Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 109
Like Tree123gefällt dies

Thema: Schulschließung als Chance? Einschulen direkt in Klasse 2?

  1. #1
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    12.389

    Standard Schulschließung als Chance? Einschulen direkt in Klasse 2?

    ...ich les hier grad, dass viele hier nicht davon ausgehen, dass die Schule nach Ostern weitergeht.
    Wenn dem wirklich so sein sollte, kam mir grad so in den Sinn, könnte das für uns eine günstige Möglichkeit bieten, meine Jüngste nach den Sommerferien direkt in die 2. Klasse einzuschulen.
    Dann bestünde zumindest das Problem nicht, dass sie in eine bereits eng zusammengewachsene Klasse neu dazukommt...
    Immerhin müssten alle sich erst wieder etwas eingewöhnen und auch das Level wäre dann wohl recht unterschiedlich, so dass da sicherlich erstmal auch wiederholt würde, was den Einstieg sicher erleichtert.

    Wir hatten ja letztes Jahr schon über eine frühere Einschulung nachgedacht, es dann aber nicht gemacht, weil es an der uns gut bekannten Wunschschule (der der großen Schwester) wegen bereits zu voller Klassen nicht geklappt hätte und es alles etwas überstürzt hätte passieren müssen.
    Inzwischen bin ich überzeugt, dass sie in der 1. Klasse völlig problemlos klargekommen wäre, auch an der etwas fordernderen, uns noch unbekannten Schule, wo ich es ungern so überstürzt hätte machen wollten.

    Ich denke momentan, sie passt nicht nur kognitiv zu höchstgrößeren Altersklasse - da ist sie ohne tägliche Beschulung in Lesen und Rechnen momentan mindestens auf dem selben Level wie ihr eineinhalb Jahre älterer Freund, der an der besagten Schule eingeschult wurde. (Ihr neustes "Hobby": Kurze Worte rückwärts lesen. Auswendig, also ohne das Wort wirklich zu sehen.)
    Auch körperlich (Größe, Motorik) passt sie zu den aktuellen Erstklässlern. (125 cm groß!)
    Und auch als Spielpartner ist sie an ältere Kinder gewohnt und bevorzugt diese meist.

    Einziges mögliches Problemfeld sehe ich bei der Feinmotorik. Da ist sie meiner Einschätzung nach zwar gut dabei (schreibt, Großbuchstaben), malt, bastelt, schneidet, stickt, spielt Geige), aber zumindest beim Malen finde ich, ist sie nicht ganz so weit voraus wie in den anderen Bereichen. (Wobei ich da evtl auch zu sehr mit der zeichnerisch begabten Schwester vergleiche, die in dem Alter einfach sehr viel besser, gemalt hat.)
    Also das einzige Problem bei Einschulung direkt in Klasse 2 sähe ich - natürlich als Laie - beim Schreiben.
    Wobei sie echt geduldig und fleißig ist (merke ich täglich beim Instrument) und das wohl gut durch Üben ausgleichen könnte.
    Ihre Frustrationstoleranz und Verträglichkeit ist - nicht nur meiner Einschätzung nach - ungewöhnlich gut.

    Ist es naiv zu glauben, dass die Schule sie bspw probehalber einfach am Anfang 4 Wochen in die zweite Klasse setzen könnte?
    Oder kennt ihr solche Beispiele?
    (Aktuell kann ich die Schule nicht direkt fragen, die sind anderweitig beschäftigt. Voraussichtlich habe ich Ende Mai einen Termin. Ersatzweise für den, den ich eigentlich letzten Mittwoch gehabt hätte.)

    Hat hier jemand sein Kind direkt in Klasse 2 eingeschult oder kennt so eine Geschichte? Wie lief das, hat das funktioniert?

    An der Klassengröße würde es übrigens nicht scheitern, aktuell sind in der betreffenden Schule 24 Kinder pro Klasse, in nächsten Schuljahr werden es 25-26 Kinder sein, sagte die Direktorin neulich am Telefon.
    Also da wäre in den 2. Klassen immerhin noch "Luft"...
    Wenn die Schule das machen würde, könnte sie evtl. ja sogar in die Klasse vom Freund. Deren Lehrerin ist eine Bekannte aus meiner Kindheit und ganz sicher eine sehr liebe Lehrerin...
    Sie könnte ggf jetzt sogar die Homeschoolingaufgaben vom Freund einfach schonmal mit machen.

    Los werft mich mal zu mit Anmerkungen, Erfahrungen etc. Vielleicht bin ich ja auch auf dem Holzweg und es ist eine total doofe Idee?!
    Oder doch eine Chance?

    @Grundschullehrer:
    Was müsste sie denn für so einen Versuch können außer Lesen und Rechnen?
    (Vorlesen wie gesagt kann sie Sätze noch nicht flüssig, aber verstehendes Lesen - "Male die Hose rot aus!" - ist kein Problem); Rechnen tut sie schon ganz gut, tw im 100er Bereich, Multiplizieren (5x5 u.ä.) kann sie auch, auch dividieren im 20er Bereich klappt ganz gut, selbst im Bruchrechnen versucht sie sich)
    Was müsste man sich ggf noch anschauen? Wo müsste sie was nachholen?

  2. #2
    Foxlady_ ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    3.946

    Standard Re: Schulschließung als Chance? Einschulen direkt in Kasse 2?

    Heiliger Bimbam! Bist du wieder weit vorgerannt. Es weiß noch niemand wie lange das dauert, wie das wird und was sich umsetzen lässt. NIEMAND. Nur lauter ungelegte Eier die die, die das entscheiden, letzten Endes nicht interessiert.
    tufle, Francie, *Rumkugel* und 3 anderen gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von Makaria.
    Makaria. ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    13.12.2014
    Beiträge
    4.247

    Standard Re: Schulschließung als Chance? Einschulen direkt in Klasse 2?

    Hier ist Einschulung in die 2. Klasse offiziell nicht erlaubt, weswegen die GS1 es abgelehnt hat, K3 im Sommer (wie vom Kiga gewünscht und geplant) in die dann-noch-1.-Klsse einzugewöhnen und im Folgeschuljahr mit den schon bekannten Kindern in die 2. aufzunehmen.
    Sie kam dann in einer anderen GS in eine Mischklasse und wurde am 2. Tag offiziell in die 2. Klasse hochgestuft (was ich am Ende der 1. Woche erfuhr, als die Lehrerin mir sagte, sie bräuchte jetzt dringend das 2.-Klass-Schulmaterial )
    Die beiden Großen kamen direkt in die 2. Klasse, weil sie im Ausland in einer Sonderform (als Kindergarten-Ersatz) gewesen waren, was die Schule dann als "dort 1. Klasse" gewertet hat großzügigerweise.
    Funktioniert hat es bei allen drei insofern gut, als die Langeweile dann irgendwie zu handhaben war (sie waren alle drei deutlich weiter als die 2. Klässler bei Einschulung), und es sozial einigermaßen passt (besser als bei den Gleichaltrigen), auch da ging es mit noch Älteren noch besser, aber das wäre uns zu viel Abstand gewesen. Die drei Jahre Grundschule haben alle gut überstanden im Rückblick. Einfach war es nie, für uns aber der beste Kompromiss zwischen Entwicklungsstand und biologischem Alter. (alle drei sind 2 Jahre jünger; K1 und K2 jetzt 12. Klasse, K3 10. Klasse)


    Lesen und Rechnen ist in meinen Augen überhaupt nicht entscheidend, sondern: Arbeitsaufträgen folgen, Geduld haben, sich langweilen können und Aufträgen auch dann folgen, wenn sie nicht interessant sind; sich nicht entmutigen lassen, wenn etwas nicht gleich klappt, auch ohne 1:1 Zuwendung wie zu Hause; vor allem aber zu den Älteren sozial-emotional besser passen als zu den Gleichaltrigen.

    Wenn Du was nachholen bzw. gezielt vorlernen musst, läuft in meinen Augen was falsch.

  4. #4
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    12.389

    Standard Re: Schulschließung als Chance? Einschulen direkt in Kasse 2?

    Zitat Zitat von Foxlady_ Beitrag anzeigen
    Heiliger Bimbam! Bist du wieder weit vorgerannt. Es weiß noch niemand wie lange das dauert, wie das wird und was sich umsetzen lässt. NIEMAND. Nur lauter ungelegte Eier die die, die das entscheiden, letzten Endes nicht interessiert.
    Heiliger Bimbam - letztes Jahr war ich mit allem zu spät dran. Sonst hätte sie nämlich in die Wunschschule eingeschult werden können und wäre jetzt 1 Klässlerin.
    Und wie gesagt - die Heimaufgaben wären eine echte Chance, sie auf eine Einschulung in Klasse 2 vorzubereiten. Sie sitzt ja eh wie alle andren Kitakinder zu Hause und freut sich über Beschäftigung.

  5. #5
    Foxlady_ ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    3.946

    Standard Re: Schulschließung als Chance? Einschulen direkt in Kasse 2?

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Heiliger Bimbam - letztes Jahr war ich mit allem zu spät dran. Sonst hätte sie nämlich in die Wunschschule eingeschult werden können und wäre jetzt 1 Klässlerin.
    Und wie gesagt - die Heimaufgaben wären eine echte Chance, sie auf eine Einschulung in Klasse 2 vorzubereiten. Sie sitzt ja eh wie alle andren Kitakinder zu Hause und freut sich über Beschäftigung.
    Warst du dir nicht selbst unsicher und wolltest mal einschulen und mal nicht? Und dieses Jahr hat mit der Problematik vom letzten erstmal nichts zu tun. Und wenn du glaubst was vorher lernen zu müssen, dann ist dein Kind wohl noch immer nicht schulreif. Makaria hat es im letzten teil sehr gut erklärt.

  6. #6
    Avatar von Toffi
    Toffi ist offline ***********
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    4.679

    Standard Re: Schulschließung als Chance? Einschulen direkt in Kasse 2?

    Wenn eine Früheinschulung nicht unununbedingt sein muss, weil das Kind sonst komplett vor Langeweile und Unterforderung eingeht, dass lass es. Wirklich.
    Meine Kinder sind beide hb getestet und regulär beschult.

    Spätestens im Gymnasium bist Du dann froh, dass Du es nicht gemacht hast.
    *Rumkugel* gefällt dies

  7. #7
    Avatar von Makaria.
    Makaria. ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    13.12.2014
    Beiträge
    4.247

    Standard Re: Schulschließung als Chance? Einschulen direkt in Kasse 2?

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Heiliger Bimbam - letztes Jahr war ich mit allem zu spät dran. Sonst hätte sie nämlich in die Wunschschule eingeschult werden können und wäre jetzt 1 Klässlerin.
    Und wie gesagt - die Heimaufgaben wären eine echte Chance, sie auf eine Einschulung in Klasse 2 vorzubereiten. Sie sitzt ja eh wie alle andren Kitakinder zu Hause und freut sich über Beschäftigung.
    Ich wiederhole mich: Wenn Du da gezielt was vorbereiten musst/willst, lass es.
    Wenn sie von sich aus den Kram versteht und kann (alleine!), ist die Situation anders.

    Dann würde ich an der Wunschschule einfach einschulen und kucken, was die Lehrer machen und wie sie auf die zukommen, ob eine Hochschulung sinnvoll und nötig ist.
    Foxlady_ gefällt dies

  8. #8
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist offline Mann ohne Eigenschaften
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    5.242

    Standard Re: Schulschließung als Chance? Einschulen direkt in Klasse 2?

    Wenn ich etwas in den ganzen Threads von dir gelernt habe: Es lohnt nicht die ellenlangen Eröffnungsbeiträge zu lesen.

    Letztlich erklärst du uns ja doch früher oder später, dass wir deine Kinder und deine Situation nicht richtig verstehen. Mach doch einfach, was du für richtig hälst. Was bringen dir diese Threads?

  9. #9
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    12.389

    Standard Re: Schulschließung als Chance? Einschulen direkt in Klasse 2?

    Zitat Zitat von Makaria. Beitrag anzeigen

    Lesen und Rechnen ist in meinen Augen überhaupt nicht entscheidend, sondern: Arbeitsaufträgen folgen, Geduld haben, sich langweilen können und Aufträgen auch dann folgen, wenn sie nicht interessant sind; sich nicht entmutigen lassen, wenn etwas nicht gleich klappt, auch ohne 1:1 Zuwendung wie zu Hause; vor allem aber zu den Älteren sozial-emotional besser passen als zu den Gleichaltrigen.
    Das passt alles.
    Zitat Zitat von Makaria. Beitrag anzeigen
    Wenn Du was nachholen bzw. gezielt vorlernen musst, läuft in meinen Augen was falsch.
    Auch nicht Schreiben? Das ist doch vor allem Übungssache...

  10. #10
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    12.389

    Standard Re: Schulschließung als Chance? Einschulen direkt in Kasse 2?

    Zitat Zitat von Toffi Beitrag anzeigen
    Wenn eine Früheinschulung nicht unununbedingt sein muss, weil das Kind sonst komplett vor Langeweile und Unterforderung eingeht, dass lass es. Wirklich.
    Meine Kinder sind beide hb getestet und regulär beschult.
    Und wie erging es ihnen - insbesondere in der ersten Klasse?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •