Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
Like Tree9gefällt dies

Thema: Dass man das erwachsenen Männern sagen muss... auch dünnhäutig

  1. #1
    Mistkaefer ist offline old hand
    Registriert seit
    25.01.2017
    Beiträge
    1.189

    Standard Dass man das erwachsenen Männern sagen muss... auch dünnhäutig

    Seit gestern ist der Schwager wieder Daheim (hier im Haus). Gerade steh ich am Bügelbrett, zischdampf, und konzentriere mich, dass kein Kind das Bügeleisen runterreißt oder sonstwie verunfallt. Steht der Schwager in der Wohnung. Huch.

    Zurzeit bin ich relativ häufig zu normaler Tageszeit nur teilbekleidet (Stillkind, gestern wurde ich durch Spuckangriff komplett durchnässt), dusche zu ungewöhnlichen Zeiten (wenns zeitlich halt reinpasst), und sitze bei offener Türe auf dem Klo, da der Kleine nun an die Klinke kommt.

    Ich ärgere mich, dass
    1.man erwachsenen Männern sagen muss, dass man nicht einfach so in Wohnungen geht, wo auch nicht Blutsverwandte wohnen. Wieso, hab doch geklopft.
    2. erwachsene Männer der Meinung sind, dass der Einbau einer richtigen Wohnungstüre unangebracht wäre. Wieso, er kommt doch nicht einfach so in die Wohnung.
    3. das Thema schon mal Thema war.
    4. ich wieder als unangenehme Person dastehe und ich in einer Situation bin, die ich selbst als unangenehm empfinde.
    5. ich weiß, selbstgewählte Situation. Selber Schuld.
    Wo sind die Helden hin?
    Sag, kann es sein, dass wir das selber sind?


    15er Herbstbub und 18er Sommerbub und die Eingeschlichene 02/20

  2. #2
    Avatar von skala_rachoni
    skala_rachoni ist gerade online Vom Meer
    Registriert seit
    12.01.2014
    Beiträge
    4.396

    Standard Re: Dass man das erwachsenen Männern sagen muss... auch dünnhäutig

    Zitat Zitat von Mistkaefer Beitrag anzeigen
    Seit gestern ist der Schwager wieder Daheim (hier im Haus). Gerade steh ich am Bügelbrett, zischdampf, und konzentriere mich, dass kein Kind das Bügeleisen runterreißt oder sonstwie verunfallt. Steht der Schwager in der Wohnung. Huch.

    Zurzeit bin ich relativ häufig zu normaler Tageszeit nur teilbekleidet (Stillkind, gestern wurde ich durch Spuckangriff komplett durchnässt), dusche zu ungewöhnlichen Zeiten (wenns zeitlich halt reinpasst), und sitze bei offener Türe auf dem Klo, da der Kleine nun an die Klinke kommt.

    Ich ärgere mich, dass
    1.man erwachsenen Männern sagen muss, dass man nicht einfach so in Wohnungen geht, wo auch nicht Blutsverwandte wohnen. Wieso, hab doch geklopft.
    2. erwachsene Männer der Meinung sind, dass der Einbau einer richtigen Wohnungstüre unangebracht wäre. Wieso, er kommt doch nicht einfach so in die Wohnung.
    3. das Thema schon mal Thema war.
    4. ich wieder als unangenehme Person dastehe und ich in einer Situation bin, die ich selbst als unangenehm empfinde.
    5. ich weiß, selbstgewählte Situation. Selber Schuld.
    Einmal ordentlich anbrüllen und mit Gewalt drohen, sollte das nochmal passieren.
    Ich fühle mit dir

    Nicht du bist unangenehm, sondern er, weil er es einfach nicht verstehen will.
    Die Türe abzuschließen, ist vermutlich keine Option? Sonst hättest du es ja schon getan.
    Zwutschgal gefällt dies
    Mit *2010

    θάλασσα μου

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Dass man das erwachsenen Männern sagen muss... auch dünnhäutig

    Ich versteh Dich.
    Beim Ex und mir war es damals der Schwiegervater, der mir mehrfach zu sehr in meine Privatsphäre eingedrungen ist.
    Der Ex hatte nur bedingt Verständnis, das hat mich noch zusätzlich geärgert.

  4. #4
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist gerade online Indoor-Germanin
    Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    43.451

    Standard Re: Dass man das erwachsenen Männern sagen muss... auch dünnhäutig

    Zitat Zitat von Mistkaefer Beitrag anzeigen
    Seit gestern ist der Schwager wieder Daheim (hier im Haus). Gerade steh ich am Bügelbrett, zischdampf, und konzentriere mich, dass kein Kind das Bügeleisen runterreißt oder sonstwie verunfallt. Steht der Schwager in der Wohnung. Huch.

    Zurzeit bin ich relativ häufig zu normaler Tageszeit nur teilbekleidet (Stillkind, gestern wurde ich durch Spuckangriff komplett durchnässt), dusche zu ungewöhnlichen Zeiten (wenns zeitlich halt reinpasst), und sitze bei offener Türe auf dem Klo, da der Kleine nun an die Klinke kommt.

    Ich ärgere mich, dass
    1.man erwachsenen Männern sagen muss, dass man nicht einfach so in Wohnungen geht, wo auch nicht Blutsverwandte wohnen. Wieso, hab doch geklopft.
    2. erwachsene Männer der Meinung sind, dass der Einbau einer richtigen Wohnungstüre unangebracht wäre. Wieso, er kommt doch nicht einfach so in die Wohnung.
    3. das Thema schon mal Thema war.
    4. ich wieder als unangenehme Person dastehe und ich in einer Situation bin, die ich selbst als unangenehm empfinde.
    5. ich weiß, selbstgewählte Situation. Selber Schuld.
    Hmmm... bei 1. bin ich zwiegespalten. Könnte er sich denn auch anders bemerkbar machen? Klingeln oder so?

    Bei Punkt 2 bin ich bei dir. Zumal er ja doch 'einfach so' in die Wohnung kommt.

    3. dann selbstredend auch

    4. das muss dir egal sein. Du willst deine Privatsphäre wahren, und wie es aussieht musst du dazu unangenehm werden. Ist dann halt so.

    5. Quatsch. Es stört dich, du versuchst es zu ändern. Ist doch ein guter Ansatz

  5. #5
    Mistkaefer ist offline old hand
    Registriert seit
    25.01.2017
    Beiträge
    1.189

    Standard Re: Dass man das erwachsenen Männern sagen muss... auch dünnhäutig

    Zitat Zitat von skala_rachoni Beitrag anzeigen
    Einmal ordentlich anbrüllen und mit Gewalt drohen, sollte das nochmal passieren.
    Ich fühle mit dir

    Nicht du bist unangenehm, sondern er, weil er es einfach nicht verstehen will.
    Die Türe abzuschließen, ist vermutlich keine Option? Sonst hättest du es ja schon getan.
    Klar ist zusperren eine Option, welche aber auch vergessen wird. Zumal ich nicht dachte, dass das nun wieder Thema wird.
    Wo sind die Helden hin?
    Sag, kann es sein, dass wir das selber sind?


    15er Herbstbub und 18er Sommerbub und die Eingeschlichene 02/20

  6. #6
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    77.833

    Standard Re: Dass man das erwachsenen Männern sagen muss... auch dünnhäutig

    Das kommt mir so bekannt vor. Bei mir ging es seinerzeit um Schwiegermutter, die mit eigenem Schlüssel am Ostersonntag um 0700 die Wohnung betrat und um den Stiefsohn, der auch unangemeldet mit eigenem Schlüssel gern um Mitternacht reinkam. Bin ich froh, dass die Geschichte sind!

  7. #7
    Legolas 3.0 ist offline Mal wieder da
    Registriert seit
    12.03.2020
    Beiträge
    1.592

    Standard Re: Dass man das erwachsenen Männern sagen muss... auch dünnhäutig

    Zitat Zitat von Mistkaefer Beitrag anzeigen
    Seit gestern ist der Schwager wieder Daheim (hier im Haus). Gerade steh ich am Bügelbrett, zischdampf, und konzentriere mich, dass kein Kind das Bügeleisen runterreißt oder sonstwie verunfallt. Steht der Schwager in der Wohnung. Huch.

    Zurzeit bin ich relativ häufig zu normaler Tageszeit nur teilbekleidet (Stillkind, gestern wurde ich durch Spuckangriff komplett durchnässt), dusche zu ungewöhnlichen Zeiten (wenns zeitlich halt reinpasst), und sitze bei offener Türe auf dem Klo, da der Kleine nun an die Klinke kommt.

    Ich ärgere mich, dass
    1.man erwachsenen Männern sagen muss, dass man nicht einfach so in Wohnungen geht, wo auch nicht Blutsverwandte wohnen. Wieso, hab doch geklopft.
    2. erwachsene Männer der Meinung sind, dass der Einbau einer richtigen Wohnungstüre unangebracht wäre. Wieso, er kommt doch nicht einfach so in die Wohnung.
    3. das Thema schon mal Thema war.
    4. ich wieder als unangenehme Person dastehe und ich in einer Situation bin, die ich selbst als unangenehm empfinde.
    5. ich weiß, selbstgewählte Situation. Selber Schuld.
    Wuuuhha- dem hätt ich so eine Föhnfrisur verpasst - geht gar nicht und das würd ich nochmal sehr deutlich machen !

  8. #8
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    77.833

    Standard Re: Dass man das erwachsenen Männern sagen muss... auch dünnhäutig

    Zitat Zitat von Jimmy.Gold Beitrag anzeigen
    Ich versteh Dich.
    Beim Ex und mir war es damals der Schwiegervater, der mir mehrfach zu sehr in meine Privatsphäre eingedrungen ist.
    Der Ex hatte nur bedingt Verständnis, das hat mich noch zusätzlich geärgert.

  9. #9
    Avatar von jingle
    jingle ist offline OREO-Keks-Gegnerin
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    29.659

    Standard Re: Dass man das erwachsenen Männern sagen muss... auch dünnhäutig

    Zitat Zitat von Mistkaefer Beitrag anzeigen
    Seit gestern ist der Schwager wieder Daheim (hier im Haus). Gerade steh ich am Bügelbrett, zischdampf, und konzentriere mich, dass kein Kind das Bügeleisen runterreißt oder sonstwie verunfallt. Steht der Schwager in der Wohnung. Huch.

    Zurzeit bin ich relativ häufig zu normaler Tageszeit nur teilbekleidet (Stillkind, gestern wurde ich durch Spuckangriff komplett durchnässt), dusche zu ungewöhnlichen Zeiten (wenns zeitlich halt reinpasst), und sitze bei offener Türe auf dem Klo, da der Kleine nun an die Klinke kommt.

    Ich ärgere mich, dass
    1.man erwachsenen Männern sagen muss, dass man nicht einfach so in Wohnungen geht, wo auch nicht Blutsverwandte wohnen. Wieso, hab doch geklopft.
    2. erwachsene Männer der Meinung sind, dass der Einbau einer richtigen Wohnungstüre unangebracht wäre. Wieso, er kommt doch nicht einfach so in die Wohnung.
    3. das Thema schon mal Thema war.
    4. ich wieder als unangenehme Person dastehe und ich in einer Situation bin, die ich selbst als unangenehm empfinde.
    5. ich weiß, selbstgewählte Situation. Selber Schuld.
    ist er zu besuch o. wohnt er generell mit in (euerm?) haus? ansonsten hast du ihn hoffentlich ordentlich zusammengeschissen?
    Zwutschgal gefällt dies

  10. #10
    Mistkaefer ist offline old hand
    Registriert seit
    25.01.2017
    Beiträge
    1.189

    Standard Re: Dass man das erwachsenen Männern sagen muss... auch dünnhäutig

    Ja, klingeln. Darum bat ich ja auch. Hat er nicht gemacht, weil es könnt ja die Kleine dadurch geweckt werden. Zumindest bissl mitgedacht
    Wo sind die Helden hin?
    Sag, kann es sein, dass wir das selber sind?


    15er Herbstbub und 18er Sommerbub und die Eingeschlichene 02/20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •