Seite 5 von 32 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 311
Like Tree199gefällt dies

Thema: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

  1. #41
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Sowas fände ICH eine gute Idee....nur fehlt uns das Vitamin B.
    Geht ja nicht nur mit Vitamin B. Ist zwar schwieriger, aber einen Versuch wert.
    tanja73 und rocksteady gefällt dies.

  2. #42
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Die Qualifikation, eine Fachoberschule zu besuchen, hat man prinzipiell schon nach Klasse 9 des Gymnasiums.
    An unserem Beruflichen Gymnasium hat man nach der 11 (vergleichbar der EF) den schulischen Teil der FHR.
    DAs ist hier in Niedersachsen glaube ich wirklich anders.
    Entschuldigung, meine Sig bietet nicht genügend Platz.

  3. #43
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist gerade online Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    ...ich bin gerade mit meinem Latein am Ende.

    Junior, 17 Jahre, hat gerade das Gymnasium geschmissen....weil er keine Lust mehr auf Schule hat.
    (also geschmissen bedeutet, dass er im ersten Qualifikationshalbjahr schon so viele Unterkurse hat, bedingt durch Fehlzeiten, dass er nicht mehr zum Abi zugelassen werden kann.)
    Was der Herr gerne machen möchte, weiß er auch nicht.
    Er ist noch schulpflichtig.

    Er könnte befreit werden von der Schulpflicht, wenn er ein Praktikum anfängt. Aber dazu müsste erstmal wissen, WAS er machen möchte....und zweitens wird er mit seinem grottenschlechten Zeugnis vermutlich nicht so ganz einfach einen Praktikumsplatz bekommen.

    Hat irgendwer noch Ideen?
    Hier konnte ich unseren Abkömmling, der sechs Wochen vor dem Abi hinschmeißen wollte, überreden, die Sache doch noch durchzuziehen.
    In der Verwandtschaft ist gerade einer zum Halbjahr (12. Klasse) vom Gymnasium auf die IGS gewechselt.

    Wenn er das alles nicht will, wird er wohl oder übel die Berufsschule besuchen müssen. Schaut euch mal an, was in eurer Nähe so angeboten wird. Und gleichzeitig soll er sich ausbildungsplatzsuchend melden. Vielleicht hat er Glück und es geht noch was zum Sommer.

    Ist ne mistige Situation; ich drück euch alle Daumen, dass ihr eine Lösung findet.
    cosima gefällt dies

  4. #44
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Er war mit der Schule auf so einer Messe. Das einzige was ihn interessiert hat, war ein Mann, der Straßenkünstler ist, weil er noch nicht weiß, was er beruflich machen will. Das fand er super...also nicht die Straßenkunst, so realistisch ist er, dass er damit verhungern würde...aber die Einstellung, gefiel ihm.

    Er landet in keinem Berufsgrundbildungsjahr, im Gegenteil die BBS hat klar gesagt, sie nehmen ihn nicht auf. Die Situation ist also gerade so, dass sein Gymnasium ihn loswerden will, ihn aber aufgrund seiner Schulpflicht nicht einfach abmelden kann und keine andere Schule ihn zu diesem Zeitpunkt aufnimmt. Meine Idee war, er macht das halbe Jahr auf dem Gym zu Ende, sieht zu, dass er ein einigermaßen gutes Zeugnis rausholt und beendet dann die Schule und sucht sich eine Ausbildung oder so. Mit dem Zeugnis jetzt wird es sicher sehr schwer eine Ausbildung zu bekommen.

    Die Schule hat ihn wieder nach Hause geschickt und ihm eingeredet, er würde kein Zeugnis bekommen am Ende des Schuljahres, (was ich für Quatsch halte) und er solle sich doch besser ein Praktikum suchen. Dafür würde er dann von der Schule freigestellt. Wobei eigentlich soll ich diese Befreiung beantragen.
    Genau so einen Fall hatte ich letzte Woche bei der Anmeldung! Die Gymnasien haben da ganz klar einen Knall und ganz wenig Ahnung!
    Die Schülerin wollte in eine FOS, das geht aber nicht mitten im Halbjahr. Dann wollte sie in ein Berufsgrundschuljahr, da nehmen wir aber keine Gymnasiasten. Dann sagte sie, ihr Gymnasium "wolle sie aber nicht mehr". Tja, Pech, die müssen sie aber behalten. Mein Rat war, möglichst noch viele Inhalte abgreifen, davon profitiert sie in jedem Fall, und dann kann sie halt zum Sommer in die FOS.

    Ich glaube übrigens nicht, dass das Zeugnis ein riesiger Hinderungsgrund für eine Ausbildungsstelle ist - je nach Bereich. Einfach versuchen, aber dazu müsste man halt wissen, was man will.
    Was interessiert ihn denn so aus den Bereichen
    Handwerk
    Gesundheit
    Soziales
    Wirtschaft
    Recht
    Informatik
    Technik
    Kunst
    Sport
    Musik
    Kultur
    ...?

    Oder was kann er defintiv ausschließen?
    Liebe Grüße

    Sofie

  5. #45
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    DAs ist hier in Niedersachsen glaube ich wirklich anders.
    Am normalen Gymnasium ist das hier auch anders - aber egal, er hat ja FOR. Insofern kann er eine Ausbildung machen, ein Freiwilliges Jahr, eine FOS besuchen, ein Berufliches Gymnasium....aber klar müsste man mal wissen, was man ungefähr will. Vielleicht ein Praktikum im Ausland?
    Liebe Grüße

    Sofie

  6. #46
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist gerade online Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Das scheint hier anders zu sein. Hier in Niedersachsen erfüllt man den schulischen Teil der FHR erst in Q1. Er hat aufgrund seiner Unterkurse den schulischen Teil der FHR nicht erfüllt.

    Er hat solche Profilausarbeitungen bereits mehrfach mit dem Arbeitsamt gemacht. Das was da raus kommt, interessiert ihn nicht die Bohne. Überhaupt interessiert ihn gerade so gar nichts. Er blockt da Gespräche auch fast schon ab.

    Schule ist für ihn, nach eigener Aussage, im Moment keine Option.
    Ok, also allgemeine Unlust. Schwierig... unser Unlustiger ließ sich wenigstens noch überzeugen, dass er im schulpflichtigen Alter auch eine Schule besuchen MUSS. Das hat er mit mehr oder weniger Motivation auch durchgezogen.

    Was, wenn ihr in außer dem was halt Pflicht ist, einfach mal in Ruhe lasst? Damit er auch zur Ruhe kommt und auch mal eigene Gedanken fassen kann.

  7. #47
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist gerade online Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Er war mit der Schule auf so einer Messe. Das einzige was ihn interessiert hat, war ein Mann, der Straßenkünstler ist, weil er noch nicht weiß, was er beruflich machen will. Das fand er super...also nicht die Straßenkunst, so realistisch ist er, dass er damit verhungern würde...aber die Einstellung, gefiel ihm.

    Er landet in keinem Berufsgrundbildungsjahr, im Gegenteil die BBS hat klar gesagt, sie nehmen ihn nicht auf. Die Situation ist also gerade so, dass sein Gymnasium ihn loswerden will, ihn aber aufgrund seiner Schulpflicht nicht einfach abmelden kann und keine andere Schule ihn zu diesem Zeitpunkt aufnimmt. Meine Idee war, er macht das halbe Jahr auf dem Gym zu Ende, sieht zu, dass er ein einigermaßen gutes Zeugnis rausholt und beendet dann die Schule und sucht sich eine Ausbildung oder so. Mit dem Zeugnis jetzt wird es sicher sehr schwer eine Ausbildung zu bekommen.

    Die Schule hat ihn wieder nach Hause geschickt und ihm eingeredet, er würde kein Zeugnis bekommen am Ende des Schuljahres, (was ich für Quatsch halte) und er solle sich doch besser ein Praktikum suchen. Dafür würde er dann von der Schule freigestellt. Wobei eigentlich soll ich diese Befreiung beantragen.
    Die Schule hat WAS???? Haben die sie noch alle?

    Da ist doch ein Gespräch fällig mit Jahrgangsstufenleiter, Direktor, Laufbahnberater... was es bei euch an der Schule alles so gibt. Die dürfen sich gerne ihrer Verantwortung stellen und dem Jungen helfen, eine Perspektive zu erarbeiten. Einfach nach Hause schicken geht gar nicht.
    cosima, Davina, Fimbrethil und 6 anderen gefällt dies.

  8. #48
    Davina ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Jo, da macht man Hauptschulabschluss Klasse 10 oder FOR und ist mit Schülern zusammen, die entweder HA9 oder HA10 haben, nix was man auch nur im Entferntesten einem Abgänger aus der Q1 empfehlen würde. Wir würden einen solchen Schüler auch nicht in den Bildungsgang aufnehmen.
    Wenn an ein BK, dann in die Fachoberschule oder ein Berufliches Gymnasium.
    Ich weiß, ich finde es auch nicht ideal, aber es ist eine Möglichkeit durch die Praktika Berufe und Betriebe kennenzulernen

  9. #49
    Avatar von ChilangaReloaded
    ChilangaReloaded ist offline Altes Eisen!

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Sowas fände ICH eine gute Idee....nur fehlt uns das Vitamin B.
    Brauchst kein Vitamin B.

    Spontane Google Tipps:
    Weltwaerts.de
    Nuestros pequeños Herrmanns Deutschland
    tanja73 und rocksteady gefällt dies.
    Schönheit vergeht. Hektar besteht.

  10. #50
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Was macht man mit einem 17jährigen....der keine Ahnung hat, was er machen soll?

    Zitat Zitat von -Unsichtbar- Beitrag anzeigen
    Keine Lust zur Schule stand im Vordergrund. Die schriftlichen Noten waren ausreichend, aufgrund von zahlreicher Fehlstunden wurde er mündlich so schlecht bewertet, dass die Unterkurse entstanden sind. Die Fehlzeiten sind Krankheit und Schwänzen. Da hat er mittlerweile das dritte Verfahren wegen Schulschwänzerei, also das dritte mal Sozialstunden aufgebrummt bekommen.

    Er hat das 11. Schuljahr bereits wiederholt. Damals in G8 ebenfalls zu viele Unterkurse gehabt und dann kam der Wechsel zu G9. Er hat die 11. dann in G9 wiederholt...obwohl er bereits die Qualifikation für die Oberstufe in G8 damals 10. Klasse gemacht hat. Das war also bereits ein Jahr ohne Bedeutung. Selbst mit lauter 6er auf dem Zeugnis wäre er in die 12 versetzt worden.

    Jetzt 12. Klasse fing schon doof an. Die Schule war wenig kooperativ, im Gegenteil...arbeiten sie eigentlich eher gegen ihn.

    Berufskolleg ist ja schwierig, wenn man so gar keine Ahnung hat, wo die Reise hingehen soll.
    Lehre. Ihm klarmachen, wer keine Schule mag, geht Arbeiten und ihn dann entsprechend Lehrstelle suchend melden und ihm halt auch klarmachen, wenn er selber nix weiß, er halt eine Lehre bekommt, ob die ihm nun passt oder nicht.
    yello gefällt dies

    Wissen ist Nacht!

    Grundsatz der Eydeetischen Philophysik von Prof. Dr. Abdul Nachtigaller

Seite 5 von 32 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte