Seite 3 von 32 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 311
Like Tree199gefällt dies

Thema: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

  1. #21
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Auf dem Zeugnis der EF des 02ers steht, das mit diesem Zeugnis ein dem Mittleren Schulabschluss gleichwertiger Abschluss erworben wird. Das entspricht nicht dem schulischen Teil der Fachhochschulreife.
    Zu einer Fachoberschule hätte er aber auch nach der 9. Klasse des Gymnasiums wechseln können.
    Eigentlich interessant...Schüler nach Klasse 9 können ja in Klasse 11 eines Beruflichen Gymnasiums wechseln - und da durchaus den schulischen Teil der FHR zuerkannt bekommen.
    Liebe Grüße

    Sofie

  2. #22
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Wenn er in Q1 versetzt worden ist, hat er doch den Realschulabschluss oder?
    Ja den hat er.
    Entschuldigung, meine Sig bietet nicht genügend Platz.

  3. #23
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von Erdbeere Beitrag anzeigen
    Meine Frage wäre zunächst:
    -hatte er keine Lust auf Schule und dann/ deswegen sind die Noten schlecht geworden oder
    -wurden die Noten schlecht und daraufhin verlor er die Lust?

    Woher sind die Fehlzeiten, Kranlheit oder geschwänzt?

    Meine Vorschläge an ihn, wovon einer Pflicht wäre:
    - Schuljahr wiederholen
    - auf ein für ihn passendes Berufskolleg wechseln, dass er für einen späteren Wunschberuf auch schon Fachwissen erlangt.
    - Ausbildung, Praktikum oder FsJ oder Bufti-Stelle suchen.
    Keine Lust zur Schule stand im Vordergrund. Die schriftlichen Noten waren ausreichend, aufgrund von zahlreicher Fehlstunden wurde er mündlich so schlecht bewertet, dass die Unterkurse entstanden sind. Die Fehlzeiten sind Krankheit und Schwänzen. Da hat er mittlerweile das dritte Verfahren wegen Schulschwänzerei, also das dritte mal Sozialstunden aufgebrummt bekommen.

    Er hat das 11. Schuljahr bereits wiederholt. Damals in G8 ebenfalls zu viele Unterkurse gehabt und dann kam der Wechsel zu G9. Er hat die 11. dann in G9 wiederholt...obwohl er bereits die Qualifikation für die Oberstufe in G8 damals 10. Klasse gemacht hat. Das war also bereits ein Jahr ohne Bedeutung. Selbst mit lauter 6er auf dem Zeugnis wäre er in die 12 versetzt worden.

    Jetzt 12. Klasse fing schon doof an. Die Schule war wenig kooperativ, im Gegenteil...arbeiten sie eigentlich eher gegen ihn.

    Berufskolleg ist ja schwierig, wenn man so gar keine Ahnung hat, wo die Reise hingehen soll.
    Entschuldigung, meine Sig bietet nicht genügend Platz.

  4. #24
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von gurkentruppe Beitrag anzeigen
    Gibt's 'ne Chance ihn für Handwerk bzw. körperliche Arbeit zu motivieren (Bau, Landschaftsgärtner, Messebau etc.)? Das ist - kann ich aus eigener Erfahrung sagen - für junge "Männer" in mehrfacher Hinsicht eine positive Erfahrung. Wenn einem die Schule gerade nicht liegt, tut so eine körperliche Erfahrung ganz gut und es gibt auch meist schnell ehrliches Feedback. Das tut vielen ganz gut und dennoch weiß man nach einiger Zeit, Schule wieder ganz anders zu schätzen.
    Ich denke nicht, dass ich ihn dazu motivieren kann. Im Moment ist er eher, so meine Einschätzung, auf der Suche nach dem Weg mit dem geringsten Widerstand und der größten Möglichkeit zu Chillen.
    Entschuldigung, meine Sig bietet nicht genügend Platz.

  5. #25
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Eigentlich interessant...Schüler nach Klasse 9 können ja in Klasse 11 eines Beruflichen Gymnasiums wechseln - und da durchaus den schulischen Teil der FHR zuerkannt bekommen.
    Wahrscheinlich eins der Dinge, die damals bei der Einführung von G8 nicht so recht bedacht wurden.

  6. #26
    joyceM ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Ja den hat er.
    Dann kann er ja eine Ausbildung machen. Er kann zum berufsinformationszentrum gehen und sich beraten lassen. Oder, wenn er noch keine Idee hat, kann er ein FSJ oder FÖJ machen.

  7. #27
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Ja, Schulpflicht geht bis 18, es sei denn, man hat vorher das Abitur.

    Wenn er keinen Bock mehr auf Schule hat, wird er wohl auch nicht wiederholen wollen.
    Schulpflicht ist in Niedersachsen meines Wissens 12 Jahre. Ob sie mit 18 endet, weiß ich gar nicht. Dazu finde ich auch nichts im NSchulG.
    Entschuldigung, meine Sig bietet nicht genügend Platz.

  8. #28
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Keine Lust zur Schule stand im Vordergrund. Die schriftlichen Noten waren ausreichend, aufgrund von zahlreicher Fehlstunden wurde er mündlich so schlecht bewertet, dass die Unterkurse entstanden sind. Die Fehlzeiten sind Krankheit und Schwänzen. Da hat er mittlerweile das dritte Verfahren wegen Schulschwänzerei, also das dritte mal Sozialstunden aufgebrummt bekommen.

    Er hat das 11. Schuljahr bereits wiederholt. Damals in G8 ebenfalls zu viele Unterkurse gehabt und dann kam der Wechsel zu G9. Er hat die 11. dann in G9 wiederholt...obwohl er bereits die Qualifikation für die Oberstufe in G8 damals 10. Klasse gemacht hat. Das war also bereits ein Jahr ohne Bedeutung. Selbst mit lauter 6er auf dem Zeugnis wäre er in die 12 versetzt worden.

    Jetzt 12. Klasse fing schon doof an. Die Schule war wenig kooperativ, im Gegenteil...arbeiten sie eigentlich eher gegen ihn.

    Berufskolleg ist ja schwierig, wenn man so gar keine Ahnung hat, wo die Reise hingehen soll.
    Habt ihr euch denn die in Frage kommenden Berufskollegs schon mal mit ihm angesehen? Wart ihr schon mal mit ihm auf Berufswahlmessen?
    Ich würde auf jeden Fall auch den Kontakt zur Arbeitsagentur suchen, es gibt ja extra Angebote für schulmüde Jugendliche.
    Martha74 und Makaria. gefällt dies.

  9. #29
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Schulpflicht ist in Niedersachsen meines Wissens 12 Jahre. Ob sie mit 18 endet, weiß ich gar nicht. Dazu finde ich auch nichts im NSchulG.
    Okay, anderes Bundesland, wieder andere Regelungen.

    Hat er außer Chillen gar keine Interessen, bei denen man irgendwie ansetzen könnte?

  10. #30
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Freiwilliges Jahr im Bereich:
    Sport
    Kultur
    Soziales
    Ökologie

    Mit der Versetzung in die Q1 müsste er ja den schulischen Teil der FHR haben, also plus Ausbildung gleich volle FHR?

    Stärkenanalyse:
    Worin ist er gut? Was sind seine Hobbies?

    Alle Berufsbilder mal durchgehen von Wirtschaft/Recht/Verwaltung über Handwerk bis Soziales...schauen, welche Berufe man in den einzelnen Bereichen ausüben kann. Punkte verteilen. Dinge begründet ausschließen. Evtl. Wechsel auf eine FOS oder ein Berufliches Gymnasium, wenn die Schulunlust jetzt hauptsächlich an der aktuellen Schul(e)form liegt.
    Das scheint hier anders zu sein. Hier in Niedersachsen erfüllt man den schulischen Teil der FHR erst in Q1. Er hat aufgrund seiner Unterkurse den schulischen Teil der FHR nicht erfüllt.

    Er hat solche Profilausarbeitungen bereits mehrfach mit dem Arbeitsamt gemacht. Das was da raus kommt, interessiert ihn nicht die Bohne. Überhaupt interessiert ihn gerade so gar nichts. Er blockt da Gespräche auch fast schon ab.

    Schule ist für ihn, nach eigener Aussage, im Moment keine Option.
    Entschuldigung, meine Sig bietet nicht genügend Platz.

Seite 3 von 32 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte