Seite 27 von 32 ErsteErste ... 172526272829 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 311
Like Tree199gefällt dies

Thema: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

  1. #261
    Gast Gast

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von bunteQ Beitrag anzeigen
    An der selben Schule nicht, aber ich durfte das seinerzeit.

    Ich hatte die siebte Klasse mit Latein (zweite Fremdsprache) versiebt und habe sie mit Französisch wiederholt. Dafür hat mir Mathe in der Achten endgültig das Genick gebrochen. Ich bin runter vom Gymnasium und auf die achte Klasse an eine Wirtschaftsschule gewechselt.

    Das ging, weil das Fach, in dem ich so versagt hatte, an dieser Schule gar nicht im Lehrplan stand. Dadurch konnte ich auch die achte Klasse zweimal machen, sozusagen.
    ...und das ging weil Du die Schulform gewechselt hast. Darum gings jetzt aber nicht.

  2. #262
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist offline Mann ohne Eigenschaften

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Er wird schon im April 18....das wäre dann nicht Mal mehr ein halbes Jahr.
    Keine Ahnung, wie das in der Praxis gehandhabt wird, aber es fällt mir schwer zu glauben, dass sich bei einem 18-jährigen dann noch jemand ernsthaft Gedanken um die Schulpflicht macht.

    Das Thema "Gymnasium" ist ja nun im Grunde durch. Das Zeugnis muss natürlich ausgehändigt werden, aber so richtig zielführend ist eine Auseinandersetzung mit der Schule wohl nicht mehr.

    Mal unabhängig von der Frage, ob hier tatsächlich eine Depression vorliegt, stehst du mit dem Problem ja nicht allein. Ich kenne auch andere Eltern, die mit ihren Kindern in diesem Alter gegen totale Lust- und Perspektivlosigkeit ankämpfen. Jungen scheinen da mehr Probleme als Mädchen zu haben. Und ich kenne keine Familie, für die das nicht sehr belastend ist.

    Ich würde an deiner Stelle vor allem versuchen, dass du mit deinem Sohn eine Art minimalen Konsens findest, die ihn erst einmal in eine regelmäßige Tätigkeit bringt. Egal, ob Praktikum oder ehrenamtliche Tätigkeit. Wenn das gelingt, kann man dann in einigen Wochen und Monaten mal schauen, wohin der Weg generell führen kann.
    Temporär gefällt dies

  3. #263
    Duplo72 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    ...ich bin gerade mit meinem Latein am Ende.

    Junior, 17 Jahre, hat gerade das Gymnasium geschmissen....weil er keine Lust mehr auf Schule hat.
    (also geschmissen bedeutet, dass er im ersten Qualifikationshalbjahr schon so viele Unterkurse hat, bedingt durch Fehlzeiten, dass er nicht mehr zum Abi zugelassen werden kann.)
    Was der Herr gerne machen möchte, weiß er auch nicht.
    Er ist noch schulpflichtig.

    Er könnte befreit werden von der Schulpflicht, wenn er ein Praktikum anfängt. Aber dazu müsste erstmal wissen, WAS er machen möchte....und zweitens wird er mit seinem grottenschlechten Zeugnis vermutlich nicht so ganz einfach einen Praktikumsplatz bekommen.

    Hat irgendwer noch Ideen?
    Ich habe mir jetzt noch mal alles durchgelesen. Er hat keine Abizulassung und da er bereits die 11. wiederholt hat, muss er von der Schule abgehen. Du darfst in der Oberstufe nur einmal wiederholen. Ist das G8, oder? Wenn er G8 macht und die 11. Klasse erfolgreich absolviert hatte, dann hat er auf alle Fälle das Fachabitur. Er müsste dann ein Abschlußzeugnis mit Fachabitur bekommen mit den Noten aus der 11. (wenn mich nicht alles täuscht).

    Zur Schule kann er nicht mehr gehen, was würde ihm das bringen, wenn er keine Zulassung zum Abi bekommen hat.

    Ich würde dringend mit dem Rektor sprechen, mir kommt es so vor, als wenn es hier um Mißverständnisse und fehlende Kommunikation geht. Er muss doch auch einen Tutor haben oder einen Vertrauenslehrer, der ihn informiert. Ansonsten muss er selbst mal Initiative zeigen. Es gibt ja nicht nur den Rektor dort.
    JohnnyTrotz gefällt dies
    LG duplo 72 mit Tochter

    Kein Mensch ist perfekt. Nur das Leben ist es manchmal.

  4. #264
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich kenne sowas wie ein Abgangszeugnis nicht...?
    Vermutlich hat keins deiner Kinder die Schule gewechselt vor dem Ende der Grundschulzeit oder vor dem abgeschlossenen Abi. Daher brauchte es das nicht.

    Ein Abgangszeugnis kriegt eine Schülerin m.W. nach immer, wenn ohne Beendigung eines Bildungsgangs die Schule/Schulform gewechselt wird.

    Ansonsten gibt es ein Abschlusszeugnis.
    SofieAmundsen gefällt dies
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  5. #265
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Vermutlich hat keins deiner Kinder die Schule gewechselt vor dem Ende der Grundschulzeit oder vor dem abgeschlossenen Abi. Daher brauchte es das nicht.

    Ein Abgangszeugnis kriegt eine Schülerin m.W. nach immer, wenn ohne Beendigung eines Bildungsgangs die Schule/Schulform gewechselt wird.

    Ansonsten gibt es ein Abschlusszeugnis.
    Er kann wohl rechtlich nur ein Abgangszeugnis bekommen, wenn seine Schulpflicht erfüllt wird. So lange er an keiner anderen Schule angemeldet ist, darf das Gym ihn nicht einfach abmelden.
    Deswegen wollten die ja, dass ich ihn abmelde oder einen Antrag auf Befreiung der Schulpflicht Stelle, zwecks Praktikum

  6. #266
    Gast Gast

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Vermutlich hat keins deiner Kinder die Schule gewechselt vor dem Ende der Grundschulzeit oder vor dem abgeschlossenen Abi. Daher brauchte es das nicht.

    Ein Abgangszeugnis kriegt eine Schülerin m.W. nach immer, wenn ohne Beendigung eines Bildungsgangs die Schule/Schulform gewechselt wird.

    Ansonsten gibt es ein Abschlusszeugnis.
    Meine Kinder nicht -ich schon.

  7. #267
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Er kann wohl rechtlich nur ein Abgangszeugnis bekommen, wenn seine Schulpflicht erfüllt wird. So lange er an keiner anderen Schule angemeldet ist, darf das Gym ihn nicht einfach abmelden.
    Deswegen wollten die ja, dass ich ihn abmelde oder einen Antrag auf Befreiung der Schulpflicht Stelle, zwecks Praktikum
    Ja, er kriegt auch nur eins, wenn die Schulpflicht weiterhin erfüllt wird.

    Daher: Mit dem Amt sprechen und um Schulzuweisung bitten, wenn ihn niemand nimmt.
    Und dem Direktor am Donnerstag die Lage schildern.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  8. #268
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Meine Kinder nicht -ich schon.
    Vielleicht war das damals noch anders. Keine Ahnung.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  9. #269
    Gast Gast

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Er kann wohl rechtlich nur ein Abgangszeugnis bekommen, wenn seine Schulpflicht erfüllt wird. So lange er an keiner anderen Schule angemeldet ist, darf das Gym ihn nicht einfach abmelden.
    Deswegen wollten die ja, dass ich ihn abmelde oder einen Antrag auf Befreiung der Schulpflicht Stelle, zwecks Praktikum
    Schon. Aber nachdem er da quasi durchgefallen ist, müsst Ihr Euch drum kümmern, ihn woanders unterbringen zu lassen.

    Sich dann einfach hinzusetzen und sagen, na dann muss er seine Zeit halt am Gym noch absitzen, finde ich echt schräg.

    Du musst da genauso tätig werden, wie bei einem, der durchfällt und auf die RS muss.
    Da wirst Du auch nicht einfach hingereicht, da musst Du auch aktiv anmelden.

    Wenn Du nichts weißt und nichts findest, dann muss ihm das Schulamt was zuweisen.

    Er ist auch nicht mehr Vollzeitschulpflichtig, also im Grunde bliebe eine Jungarbeiterklasse.

    Ich verstehe halt überhaupt nicht, dass Dein Sohn da nichts davon weiß.

  10. #270
    Gast Gast

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir jetzt noch mal alles durchgelesen. Er hat keine Abizulassung und da er bereits die 11. wiederholt hat, muss er von der Schule abgehen. Du darfst in der Oberstufe nur einmal wiederholen. Ist das G8, oder? Wenn er G8 macht und die 11. Klasse erfolgreich absolviert hatte, dann hat er auf alle Fälle das Fachabitur. Er müsste dann ein Abschlußzeugnis mit Fachabitur bekommen mit den Noten aus der 11. (wenn mich nicht alles täuscht).

    Zur Schule kann er nicht mehr gehen, was würde ihm das bringen, wenn er keine Zulassung zum Abi bekommen hat.

    Ich würde dringend mit dem Rektor sprechen, mir kommt es so vor, als wenn es hier um Mißverständnisse und fehlende Kommunikation geht. Er muss doch auch einen Tutor haben oder einen Vertrauenslehrer, der ihn informiert. Ansonsten muss er selbst mal Initiative zeigen. Es gibt ja nicht nur den Rektor dort.
    Lese ich anders.
    Er hat die 11 mit G8 nicht geschafft und damit keinen schulischen Teil der FHR. Dann ist er in die 11 mit G9 gekommen, nur zur Überbrückung. Nun beendet er (wann auch immer) die 12 mit G9 auch nicht erfolgreich und hat damit erneut nicht den schulischen Teil der FHR.

    Beim Rest stimme ich dir zu.

Seite 27 von 32 ErsteErste ... 172526272829 ... LetzteLetzte
>
close