Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 92
Like Tree32gefällt dies

Thema: Fehlerpunkte Fahrradprüfung

  1. #21
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlerpunkte Fahrradprüfung

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Natürlich hängt das von der Örtlichkeit ab.
    Übungsplatz finde ich auch okay, wenn auch nicht optimal.
    Eine beengten Turnhalle hat mit dem Straßenverkehr aber wenig gemeinsam.

    Hier fuhren viele nach der Prüfung mit dem Rad, einige auch schon vorher. Prüfung war in der 4. Klasse.
    Zur weiterführenden Schule kommt mehr als die Hälfte mit dem Rad.
    Die Prüfung war hier auch in der 4. Klasse. Soweit ich weis kommen gar keine Kinder mit dem Rad zur Schule oder wenn dann ganz vereinzelt. Die Polizei rät hier ja auch allen Eltern von zukünftigen Grundschülern ausdrücklich in einer extra Infoveranstaltung davor ab die Kinder in den ersten Beiden Schuljahren ohne Aufsicht zu Fuß zur Schule gehen zu lassen, weil der Verkehr hier für junge Grundschulkinder nicht alleine zu bewältigen wäre. Ich fand das ja anfangs auch übertrieben... aber alleine in der Klasse meiner Großen (18 Kinder) hatten in den bisher 3,5 Grundschuljahren 3 Stück Unfälle auf dem Schulweg. (einem wurde über den Fuß gefahren, eins hatte Prellungen und eine Gehirnerschütterung und bei einem ist wohl außer einem großen Schreck und ner kaputten Brille nicht viel passiert).

  2. #22
    tanja73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlerpunkte Fahrradprüfung

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Ja, so kenne ich das auch.
    Und das bereitet auch tatsächlich auf die Teilnahme am Straßenverkehr vor.

    Naja, geht so.
    Ich gebe zu, ich (und auch der Stadtteilpolizist, der das allerdings schon so kannte, und andere) war da entsetzt wie unsicher viele (wirklich viele) Kinder im Straßenverkehr waren.
    Da hat man schon sehr deutlich gemerkt, dass sie quasi nie mit ihren Eltern fahren und etwas erklärt bekommen. Sowas fängt man ja für meine Begriffe nicht erst mit 9 Jahren an.
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  3. #23
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlerpunkte Fahrradprüfung

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Die Prüfung war hier auch in der 4. Klasse. Soweit ich weis kommen gar keine Kinder mit dem Rad zur Schule oder wenn dann ganz vereinzelt. Die Polizei rät hier ja auch allen Eltern von zukünftigen Grundschülern ausdrücklich in einer extra Infoveranstaltung davor ab die Kinder in den ersten Beiden Schuljahren ohne Aufsicht zu Fuß zur Schule gehen zu lassen, weil der Verkehr hier für junge Grundschulkinder nicht alleine zu bewältigen wäre. Ich fand das ja anfangs auch übertrieben... aber alleine in der Klasse meiner Großen (18 Kinder) hatten in den bisher 3,5 Grundschuljahren 3 Stück Unfälle auf dem Schulweg. (einem wurde über den Fuß gefahren, eins hatte Prellungen und eine Gehirnerschütterung und bei einem ist wohl außer einem großen Schreck und ner kaputten Brille nicht viel passiert).
    Ja, nicht überall ist das möglich und da muss man individuell schauen. Muss ja zusätzlich auch noch zum Kind passen.

  4. #24

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlerpunkte Fahrradprüfung

    Hier wurde auch der Gesamteindruck, den das Kind machte, bewertet, also ob das Kind sicher unterwegs ist oder eher unsicher.

    In Ö ist es so, dass Kinder erst ab 12 alleine mit dem Fahrrad im Straßenverkehr unterwegs sein dürfen, es sei denn, sie legen mit 10 erfolgreich die Fahrradprüfung ab. Die Prüfung findet im ganz normalen Straßenverkehr statt. Die Kinder, die nicht bestanden haben, bekommen ein Protokoll, wo alle Punkte genau aufgelistet sind.

  5. #25

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlerpunkte Fahrradprüfung

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Die Prüfung war hier auch in der 4. Klasse. Soweit ich weis kommen gar keine Kinder mit dem Rad zur Schule oder wenn dann ganz vereinzelt. Die Polizei rät hier ja auch allen Eltern von zukünftigen Grundschülern ausdrücklich in einer extra Infoveranstaltung davor ab die Kinder in den ersten Beiden Schuljahren ohne Aufsicht zu Fuß zur Schule gehen zu lassen, weil der Verkehr hier für junge Grundschulkinder nicht alleine zu bewältigen wäre. Ich fand das ja anfangs auch übertrieben... aber alleine in der Klasse meiner Großen (18 Kinder) hatten in den bisher 3,5 Grundschuljahren 3 Stück Unfälle auf dem Schulweg. (einem wurde über den Fuß gefahren, eins hatte Prellungen und eine Gehirnerschütterung und bei einem ist wohl außer einem großen Schreck und ner kaputten Brille nicht viel passiert).
    Ich finde es ja ärgerlich, dass man anstatt für einen sicheren Schulweg zu sorgen, lieber die Eltern in die Pflicht nimmt. Da dann sicher viele Eltern ihr Kind mit dem Auto bringen, wird das mit dem Verkehr sicher nicht besser werden.
    Pippi27 und Kara^^ gefällt dies.

  6. #26
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlerpunkte Fahrradprüfung

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    Naja, geht so.
    Ich gebe zu, ich (und auch der Stadtteilpolizist, der das allerdings schon so kannte, und andere) war da entsetzt wie unsicher viele (wirklich viele) Kinder im Straßenverkehr waren.
    Da hat man schon sehr deutlich gemerkt, dass sie quasi nie mit ihren Eltern fahren und etwas erklärt bekommen. Sowas fängt man ja für meine Begriffe nicht erst mit 9 Jahren an.
    Das monieren ja mittlerweile sogar Fahrlehrer beim Auto-Führerschein, das vielen die Übersicht fehlt, weil sie selten selbstständig im Straßenverkehr unterwegs sind.
    Wenn ich vorher nie Rad fahre und mit dem Auto zur Schule gebra werde, nützen auch die paar Übungstage nicht viel.
    tanja73 gefällt dies

  7. #27
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlerpunkte Fahrradprüfung

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Ich finde es ja ärgerlich, dass man anstatt für einen sicheren Schulweg zu sorgen, lieber die Eltern in die Pflicht nimmt. Da dann sicher viele Eltern ihr Kind mit dem Auto bringen, wird das mit dem Verkehr sicher nicht besser werden.
    Da gebe ich dir absolut Recht. Zumindest 2 der 3 Unfällte fanden auch direkt in der Straße vor dem Schulhaus statt und die beteiligten Autos waren die von Eltern die die Kinder zur Schule brachten bzw Kinder nach der Schule abholten. (Wobei in der Straße eigentlich absolutes Halteverbot herrscht und eine Straße weiter ein Parkplatz wäre.

  8. #28
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlerpunkte Fahrradprüfung

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Ich finde es ja ärgerlich, dass man anstatt für einen sicheren Schulweg zu sorgen, lieber die Eltern in die Pflicht nimmt. Da dann sicher viele Eltern ihr Kind mit dem Auto bringen, wird das mit dem Verkehr sicher nicht besser werden.
    Sichere Schulwege wären toll!

  9. #29

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlerpunkte Fahrradprüfung

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Da gebe ich dir absolut Recht. Zumindest 2 der 3 Unfällte fanden auch direkt in der Straße vor dem Schulhaus statt und die beteiligten Autos waren die von Eltern die die Kinder zur Schule brachten bzw Kinder nach der Schule abholten. (Wobei in der Straße eigentlich absolutes Halteverbot herrscht und eine Straße weiter ein Parkplatz wäre.
    Und da denkt keiner drüber nach. Furchtbar.

    Hier gibt es schon einige Schule, wo die Straße in der Früh gesperrt wird. Bei uns ist in der Früh und zu Mittag allgemeines Fahrverbot, aber ohne Sperre ist das nutzlos.

  10. #30

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlerpunkte Fahrradprüfung

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Sichere Schulwege wären toll!
    Ich habe mich hier jahrelang für sichere Schulwege eingesetzt. Einiges hat auch geklappt, manches scheitert an der Ignoranz derer, die jeden Meter mit dem Auto fahren und den Behörden, die nicht kontrollieren (wollen).

    Erst im Sommer habe ich durch Hartnäckigkeit erreicht, dass bei einer Baustelle der von der Behörde aufgetragene provisorische Schutzweg auch errichtet wird. Da habe ich gelernt, dass die Behörde zwar etwas aufträgt, aber für die Kontrolle keiner zuständig ist. Erst wenn etwas passiert, wird der, der den Schutzweg errichten hätte müssen, in die Pflicht genommen.

Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte