Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 71
Like Tree58gefällt dies

Thema: Keine Ahnung wie es nun weiter gehen soll.....

  1. #1
    Chaoshamster ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Keine Ahnung wie es nun weiter gehen soll.....

    Hallo!

    So ich werde meinen Job verlieren. Betriebsbedingt ,sind wir zuviele Leute.
    Das schwächste Glied in der Firma (Familienunternehmen )bin quasi ich. Ich stocke auf und arbeite 14h - 20h die Woche. (Bin letztes Jahr von Vollzeit runter,mit Erlaubnis des Amtes)

    Gleichzeitig kam gestern die Botschaft das meine Tochter, (8 /2 Klasse) Autismus-Spektrum-Störung hat, gepaart mit ihrer Stuhlinkontinenz (die wir unter Kontrolle haben ) ist das der absolute Supergau.

    Bin Alleinerziehende, bitte nicht nach den Vater fragen. Er hat seine eigenen psychischen Probleme und kämpft damit. Ich bin froh,wenn er sie 1x die Woche für 2h sieht,das funktioniert für Kind und Vater im Moment am besten.
    Seine Eltern gehen beide auf die 80 zu und können sie nicht mehr betreuen.
    Meine Eltern sind 600km entfernt.

    Und ich weiß es gibt Ganztagsschule usw.haben wir alles durch.
    Es ist schlicht nichts für meine Tochter,sie war dem Nervenzusammenbruch nah und psychisch so instabil, was auch die Lehrer gesehen haben,das man die Reißleine gezogen hat. Seit sie nach der Schule direkt Heim kommt,geht es ihr viel besser und sie kommt auch in der Schule besser mit.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter.
    Ich überlege die ganze Zeit,wie geht es weiter.
    Als ich mich bei der Arbeitsagentur schlau machte wegen neuen Arbeitsplatz und sagte das ich nur von 08:00-12:00 Uhr arbeiten kann,zeigten die sich wenig begeistert. (Schule bringe ich sie 07:30 und sie endet 12:30)
    Was ich auch gut verstehen kann.

    Ich bin die ganze Zeit am überlegen, was für Arbeit ich machen könnte. Ich habe immer im Einzelhandel gearbeitet.
    Schon letztes Jahr habe ich mich anderweitig beworben mit Hoffnung auf Besserung aber hier stabeln sich Absagen,wenn überhaupt was zurück kommt.

    Ich bin ratlos. Ist hier jemand dem es auch so erging?
    Oder als was könnte man Arbeiten?
    Vielleicht hat hier ja jemand die Idee auf die ich selbst noch nicht gekommen bin.
    Es muss auch nicht Einzelhandel sein. Und wenn es nur Akten sortieren ist.....Was weiß ich.

    Ich war bisher nur 1x Arbeitslos für genau 3 Wochen. Ansonsten arbeite ich seit 20 Jahren .Wie geht es den nun weiter.

  2. #2
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Keine Ahnung wie es nun weiter gehen soll.....

    Zitat Zitat von Chaoshamster Beitrag anzeigen
    Wie geht es den nun weiter.
    Hast Du denn bereits die Kündigung erhalten? Gespräch am Arbeitsplatz gesucht?

    Ich kann verstehen dass die Diagnose Deiner Tochter ein Katastrophengefühl bei Dir auslöst, aber rational betrachtet ändert sich dadurch nichts, außer dass Du mit Diagnose die Möglichkeit hast Unterstützung zu erhalten die Du bislang vielleicht noch nicht hattest (beispielsweise eine Schulbegleitung oder ein heilpädagogischer Hort).

    Ich würde allen die ich kenne sagen dass ich auf Jobsuche bin und parallel dazu den Arbeitsmarkt anschauen, damit Du eine erste Orientierung bekommst. Auch überlegen was kannst Du anbieten, was sind Deine Stärken und Kompetenzen, was Deine Erfahrungen - und was geht auf keinen Fall?
    Gast und Thatsme81 gefällt dies.

  3. #3
    Wikapis ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Keine Ahnung wie es nun weiter gehen soll.....

    Hattest du nicht vor ein paar Tagen grade eine Post drin das ihr keinen Anschluss findet.

    Ich würde den Jobverlust als Neuanfang sehen und schauen ob ich wegziehen kann, wenn das Verhältnis gut ist und sie unterstützen können und wollen würde ich in die Nähe meiner Eltern ziehen.
    Gast, Alina73, Distelfalter und 7 anderen gefällt dies.

  4. #4
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Keine Ahnung wie es nun weiter gehen soll.....

    Zitat Zitat von Wikapis Beitrag anzeigen
    Hattest du nicht vor ein paar Tagen grade eine Post drin das ihr keinen Anschluss findet.

    Ich würde den Jobverlust als Neuanfang sehen und schauen ob ich wegziehen kann, wenn das Verhältnis gut ist und sie unterstützen können und wollen würde ich in die Nähe meiner Eltern ziehen.
    Jetzt weiß ich woher mir der Nick bekannt vorkam. Das war das Kind wo alle anderen Schuld und sozial inkompetent waren? Und parallel zu diesen Aussagen läuft eine Autismus-Testung? Da fühle ich mich dann schon reichlich verschaukelt.
    cosima gefällt dies

  5. #5
    Wikapis ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Keine Ahnung wie es nun weiter gehen soll.....

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Jetzt weiß ich woher mir der Nick bekannt vorkam. Das war das Kind wo alle anderen Schuld und sozial inkompetent waren? Und parallel zu diesen Aussagen läuft eine Autismus-Testung? Da fühle ich mich dann schon reichlich verschaukelt.
    Ja denke auch wirklich echt ist da alles wohl nicht.

  6. #6
    Chaoshamster ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Keine Ahnung wie es nun weiter gehen soll.....

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Jetzt weiß ich woher mir der Nick bekannt vorkam. Das war das Kind wo alle anderen Schuld und sozial inkompetent waren? Und parallel zu diesen Aussagen läuft eine Autismus-Testung? Da fühle ich mich dann schon reichlich verschaukelt.
    Weil ich nicht damit gerechnet habe.

    Es wurde immer gesagt, kann sein...Muss nicht sein. Kann auch was ganz anderes sein.

    Gleichzeitig kommen noch viele andere Faktoren dazu,auch die von mir im genannten in den Treath vor einigen Tagen. Und zu den Treath und deren Inhalt stehe ich auch weiterhin.
    Den die Umgebung und das Umfeld macht es noch schwerer.

  7. #7
    Wikapis ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Keine Ahnung wie es nun weiter gehen soll.....

    Zitat Zitat von Chaoshamster Beitrag anzeigen
    Weil ich nicht damit gerechnet habe.

    Es wurde immer gesagt, kann sein...Muss nicht sein. Kann auch was ganz anderes sein.

    Gleichzeitig kommen noch viele andere Faktoren dazu,auch die von mir im genannten in den Treath vor einigen Tagen. Und zu den Treath und deren Inhalt stehe ich auch weiterhin.
    Den die Umgebung und das Umfeld macht es noch schwerer.
    Dann hast du doch noch mehr Argumente neu anzufangen.
    Alina73, Uschi-Blum und Thatsme81 gefällt dies.

  8. #8
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Keine Ahnung wie es nun weiter gehen soll.....

    Zitat Zitat von Chaoshamster Beitrag anzeigen
    Weil ich nicht damit gerechnet habe.

    Es wurde immer gesagt, kann sein...Muss nicht sein. Kann auch was ganz anderes sein.

    Gleichzeitig kommen noch viele andere Faktoren dazu,auch die von mir im genannten in den Treath vor einigen Tagen. Und zu den Treath und deren Inhalt stehe ich auch weiterhin.
    Den die Umgebung und das Umfeld macht es noch schwerer.
    Dann nutze die jetzige Situation, die Weichen so zu stellen dass Euer Leben und Euer Wohlbefinden sich dadurch verbessert. Das kann nur funktionieren, wenn Du den Blick mal von den "bösen" anderen nimmst und auf Dich/Euch selbst richtest. Was kannst Du ganz konkret tun um Deine Tochter zu unterstützen und sie bestmöglich zu integrieren? Informationen, Angehörigengruppen, therapeutische Angebote,...
    cosima, Alina73 und Thatsme81 gefällt dies.

  9. #9
    Chaoshamster ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Keine Ahnung wie es nun weiter gehen soll.....

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Hast Du denn bereits die Kündigung erhalten? Gespräch am Arbeitsplatz gesucht?

    Ich kann verstehen dass die Diagnose Deiner Tochter ein Katastrophengefühl bei Dir auslöst, aber rational betrachtet ändert sich dadurch nichts, außer dass Du mit Diagnose die Möglichkeit hast Unterstützung zu erhalten die Du bislang vielleicht noch nicht hattest (beispielsweise eine Schulbegleitung oder ein heilpädagogischer Hort).

    Ich würde allen die ich kenne sagen dass ich auf Jobsuche bin und parallel dazu den Arbeitsmarkt anschauen, damit Du eine erste Orientierung bekommst. Auch überlegen was kannst Du anbieten, was sind Deine Stärken und Kompetenzen, was Deine Erfahrungen - und was geht auf keinen Fall?
    Abgesehen von der Diagnose überfordert mich eher die Sache mit dem Arbeitsplatzverlust. Ich muss echt mal überlegen was ich noch kann ,ausser Einzelhandel. Musste mir da noch nie einen Kopf machen.

    Gespräche gab es schon mit den Obersten. Ich bin auf Arbeit umgeben zu 90% von Männern,die anderen Frauen sind kinderlos. Ich bin unflexibel, alle anderen flexibel. Wir sind zuviele Leute.....Rest muss man nicht erklären.


    Was meine Tochter betrifft ,bekam ich ja schon Tipps und es wird jetzt alles auf den Weg gebracht. Ich fürchte da braucht es viel Geduld und Hartnäckigkeit.

  10. #10
    Chaoshamster ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Keine Ahnung wie es nun weiter gehen soll.....

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Was kannst Du ganz konkret tun um Deine Tochter zu unterstützen und sie bestmöglich zu integrieren? Informationen, Angehörigengruppen, therapeutische Angebote,...
    Da bin ich seit gestern Abend dran (konnte die ganze Nacht nicht schlafen) und Google mir die Finger wund. Haben auch noch einiges an Terminen. Und heute Morgen habe ich auch Termin bei der Familienhilfe gemacht, mit der Direktorin auch schon gesprochen,für die mache ich zu Montag wichtige Unterlagen fertig.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •