Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 67
Like Tree10gefällt dies

Thema: Essen auf der Arbeit

  1. #11
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is

    User Info Menu

    Standard Re: Essen auf der Arbeit

    Zitat Zitat von tiramiau Beitrag anzeigen
    Wie macht ihr das, wenn ihr arbeitet? Geht ihr mittags in die Kantine oder mit Kollegen etwas essen? Was nimmt ihr für den Vormittag mit?

    Ich muss ziemlich früh los und ich kann vor 7.00 Uhr noch nicht frühstücken. Deshalb nehme ich mir oft ein Glas mit Porridge oder Muesli/Joghurt/Obst mit. Das esse ich dann in der großen Pause und es bringt mich über den Vormittag.
    Mittags finde ich es schwieriger, unsere Mensa ist nicht so dolle, zudem laut und voll. Meist lande ich bei Brot und Obst oder Rohkost, das ich mir mitnehme, suche aber noch nach Ideen für mehr Abwechslung. Sollte schnell zuzubereiten sein, die Möglichkeit etwas warm zu machen besteht nur begrenzt.
    Das ist bei mir unterschiedlich.
    Wir in der Familie haben alle keine festen Zeiten und wir besprechen erst am Abend, wie wir den nächsten Tag gestalten.

    Generell gilt, dass ich nicht frühstücke. Weder zu Hause, noch im Büro.
    Ich ziehe die Zeit, bis ich feste Nahrung zu mir nehme, so weit raus wie nur möglich.
    Ich habe immer eine Banane und einen Apfel frisch dabei, manchmal auch einen Naturjoghurt.
    Reiswaffeln und Studentenfutter habe ich immer im Büro.
    Manchmal mache ich mir zu Hause auch eine Schüssel mit Obst, Joghurt und Nüssen und nehme die mit.

    Ab und zu gehe ich mit Kolleg*innen in die Kantine. Das ist aber zu 100% sozialen Aspekten geschuldet. Also mal fragt ein Kollege, ob ich mitgehe, weil er sich mit mir unterhalten will. Mal ist es ratsam, um das Arbeitsklima zu verbessern oder zu erhalten. Einmal im Monat habe wir auch gemeinsames Mittagessen im Team.

    Meistens esse ich also abends zu Hause was warmes.
    Entweder haben meine Männer mittags gekocht und lassen mir was übrig oder sie kochen erst abends und ich bekomme das warme Essen "frisch" zubereitet und wir essen gemeinsam.
    Wenn sie mal einen Tag nichts kochen, habe ich dann auch meistens kein warmes Essen, weil ich zu faul bin, für mich alleine zu kochen.

    Zweimal in der Woche mache ich ja Homeoffice, das ist es das gleiche wie im Büro:
    Erst dann was essen, wenn ich richtig Hunger habe und dann meistens Obst und Joghurt.
    Warmes Essen dann, wenn es gekocht wird von Mann/Sohn.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  2. #12
    Avatar von elke75
    elke75 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Essen auf der Arbeit

    Zitat Zitat von tiramiau Beitrag anzeigen
    Wie macht ihr das, wenn ihr arbeitet? Geht ihr mittags in die Kantine oder mit Kollegen etwas essen? Was nimmt ihr für den Vormittag mit?

    Ich muss ziemlich früh los und ich kann vor 7.00 Uhr noch nicht frühstücken. Deshalb nehme ich mir oft ein Glas mit Porridge oder Muesli/Joghurt/Obst mit. Das esse ich dann in der großen Pause und es bringt mich über den Vormittag.
    Mittags finde ich es schwieriger, unsere Mensa ist nicht so dolle, zudem laut und voll. Meist lande ich bei Brot und Obst oder Rohkost, das ich mir mitnehme, suche aber noch nach Ideen für mehr Abwechslung. Sollte schnell zuzubereiten sein, die Möglichkeit etwas warm zu machen besteht nur begrenzt.
    Essen gehen (Kantine) gibt es hier nicht.

    Wir versuchen in jedem Dienst einmal gemeinsam zu Essen.
    Einige bringen ihre eigenen Sachen mit.
    Ansonsten zahlen wir pro Dienst 50 Cent und jede Woche ist jemand damit dran, für die Station davon einkaufen zu gehen.
    Ich esse seit ca 1 Jahr auf Arbeit nur noch meinen mitgebrachten Porridge. Egal ob Frühdienst, Spätdienst oder Nachts.

  3. #13
    Avatar von tiramiau
    tiramiau ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Essen auf der Arbeit

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    ich habe im büro gefrühstückt (meist müsli/cereal mit milch), weil ich früh aus dem haus bin und vor 10/11 uhr morgens nichts essen mag. mittags habe ich meist brot und rohkost gegessen, manchmal ein teilchen vom bäcker, manchmal reste vom abendessen (pfannkuchen), die man auch kalt essen kann. gegessen wurde am schreibtisch, manche aßen auch im aufenthaltsraum.
    was ist mit suppe? kannst du was bei der arbeit lassen oder musst du alles jeden tag mitnehmen? wir hatten diverse vorräte in den schränken.
    Nee, außer Tee und evtl. Müesliriegel kann ich nichts groß unterbringen. Kühlschrank haben wir zwar, der ist aber auch zu voll bzw. enthält auch manchmal seltsame Lebensformen
    tiramiau mit kletterkind (11/04) und kleinem frettchen (03/10)

  4. #14
    Gast Gast

    Standard Re: Essen auf der Arbeit

    Ich nimme mir ein Brot/eine Semmel mit, bin ja um halb zwei wieder Zuhause.
    gegessen wird in der Pause.

    Dienstags esse ich mittags manchmal in der Mensa, oder wenn vom Wochenende noch was übrig ist, nimme ich das mit.

  5. #15

    User Info Menu

    Standard Re: Essen auf der Arbeit

    Zitat Zitat von tiramiau Beitrag anzeigen
    Wie macht ihr das, wenn ihr arbeitet? Geht ihr mittags in die Kantine oder mit Kollegen etwas essen? Was nimmt ihr für den Vormittag mit?

    Ich muss ziemlich früh los und ich kann vor 7.00 Uhr noch nicht frühstücken. Deshalb nehme ich mir oft ein Glas mit Porridge oder Muesli/Joghurt/Obst mit. Das esse ich dann in der großen Pause und es bringt mich über den Vormittag.
    Mittags finde ich es schwieriger, unsere Mensa ist nicht so dolle, zudem laut und voll. Meist lande ich bei Brot und Obst oder Rohkost, das ich mir mitnehme, suche aber noch nach Ideen für mehr Abwechslung. Sollte schnell zuzubereiten sein, die Möglichkeit etwas warm zu machen besteht nur begrenzt.
    Wenn ich frühstücke, dann mach ich mir dort ein Müsli. Mittags bin ich lange in die Kantine, in der letzten Zeit war ich sie leid und nehm mir was mit, entweder was zum warmmachen (Mikrowelle) oder halt was zum kalt essen.

  6. #16
    caracho ist gerade online Thermomix-Fan

    User Info Menu

    Standard Re: Essen auf der Arbeit

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Ich frühstücke zu Hause und nehme mir belegte Brote und Obst/Gemüse für die Mittagspause mit. Manchmal auch Joghurt/Apfelmus oder Reste vom Vortag, die ich dann in der Mikrowelle erwärme.
    Wenn ich am Morgen mal nichts essen kann, dann packe cih eben mehr ein und ess im Laufe des Vormittags was und dann in der Mittagspause.

    Manchmal nehme ich mir auch Salat mit, im Sommer gern Wassermelone mit Schafskäse (schon kleingeschnitten in einer dichten Dose).
    Das schmeckt? *skeptischgugg*

    Tonnerre

  7. #17
    Fratella ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Essen auf der Arbeit

    Kommt darauf an. Ich esse gewöhnlich nur spätnachmittags zu Hause, weil ich einen Reizdarm habe und der oft überraschend auf Nahrung anspringt.

    Wenn der Tag länger ist, gehe ich schon mal in die Mensa, aber das ist höchst selten, weil man dort vorbestellen muss und die normale Kost außer Pommes, Currywurst,etc. dann sehr überschaubar ist.

    Obst und ein paar Knäckebrotscheiben (Schreibtisch) habe ich aber immer dabei.
    Man kann auch Salat prima abends vorbereiten- im Glas schichten, Dressing separat in einer kleinen Flasche mischen, fertig.
    Bei Butlers gab es neulich 3- Schichten Gläser für diesen Zweck.

  8. #18
    Avatar von tiramiau
    tiramiau ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Essen auf der Arbeit

    Zitat Zitat von elke75 Beitrag anzeigen
    Essen gehen (Kantine) gibt es hier nicht.

    Wir versuchen in jedem Dienst einmal gemeinsam zu Essen.
    Einige bringen ihre eigenen Sachen mit.
    Ansonsten zahlen wir pro Dienst 50 Cent und jede Woche ist jemand damit dran, für die Station davon einkaufen zu gehen.
    Ich esse seit ca 1 Jahr auf Arbeit nur noch meinen mitgebrachten Porridge. Egal ob Frühdienst, Spätdienst oder Nachts.
    Ja, Porridge, ist super!! Ich habe mir das letzten Herbst/Winter angewöhnt und liebe es, da er wirklich satt macht und man alles Mögliche dazu machen kann. Trotzdem brauche ich jetzt mal 'ne Abwechslung.
    tiramiau mit kletterkind (11/04) und kleinem frettchen (03/10)

  9. #19
    caracho ist gerade online Thermomix-Fan

    User Info Menu

    Standard Re: Essen auf der Arbeit

    Wir haben eine Mikrowelle und relativ wenige Büroesser, das geht also.
    Ich hab entweder Reste dabei oder einfach einen Salat mit Thunfisch oder Brot.
    In die Kantine gehe ich nie, da sind mir Zuviel Studenten das ist mir zu laut. Am allerliebsten esse ich ganz alleine in meinem Büro, vorm Computer.

    Tonnerre

  10. #20
    Avatar von tiramiau
    tiramiau ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Essen auf der Arbeit

    Zitat Zitat von Fratella Beitrag anzeigen
    Kommt darauf an. Ich esse gewöhnlich nur spätnachmittags zu Hause, weil ich einen Reizdarm habe und der oft überraschend auf Nahrung anspringt.

    Wenn der Tag länger ist, gehe ich schon mal in die Mensa, aber das ist höchst selten, weil man dort vorbestellen muss und die normale Kost außer Pommes, Currywurst,etc. dann sehr überschaubar ist.

    Obst und ein paar Knäckebrotscheiben (Schreibtisch) habe ich aber immer dabei.
    Man kann auch Salat prima abends vorbereiten- im Glas schichten, Dressing separat in einer kleinen Flasche mischen, fertig.
    Bei Butlers gab es neulich 3- Schichten Gläser für diesen Zweck.
    Salat im Glas, klar! Warum ich darauf noch nicht gekommen bin... Wie sehen denn diese Gläser aus?
    tiramiau mit kletterkind (11/04) und kleinem frettchen (03/10)

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •