Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 55
Like Tree2gefällt dies

Thema: Wie reagieren eure Kinder....

  1. #11
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von Karla... Beitrag anzeigen
    Meine jüngere Tochter wollte gestern spazieren gehen und schickte mir aus der Stadt eine Sprachnachricht, dass sie es gruselig findet, wie leer es überall sei. Ansonsten sagt sie nur, dass sie einen Horror davor hat, so viel mit uns allen auf einem Fleck festzuhängen. Dass keine Schule ist, ist für sie das aller Schönste (sie hat fast ein Jahr lang die Schule verweigert und kann ihr Glück kaum fassen, dass sie sich gerade mal nicht hin quälen muss). Meine Große hat Panik, dass sie ihren Freund nicht sehen darf, sollte es eine Ausgangssperre gehen. Beide haben sich vorgenommen, im Garten zu arbeiten, wenn nichts mehr geht. Und ich habe mir schon überlegt, wo ich im Garten lang joggen kann *g*
    hast Du nichts in der Gegend, wo du so spazieren gehen kannst, ohne jemandem zu begegnen?

  2. #12
    Avatar von tardis
    tardis ist offline ... bigger on the inside.

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    derzeit gleichmütig, wie mein mann und ich auch. wir haben uns mit neuen büchern und spielen eingedeckt und nutzen die familienzeit (später wollen wir noch raus, hier ist es schön sonnig heute). wir haben mit den kindern die situation besprochen, hören aber kein radio (tv haben wir nicht), nachrichten lesen nur mein mann und ich, neuigkeiten erzählen wir den kindern dann selbst. insgesamt ist corona hier nur bei allgemeinen änderungen (wie schulschließungen) thema.
    people assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually, from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly-wobbly... timey-wimey... stuff.

  3. #13
    sachensucher ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von *Rumkugel* Beitrag anzeigen
    Der 12 er weiß das es corona gibt, vergisst es aber auch wieder und spielt unbesorgt.

    Die 10 er Dame dreht am Rad.
    Normalerweise ist sie ein Bücherwurm und ist nicht aus ihrem Zimmer zu locken.
    Sie hört viel Radio und bekommt so natürlich viel mit.
    Seit ein paar tagen verändert sie sich massiv.

    Was machen wir?
    Wo gehen wir hin?
    Ich will was machen.
    Ich will nicht zu hause bleiben.

    So kenne ich sie nicht.
    Wir wohnen ländlich, kein Problem, wir können spazieren gehen ohne Leute zu treffen.
    Sie fordert aber permanent Aktivitäten die eher mit vielen Menschen verbunden sind, das ist gerade für sie völlig untypisch.
    Mein Sohn, 13 ist sehr traurig, auch sorgt er sich um die vielen Aufgaben die er erledigen soll. Er sagt er wuerde lieber auch am Wochenende in die Schule gehen als gar nicht. Sonst scheint er am Wochenende immer völlig erschöpft, jetzt nicht *g*

  4. #14
    Seebär05 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Die Großen sind sehr gelassen und freuen sich über schulfrei, noch. *ggg* Irgendwann wird die Langeweile einziehen, vermute ich. Der Kleine hat Sorge um den Papa und die Großeltern. Das ist zu recht, mein Mann gehört zur Risikogruppe.

    Was gut ist, wir haben genug Platz und hocken nicht aufeinander. Sonst könnte es brenzlich werden. *g*
    salvadora gefällt dies

  5. #15
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von *Rumkugel* Beitrag anzeigen
    Bei uns ist auch ein Wochenende wie jedes andere, nur das Tochterkind ist plötzlich wie ausgewechselt.
    Wir sind Sonntags eigentlich zu 90% unterwegs. Eigentlich stünde heute ein Turnier an, nächstes Wochenende hätten wir den Kindergebutstag vom Kleinen gefeiert und und das letzte Märzwochenende wäre Samstag Schachmeisterschaft für die Große und Sonntag für die Große und die Mittlere Turnier angesagt gewesen.

    Jetzt sind die Kinder alle seit Donnerstag Mittag daheim, weit weg von normal bei uns...

  6. #16
    Avatar von *Rumkugel*
    *Rumkugel* ist offline *****************

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Der bald 5 Jährige hat zwar einiges mitbekommen in letzter Zeit, aber ihn bekümmert es noch nicht wirklich. Er freut sich auf seinen Geburtstag in 3 Tagen und seine größte Sorge war, dass der wegen der Krankheit ausfallen könnte. Da wir ihm versichert haben, das wir dennoch feiern, er seine Geschenke und seinen Kuchen bekommt, nur der Kindergeburtstag erstmal aufgeschoben wird, ist die Welt für ihn erstmal in Ordnung.
    Das der Kindergarten ausfällt stört ihn bisher scheinbar auch nicht wirklich, er ist im Moment zufrieden, so lange er Lego bauen kann.

    Die 7 Jährige ist auch eher gelassen, fragt immer mal nach, findet doof das die Schule und das Training auffällt, aber nimmer es bisher auch gelassen.

    Die 10 Jährige ist aktuell ziemlich niedergeschlagen. Ihr ist das glaube ich gerade alles etwas viel, sie macht sich ihre Gedanken, ist bitter enttäuscht, weil ihre Klassenfahrt, der Tripp nach Prag mit dem Sportverein, die Deutsche U12 Meisterschaft, auf die sie sich fleissig vorbereitet hat und so viele andere Dinge die in den nächsten Wochen und Monaten anstanden ausfallen. Ihr fehlt die Schule jetzt schon, genau wir ihr Training und natürlich ihre Freunde. Sie trottet eigentlich nur noch missmutig und mit gesenktem Kopf durch die Bude und findet alles Schei...
    So habe ich es hier auch.
    Kein Training, keine Schule, ihr fehlt der Alltag.
    Sie denkt immer extrem viel nach.
    Wenn sie aber jetzt schon so ist, mache ich mir schon Gedanken, wie ich das die nächsten Wochen ausbügeln kann.
    Achtung Autokorrektur

  7. #17
    Avatar von *Rumkugel*
    *Rumkugel* ist offline *****************

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    Kind 1 ist völlig entspannt und freut sich auf die schulfreie Zeit. Er ist entspannt, weil er jetzt mehr Zeit für die Vorbereitung der GFS hat
    WIr haben vereinbart, dass er mit der Freundin und dem besten Freund weiter Kontakt haben kann.

    Kind 2 hat keine Angst vor Corona, aber Panik vor der Zeit ohne Schule. Für ihn sind ja bereits die normalen Ferien der pure Horror, das jetzt übersteigt alle Vorstellungen. Er freut sich aber, dass wir den Wienurlaub abgesagt haben

    Wie wir das mit der Zeit ohne Schule hinbekommen werden, das weiß ich noch nicht. Er verlässt ja das Haus ausserhalb von Schulbesuchen quasi gar nicht. Aber ICH flippe aus, wenn ich jetzt hier fünf Wochen die Bude nicht verlassen kann und ein extrem nervöses, dauerhaft im Kreis laufendes, den Esstisch umrundendes Kind neben mir habe.

    Ich verlege gerade den Arbeitsplatz ins Wohnzimmer, er erträgt es nicht, wenn er mich nicht sieht. Aber dann nervt mich das Getänzel noch mehr.

    Ganz ehrlich: ich bin nach den Wochen völlig am Ende. Das bin ich sonst auch immer nach den Ferien, aber da kommen wir wenigstens ab und zu noch raus. Aber jetzt? Und Fremdbetreuung ist jetzt halt auch nicht...
    Das wird extrem anstrengend.
    Ich wünsche dir starke Nerven
    Achtung Autokorrektur

  8. #18
    Avatar von *Rumkugel*
    *Rumkugel* ist offline *****************

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von Sommersprosse80 Beitrag anzeigen
    Meine Kinder (09 und 10) reagieren bisher total souverän und entspannt. Sie lesen beide Tageszeitung, Stellen auch entsprechende Fragen (zB Warum wird man in Italien über 80 nicht behandelt und was denkst du wie die uroma das findet)
    Sie akzeptieren die Absagen (Vereine, Klassenfahrt...) ziemlich klaglos und auch unsere Verhaltensregeln haben sie erstmal abgenickt.
    Beide haben keine Angst und sind gut aufgeklärt denke ich.
    Wie die Lage und Laune dann in 2 Wochen sein wird, wird sich zeigen.
    Wir haben für nächste Woche tatsächlich einen Stundenplan geschrieben um so viel Struktur wie möglich zu haben. Da sind Lernzeiten genau so verankert wie Bewegungszeiten und aufräumzeiten. Für letzteres gibt es eine "was wir schon immer mal aufräumen aber nie zeit für hatten Liste für". Wir sind insgesamt eine Familie die auf Struktur steht...
    Das werde ich auch machen, ich vermute das könnte ihr helfen.
    Achtung Autokorrektur

  9. #19
    Avatar von *Rumkugel*
    *Rumkugel* ist offline *****************

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von tardis Beitrag anzeigen
    derzeit gleichmütig, wie mein mann und ich auch. wir haben uns mit neuen büchern und spielen eingedeckt und nutzen die familienzeit (später wollen wir noch raus, hier ist es schön sonnig heute). wir haben mit den kindern die situation besprochen, hören aber kein radio (tv haben wir nicht), nachrichten lesen nur mein mann und ich, neuigkeiten erzählen wir den kindern dann selbst. insgesamt ist corona hier nur bei allgemeinen änderungen (wie schulschließungen) thema.
    Wow, das ist bemerkenswert.
    Radio gehört hier zum Alltag.
    Fernsehen ist für die kids begrenzt.
    Achtung Autokorrektur

  10. #20
    Avatar von *Rumkugel*
    *Rumkugel* ist offline *****************

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Mein Sohn, 13 ist sehr traurig, auch sorgt er sich um die vielen Aufgaben die er erledigen soll. Er sagt er wuerde lieber auch am Wochenende in die Schule gehen als gar nicht. Sonst scheint er am Wochenende immer völlig erschöpft, jetzt nicht *g*
    Schön komisch, plötzlich werden sie aktiv.
    Achtung Autokorrektur

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •