Like Tree11gefällt dies

Thema: Amaryllis

  1. #11
    Mistkaefer ist offline old hand
    Registriert seit
    25.01.2017
    Beiträge
    956

    Standard Re: Amaryllis

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Die sind aber doch mehrjährig. Ohne Wasser aber dann nicht, oder?
    Ohne Wasser nicht. In einen Topf mit Erde einpflanzen, mäßig gießen und vielleicht noch ein Langzeitdüngestäbchen rein. Nach der Blüte abschneiden, sie soll keine Samen ausbilden, das nimmt die Blühkraft fürs nächste Jahr. Im Frühsommer rausstellen, ruhig recht sonnig, und angemessen gießen. Ab Spätsommer nicht mehr gießen, die Blätter sollen verwelken. Reinholen, die Zwiebel (bei mir bleibt sie meistens im Topf) trocken und kühl für mindestens 5 Wochen verwahren und nichts mehr dran machen. Sie wird dann irgendwann, wenns beliebt, reaktiviert, indem sie angegossen wird und nach Erscheinen der Knospe warm gestellt wird.

    Meine Amaryllis hatte ich schon in MEINEM Kinderzimmer stehen, diese Zwiebel ist somit mehrere Jahrzehnte alt.
    Wanda.Lismus und Seebär05 gefällt dies.
    Wo sind die Helden hin?
    Sag, kann es sein, dass wir das selber sind?


    15er Herbstbub und 18er Sommerbub und Eingeschlichene für 02/20

  2. #12
    Gast

    Standard Re: Amaryllis

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Theoretisch schon. Sie hält damit immer noch länger, als würde ich sie im Schnitt kaufen. Ich horte keine Pflanzen im Haus, die an 11 von 12 Monaten nichtssagend sind und dann auch noch gepflegt werden müssen. Das beschränkt sich auf den Garten.
    Deshalb gibt es bei mir auch keine Orchideen mehr.
    Orchideen findest du pflegebedürftig und nichtssagend??? Also für mich sind die super, stehen auf der Fensterbank, werden so alle 10 Tage mal paar Stunden in Wasser gestellt und wenn ein Stängel verblüht ist schneid ich ihn ab, paar Wochen später kommt der nächste. Unproblematischer geht's kaum find ich.
    Gast und Wanda.Lismus gefällt dies.

  3. #13
    Gast

    Standard Re: Amaryllis

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Orchideen findest du pflegebedürftig und nichtssagend??? Also für mich sind die super, stehen auf der Fensterbank, werden so alle 10 Tage mal paar Stunden in Wasser gestellt und wenn ein Stängel verblüht ist schneid ich ihn ab, paar Wochen später kommt der nächste. Unproblematischer geht's kaum find ich.
    Schrieb ich doch. Und es geht unproblematischer. Mit Rhipsalis z.B. Aber Orchideen mag ich auch nicht mehr. Sehen mir zu künstlich aus.

  4. #14
    Gast

    Standard Re: Amaryllis

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Schrieb ich doch. Und es geht unproblematischer. Mit Rhipsalis z.B. Aber Orchideen mag ich auch nicht mehr. Sehen mir zu künstlich aus.
    Ok, ist dann wohl Geschmackssache. Ich find Orchideen sehr schön und Rhypsalis nun so gar nicht.
    Gast gefällt dies

  5. #15
    Avatar von Womatz
    Womatz ist offline Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    23.619

    Standard Re: Amaryllis

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Mir ist eine Amaryllis zugelaufen, also eine einzelne Knolle mit Trieb. Was mache ich jetzt damit? Einpflanzen, in Wasser stellen?
    Knolle in Topf verbuddeln, Spitze und 1/4 der Knolle rausschauen lassen. Warten.
    Oder ist das so eine gewachste? Dann braucht sie vermutlich nichts als eine stabile Halterung.

  6. #16
    Avatar von Womatz
    Womatz ist offline Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    23.619

    Standard Re: Amaryllis

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Die sind aber doch mehrjährig. Ohne Wasser aber dann nicht, oder?
    Ich hatte eine blühende im Frühjahr. Jetzt aktuell wird da leider nichts herauskommen.

  7. #17
    Avatar von Womatz
    Womatz ist offline Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    23.619

    Standard Re: Amaryllis

    Zitat Zitat von Mistkaefer Beitrag anzeigen

    Meine Amaryllis hatte ich schon in MEINEM Kinderzimmer stehen, diese Zwiebel ist somit mehrere Jahrzehnte alt.
    Wow!

  8. #18
    Mistkaefer ist offline old hand
    Registriert seit
    25.01.2017
    Beiträge
    956

    Standard Re: Amaryllis

    Zitat Zitat von Womatz Beitrag anzeigen
    Wow!
    Meine Mutter hat mir jetzt ihre Sammlung an Zwiebeln vermacht, weil die bei ihr nie blühen. Dafür töte ich alle Weihnachtssterne innerhalb von 2-3 Tagen. Auch ein Talent.
    Wo sind die Helden hin?
    Sag, kann es sein, dass wir das selber sind?


    15er Herbstbub und 18er Sommerbub und Eingeschlichene für 02/20

  9. #19
    Avatar von Distelfalter
    Distelfalter ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    3.628

    Standard Re: Amaryllis

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    In Erde in einen Blumentopf, den du bei Bedarf noch mit Steinen oder anderer, etwas schwererer Dekoration bestücken kannst, und nur wenig gießen. In einem großen Hyazinthenglas habe ich das mal versucht, da hat die Amaryllis, als bei 40 cm Höhe die Blüten aufgingen, Übergewicht bekommen und das Ganze ist mitten in der Nacht mit großem Getöse von der Theke zwischen Küche und Wohnzimmer auf die Fliesen gestürzt .
    Genau an ein solches Szenario dachte ich, als ich vom Hyazinthenglas las. :)

  10. #20
    Avatar von Distelfalter
    Distelfalter ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    3.628

    Standard Re: Amaryllis

    Zitat Zitat von Mistkaefer Beitrag anzeigen
    Meine Mutter hat mir jetzt ihre Sammlung an Zwiebeln vermacht, weil die bei ihr nie blühen. Dafür töte ich alle Weihnachtssterne innerhalb von 2-3 Tagen. Auch ein Talent.
    Amaryllis musst du im Herbst eintrocknen lassen und erst dann wieder gießen.
    Wenn die Zwiebel wieder treibt (durch gießen), nicht mehr gießen bis die Knospe ganz sichtbar ist, sonst treibt die Knolle oft nur grüne Blätter. Lies mal genau nach dazu.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •