Seite 12 von 32 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 311
Like Tree199gefällt dies

Thema: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

  1. #111
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist offline Mann ohne Eigenschaften

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von majathebookworm Beitrag anzeigen
    Da hast du natürlich grundsätzlich recht, ABER:

    es würde im konkreten Fall vlt. schon helfen, die Fehlzeiten niederschwellig zu entschuldigen. Ähnlich wie bei uns. Wir geben 14tägig ein Entschuldigungsformular ab, da stehen die Fehlzeiten und als Abwesenheitsgrund "Krankheit" drauf, und der Klassenlehrer nickt das ab.

    Letztes Sommerhalbjahr war meine Tochter (damals 16, 11. Klasse; fünfjährige Oberstufe) wie gesagt 5 Wochen überhaupt krank geschrieben, und dann langsam stundenweise wieder anwesend. Oft genug ist sie nur für Tests / KAs in die Schule gefahren.

    Ansonsten gab es keine Maßnahmen von Seiten der Schule, außer Entgegenkommen einzelner Lehrer was Abgabetermine betraf (vergangenes Sommerhalbjahr).
    Schon klar. Aber ein Schüler ist ja nach zig Jahren Schule auch kein unbeschriebenes Blatt mehr. Meine Große macht halt, was man von ihr erwartet und wenn sie wegen FFF schwänzt oder zu spät kommt, taucht davon auch nichts auf dem Zeugnis auf.

    Ihre beste Freundin hat nun die Schule verlassen. Glaubt man ihrer Mutter, war es von Anfang an ein einziger Kreuzzug gegen die Tochter. Ich kenne aber auch die andere Sichtweise und dann kann man auch verstehen, dass manches so gelaufen ist, wie es gelaufen ist. Dann kriegt das Bild der unschuldigen Tochter und der bösen Mitschüler halt doch erhebliche Schrammen.

    Eltern sind unobjektiv und werden ab einem bestimmten Alter auch nur noch bedingt von ihren Kindern akzeptiert. Zumindest wenn sie allzu kritisch sind.

    Deshalb könnte es - soweit ich das hier überhaupt beurteilen kann - für den Jungen ein Segen sein, wenn er in eine Berufswelt einsteigt, wo er sich einen neuen Ruf aufbauen kann, man ihn aber auch ganz anders fordert und seine Durchhänger nicht akzeptiert.
    cosima gefällt dies

  2. #112
    Avatar von majathebookworm
    majathebookworm ist gerade online frohsinnig

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Bei uns war die Situation ja zunächst ähnlich: Tochter wollte / konnte nur noch unter extremem Kraftaufwand oder gar nicht mehr in die Schule.
    Option 1) Klassenwiederholung wollte sie auf keinen Fall, siehe oben. Bloß nicht noch ein Jahr länger Schule.
    Option 2) Schulwechsel in eine weniger anspruchsvolle Schule mit für sie passendem künstlerisch/kreativem Schwerpunkt. Hat sie probiert, sogar den Aufnahmetest geschafft, aber nach 2 mühsamen Wochen festgestellt, dass der Wechsel noch mehr Energie braucht als das vertraute Umfeld der alten Klasse.
    Option 3) Lehre, Praktikum etc.: auch da hätte sie Energie gebraucht, sich für etwas zu entscheiden. Energie und Kraft für einen unbekannten Weg waren zu diesem Zeitpunkt einfach nicht vorhanden. Und der Test ergab ja auch: eher noch weiter Schule.

    Was ihr dann wie gesagt tatsächlich geholfen hat, war die Pausetaste: 5 Wochen Krankschreibung von der Psychiaterin.
    5 Wochen waren erstmal lang genug um zur Ruhe zu kommen, Druck und Zwang rauszunehmen - und kurz genug, um die Option auf einen positiven Abschluss des Schuljahrs offen zu halten.
    Hätte das stundenweise Wiedereinsteigen von ihrer Seite aus (noch) nicht geklappt, wäre die Krankschreibung wochenweise verlängert worden.
    Maja mit Mäusen: Technikerin (02/01), Künstlerin (12/02), Sportler (03/05)
    Learn as if you were to live forever, live as if you were to die tomorrow.
    M.Gandhi.

  3. #113
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Das finde ich auch. Ich empfand das von einem Sozialpädagogen nach einer halben Stunde Gespräch irgendwie fehlt am Platz.
    Jain. WENN da eine Depression sein SOLLTE, müsste die primär behandelt werden, sonst laufen alle sozialpädagogischen Bemühungen ins Leere

  4. #114
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    ...Ganz oft kommt er zu mir an die Dialyse, wenn er schwänzt...
    Jetzt hab ich Pippi inne Augen. So ein lieber Kerl

  5. #115
    Seebär05 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Natürlich liegt der Ball bei meinem Sohn. Das bestreite ich doch absolut nicht.
    Wenn es ihm momentan psychisch nicht gut geht kann er den Ball aber nicht aufnehmen. Und je länger das so geht, umso weniger Land sieht er, und irgendwann gibt so ein Kind auf und macht zu. Weil es merkt, dass es die Kraft und Konzentration nicht mehr hat, daß Versäumte aufzuholen. Meine Tochter war/ist phasenweise so zerbrochen an dieser ausweglosen Situation (es gibt Auswege, aber ihr fehlt komplett das Vertrauen, dass sie irgendwann wieder reinkommt in den Stoff, dabei ist sie hb getestet im Rahmen dieser Diagnostik).

    Ich habe noch nicht alles gelesen, lese gerade rückwärts, daher weiß ich nicht, ob dein Sohn psychische Probleme hat. Da muss man trotzdem genau hinschauen, einfach nur null Bock ist es in den seltensten Fällen.
    viola5 gefällt dies

  6. #116
    Seebär05 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Das finde ich auch. Ich empfand das von einem Sozialpädagogen nach einer halben Stunde Gespräch irgendwie fehlt am Platz.
    Finde es nicht falsch, das das angesprochen wurde. Wenn sowas mal von außen kommt.

    Ich wäre selbst nicht auf eine Depression gekommen.

  7. #117
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von Seebär05 Beitrag anzeigen
    Finde es nicht falsch, das das angesprochen wurde. Wenn sowas mal von außen kommt.

    Ich wäre selbst nicht auf eine Depression gekommen.
    Das es in den Raum gestellt wurde, fand ich auch gut. Dass es dann nur noch darum ging und alles anderer nicht mehr wichtig war....fand ich halt schade.
    Vor allem, weil der Sozialpädagoge das nicht als "könnte doch sein" in den Raum gestellt hat, sondern als "ist so".

  8. #118
    Seebär05 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Das es in den Raum gestellt wurde, fand ich auch gut. Dass es dann nur noch darum ging und alles anderer nicht mehr wichtig war....fand ich halt schade.
    Vor allem, weil der Sozialpädagoge das nicht als "könnte doch sein" in den Raum gestellt hat, sondern als "ist so".
    Das ist schwierig. Es sei denn es ist auffällig bei deinem Sohn. Die Schule hat etwas mehr Erfahrung mit Verweigerung, besonders wenn es vorher anders war. Vielleicht wollte die eher ausdrücken, dass irgendetwas nicht stimmt bei deinem Kind, im Gegensatz zu vorher. Hat sich in der Klasse sehr zurückgezogen, arbeitet im Gegensatz zu früher nicht mehr mit usw

    Werdet ihr das angehen, eine Diagnostik?

  9. #119
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von Seebär05 Beitrag anzeigen
    Das ist schwierig. Es sei denn es ist auffällig bei deinem Sohn. Die Schule hat etwas mehr Erfahrung mit Verweigerung, besonders wenn es vorher anders war. Vielleicht wollte die eher ausdrücken, dass irgendetwas nicht stimmt bei deinem Kind, im Gegensatz zu vorher. Hat sich in der Klasse sehr zurückgezogen, arbeitet im Gegensatz zu früher nicht mehr mit usw

    Werdet ihr das angehen, eine Diagnostik?
    Im Moment sträubt er sich noch dagegen. Ohne das er will...oder es wenigstens mal versuchen will....wird das schwierig.
    Entschuldigung, meine Sig bietet nicht genügend Platz.

  10. #120
    sachensucher ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Im Moment sträubt er sich noch dagegen. Ohne das er will...oder es wenigstens mal versuchen will....wird das schwierig.
    Ich würde einen Termin ausmachen und ihn dann bearbeiten. Sagen dass er hin will, das ist eher unwahrscheinlich. Ich war selber so ein Teenager.
    Schiri und Makaria. gefällt dies.

Seite 12 von 32 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte