Seite 18 von 32 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 311
Like Tree199gefällt dies

Thema: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

  1. #171
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    Weil im Öffentlichen Dienst untereinander Unterlagen angefordert und ausgetauscht werden, also zwischen Gesundheitsamt (ist für die Schulen zuständig), Agentur für Arbeit, Rentenversicherung und Medizinischem Dienst der Krankenkassen. Und die Akten des Öffentlichen Dienstes sind vielfältig und langlebig und inzwischen digitalisiert, da werden solche Atteste mit weitreichender Auswirkung - Freistellung von der Schulpflicht! - lebenslang gespeichert. Da möchtest du keine Diagnose drin haben, von der du nicht sicher bist, dass du mit der für dein restliches Erwerbsleben umgehen kannst.
    Also mein Sohn war zu Zeiten, als er noch berufsschulpflichtig war, "bis auf Weiteres" krank geschrieben. Da er -ebensowenig wie ein Schüler das tut- keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung gestellt hat, wüsste ich mal gerne, wie die Agentur für Arbeit (auch da war er mal kurzzeitig gemeldet) oder seine Rentenversicherung Kenntnis davon erlangen sollten
    Und eine Diagnose fällt schlichtweg unter Datenschutz.
    Liebe Grüße

    Sofie

  2. #172
    Seebär05 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    So ich mache mal ein kleines Update....

    Nachdem Sohnemann gesehen hat, dass es nicht so einfach ist, von heute auf morgen einen Praktikumsplatz zu bekommen, hat er eingesehen, dass es die einzige Möglichkeit für ihn eigentlich ist, das letzte halbe Jahr auf dem Gymnasium zu absolvieren und zu versuchen ein möglichst anständiges Zeugnis mitzunehmen.

    Die Schule hat ihn mehrmals nach Hause geschickt. Am Dienstag hat der Schuldirektor mit ihm ein Gespräch geführt und ihm gesagt, er soll sich gefälligst ein Praktikum suchen, egal in welchem Bereich, weil er nicht gewillt ist, ihn auf dem Gymnasium noch bis zur Erfüllung der Schulpflicht zu beschulen. Wenn er nichts findet, soll er halt ins Altenheim gehen, da wird ja immer jemand gesucht.

    Ich habe dann mit dem zuständigen Schulamt telefoniert und von dort gibt es nun klar die Ansage, dass das Gymnasium ihn beschulen muss, ob sie wollen oder nicht.
    Was ist denn der Grund, daß man ihn wiederholt nach Hause geschickt hat? Das verstehe ich nicht. Ist er dort verhaltensauffällig? Da fehlt irgendeine Information oder. Nur weil ein Schüler vielleicht nichts mit arbeitet kann man ihn nicht rauswerfen.

    Die Aussagen sind aber völlig blöd. Dem würde ich was erzählen.

  3. #173
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von Seebär05 Beitrag anzeigen
    Was ist denn der Grund, daß man ihn wiederholt nach Hause geschickt hat? Das verstehe ich nicht. Ist er dort verhaltensauffällig? Da fehlt irgendeine Information oder. Nur weil ein Schüler vielleicht nichts mit arbeitet kann man ihn nicht rauswerfen.

    Die Aussagen sind aber völlig blöd. Dem würde ich was erzählen.
    Jetzt ist mein Beitrag wieder verschwunden....grrrr.

    Nein mein Sohn ist nicht verhaltensauffällig. Damit gibt es keine Probleme. Es geht wirklich nur um Fehltage.

  4. #174
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von gurkentruppe Beitrag anzeigen
    Wir reden hier aber auch über Oberstufe. Nicht über Klasse 7.
    Ein siebzehnjähriger Oberstufenschüler ist schulpflichtig. Daher muss er an der Schule unterrichtet werden, an der er Schüler ist.

    Ihn nicht mehr zu unterrichten ist nur dann möglich, wenn er durch einen Konferenzbeschluss vorübergehend vom Unterrichtsbesuch ausgeschlossen wird oder er via Konferenzbeschluss der Schule verwiesen wird.
    Dafür muss er aber was angestellt haben, was über unentschuldigte Fehltage hinausgeht.
    tanja73 gefällt dies
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  5. #175
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von gurkentruppe Beitrag anzeigen
    Ein anderes Gymnasium ist nicht verpflichtet, ihn im laufenden Schuljahr noch aufzunehmen. Und weil ich es gerade erlebt habe: Gymnasien kennen sich untereinander und kommunizieren auch miteinander. Die Lust einen Problemschüler aufzunehmen, ist nicht ausgeprägt. Muss man eben ganz objektiv sehen.

    Und bei allem verständlichen Ärger aus Elternsicht: Alles hat zwei Seiten und ich vermute mit dem Jungen ist mehr als einmal geredet worden. Es sind wahrscheinlich mehr als einmal, Angebote zur Hilfe gemacht worden. Jetzt ist er 17 Jahre und Oberstufe. Irgendwann ist einfach der Punkt erreicht, wo von einer Schule keine Unterstützung mehr kommt. Kenne ich auch von anderen Jugendlichen. Ist halt nicht schön und Jugendliche unterschätzen oft zu lange das Problem, das sie da aufgetürmt haben.
    Ich muss hier nochmal kurz einhaken. Mit dem Jungen ist nicht gesprochen worden. Eigentlich ist in den letzten Monaten wirklich alles von mir und auf meine Initiative hin passiert.
    An einfache Absprachen wurde sich von Seiten der Schule nicht gehalten. Es wurde immer wieder gegen Absprachen gehandelt.

    An Unterstützung kam von der Schule in den letzten Wochen die Schulsozialarbeiterin. Leider wurde diese Frau überhaupt nicht eingeweiht in die Probleme meines Sohnes und war sehr unerfahren mit älteren Schülern. Nachdem die Sozialarbeiterin im Boot war, hat die Schule die Mitarbeit komplett eingestellt, da fühlte sich niemand mehr zuständig.

  6. #176
    tanja73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Jetzt ist mein Beitrag wieder verschwunden....grrrr.

    Nein mein Sohn ist nicht verhaltensauffällig. Damit gibt es keine Probleme. Es geht wirklich nur um Fehltage.
    Und sind die Fehltage unentschuldigt?
    (falls ja:
    Wie kommt das?
    Sagt er Dir nicht Bescheid, weigerst Du Dich zu unterschreiben?
    Besteht Attestpflicht und er bringt diese nicht?
    Ich meine das nicht als Angriff, frage nur aus Interesse *betonen möchte*)
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  7. #177
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ein siebzehnjähriger Oberstufenschüler ist schulpflichtig. Daher muss er an der Schule unterrichtet werden, an der er Schüler ist.

    Ihn nicht mehr zu unterrichten ist nur dann möglich, wenn er durch einen Konferenzbeschluss vorübergehend vom Unterrichtsbesuch ausgeschlossen wird oder er via Konferenzbeschluss der Schule verwiesen wird.
    Dafür muss er aber was angestellt haben, was über unentschuldigte Fehltage hinausgeht.
    Er wurde heute wieder nach Hause geschickt. Der Schulleiter weigert sich ihn im Jahrgang 12 weiter zu beschulen und hat ihm angeboten ihn in Klasse 10 zu beschulen, da der 11. Jahrgang gerade im Praktikum ist.

    Der Schulleiter meinte, es wäre ziemlich unverschämt, dass ich beim Schulamt nachgefragt habe, wie es mit der Beschulung jetzt aussieht. Das wäre wohl unnötig gewesen.

    Das Schulamt hat telefonisch mir gegenüber noch Mal bestätigt, dass mein Sohn beschult werden muss und zwar in Jahrgang 12.

    Ein Heckmeck...

  8. #178
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Er wurde heute wieder nach Hause geschickt. Der Schulleiter weigert sich ihn im Jahrgang 12 weiter zu beschulen und hat ihm angeboten ihn in Klasse 10 zu beschulen, da der 11. Jahrgang gerade im Praktikum ist.

    Der Schulleiter meinte, es wäre ziemlich unverschämt, dass ich beim Schulamt nachgefragt habe, wie es mit der Beschulung jetzt aussieht. Das wäre wohl unnötig gewesen.

    Das Schulamt hat telefonisch mir gegenüber noch Mal bestätigt, dass mein Sohn beschult werden muss und zwar in Jahrgang 12.

    Ein Heckmeck...
    Die haben wohl den Schuss nicht gehört.

    Und den Tag heute zählen sie dann als unentschuldigt?
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  9. #179
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Nachtrag: So lange er versetzt wurde und ihr keinen Antrag auf Wiederholung einer Klassenstufe gestellt habt, ist er auch Schüler des Jahrgangs 12.
    Punkt.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  10. #180
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    Und sind die Fehltage unentschuldigt?
    (falls ja:
    Wie kommt das?
    Sagt er Dir nicht Bescheid, weigerst Du Dich zu unterschreiben?
    Besteht Attestpflicht und er bringt diese nicht?
    Ich meine das nicht als Angriff, frage nur aus Interesse *betonen möchte*)
    Er hat Attest Pflicht.

Seite 18 von 32 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte
>
close