Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
Like Tree4gefällt dies

Thema: (kurzzteitige) Pflege naher Angehöriger

  1. #1
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard (kurzzteitige) Pflege naher Angehöriger

    Eine Freundin meiner 08er Dame ist beim Skifahren so unglücklich gestürzt, dass sie sich beide Schienbeine gebrochen hat und nun beide Beine bis Anfang März vom Knöchel bis zur Hüfte eigegipst hat
    Ich gehe mal davon aus, dass sich die Eltern in den kommenden Wochen rund um die Uhr um das Mädel kümmern, zahlt denn die (gesetzliche) Krankenkasse in einem solchen Fall den Lohnausfall auch über die vorgeschriebenen 2 Wochen(?) hinaus? Oder nimmt man dann unbezahlten Urlaub?
    Wie wäre es denn, wenn das Kind älter als 13 Jahre ist (so lange zahlt die Krankenkasse doch nur, wenn wegen eines kranken Kindes nicht arbeiten geht, oder)? Gibt es da "Härtefallausnahmen" oder gibt es dann eben kein Geld?
    Und wie ist es, wenn sich jetzt nicht das Kind, sondern der Partner 2 Beine bricht und auf eine 24Std-Pflege angewiesen ist? Kriegt man dann evtl eine Haushaultshilfe gestellt?
    Und wie sieht es in solchen Fällen aus, wenn man nicht gesetzlich sondern privat versichert ist?
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  2. #2
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: (kurzzteitige) Pflege naher Angehöriger

    Es gibt da meines Wissens Regelungen in unterschiedlichen Abstufungen - der Arbeitgeber muss einem Sonderurlaub gewähren und man bekommt auch Geld. Wer was zahlt weiß ich aber nicht genau. Ich glaube es wird in bis 10 Tage, bis 3 Monate und bis 6 Monate unterteilt.

    Eine Bekannte von mir hat sich vor Weihnachten beide Arme gebrochen und bekam nicht einmal eine Haushaltshilfe, da ihre Kinder mit 5 und 8 zu groß waren.

  3. #3
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: (kurzzteitige) Pflege naher Angehöriger

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Es gibt da meines Wissens Regelungen in unterschiedlichen Abstufungen - der Arbeitgeber muss einem Sonderurlaub gewähren und man bekommt auch Geld. Wer was zahlt weiß ich aber nicht genau. Ich glaube es wird in bis 10 Tage, bis 3 Monate und bis 6 Monate unterteilt.

    Eine Bekannte von mir hat sich vor Weihnachten beide Arme gebrochen und bekam nicht einmal eine Haushaltshilfe, da ihre Kinder mit 5 und 8 zu groß waren.
    Das ist ja krass...Hat die Krankenkasse auch niemanden geschickt, der ihr hilft (Krankenschwester o.ä.)? Mit 2 gebrochenen Armen kann man ja auch nicht alleine auf die Toilette, etwas trinken etc.
    Wer hat ihr dann geholfen?
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  4. #4
    Avatar von rosenma
    rosenma ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: (kurzzteitige) Pflege naher Angehöriger

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Eine Freundin meiner 08er Dame ist beim Skifahren so unglücklich gestürzt, dass sie sich beide Schienbeine gebrochen hat und nun beide Beine bis Anfang März vom Knöchel bis zur Hüfte eigegipst hat
    Ich gehe mal davon aus, dass sich die Eltern in den kommenden Wochen rund um die Uhr um das Mädel kümmern, zahlt denn die (gesetzliche) Krankenkasse in einem solchen Fall den Lohnausfall auch über die vorgeschriebenen 2 Wochen(?) hinaus? Oder nimmt man dann unbezahlten Urlaub?
    Wie wäre es denn, wenn das Kind älter als 13 Jahre ist (so lange zahlt die Krankenkasse doch nur, wenn wegen eines kranken Kindes nicht arbeiten geht, oder)? Gibt es da "Härtefallausnahmen" oder gibt es dann eben kein Geld?
    Und wie ist es, wenn sich jetzt nicht das Kind, sondern der Partner 2 Beine bricht und auf eine 24Std-Pflege angewiesen ist? Kriegt man dann evtl eine Haushaultshilfe gestellt?
    Und wie sieht es in solchen Fällen aus, wenn man nicht gesetzlich sondern privat versichert ist?
    Nein, die gesetzliche KK zahlt nicht. Wenn man Glück hat zahlt der Arbeitgeber, wenn man Pech hat nimmt man unbezahlten Urlaub.
    Als Erwachsener hätte man Anspruch auf Kurzzeitpflege, würde ich aber bei einem jüngeren Erwachsenen nicht machen, da müssen dann halt Urlaub, Überstunden, unbezahlter Urlaub etc. her.
    Time ist the fire in which we burn.

  5. #5
    Avatar von rosenma
    rosenma ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: (kurzzteitige) Pflege naher Angehöriger

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Das ist ja krass...Hat die Krankenkasse auch niemanden geschickt, der ihr hilft (Krankenschwester o.ä.)? Mit 2 gebrochenen Armen kann man ja auch nicht alleine auf die Toilette, etwas trinken etc.
    Wer hat ihr dann geholfen?

    Bei 2 Kindern unter 12 Jahren hätte sie definitiv Anspruch auf eine Haushaltshilfe gehabt.
    Cafetante gefällt dies
    Time ist the fire in which we burn.

  6. #6
    sachensucher ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: (kurzzteitige) Pflege naher Angehöriger

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Es gibt da meines Wissens Regelungen in unterschiedlichen Abstufungen - der Arbeitgeber muss einem Sonderurlaub gewähren und man bekommt auch Geld. Wer was zahlt weiß ich aber nicht genau. Ich glaube es wird in bis 10 Tage, bis 3 Monate und bis 6 Monate unterteilt.

    Eine Bekannte von mir hat sich vor Weihnachten beide Arme gebrochen und bekam nicht einmal eine Haushaltshilfe, da ihre Kinder mit 5 und 8 zu groß waren.
    Wie kann das denn bitte sein? Mit zwei gebrochenen armen hätte ich nicht mal mein Kind aus dem Kindergarten holen können, alleine gehen durften die Kinder aber auch nicht.

  7. #7
    Avatar von steph1975
    steph1975 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: (kurzzteitige) Pflege naher Angehöriger

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Eine Freundin meiner 08er Dame ist beim Skifahren so unglücklich gestürzt, dass sie sich beide Schienbeine gebrochen hat und nun beide Beine bis Anfang März vom Knöchel bis zur Hüfte eigegipst hat
    Ich gehe mal davon aus, dass sich die Eltern in den kommenden Wochen rund um die Uhr um das Mädel kümmern, zahlt denn die (gesetzliche) Krankenkasse in einem solchen Fall den Lohnausfall auch über die vorgeschriebenen 2 Wochen(?) hinaus? Oder nimmt man dann unbezahlten Urlaub?
    Wie wäre es denn, wenn das Kind älter als 13 Jahre ist (so lange zahlt die Krankenkasse doch nur, wenn wegen eines kranken Kindes nicht arbeiten geht, oder)? Gibt es da "Härtefallausnahmen" oder gibt es dann eben kein Geld?
    Und wie ist es, wenn sich jetzt nicht das Kind, sondern der Partner 2 Beine bricht und auf eine 24Std-Pflege angewiesen ist? Kriegt man dann evtl eine Haushaultshilfe gestellt?
    Und wie sieht es in solchen Fällen aus, wenn man nicht gesetzlich sondern privat versichert ist?
    Man kann als Haushaltshilfe auch selbst einspringen. D.h. man hat unbezahlten Urlaub und bekommt von der Krankenkasse das Geld, das die Haushaltshilfe bekommen hätte (was unter Umständen Einbußen zur Folge hat, weil das eben nicht besonders viel ist.) Je nach Krankheit gibt es die Möglichkeit der Haushaltshilfe auch bei Erwachsenen meine ich, auf jeden Fall bei Kindern bis 14, wenn eine Betreuung erforderlich ist. Das bis 12 gilt für die Kind-Krank-Tage, von denen man ja nur eine begrenzte Anzahl im Jahr hat.
    Privat weiß ich aber nicht, nur das man da nach der Entbindung keine Haushaltshilfe bekommt (hier bekämst du keine, weil das Personal fehlt, völlig egal wieso)

  8. #8
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: (kurzzteitige) Pflege naher Angehöriger

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Wie kann das denn bitte sein? Mit zwei gebrochenen armen hätte ich nicht mal mein Kind aus dem Kindergarten holen können, alleine gehen durften die Kinder aber auch nicht.
    Kindergarten dürfte das kleinere Problem sein (über Weihnachten), wenn man sich selber weder anziehen noch alleine aufs Klo gehen kann. Von kKochennusw. rede ich gar nicht.
    Silm

  9. #9
    Avatar von rosenma
    rosenma ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: (kurzzteitige) Pflege naher Angehöriger

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Eine Freundin meiner 08er Dame ist beim Skifahren so unglücklich gestürzt, dass sie sich beide Schienbeine gebrochen hat und nun beide Beine bis Anfang März vom Knöchel bis zur Hüfte eigegipst hat
    Ich gehe mal davon aus, dass sich die Eltern in den kommenden Wochen rund um die Uhr um das Mädel kümmern, zahlt denn die (gesetzliche) Krankenkasse in einem solchen Fall den Lohnausfall auch über die vorgeschriebenen 2 Wochen(?) hinaus? Oder nimmt man dann unbezahlten Urlaub?
    Wie wäre es denn, wenn das Kind älter als 13 Jahre ist (so lange zahlt die Krankenkasse doch nur, wenn wegen eines kranken Kindes nicht arbeiten geht, oder)? Gibt es da "Härtefallausnahmen" oder gibt es dann eben kein Geld?
    Und wie ist es, wenn sich jetzt nicht das Kind, sondern der Partner 2 Beine bricht und auf eine 24Std-Pflege angewiesen ist? Kriegt man dann evtl eine Haushaultshilfe gestellt?
    Und wie sieht es in solchen Fällen aus, wenn man nicht gesetzlich sondern privat versichert ist?
    Für solche Fälle lohnt sich übrigens eine private Unfallversicherung, die hat nämlich die Haushaltshilfe häufig im Vertrag mit drin.
    nightwish und Temporär gefällt dies.
    Time ist the fire in which we burn.

  10. #10
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen

    User Info Menu

    Standard Re: (kurzzteitige) Pflege naher Angehöriger

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Es gibt da meines Wissens Regelungen in unterschiedlichen Abstufungen - der Arbeitgeber muss einem Sonderurlaub gewähren und man bekommt auch Geld. Wer was zahlt weiß ich aber nicht genau. Ich glaube es wird in bis 10 Tage, bis 3 Monate und bis 6 Monate unterteilt.

    Eine Bekannte von mir hat sich vor Weihnachten beide Arme gebrochen und bekam nicht einmal eine Haushaltshilfe, da ihre Kinder mit 5 und 8 zu groß waren.
    Eigentlich für Kinder bis 12 Evtl privat versichert?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte