Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 55
Like Tree2gefällt dies

Thema: Wie reagieren eure Kinder....

  1. #31
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von *Rumkugel* Beitrag anzeigen
    Wow, das ist bemerkenswert.
    Radio gehört hier zum Alltag.
    Fernsehen ist für die kids begrenzt.
    Radio und TV gibts hier auch gar nicht.
    Aber Internet und neuerdings Spotify.

  2. #32
    Avatar von nightwish
    nightwish ist offline Ich bin schuld!

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von *Rumkugel* Beitrag anzeigen
    Der 12 er weiß das es corona gibt, vergisst es aber auch wieder und spielt unbesorgt.

    Die 10 er Dame dreht am Rad.
    Normalerweise ist sie ein Bücherwurm und ist nicht aus ihrem Zimmer zu locken.
    Sie hört viel Radio und bekommt so natürlich viel mit.
    Seit ein paar tagen verändert sie sich massiv.

    Was machen wir?
    Wo gehen wir hin?
    Ich will was machen.
    Ich will nicht zu hause bleiben.

    So kenne ich sie nicht.
    Wir wohnen ländlich, kein Problem, wir können spazieren gehen ohne Leute zu treffen.
    Sie fordert aber permanent Aktivitäten die eher mit vielen Menschen verbunden sind, das ist gerade für sie völlig untypisch.
    Tochter ist zwischen entspannt und genervt



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

  3. #33
    Avatar von *Rumkugel*
    *Rumkugel* ist offline *****************

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von Sommerflieder Beitrag anzeigen
    Mein jüngeres Kind ist 15, das ist gelassen und freut sich über die schulfreie Zeit. Es hat mehr Zeit für seine Indoor-Hobbies, will aber auch raus, Rad fahren und sich ab und an mit einem Freund treffen. Gott sei Dank gibt es ja noch keine Ausgangssperre.

    Mein großer Sohn macht sich mehr Sorgen, der sitzt in seiner WG und kann nicht arbeiten gehen, weil die Jobs (er ist Student und hat gearde Semesterferien) alle abgesagt wurden. Wir überlegen, ihn eher als erst zu Ostern, zu uns zu holen.

    Wenn mein Kind, so wie deins, sehr unruhig wäre, würde ich wohl versuchen es möglichst abzulenken. Mit Spielen, mit Gesprächen über schöne Dinge, Urlaubspläne schmieden für später und auch mit Schulkram. Vielleicht gewöhnt es sich ja noch an die Situation, man kann ja versuchen den Alltag ein bisschen durchzuplanen, Struktur reinzubringen. Ich würde sie sich auch mit Freunden treffen lassen, um wenigstens ein bisschen Normalität herzustellen.
    Den Sohn wurde ich wohl auch eher holen, wenn er möchte.

    Ich versuche jetzt mal ihr etwas mehr Struktur zu geben.
    Vielleicht helfen ihr ein paar feste Zeiten, natürlich auch für schöne Dinge, nicht nur Pflichten.

    Sie macht sich schon immer viel sorgen, und teilt ihre Gedanken aber nicht.
    Da ist es schwer dem kind zu helfen.
    Achtung Autokorrektur

  4. #34
    Avatar von *Rumkugel*
    *Rumkugel* ist offline *****************

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Radio und TV gibts hier auch gar nicht.
    Aber Internet und neuerdings Spotify.
    Internet ist hier wie Fernsehen begrenzt.
    Ich vermute aber, daß wird sich demnächst etwas lockern...

    Wir haben zum Glück einen Garten und das Wetter wird freundlicher.
    Achtung Autokorrektur

  5. #35
    Avatar von *Rumkugel*
    *Rumkugel* ist offline *****************

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von nightwish Beitrag anzeigen
    Tochter ist zwischen entspannt und genervt
    Das wäre mir lieber.
    Hier ist es angespannt und genervt.
    Achtung Autokorrektur

  6. #36
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von *Rumkugel* Beitrag anzeigen
    Internet ist hier wie Fernsehen begrenzt.
    Ich vermute aber, daß wird sich demnächst etwas lockern...

    Wir haben zum Glück einen Garten und das Wetter wird freundlicher.
    Meine Große, die ja insgesamt sagen wir mal "schwierig" ist, ist sehr abhängig vom Wetter.
    Wo im Winter wirklich alles sch... ist, kann im Frühling ihr nicht so viel ihr die Laune verderben.
    Und schon gar nicht "schulfrei".
    Also Sonne & Bewegung draußen bewirkt bei ihr immer echte Wunder.

  7. #37
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von *Rumkugel* Beitrag anzeigen
    Der 12 er weiß das es corona gibt, vergisst es aber auch wieder und spielt unbesorgt.

    Die 10 er Dame dreht am Rad.
    Normalerweise ist sie ein Bücherwurm und ist nicht aus ihrem Zimmer zu locken.
    Sie hört viel Radio und bekommt so natürlich viel mit.
    Seit ein paar tagen verändert sie sich massiv.

    Was machen wir?
    Wo gehen wir hin?
    Ich will was machen.
    Ich will nicht zu hause bleiben.

    So kenne ich sie nicht.
    Wir wohnen ländlich, kein Problem, wir können spazieren gehen ohne Leute zu treffen.
    Sie fordert aber permanent Aktivitäten die eher mit vielen Menschen verbunden sind, das ist gerade für sie völlig untypisch.
    Meine Kinder freuen sich über Coronaferien, wir haben viele Pläne was wir gemeinsam tun wollen.
    Mein Mann und ich haben wenig Ängste und haben ihnen erklärt, dass social distancing Ältere und immungeschwächte Personen schützt und Corona für uns selber keine Bedrohung darstellt.

    Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

  8. #38
    Avatar von elke75
    elke75 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Zitat Zitat von *Rumkugel* Beitrag anzeigen
    Der 12 er weiß das es corona gibt, vergisst es aber auch wieder und spielt unbesorgt.

    Die 10 er Dame dreht am Rad.
    Normalerweise ist sie ein Bücherwurm und ist nicht aus ihrem Zimmer zu locken.
    Sie hört viel Radio und bekommt so natürlich viel mit.
    Seit ein paar tagen verändert sie sich massiv.

    Was machen wir?
    Wo gehen wir hin?
    Ich will was machen.
    Ich will nicht zu hause bleiben.

    So kenne ich sie nicht.
    Wir wohnen ländlich, kein Problem, wir können spazieren gehen ohne Leute zu treffen.
    Sie fordert aber permanent Aktivitäten die eher mit vielen Menschen verbunden sind, das ist gerade für sie völlig untypisch.
    Der 13jährige ist nimmt es bisher gut auf.
    Klar fehlt im sein Fußball jetzt schon und er vermisst Schule und Freunde.
    Im Moment darf er noch mit seinem BMX raus.
    Wenn das nicht mehr geht, wird es schon schwere für ihn.
    Und er bangt natürlich um seine Jugendweihe.

    Die 10jährige hat es schwerer.
    Sie vermisst auch ihr Fußballtaining. Aber noch mehr ihre Klassenkameraden. Immerhin haben die ihr letztes Schuljahr miteinander. Auf ihre erste Klassenfahrt hat sie sich sehr gefreut. Ebenso auf den Klassenausflug nach Dresden. Beides soll zwar erst im Mai bzw Juni sein, aber steht natürlich in den Sternen.
    Und dann darf sie auch nicht zu Oma und Opa (nur dort hat sie ein bestimmtes Computerspiel)
    Sie ist eh ein Kind, was ungern nur zu Hause ist, will immer viel raus. Was unternehmen, sich bewegen.
    Das werden harte Wochen für sie.
    Wir haben keinen Garten...

    Wenn die beiden jetzt 5 Wochen zu Hause bleiben, während wir arbeiten, dann fliegen hier sicher oft die Fetzen. Sie sind im Moment eh schon wie Hund und Katze. Etwas Bedenken hab ich da schon.

  9. #39
    Alina73 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Tochter und ich waren krank und sind grade noch mit gesundwerden beschäftigt. Corona ist da grade eher "nebenher". Sohn war ja lange krank und ist es dadurch gewohnt, viel zu Hause zu sein. Der hat sich gleich voller Begeisterung auf die zugeschickten Aufgaben der Lehrerinnen gestürzt, die bereits freigestellt waren. Wir waren ja lange auch durch die Krankheit meines Sohnes wie isoliert- schade für uns ist eigentlch nur, dass sich der Zustand für uns jetzt wo es dem Sohn besser geht erstmal nicht ändert. Ich bin von daher gelassen, was die nächsten Wochen anbelangt- ich kenne das schon zur Genüge, aber diesesmal bin ich nicht ständig im Angsmodus. Und die Kinder kennen das quasi auch schon. Ansonsten haben wir nen großen Garten und können auch gut raus. Das Haus ist auch groß, wir können uns also auch gut aus dem Weg gehen. Zu tun haben wir auch genug- miteinander, wenn wir wollen (wir spielen gern gemeinsam), oder ohne einander (wir können uns auch gut selber beschäftigen). Betrifft Kinder und Erwachsene.

    Zitat Zitat von *Rumkugel* Beitrag anzeigen
    Der 12 er weiß das es corona gibt, vergisst es aber auch wieder und spielt unbesorgt.

    Die 10 er Dame dreht am Rad.
    Normalerweise ist sie ein Bücherwurm und ist nicht aus ihrem Zimmer zu locken.
    Sie hört viel Radio und bekommt so natürlich viel mit.
    Seit ein paar tagen verändert sie sich massiv.

    Was machen wir?
    Wo gehen wir hin?
    Ich will was machen.
    Ich will nicht zu hause bleiben.

    So kenne ich sie nicht.
    Wir wohnen ländlich, kein Problem, wir können spazieren gehen ohne Leute zu treffen.
    Sie fordert aber permanent Aktivitäten die eher mit vielen Menschen verbunden sind, das ist gerade für sie völlig untypisch.

  10. #40
    Gast Gast

    Standard Re: Wie reagieren eure Kinder....

    Meine Tochter (20) hat bis gestern noch ihr normales Leben gelebt, Bars und Weggehen so oft wie möglich und alle möglichen Leute geküssst zur Begrüssung.
    Jetzt sind ja alle Bars zu und sie hat es begriffen, wir haben ihr noch mal ins Gewissen geredet. Sie wird sih zurückhalten, vor allem körperlich.
    Der Sohn (15) findet es cool nicht in die Schule zu gehen. Ich glaube, der findet das alles ziemlich spannend und denkt, er lebt gerade im Walking Dead. Er ist sehr informiert über alles.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •