra.

    Zitat Zitat von Ghostfield Beitrag anzeigen
    Person A sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind super beruhigen kann, wenn man auf einem Gymnastikball hüoft, weil die Bewegungen das Kind an die Zeit im Mutterleib erinnern.

    Person B sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind durch einen Gymnastikball und die dadurch entstehenden, zusätzlichen Bewegugsreize "überstimuliert" bis es aufgibt.

    Wie ist eure Meinung dazu?
    Kommt drauf an...



    ... aufs Kind. Ich hatte Kinder, die sich durch sowas (und nur durch sowas ) beruhigen ließen, und ich hatte Kinder, bei denen das alles nur noch schlimmer machte.

  9. #9
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels

    User Info Menu

    Standard Re: Schreiendes Kind nicht auf Pezzi- / Gymnastikball beruhigen - Pro / Kontra.

    Zitat Zitat von Ghostfield Beitrag anzeigen
    Person A sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind super beruhigen kann, wenn man auf einem Gymnastikball hüoft, weil die Bewegungen das Kind an die Zeit im Mutterleib erinnern.

    Person B sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind durch einen Gymnastikball und die dadurch entstehenden, zusätzlichen Bewegugsreize "überstimuliert" bis es aufgibt.

    Wie ist eure Meinung dazu?
    Mutter A hat ein anderes Kind als Mutter B
    BriQ, Sonnennebel, sunya und 1 anderen gefällt dies.
    Danke für den Fisch.

  10. #10
    Gast Gast

    Standard Re: Schreiendes Kind nicht auf Pezzi- / Gymnastikball beruhigen - Pro / Kontra.

    Zitat Zitat von Ghostfield Beitrag anzeigen
    Person A sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind super beruhigen kann, wenn man auf einem Gymnastikball hüoft, weil die Bewegungen das Kind an die Zeit im Mutterleib erinnern.

    Person B sagte, dass man ein schreiendes /quengeliges Kind durch einen Gymnastikball und die dadurch entstehenden, zusätzlichen Bewegugsreize "überstimuliert" bis es aufgibt.

    Wie ist eure Meinung dazu?
    ich glaube, mein Kind würde vor lauter Verblüffung aufhören zu schreien, wenn ich plötzlich anfangen würde, vor ihm
    auf einem Ball herum zu hüpfen. An die Zeit im Mutterleib würde sie dabei aber glaube ich nicht denken
    Gast gefällt dies

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
>
close