Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 57
Like Tree6gefällt dies

Thema: Medizinische Versorgung in Italien

  1. #1
    Avatar von Distelfalter
    Distelfalter ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    3.874

    Standard Medizinische Versorgung in Italien

    Die Infiziertenzahlen und die Todesraten in Italien steigen täglich heftig an.
    Nun wird in den dt. Medien immer wieder behauptet, dass das dt. Gesundheitssystem besser ausgestattet sei und es deshalb nicht so viele Todesfälle geben wird.

    Sind Kliniken in Norditalien (das ich finanziell mit Deutschland vergleichbar finde) wirklich schlechter oder anders ausgestattet als die deutschen? Kennt sich da jemand aus?

  2. #2
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    28.432

    Standard Re: Medizinische Versorgung in Italien

    Zitat Zitat von Distelfalter Beitrag anzeigen
    Die Infiziertenzahlen und die Todesraten in Italien steigen täglich heftig an.
    Nun wird in den dt. Medien immer wieder behauptet, dass das dt. Gesundheitssystem besser ausgestattet sei und es deshalb nicht so viele Todesfälle geben wird.

    Sind Kliniken in Norditalien (das ich finanziell mit Deutschland vergleichbar finde) wirklich schlechter oder anders ausgestattet als die deutschen? Kennt sich da jemand aus?
    Über Kliniken kenne ich nur das was meine ärztlichen Kollegen sagen ("Katastrophe"), aber mich wundert dass Du Norditalien finanziell mit Deutschland vergleichst. Wir sind seit vielen Jahren mit der Lombardei eng verbunden und finden dass sehr viele Menschen dort einen weitaus geringeren Lebensstandard haben als wir, das sagen auch die Italiener wenn sie sehen wie wir leben.

  3. #3
    Sina75 ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    66.740

    Standard Re: Medizinische Versorgung in Italien

    Zitat Zitat von Distelfalter Beitrag anzeigen
    Die Infiziertenzahlen und die Todesraten in Italien steigen täglich heftig an.
    Nun wird in den dt. Medien immer wieder behauptet, dass das dt. Gesundheitssystem besser ausgestattet sei und es deshalb nicht so viele Todesfälle geben wird.

    Sind Kliniken in Norditalien (das ich finanziell mit Deutschland vergleichbar finde) wirklich schlechter oder anders ausgestattet als die deutschen? Kennt sich da jemand aus?
    Ich hatte mal einen italienischen Kollegen, der mir berichtete, das in den italienischen Krankenhäusern Bettwäsche und Essen von den Angehörigen gebracht wird. Ist aber schon ein paar Jahre her. Wenn die also die isolierten Patienten dann nicht versorgen können... Ich weiß es nicht, aber was man von den Kollegen übers Internet hört klingt dramatisch. Und wenn man bedenkt, das Norditalien viel besser dasteht als Süditalien
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  4. #4
    FettesBrot ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    23.02.2016
    Beiträge
    2.049

    Standard Re: Medizinische Versorgung in Italien

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Ich hatte mal einen italienischen Kollegen, der mir berichtete, das in den italienischen Krankenhäusern Bettwäsche und Essen von den Angehörigen gebracht wird. Ist aber schon ein paar Jahre her. Wenn die also die isolierten Patienten dann nicht versorgen können... Ich weiß es nicht, aber was man von den Kollegen übers Internet hört klingt dramatisch. Und wenn man bedenkt, das Norditalien viel besser dasteht als Süditalien

    Wenn’s im Süden so richtig losgeht werden die Zahlen sicherlich nochmal explodieren. Wenn ich alleine an die Geburtenstory in einem privaten Krankenhaus einer Freundin denke, die in Neapel entbunden hat

  5. #5
    Sina75 ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    66.740

    Standard Re: Medizinische Versorgung in Italien

    Zitat Zitat von FettesBrot Beitrag anzeigen
    Wenn’s im Süden so richtig losgeht werden die Zahlen sicherlich nochmal explodieren. Wenn ich alleine an die Geburtenstory in einem privaten Krankenhaus einer Freundin denke, die in Neapel entbunden hat
    Ich war bisher nur in Südtirol in einem Krankenhaus (in der Notaufnahme) da konnte ich keinen großen Unterschied zu hier feststellen. Und in der Toskana waren wir mal in einem Kinderkrankenhaus, das war auch völlig in Ordnung da.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  6. #6
    Eve385 ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    2.192

    Standard Re: Medizinische Versorgung in Italien

    Ich kenn jetzt nicht die aktuellsten Zahlen. Auch kenn ich nicht die Zustände in den Kliniken dort, nur in Griechenland war ich mal in einem und da war es furchtbar . Zum Glück war ich nur Besucher und musste nicht selbst behandelt werden.

    Gestern kam allerdings im Fernsehen (entweder ARD oder Quarks), dass die Todesrate in Italien so hoch ist (da ist sie ja bei über 3%) da sie sehr spät überhaupt Fallzahlen erhoben haben bzw. mit dem Testen begonnen haben und es dort daher eine hohe Dunkelziffer gibt.

  7. #7
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    186.587

    Standard Re: Medizinische Versorgung in Italien

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Ich war bisher nur in Südtirol in einem Krankenhaus (in der Notaufnahme) da konnte ich keinen großen Unterschied zu hier feststellen. Und in der Toskana waren wir mal in einem Kinderkrankenhaus, das war auch völlig in Ordnung da.
    Meine Freundin, die in (Nord-)Italien lebt, mockiert sich immer über das italienische Gesundheitssystem. Aber die findet so einiges in Italien doof, keine Ahnung, ob die ein guter Indikator ist.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  8. #8
    Sina75 ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    66.740

    Standard Re: Medizinische Versorgung in Italien

    Zitat Zitat von Eve385 Beitrag anzeigen
    Ich kenn jetzt nicht die aktuellsten Zahlen. Auch kenn ich nicht die Zustände in den Kliniken dort, nur in Griechenland war ich mal in einem und da war es furchtbar . Zum Glück war ich nur Besucher und musste nicht selbst behandelt werden.

    Gestern kam allerdings im Fernsehen (entweder ARD oder Quarks), dass die Todesrate in Italien so hoch ist (da ist sie ja bei über 3%) da sie sehr spät überhaupt Fallzahlen erhoben haben bzw. mit dem Testen begonnen haben und es dort daher eine hohe Dunkelziffer gibt.
    Und sie testen post morten. Heißt, eine alte Dame, die im Alter von 93 Jahren sanft entschlafen ist und im nachhineine positiv getestet wurde kommt mit auf die Liste.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  9. #9
    Eve385 ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    2.192

    Standard Re: Medizinische Versorgung in Italien

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Und sie testen post morten. Heißt, eine alte Dame, die im Alter von 93 Jahren sanft entschlafen ist und im nachhineine positiv getestet wurde kommt mit auf die Liste.
    Ist es deswegen nicht auch erst überhaupt aufgefallen, dass das Coronavirus nun auch in Italien ist?

  10. #10
    WATERPROOF ist offline Renitent.
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    10.510

    Standard Re: Medizinische Versorgung in Italien

    Zitat Zitat von Eve385 Beitrag anzeigen
    Ich kenn jetzt nicht die aktuellsten Zahlen. Auch kenn ich nicht die Zustände in den Kliniken dort, nur in Griechenland war ich mal in einem und da war es furchtbar . Zum Glück war ich nur Besucher und musste nicht selbst behandelt werden.

    Gestern kam allerdings im Fernsehen (entweder ARD oder Quarks), dass die Todesrate in Italien so hoch ist (da ist sie ja bei über 3%) da sie sehr spät überhaupt Fallzahlen erhoben haben bzw. mit dem Testen begonnen haben und es dort daher eine hohe Dunkelziffer gibt.
    Ja, so ist es.
    Die Todesrate in Italien ist deswegen so hoch, weil das Durchschnittsalter der getesteten Personen (die auch mit einer höheren Wahrscheinlichkeit chronisch krank sind) deutlich höher ist als bei uns (Quelle: ntv)

    Man geht von einer Letalität von 2 Promille aus (Quelle RKI, weiß man seit Wochen aus China). Heißt im Umkehrschluss, dass es bei 500 Toten 250 000 Infizierte gibt.

    Das passt auch insofern, dass wir bei etwa 1000 Infizierten 2 Toten haben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •