Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 127
Like Tree61gefällt dies

Thema: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

  1. #41
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Auch das ist wahr ... und aktuell im Krisenmanagement macht die EU auch keine gute Figur.
    Ich glaub, es ist gut, dass 'die' da momentan jedes Land allein wurschteln lassen. Es hat ja auch jedes Land andere Voraussetzungen. Aktuell wird ja hochgelobt, dass wir in D ein föderales System und kein zentralisiertes mit langen Wegen. Diesen Vorteil der EU darf man auch mal nutzen.

  2. #42
    Fimbrethil ist offline Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von Mamma.Mia Beitrag anzeigen
    Das denke ich mir auch.
    In Italien sind 100 Ärzte daran gestorben. Wenn die in der Zeit 100 Verkehrstote weniger haben, ist davon in einer Statistik nix zu sehen.
    Zustimmung, liken sieht so falsch aus.

  3. #43
    Avatar von event_horizon
    event_horizon ist offline Graph v. Ortho undercover

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Es geht darum, daß nicht alle gleichzeitig KRANK werden, weil sonst die Todesrate steigen würde aufgrund der Überlastung des Systems.

    Ob viele gleichzeitig oder nacheinander sterben, ist für diese Fragestellung egal.

    Jahrestodeszahlen als Vergleich sind sinnvoll, weil anzunehmen ist, daß viele der Corona-Todesopfer ohnehin in den nächsten Monaten gestorben wären (da die meisten alt und vorerkrankt sind).
    Sprich: die Sterberate in den nächsten Monaten könnte niedriger sein als in den Vorjahren, weil eben schon einige mit Corona gestorben sind. Und dann wären es aufs Jahr gerechnet nicht so viel mehr Tote als in den Jahren davor.

    Zitat Zitat von Alina73 Beitrag anzeigen
    Weil es bei Corona auch darum geht, dass wenn möglich nicht alle gleichzeitig krank werden und versterben und nicht "nur" darum, wieviele generell aufs Jahr hin gesehen versterben.

  4. #44
    Alina73 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von Mamma.Mia Beitrag anzeigen
    Das denke ich mir auch.
    In Italien sind 100 Ärzte daran gestorben. Wenn die in der Zeit 100 Verkehrstote weniger haben, ist davon in einer Statistik nix zu sehen.
    eben- von daher- was soll man mit diesen Zahlen. Sie dienen meiner Meinung nach vor allem zum relativieren- ala- seht doch mal- so viele sterben jedes Jahr, war also gar nicht so schlimm wie alle getan haben.

  5. #45
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von DasUpfel Beitrag anzeigen
    Ich glaub, es ist gut, dass 'die' da momentan jedes Land allein wurschteln lassen. Es hat ja auch jedes Land andere Voraussetzungen. Aktuell wird ja hochgelobt, dass wir in D ein föderales System und kein zentralisiertes mit langen Wegen. Diesen Vorteil der EU darf man auch mal nutzen.
    Das ist eine ganz andere Frage. Aber meine Meinung zur EU ist ohnehin: zurück zum gemeinsamen Wirtschaftsraum und dann ganz langsam und transparent an eine politischen Union arbeiten ... aber einer, die nicht nur den großen Wirtschaftsfischen dient, sondern den 500 Mio Einwohnern.
    DasUpfel und Alina73 gefällt dies.
    Нет худа без добра.

  6. #46
    Alina73 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Das ist eine ganz andere Frage. Aber meine Meinung zur EU ist ohnehin: zurück zum gemeinsamen Wirtschaftsraum und dann ganz langsam und transparent an eine politischen Union arbeiten ... aber einer, die nicht nur den großen Wirtschaftsfischen dient, sondern den 500 Mio Einwohnern.
    Da wäre ich auch sofort dafür.

  7. #47
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Das ist eine ganz andere Frage. Aber meine Meinung zur EU ist ohnehin: zurück zum gemeinsamen Wirtschaftsraum und dann ganz langsam und transparent an eine politischen Union arbeiten ... aber einer, die nicht nur den großen Wirtschaftsfischen dient, sondern den 500 Mio Einwohnern.
    Da sind wir wieder einer Meinung. Irgendwie wurde bei vielen Vereinfachungen 'vergessen', die auch fürs Fußvolk umzusetzen. Daran darf man gerne arbeiten.

  8. #48
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von Alina73 Beitrag anzeigen
    eben- von daher- was soll man mit diesen Zahlen. Sie dienen meiner Meinung nach vor allem zum relativieren- ala- seht doch mal- so viele sterben jedes Jahr, war also gar nicht so schlimm wie alle getan haben.
    Nein, dienen sie nicht. Man kann sie dazu missbrauchen. Aber die Übersterblichkeit ist eine wichtige Meßgröße, wenn man erkunden will, ob ein Ereignis X einen Einfluss auf die Gesamtsterblichkeit eines Zeitraums im Vergleich zu einem gleich langen Vorzeitraum hat (Im Coronafall würde man später für Deutschland das Jahr 2020 mit dem Jahr 2019 vergleichen, geht auch für kürzere Zeiträume, ist dann aber ungenauer.).
    rastamamma, event_horizon und Vertigo gefällt dies.
    Нет худа без добра.

  9. #49
    Alina73 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Nein, dienen sie nicht. Man kann sie dazu missbrauchen. Aber die Übersterblichkeit ist eine wichtige Meßgröße, wenn man erkunden will, ob ein Ereignis X einen Einfluss auf die Gesamtsterblichkeit eines Zeitraums im Vergleich zu einem gleich langen Vorzeitraum hat (Im Coronafall würde man später für Deutschland das Jahr 2020 mit dem Jahr 2019 vergleichen, geht auch für kürzere Zeiträume, ist dann aber ungenauer.).
    wissenschaftlich verstehe ich das schon, unlogisch finde ich es trotzdem. Man müsste ja gleiche Bedingungen vergleichen und das ist ja im besagten Falle nicht möglich. Die Sterblichkeit wäre ja ohne diese Maßnahmen vmtl. um ein vielfaches Höher und für mein Empfinden wäre es eben dann wirklich aussagekräftig. Generell vermute ich allerdings (und höre es auch teilweise schon im Umfeld)- dass das ja jetzt insgesamt wenn man die Zahlen anschaut doch alles nicht so schlimm sei. Und schon allein das finde ich schlimm- den vmtl. versteht es der größere Teil der Leute genau so.

  10. #50
    RaeMea ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von Alina73 Beitrag anzeigen
    eben- von daher- was soll man mit diesen Zahlen. Sie dienen meiner Meinung nach vor allem zum relativieren- ala- seht doch mal- so viele sterben jedes Jahr, war also gar nicht so schlimm wie alle getan haben.
    Corona-Todesfälle hat man doch sowieso getrennt erfasst (selbst wenn die Zahl nicht exakt abgrenzt, aber das ist bei anderen Todesursachen auch so).

    Es ist halt nunmal so, dass jeder sterben muss. Man kann Todesfälle nicht verhindern, sondern nur hinausschieben. Man weiß auch nicht pauschal, ob eine andere Todesursache für den Einzelnen die bessere Wahl gewesen wäre. Und dann sagt es eben schon etwas aus, ob statistisch signifikant mehr Leute gestorben sind oder nicht.

Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •